Seite drucken - Schieber im Vergaser festgeklebt - Ursache ?

BMW Einzylinder-Forum

ALLES RUND UM´S THEMA OLDIE-RESTAURATION => Benzin, Öle und andere Zusatzstoffe => Thema gestartet von: ewald am 09 August 2011, 18:35:13

Titel: Schieber im Vergaser festgeklebt - Ursache ?
Beitrag von: ewald am 09 August 2011, 18:35:13
Hallo,
als ich nach längerer Standzeit (1/2 Jahr) mein Gespann anwerfen wollte und am Gasgriff drehte, stellte ich fest, dass die beiden Schieber im Gehäuse in den Vergasergehäusen festsaßen. Nach dem Ausbau stellte ich fest, dass eine gelbliche, klebrige und pastenartige Substanz an den Schiebern, den Gehäusewänden und den Nadeln dafür verantwortlich waren. Nach Reinigung mit Bremsenreiniger flutschte alles wieder.
Jetzt würde mich interessieren, woher das klebrige Zeug gekommen ist. Ich tanke Super (E5). Gibt es einen Benzinzusatz, der die Bildung dieser Schmiere verhindert?
Gruß Ewald
Titel: Re: Schieber im Vergaser festgeklebt - Ursache ?
Beitrag von: berndr253 am 09 August 2011, 19:48:49
Benzin ist halt ein Gemisch von mehr oder weniger leicht flüchtigen Bestandteilen aus Kohlenwasserstoffen. Wie es der Name schon sagt sind die Bestandteile flüchtig - übrig bleiben dann halt die weniger leicht flüchtigen und die sind dickfüssig und verharzen auch schon mal. Hinzu kommen die Zusatzstoffe die dem Sprit beigemischt werden.
Fazit
Benzin ist grundsätzlich begrenzt lagerfähig (egal ob das E10, E5 oder SuperPlus ist).

Verhindern des "Festgehens" ist möglich indem der Sprit aus den Vergasern abgelassen wird und die beweglichen Teile mit WD40 oder Petroleum eingesprüht werden.

Bernd
Titel: Re: Schieber im Vergaser festgeklebt - Ursache ?
Beitrag von: Heiko am 09 August 2011, 19:50:24
Und...

wieso die beiden Schieber? Da ist nur einer drin! (Original)

Heiko
Titel: Re: Schieber im Vergaser festgeklebt - Ursache ?
Beitrag von: 4Taktix am 09 August 2011, 19:57:22
Hallo Ewald,

diese Schmiere kenne ich auch, aber 1/2 Jahr ist eigentlich recht kurz dafür.
Prüf mal Deinen Bezinsschlauch, bzw. erneuere den.
Saß bei mir nach über 10 Jahren fast zu mit diesem Zeug, so kam es auch bis in den Vergaser.
Ich verwende Polypropylenschlauch weil:
- wird auch nach Jahren nicht hart/brüchig
- ist matt-transparent, so dass man solchen Schmier oder z.B. Luftblasen sofort erkennt.

Gruß vom Sascha
Titel: Re: Schieber im Vergaser festgeklebt - Ursache ?
Beitrag von: Rütz am 09 August 2011, 20:03:37
Die Bildung dieser Harze wird meiner Erfahrung nach begünstigt, wenn der Vergaser sehr heiß wird.
Evtl. läßt sich hier die thermische Trennung verbessern (Hitzeschild, Fiber-Unterlegscheiben unter den Vergaserflanschschrauben, etc...)

Rütz
 :Frage:
...ist Polypropylen nicht von vornherein zu hart für "Schlauch", kenne das nur als "Rohr"...
Titel: Re: Schieber im Vergaser festgeklebt - Ursache ?
Beitrag von: 4Taktix am 09 August 2011, 21:37:01
...wird aber auch für Brustimplantate verwendet - "hart" ist also relativ  ;D
Titel: Re: Schieber im Vergaser festgeklebt - Ursache ?
Beitrag von: Oldtimerfahrer am 09 August 2011, 22:23:41
"hart" ist also relativ
Frag mal meine Frau  ::)

Gruß Rudi
Titel: Re: Schieber im Vergaser festgeklebt - Ursache ?
Beitrag von: ewald am 10 August 2011, 21:09:02
danke für eure Hinweise
Heiko: In der Tat 2 Vergaser (R 67/2)
Gruß Ewald
Titel: Re: Schieber im Vergaser festgeklebt - Ursache ?
Beitrag von: Peter am 11 August 2011, 07:28:17
deswegen immer vor dem Abstellen Benzinhahn  schließen und Motor so lange laufen lassen bis er von selber ausgeht. Heute bei dem biogepanschten Sprit wichtiger denn je! Bei längerer Standzeit mache ich sogar die Schrauben auf und lasse ev. Reste, die in dem Vergaser sind, auch noch ab!
Gruß Peter
Titel: Re: Schieber im Vergaser festgeklebt - Ursache ?
Beitrag von: Heiko am 11 August 2011, 09:03:47
Heiko: In der Tat 2 Vergaser (R 67/2)

Ach so!  ::)