BMW Einzylinder-Forum

ALLES RUND UM´S THEMA OLDIE-RESTAURATION => Diverses => Thema gestartet von: bmwglaeser am 24 März 2020, 07:42:46

Titel: Freundlicher Kurierdienst aus Glienicke-Nordbahn
Beitrag von: bmwglaeser am 24 März 2020, 07:42:46
Guten Morgen,
ich brauche etwas Hilfe:
Ich möchte einige Teile für eine Modellbahn, die in Glienicke-Nordbahn angeboten werden, kaufen. Der Verkäufer möchte aber nicht versenden.
Gibt es jemand in erreichbar Nähe, der die Sachen abholen und an mich versenden kann ?
Es geht um dieses Paket:
https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/lgb-eisenbahn/1352611259-249-7778.
Schon mal vielen Dank
Dirk
Titel: Re: Freundlicher Kurierdienst aus Glienicke-Nordbahn
Beitrag von: Andre.Hubein am 24 März 2020, 08:16:42
Icke!
Gruß aus Berlin
André
Titel: Re: Freundlicher Kurierdienst aus Glienicke-Nordbahn
Beitrag von: CarlBorgward am 24 März 2020, 08:27:57
Hallo Dirk.

Sowas hab ich auch noch im Keller und jemanden in der Bekanntschaft, der LGB sammelt.

Er hat mich darauf hingewiesen, dass man sich die alten Trafos genau ansehen muss. So, wie der aussieht, ist das noch ein 220 Volt Trafo, hier hat er mir gesagt, muss man aufpassen, dass man die Lok nicht überlastet, weil wir mittlerweile 230 Volt Netzspannung haben.

Dies nur als Tipp, genaues können hier bestimmt unsere elektrolurche sagen oder du findest was brauchbares im Netz.

Grüße Stefan
(https://uploads.tapatalk-cdn.com/20200324/9983733bc1e43a6daf0c38abb432e5e4.jpg)




Gesendet von iPhone mit Tapatalk Pro
Titel: Re: Freundlicher Kurierdienst aus Glienicke-Nordbahn
Beitrag von: bmwglaeser am 24 März 2020, 08:43:29
Sehr schön,
das Automodell im Hintergrund ist aber nicht 1:22.5 !?
Grüße
Dirk
Titel: Re: Freundlicher Kurierdienst aus Glienicke-Nordbahn
Beitrag von: bmwglaeser am 24 März 2020, 08:49:05
Icke!
Gruß aus Berlin
André
Super, ich melde mich, wenn ich mit dem Verkäufer gesprochen habe.
Grüße
Dirk
Titel: Re: Freundlicher Kurierdienst aus Glienicke-Nordbahn
Beitrag von: Krottenkopp am 24 März 2020, 08:55:09
Hallo,
Die Umstellung von 220 zu 230V fand ja statt weil grade nicht mit Problemen gerechnet werden mußte.
Und die Steigerung von ca 4,5% ist geringer als die damalige zulässige Netzschwankung von 10%.
Da stirbt die Lok eher den normalen Alterstod (wenn sie Glück hat) oder den Überlastungstod weil Junior seine gesamtes Hab und Gut auf den Wagons im Kreis Zirkeln ließ...
Ich würde mir da keine Sorgen machen.


Gruß Heiko/2
Titel: Re: Freundlicher Kurierdienst aus Glienicke-Nordbahn
Beitrag von: CarlBorgward am 24 März 2020, 09:56:59
das Automodell im Hintergrund ist aber nicht 1:22.5 !?

 ;D
Titel: Re: Freundlicher Kurierdienst aus Glienicke-Nordbahn
Beitrag von: 4Taktix am 24 März 2020, 10:03:05
Wenn da nicht per Überspannungsimpuls ( wie bei Märklin analog ) die Fahrtrichtung umgeschaltet wird und wenn nix digitales verbaut ist,
wird da nix passieren. ( Märklin digital mit sound ist da empfindlicher - habe mir schon 2 decoder mit altem analog-Trafo abgeschossen. )
@Dirk: Das ist ja ein absolutes Schnäppchen - da kommt man direkt ins Grübeln, das Hobby nochmal im großen Maßstab neu anzufangen  :D

Gruß,
Sascha
Titel: Re: Freundlicher Kurierdienst aus Glienicke-Nordbahn
Beitrag von: bmwglaeser am 24 März 2020, 12:04:51
Andre: Vielen Dank. Der Verkäufer kann jetzt doch versenden, deine Hilfe braucche ich erst mal nicht. Sollten "Inkassomassnahmen" wegen Nichtlieferung erforderlich sein, spreche ich dich noch mal an  8)
Sascha: Genau das mache ich z. Zt. Ich habe meine Anlage vor einigen Jahren leichtfertig verkauft, aber jetzt juckt es mir wieder in den Fingern. Das "Schnäppchen" ist jetzt doch ein bischen teurer, aber immer noch sehr günstig.
Grüße
Dirk
Titel: Re: Freundlicher Kurierdienst aus Glienicke-Nordbahn
Beitrag von: töff-töff am 24 März 2020, 12:21:59
zu einer möglichen Überlastung der Lok möchte ich noch bemerken, dass ich jahrelang meine Fleischmann-Lok, die ich Anfang der 60er zu Weihnachten bekommen hatte, mit einem 12V Trafo betrieben habe. Ich hab mich immer gewundert, warum die so viel schneller als meine anderen Lokomotiven war, bis ich dann irgendwann in einem Sammlerkatalog gelesen habe, dass die Lok für 4,5 V Batteriebetrieb ausgelegt ist. :D
Die Lok läuft übrigens immer noch.

ich denke mal, die LGB Motoren werden so kleine Spannungsspitzen auch verkraften.

Gruß, töff-töff schorsch
Titel: Re: Freundlicher Kurierdienst aus Glienicke-Nordbahn
Beitrag von: Schorsch am 24 März 2020, 14:35:33
Vielen Dank für die Erinnerung an alte Hobbys.

So was hab ich auch mal gemacht, Schiffsmodellbau, Funktionsmodelle.
Das werde ich wieder aufleben lassen, morgen wird der Keller aufgeräumt. Anbei Bilder, die Calypso ist noch lange nicht fertig.