BMW Einzylinder-Forum

ALLES RUND UM´S THEMA OLDIE-RESTAURATION => Unerklärliche Phänomene / Motor rumpelt & es qualmt ... => Thema gestartet von: big-tschenso am 03 August 2018, 14:13:15

Titel: Ruckeln bei Vollgas
Beitrag von: big-tschenso am 03 August 2018, 14:13:15
Hallo Leute,

ich habe immer noch das Ruckeln, wie wenn einer an meinen Hosenträgern zieht. Ich habe nun mal von Ute einen anderen FKR eingebaut. F steht nun ruhig im Schauloch.
Gestern bin ich dann mal, nachdem ich Petra getüvt habe ohne Mängel, etwas auf die Autobahn gefahren. Wenn ich den Gashahn ganz aufziehe, ist das Ruckeln da. Wenn ich dann etwas zurück drehe, ist das Ruckeln weg und Sie zieht durch. Bin dann auch laut Tacho auf die magische 100kmh Marke gekommen. Ist das Normal, oder muss ich da weiter abstimmen?

Gruß Tschenso
Titel: Re: Ruckeln bei Vollgas
Beitrag von: berndr253 am 03 August 2018, 14:18:45
Düsengröße einen Schritt vergrößern - dann sollte das weg sein
 Bernd
Titel: Re: Ruckeln bei Vollgas
Beitrag von: big-tschenso am 03 August 2018, 14:44:57
Sauber, das mach ich nacher gleich. ich gebe Bescheid :juhuu:
Titel: Re: Ruckeln bei Vollgas
Beitrag von: big-tschenso am 03 August 2018, 15:18:48
Hallo Bernd,

habe eben nachgeschaut. Habe aber schon ne 150er Düse drin.
Titel: Re: Ruckeln bei Vollgas
Beitrag von: rolf am 03 August 2018, 15:38:31
Synchronisieren...da du ja wahrscheinlich von der 51/3 redest ::)
Titel: Re: Ruckeln bei Vollgas
Beitrag von: Isemax2 am 03 August 2018, 16:11:51
51/3 hat 105er HD, bei 150er dürfte sie arge Schluckbeschwerden haben.

@ Tschenso: Welches Mopped ist denn gemeint?

Bei einer 250er ist die 150er auch zu groß, schau mal in das zur Maschine passende Handbuch, da stehen die Größen drin.

Isemax2
Titel: Re: Ruckeln bei Vollgas
Beitrag von: big-tschenso am 03 August 2018, 16:44:41
Ne, wir sind doch im Einzylinderforum, oder?
Ich meine Petra, 25/3

Gruß Tschenso
Titel: Re: Ruckeln bei Vollgas
Beitrag von: rolf am 03 August 2018, 16:57:16
Hars du nicht auch eine Einzylinder 25/2 ;D
Titel: Re: Ruckeln bei Vollgas
Beitrag von: Anulu am 03 August 2018, 17:56:12
Ne, wir sind doch im Einzylinderforum, oder?


 :lol: Als wenn dich das bis jetzt abgehalten hätte  :lol:



Und ich sag :" Mach mal Düse kleiner!" (Versuch mach kluch)

Letztes Jahr lief der TS mit dem provisorischem Luftansaugstutzen mit ner 150'er Top.
Diese Saison, gleicher Vergaser, gleiches Setup, neuer Ansaugstutzen (GLEICHER INNENDURCHMESSER UND LÄNGE!) ewig Hosenträger oben und der mittlere Drehzahlbereich war eine reine Katastophe!
Zündung ist perfekt. Also alles auf 0...
Bin jetzt bei 300ccm und 26'er Vergaser bei einer 125'er angelangt. Läuft fast perfekt. Werd noch mal die 120'er reindrehen und mich dann der Nadel und LL-Düse widmen...
Keine Ahnung was da passiert ist....


PS: Oder du machst den Luftfilter mal wieder auf bzw ziehst den etwas vom Stutzen  ;)
Titel: Re: Ruckeln bei Vollgas
Beitrag von: 4Taktix am 03 August 2018, 18:05:14
Moin Tschenso,
beiss Dich nicht an den Handbuchwerten fest - das ist lediglich eine Basis, wenn man garnichts weiss.
Eine 150er HD bei einer /3 mit Standardvergaser ( Bing 1/24/42 ) ist doch erst eine Nummer größer als Handbuch.
Wenn die Symptome dafür sprechen, kannst Du bedenkenlos eine 155er oder 160er fahren. Damit machst Du nichts kaputt!
Ich! würde direkt beide bestellen und durch Testfahrten die beste davon ermitteln.
Es ist nicht ausgeschlossen, dass Du dann noch eine Nummer größer brauchst.
Ich selbst habe in meiner /3 eine durch Testfahrten ermittelte 185er drin (Hundertfünfundachtzig), allerdings mit einem Louis-Zubehör-Lufi.
(ähnlich Uli's "Powerlufi" oder K&N )
Eine "zu große" HD richtet keinen Schaden an, schlimmstenfalls rußt die Kiste etwas und Du hast dann ggf. eine schwarze Kerze.
(Dann muss die HD aber schon vieeeel zu groß sein)
Eine "zu kleine" HD ist da viel gefährlicher, bei längeren Vollgasetappen kann der Motor zu heiss werden und ggf. einen Klemmer/Fresser produzieren.
Gruß
Sascha
Titel: Re: Ruckeln bei Vollgas
Beitrag von: big-tschenso am 03 August 2018, 18:54:48
Ich probier mal ne grössere. Vielleicht habe ich noch eine Daheim. Ansonsten bestelle ich mir nen Satz.
Ich werde es Euch miteilen was passiert ist.
Euch noch ein schönes, warmes WE

Gruß tschenso
Titel: Re: Ruckeln bei Vollgas
Beitrag von: rolf am 03 August 2018, 19:21:04
ich würde erstmal Manuels Tipps abarbeiten....Luftfilter zu weit aufgeschoben? Nicht ganz auf bzw. verdreckt....an die HD glaube ich nicht
Titel: Re: Ruckeln bei Vollgas
Beitrag von: cledrera am 03 August 2018, 19:39:45
Da hüpft was im Vergaser.
Titel: Re: Ruckeln bei Vollgas
Beitrag von: Anulu am 03 August 2018, 20:44:05
ich würde erstmal Manuels Tipps abarbeiten....Luftfilter zu weit aufgeschoben? Nicht ganz auf bzw. verdreckt....an die HD glaube ich nicht


„fühlt-sich-geehrt-Modus“ On
Titel: Re: Ruckeln bei Vollgas
Beitrag von: big-tschenso am 05 August 2018, 12:26:46
So Leute,
ein kleiner Zwischenbericht und es gibt Gutes zu berichten.
Gestern nach dem Geschäft gleich in die Garage und überlegt, was zu tun ist. Erst mal den Lufi runter (25/3 ;D) und durch einen neueren vom Zubehör ersetzt. Ganz drauf geschoben und zu. Ab auf die Autobahn und das ruckln war wieder da. Heim und lufi etwas zurück gesetzt und wieder auf die Autobahn. Siehe da, das Ruckeln war spührbar weniger geworden. Nach hause, und den Luffi nicht weiter zurück, der würde mir sonst ab fallen. Nun habe ich eine 145er Düse rei. Wieder Probefahrt und schau her, das Ruckeln war fasst ganz weg. Jetzt habe ich aber meine restlichen Düsen nicht gefunden, konnte also nicht weiter reduzieren. Ich habe aber eine Düsenlehre gefunden und habe mal nachgemessen. Da stimmt gar nichts über ein. Vielleicht stimmt auch die Lehre nicht. Jetzt habe ich mein Navi rangeschraubt, um zu sehen, was die Petra so bringt. Leider wieder nur so um die 95Kmh. Ist das denn ok so? Ich werde mir jetzt noch ein paar Düsen besorgen und weite probieren. Ich halte Euch auf dem Lauffenden.

Gruß Tschenso
Titel: Re: Ruckeln bei Vollgas
Beitrag von: Borgward am 05 August 2018, 12:31:54
eine Düsenlehre bringt dir bei den BING Vergasern eigentlich nix - die Düsenwerte beziehen sich auf eine Durchflussmenge und nicht auf den Lochdurchmesser
Titel: Re: Ruckeln bei Vollgas
Beitrag von: big-tschenso am 05 August 2018, 13:50:34
Ah Ha, dann kann das ja nicht stimmen. Danke.
Titel: Re: Ruckeln bei Vollgas
Beitrag von: OldsCool! am 05 August 2018, 16:40:33
Gestern nach dem Geschäft gleich in die Garage
:wc: :schrauber: :lol:
Titel: Re: Ruckeln bei Vollgas
Beitrag von: big-tschenso am 05 August 2018, 17:00:50
 ;D ;D
Titel: Re: Ruckeln bei Vollgas
Beitrag von: big-tschenso am 06 August 2018, 12:34:25
So, weiter gehts.
Gestern habe ich wieder Geschraubt. Hatte ja Zeit, denn ich hatte Schausonntag. Also, folgendes gemacht. Luffi aus dem Zubehör wieder runter gemacht. Nun habe ich den "Tuningluffi" vom Uli drauf geschraubt. Probefahrt und, Ruckeln war ganz weg :juhuu:. Jetzt dachte ich mir, probierste ne Grössere HD aus. War nicht gut, Ruckeln wieder etwas spürbar. Also, wieder die 145er rein. So, jetzt habe ich die Zündung nochmal fein justiert. F ganz unten im Schauloch und Düsennadel um ein Loch höher gehängt. Perfekt. Jetzt Probefahrt auf der Autobahn. 105kmh aufrecht sitzend :juhuu:.Weiter gefahren in den Schwarzwald. Petra lief perfekt. Als ich aber anhalten musste, ging das Standgas nicht mehr runter. Nachgeschaut und oho, der Deckel vom Vergaser hat sich aufwibriert. Also zugeschraubt und weiter. Jetzt fing ein Patschen an. Angehalten und die Nadel wieder ein Loch runter. Danach war das Patschen weg, hatte aber das Gefühl, sie läuft jetzt etwas schlechter. Bin aber alles in allem mit Petra zufrieden.
Jetzt hat halt die Ute nen Problem. Das alles habe ich mit Ihrem FKR realisiert. ;D
Meint Ihr, ich sollte noch eine HD kleiner versuchen und vielleicht dann die Nadel nochmal etwas höher setzen?
Gruß Tschenso
Titel: Re: Ruckeln bei Vollgas
Beitrag von: Anulu am 06 August 2018, 13:13:00
Ist doch schon mal recht positiv  :applaus:
Probiers aus: Versuch macht kluch ;-)
Titel: Re: Ruckeln bei Vollgas
Beitrag von: cledrera am 06 August 2018, 18:01:10
Jens,
Petra ist eine /3.
Alles genau nach Handbuch und die Fuhre läuft.

105 aufrecht sitzend ist ok.
Wenn du schneller willst, einfach die Ellbogen nach innen klappen.
Kein Scherz.
Titel: Re: Ruckeln bei Vollgas
Beitrag von: Isemax2 am 07 August 2018, 01:11:36
Zitat
Jens,
Petra ist eine /3.
Alles genau nach Handbuch und die Fuhre läuft.

Aber nur, wenn alles so wie original. Hab in meiner 25/3 den Tuningkolben u. das um 1/2 Zahn versetzte NW- Rad eingebaut. Läuft mit 135 HD wie der Teufel, mit 140er schon überfettet, gleiche Symptome wie bei Tschenso, leichter Gummibandeffekt, 145er voll zu fett, ruckelt heftig, dreht nicht aus. Hab die 135 dann leicht aufgerieben, dreht nicht mehr so locker aus, ist mir aber sicherer. Mehr als 105 läuft meine auch nicht, aber erreicht sie recht schnell, auch im bergigen Geläuf aufwärts geht's viel zügiger voran. Zündung wurde vorher eingestellt, abgeblitzt u. während der Düsenanpassung nicht verändert.

@Tschenso: Mit kleinerer Düse aufpassen u. das Kerzenbild im Auge behalten, vorsichtig rantasten, im Zweifel etwas fetter, zu mager geht nicht lange gut. Versuch mal 140er, der Sprit ist heute nicht mehr so dickflüssig wie früher, der Durchfluss ist daher bei gleicher Düsengröße höher, deshalb hast Du bei 145 schon einen schlechteren Lauf, 150 er geht wie man sieht gar nicht.
Das ganze gilt natürlich nur bei einwandfreier Zündung u. Fliehkraftversteller, wenn Du Komponenten von 2 Moppeds durchtauscht kann der Fehler mitwandern. Du hast bereits zündungs- u. vergaserseitig Änderungen vorgenommen, woran liegt es nun? Die andere scheint ja vorher gut gelaufen zu sein, sonst hättest Du den Versteller nicht getauscht. Bau zündungsseitig mal alles wieder zurück, stell den Kontaktabstand u. ZZP korrekt ein u. probier dann noch mal. Gerade bei Zündung u. Vergaser eine Fehlerquelle eindeutig ausschließen, ansonsten drehst Du Dich im Kreis.

Isemax2
Titel: Re: Ruckeln bei Vollgas
Beitrag von: Tino am 07 August 2018, 07:38:12
@Tschenso: Mit kleinerer Düse aufpassen u. das Kerzenbild im Auge behalten, vorsichtig rantasten, im Zweifel etwas fetter, zu mager geht nicht lange gut. Versuch mal 140er, der Sprit ist heute nicht mehr so dickflüssig wie früher, der Durchfluss ist daher bei gleicher Düsengröße höher, deshalb hast Du bei 145 schon einen schlechteren Lauf, 150 er geht wie man sieht gar nicht.
Das ganze gilt natürlich nur bei einwandfreier Zündung u. Fliehkraftversteller, wenn Du Komponenten von 2 Moppeds durchtauscht kann der Fehler mitwandern. Du hast bereits zündungs- u. vergaserseitig Änderungen vorgenommen, woran liegt es nun? Die andere scheint ja vorher gut gelaufen zu sein, sonst hättest Du den Versteller nicht getauscht. Bau zündungsseitig mal alles wieder zurück, stell den Kontaktabstand u. ZZP korrekt ein u. probier dann noch mal. Gerade bei Zündung u. Vergaser eine Fehlerquelle eindeutig ausschließen, ansonsten drehst Du Dich im Kreis.

Isemax2

Das Kerzenbild sollte nie der primäre Indikator sein für die Düsenwahl. Die erzielbare Endgeschwindigkeit ist der richtige Indikator. Dann wählt man noch die passende Kerze mit der richtigen Freibrenntemperatur. Danach ist das Kerzenbild nur noch die Anzeige dafür, ob sich etwas an der gefundenen optimalen Vergasereinstellung oder am Motorzustand geändert hat.
Steht alles in Mairs "Kraftrad" und Hertwecks " Besser machen".
Man kann auch mit einem schönen Kerzenbild sich die falsche Düsengröße erfahren.

Wenn man nicht gerade ethanolfreien Sprit tankt, dann muss die Düse etwas größer gewählt werden.
Meine Fahrzeuge sind alle für Super E5 bedüst.
Ich habe da keine Kopfprobleme mit. Schließlich hatten wir im Norden in den 1930ern auch schon Kartoffelschnapssprit zur Steigerung der Klopffestigkeit. BMW hat seine Produkte für ganz Deutschland angeboten egal wie der Sprit sich zusammensetzte und die Nachkriegs-BMWs haben in Sachen Brennraum- und Vergasertechnik keinen technologischen Sprung gemacht, der sie ethanolunverträglich werden ließ.
Gruß Tino
Titel: Ruckeln bei Vollgas
Beitrag von: Anulu am 07 August 2018, 07:48:13
Heisst also für mich :Damit wo der Bock am
besten zieht und  am saubersten fährt ist die Düse richtig?

Wäre es denn nicht trotzdem theoretisch möglich das er rennt wie die Feuerwehr und ich dabei den Motor sauer fahre?

Ich meine mich zu erinnern das Hertweck (seinerzeit!) schrieb: „Optimale Düsengrösse erfahren und zur Sicherheit ein (oder waren es ein pasr?) paar Punkte grösser.“

Korrigiert mich falsch es quatsch ist.
Titel: Re: Ruckeln bei Vollgas
Beitrag von: 4Taktix am 07 August 2018, 09:01:30
Eine Nummer - für 4-Takter. Beim Hertweck immer drauf achten, ob er grade von 2-Taktern oder 4-Taktern spricht.

Gruß,
Sascha
Titel: Re: Ruckeln bei Vollgas
Beitrag von: big-tschenso am 07 August 2018, 12:01:12
Hallo Leute,
hier mal mein jetziges Setup. Damit fährt Petra schon sehr zufriedenstellend. Tuningkolben + Nockenwellenrad von U aus F. Zündung auf F ganz unten im Schauloch. Steht dort stabil, dank Utes FKR. Unterbrecher 0,4mm.
145er Hauptdüse. Düsennadel auf 2tem Loch von oben. 105kmh aufrecht sitzend, bei 96kg und 1,84m. Kerzenbild Rehbraun. Zündkerze, keine Ahnung.
Ich werde jetzt mal noch ne 140er Düse ausprobieren, vielleicht auch dann noch 135er.

Gruß Tschenso


Titel: Re: Ruckeln bei Vollgas
Beitrag von: big-tschenso am 09 August 2018, 10:35:26
Hallo Tino und Isemax,

was habt Ihr denn für eine Zündkerze verbaut?

Gruß Tschenso
Titel: Re: Ruckeln bei Vollgas
Beitrag von: 4Taktix am 09 August 2018, 22:37:54
Kerzenbild Rehbraun. Zündkerze, keine Ahnung.
Ich werde jetzt mal noch ne 140er Düse ausprobieren, vielleicht auch dann noch 135er.
Rehbraun ist doch gut. Ansonsten Bosch W4AC oder W5AC, mal nach Vergleichslisten suchen, was einer W 240 T1 entspricht, mit passendem Gewinde (Länge und Dm)
Tschenso, Du hast aber schon mitbekommen, dass Du mit der größten HD, mit der sie gerade noch nicht langsamer wird, richtig liegst ?
Sogar "am Richtigsten" ! Im Zweifel immer die größere.

Gruß,
Sascha
Titel: Re: Ruckeln bei Vollgas
Beitrag von: Herculestom am 10 August 2018, 06:24:24
Zitat
dass Du mit der größten HD, mit der sie gerade noch nicht langsamer wird, richtig liegst ?
Sogar "am Richtigsten" ! Im Zweifel immer die größere.

Absolut korrekt. Da liegst Du auf der sicheren Seite. Funktioniert bei 4-Taktern. 2-Takter brechen bei zu großen Düsen leistungsmäßig eher zusammen. Weiß nicht warum, ist aber so.
Titel: Re: Ruckeln bei Vollgas
Beitrag von: big-tschenso am 10 August 2018, 11:19:13
Klar, habe ich auf dem Schirm. Jetzt hole ich mir noch eine neue Zündkerze und dann glaube ich, bin ich durch.

Gruß Tschenso
Titel: Re: Ruckeln bei Vollgas
Beitrag von: big-tschenso am 17 August 2018, 10:30:04
So leute,
gestern nochmal getestet.  :juhuu: :juhuu: :juhuu: Kein geruckel mehr, durchzug in allen Lagen, 110kmh auf der Autobahn.
Jungs, zieht Euch Warm an, der Edersee kommt.
Jetzt muss ich nur noch schauen, ob das alles auch mit meinem FKR funktioniert und dann bekommt die Ute Ihren wieder zurück.
Gruß Tschenso
Titel: Re: Ruckeln bei Vollgas
Beitrag von: 4Taktix am 17 August 2018, 10:51:57
Moin Tschenso,
110 nach Tacho ? Oder nach Navi ?

Gruß,
Sascha
Titel: Re: Ruckeln bei Vollgas
Beitrag von: cledrera am 17 August 2018, 11:13:35
.... mit Hänger für die Kaffeemaschine.
Titel: Re: Ruckeln bei Vollgas
Beitrag von: big-tschenso am 17 August 2018, 12:05:00
He Leute,

mit Navi natürlich. ich mach doch hier keine falschen angaben. Ein bischen geduckt habe ich mich auch und es gieng nich berg ab.

Gruß Tschenso
Titel: Re: Ruckeln bei Vollgas
Beitrag von: big-tschenso am 17 September 2018, 11:39:07
Hallo Leute,
gestern ist mir was seltsames passiert. Ich habe meine Petra vollgetankt( leider ganz voll, mit überlaufen). Dann bin ich eine Runde gefahren und es hat wieder bei 85 kmh angefangen zu ruckeln. Unterwegs den Tankdeckel geöffnet, keine Verbesserung. Dann Pause bei einem Kumpel und ein Hefe getrunken.Lecker. Wieder auf den Bock drauf und weiter. Siehe da, die Petra hat wieder hochgezogen bis locker 100kmh.
An was kann das gelegen haben?

Gruß Tschenso
Titel: Re: Ruckeln bei Vollgas
Beitrag von: Heiko am 17 September 2018, 11:40:27
Dreck vor der Hauptdüse...?
Titel: Re: Ruckeln bei Vollgas
Beitrag von: Peter am 17 September 2018, 11:45:00
Wasser aus dem Tank - hätte ich noch im Angebot!
Titel: Re: Ruckeln bei Vollgas
Beitrag von: big-tschenso am 17 September 2018, 12:31:58
Ich probier eh nochmal ne grössere Hauptdüse aus, da wird das dann wieder gereinigt.
Wo soll denn das Wasser her kommen?
Na ja, jetzt geht es ja wieder. Mal sehen, ob sich das wieder ein mal einstellt.
Gruß Tschenso
Titel: Re: Ruckeln bei Vollgas
Beitrag von: Peter am 17 September 2018, 12:39:45
aus deinem Tank! Wenn Du es nachvollziehen möchtest, einfach mal 1/4 voll ein paar Wochen oder am besten Monate stehen lassen.... ;D irgendwann landet das Zeug dann auch in deinem Vergaser! Im Herbst wegen des Temperaturgefälles zwischen sehr warm und nachts kalt ideal zur Bildung von Kondenswasser! Also am besten für den Feldversuch draußen stehen lassen!
Titel: Re: Ruckeln bei Vollgas
Beitrag von: cledrera am 17 September 2018, 14:50:50
Kontrolliere ruhig auch einmal, ob du das Gaszugspiel am Vergaser nicht zu knapp hast.
Titel: Re: Ruckeln bei Vollgas
Beitrag von: big-tschenso am 18 September 2018, 11:54:08
Hallo Clemens und Peter,
ich werde diese Woche nochmal testen. Gebe dann Bescheid. Gaszugspiel ist ungefähr 3mm.
Was das Wasser angeht, ich trinke auch lieber Bier. Daher könnte ich es verstehen, wenn die Petra da kotzt ;D

Gruß Tschenso