Seite drucken - Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer

BMW Einzylinder-Forum

ALLES RUND UM´S THEMA OLDIE-RESTAURATION => Die Mechanik und ihre Tücken => Thema gestartet von: emm am 15 September 2004, 19:18:43

Titel: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer
Beitrag von: emm am 15 September 2004, 19:18:43
Um die Unterschiede Nachbau/Original am Beispiel von dem Teil für meine R25/3 einmal klar zu machen, habe ich meine zwei Töpfe mal so gut es ging vermessen und in der CAD ein Modell davon gemalt.

---------------------------------------------------------------------------------------------------
Nachtrag vom 21.07.05, weil in der BMW VMCA NEWS Vol. 2 No. 3 leider falsche Bilder zu sehen waren  :\'( :

ACHTUNG!!! Die folgenden Bilder geben das Innenleben des Original-Auspuffs der R25/3 nicht exakt wieder!!! Wie es wirklich aussieht haben wir erst später herausgefunden und das seht ihr HIER (http://www.bmw-einzylinder.de/forum/index.php?topic=1016.15) in meiner Antwort #19!
---------------------------------------------------------------------------------------------------

Das Original:

(https://bmw-einzylinder.de/forum/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fpeople.freenet.de%2Fsumabi%2Foriginal_cut.jpg&hash=1e2b39a1389fb177b9797af714d0d22f)

Allerdings: Ob das innenliegende Prallblech genau so aussieht, kann ich nicht sicher sagen, weil ich in das Teil nicht weiter hineingucken konnte und ich auch meinen guten Topf nicht zerlegen wollte, um genauer messen zu können. Wer mehr weiß, weil er eventuell mal einen Topf zerlegt hat oder das Innenleben besser kennt: Bitte melden, dann ändere ich das Modell entsprechend ab.


Der Nachbau sieht doch vom Aufbau etwas simpler aus:

(https://bmw-einzylinder.de/forum/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fpeople.freenet.de%2Fsumabi%2Fnachbau_cut.jpg&hash=d8dad06da51d7fc3046924ddeb557b4a)

Der (Nachbau-)Topf für die /0 bzw. /2 sollte innen gleich sein, nur läuft der dann in den Fischschwanz aus.


Sieht man sich den Töpfe von aussen an, kann man schon deutlich den Unterschied erkennen:


Original:

(https://bmw-einzylinder.de/forum/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fpeople.freenet.de%2Fsumabi%2Foriginal_aussen.jpg&hash=ed700d0f797ddbfb662912e740f9cc09)


Nachbau:

(https://bmw-einzylinder.de/forum/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fpeople.freenet.de%2Fsumabi%2Fnachbau_aussen.jpg&hash=68b826cfe6f52902a290bd1ce79095bb)


Gruß
Markus
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer R25/3
Beitrag von: Karl am 15 September 2004, 22:21:40
*WOW* - ich bin beeindruckt!  *staun*  *staun*

Ein DICKES  :respekt:  von mir (und von meinem Dad) für die 3D-Zeichnung!

Dank der Bilder ist nun alles klar!


Grüße,
Karl
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer R25/3
Beitrag von: mekgyver am 15 September 2004, 22:57:03
Klasse emm !!
es wird immer besser hier auf dem Forum.
Ich muß zugeben ich habe vor einiger Zeit, aus Unwissenheit, einen alten schrottigen Dämpfer entsorgt.  :kopfhau:
Habe ja noch den R51/3 Dämpfer, bei dem , zum letzten Edersee-Treffen, der Montageflansch sich verabschiedet hat. Den können wir sägen. Das Musterstück !
Gleichzeitig hätte ich gern ein Angebot über einen gebrauchten R51/3 Dämpfer links, den man noch vorzeigen kann, bevor ich den Alten zersäge, ich geh' dann nämlich her und repariere das Teil noch ... das muß doch nicht sein, Jungens, oder ?
Gruß mek
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer R25/3
Beitrag von: Rütz am 16 September 2004, 08:07:11
Vielleicht sollten wir die beiden Vertreter mal röntgen (könnte ich machen)?

Ich kann mir gar nicht vorstellen, daß da in der Mitte keine weiteren Bleche und Röhrchen sitzen. Das übliche Prinzip ist doch, daß die Abgase auf verschieden langen Wegen zum Ausgang finden.

Gruß Rütz
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer R25/3
Beitrag von: emm am 16 September 2004, 08:18:06
Hey, das ist ein Wort, Rütz! Da komme ich mal vorbeigebrummt, sobald meine Reglerpanne behoben ist.

Mach doch schon mal eine Durchleuchtung von deinem 27er Topf, dann kann ich den auch mal malen.

@Heiko: Hopp, baller mit Hoske mal zum Rütz, Foto machen. Dann wissen wir, was wirklich drin ist. Und nimm den Topf von der 26 mit!

Gruß
Markus
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer R25/3
Beitrag von: emm am 16 September 2004, 08:21:56
Vielleicht sollten wir die beiden Vertreter mal röntgen (könnte ich machen)?

Ich kann mir gar nicht vorstellen, daß da in der Mitte keine weiteren Bleche und Röhrchen sitzen. Das übliche Prinzip ist doch, daß die Abgase auf verschieden langen Wegen zum Ausgang finden.

Gruß Rütz


Der Nachbau ist übrigens wirklich so simpel! Das kann ich sicher sagen, weil sich bei mir beide Bleche im hinteren Teil eingefunden hatten und da vor sich hin geklötert haben!  :kopfhau:
Markus
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer R25/3
Beitrag von: Heiko am 16 September 2004, 09:01:48
Moin Jungs,

@Emm, das war gerade auch mein Gedanke...

... aber noch besser ich nehm den R 26 Topf und den R 27 Topf mit,
dann, öh, ach ja (guten morgen Herr Hecht) hast Du ja gerade geschrieben, Rütz hat ja Einen  :kopfhau:...

WANN?

Heiko
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer R25/3
Beitrag von: emm am 16 September 2004, 09:11:04
Öhm,

mir egal, nur nicht dieses WE, das ist dicht. Falls ich den Regler nicht rechtzeitig bekomme, muß eben wieder der Boxer herhalten...

Rütz, wann passt es dir?
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer R25/3
Beitrag von: Heiko am 16 September 2004, 09:14:27
Jo,

bei mir geht dann nächsten Dienstag, oder übernächstes Wochenende... oder unabhängig voneinander Emm

Heiko
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer R25/3
Beitrag von: emm am 20 September 2004, 09:24:40
So, weiter geht's in der Auspuffforschung!

Da ich die Dinger sowieso schon im EFD-Lab drin hatte, habe ich auch mal Abgas durchgepustet. Bei jedem Topf genau 10.41 l/s, das entspricht überschlägig gerechnet der Abgasmenge bei einer Drehzahl von 5000 1/min.

Jeder der beiden Schalldämpfer bekommt nun also genau 10.41 l/s durchgedrückt. Den Druck, der dafür notwendig ist, kann ich nach der Berechnung abfragen.

Original: 1173 Pa (Achtung! Änderung! Dieses Innenleben war eine Vermutung! Wie der Topf wirklich aussieht, gibt'S weiter hinten in den Antwort #19 und #26!!)

Nachbau: 1387 Pa, d.h. ca. 18% mehr als der Original-Topf!

Bilder von der Strömung im Innern der Kandidaten gibt's natürlich auch (jeweils Geschwindigkeit und Druck):


Nachbau

(https://bmw-einzylinder.de/forum/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fpeople.freenet.de%2Fsumabi%2Fnachbau_5000_ft_v.jpg&hash=99448b181671cfe674a82eb29cd8149c)
(https://bmw-einzylinder.de/forum/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fpeople.freenet.de%2Fsumabi%2Fnachbau_5000_ft_p.jpg&hash=f381dc99c10dd6534fc4211fa069d4ff)
(https://bmw-einzylinder.de/forum/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fpeople.freenet.de%2Fsumabi%2Fnachbau_5000_cp_v.jpg&hash=43a7cccd059101283687b1e20f30ff65)
(https://bmw-einzylinder.de/forum/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fpeople.freenet.de%2Fsumabi%2Fnachbau_5000_cp_p.jpg&hash=0ed402105eb2bb046515a53f3d032f75)


Original

(https://bmw-einzylinder.de/forum/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fpeople.freenet.de%2Fsumabi%2Foriginal_5000_ft_v.jpg&hash=81c857a4c8fd1e8839fa6d09e925092f)
(https://bmw-einzylinder.de/forum/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fpeople.freenet.de%2Fsumabi%2Foriginal_5000_ft_p.jpg&hash=d263c5a031de5f274e8dce3c66ce37a0)
(https://bmw-einzylinder.de/forum/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fpeople.freenet.de%2Fsumabi%2Foriginal_5000_cp_v.jpg&hash=bda26ae87363de136abb6c9d43484da9)
(https://bmw-einzylinder.de/forum/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fpeople.freenet.de%2Fsumabi%2Foriginal_5000_cp_p.jpg&hash=8c9b72a081ea8d76387280955aeb1c8d)


Gruß

Markus


Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer R25/3
Beitrag von: rolf am 20 September 2004, 09:31:39
OHA!!!
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer R25/3
Beitrag von: Karl am 20 September 2004, 10:02:37
*G*E*N*I*A*L*

Super Simulationen - ein Hoch auf unseren Simulanten   :respekt:



Zu den Bildern:
- wenn ich die Bilder richtig interpretiere, dann bedeutet das, dass die Nachbauendtöpfe für die Mülltonne sind ... ?
- wie würde das Strömungsverhältniss aussehen, wenn man die Prallbleche entfernen würde?

Grüße,
Karl
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer R25/3
Beitrag von: emm am 20 September 2004, 10:19:27
Nöö, für die Mülltonne nicht gerade, aber...

Worauf ich hinaus will:
Was für ein Loch (Durchmesser) muß in den Nachbau, damit der Druckverlust wenigstens auf das Niveau vom Original absinkt? Die Reflektionen im Dämpfer kann ich leider (noch) nicht darstellen, vielleicht ist irgendwann die Software so weit.

To be continued....
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer R25/3
Beitrag von: emm am 20 September 2004, 13:38:18
An alle Nachbau-Topf-Fahrer!

Ich habe noch mal ein ein wenig herumgerechnet:

Wenn ihr das mittlere 6er Loch in den Prallscheiben auf mindestens 10 mm aufbohrt, habt ihr den gleichen Druckabfall wie beim Original-Topf.
Wie die Kiste damit dann läuft und am Berg durchzieht, kann ich aber leider nicht vorhersagen. Aber es dürfte eigentlich nur besser werden.  ;)

Den Motor wirklich auf Krümmer-Dämpfer abzustimmen, wäre was für einen Motoren-Prüfstand. (Was meinst du, Rolf? ;D )

Gruß
Markus
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer R25/3
Beitrag von: rolf am 20 September 2004, 14:31:59
 ??? was du genau meinen???
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer R25/3
Beitrag von: odeon8 am 20 September 2004, 15:26:45
Zum Topf Thema:

ich war in derselben Klemme mit meinen Püffen:
Meine 344 ccm bliesen viel zu viel Abgas in den engen
/3 Schlund, dazu eine Schleicherwelle - alles in allem
völlig unbrauchbar.

Aus früheren Experimenten hab ich mir eine kleine
Vorrichtung gebaut, mit der man wenigstens
eine vergleichende Druckmessung durchführen kann:
Man nehme einen Staubsauger, der auch blasen kann und
leite den Luftaustritt in den Dämpfer.
An der Zuleitung bringe man einen kleinen Stutzen an,
auf dem ein mit Tintenwasser gefüllter,
U-förmig an einem Brett
aufgehängter durchsichtiger Plastikschlauch
sitzt. Nach Kennzeichnung der Null-Lage kann man die
verschiedenen Niveauunterschieder beim Reinblasen
anzeichnen. Innendurchmesser ca. 4 mm, Höhe des
"U"s ca. 400 mm. Aus früheren Zeiten weiss ich noch,
dass der Original R27 Topf die besten Resultate brachte
(der war allerdings furchtbar leise und auch zu klobig)
Auch ein R75/5 Topf ist nicht schlecht an einer /3.....

Die Vorrichtung hat sich über die Jahre gut bewährt,
läßt natürlich aber keine Resonanzmessungen zu.

Viel Erfolg beim Tunen   :D

Thomas

 :respekt: an emm: So eine Software könnt ich auch gebrauchen !
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer R25/3
Beitrag von: mekgyver am 20 September 2004, 18:19:28
Erstmal :  :respekt: an emm,
wär hätt's gedacht, was unsere Masch-bauer heute so drauf haben.
Habe bei den Nachbaudämpfern die roten Strömungsspitzen erkannt.
Das gibt wohl kräftige Oberwellen im Auspuff-Geräusch-Spektrum, sprich die klingen daher wohl nicht besonders gut .

Wenn Heiko bei mir vorbeikommen will, kann er 3 originale Töpfe mit zu Rütz nehmen : R25/2 R25/3 R51/3

Ansonsten ist die Landstrasse immernoch der billigste Prüfstand.

Weiter so Jungens, ich find's grundklasse !!
Gruß mek
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer R25/3
Beitrag von: emm am 20 September 2004, 20:37:45
Habe bei den Nachbaudämpfern die roten Strömungsspitzen erkannt.
Das gibt wohl kräftige Oberwellen im Auspuff-Geräusch-Spektrum, sprich die klingen daher wohl nicht besonders gut .

Nicht ganz, was ihr sehr ist nur eine eingefärbte Darstellung der Druck- und Geschwindigkeitsverhältnisse im Topf bei stationärer Strömung. Hat mit Schall überhaupt nix zu tun (die Software dafür gibt es ab 50k$). Was da drin wirklich bei pulsierenden Abgas-Druckstößen abgeht, kann ich erstmal nicht sichtbar machen.  Wenn ich irgendwo einen Verlauf des Druckes über der Zeit von so einem Auspuff-Puff finde, rechne ich den Spass noch mal time-dependent durch. Dazu muß ich aber alte Quellen an der Uni anbohren, dauert also noch 'n bißchen (wenn die überhaupt noch vorhanden sind, die Quellen...).

Wie gesagt, to be continued....

Markus
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer R25/3
Beitrag von: isie am 22 September 2004, 22:02:38
Hallo Markus,

DICKES Kompliment für die Darstellungen - klasse !

Schwer beeindruckt aber - NICHT überrascht über UNS Maschinenbauer ....

Gelle

Ingo




Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer R25/3
Beitrag von: emm am 30 September 2004, 09:50:36
Sooo, dank Rütz  :blumen: konnte ich jetzt das Innenleben von R25/3 Topf malen, wie es wirklich aussieht!

Abgefahren, was sich die Jungs da früher für eine Mühe gemacht haben, gelle?

Gruß
Markus

(https://bmw-einzylinder.de/forum/proxy.php?request=http%3A%2F%2Ffreenet-homepage.de%2Fsumabi%2Foriginal_r25-3_through.jpg&hash=a6ca0027539af6d0a81571bf8057715c)

(https://bmw-einzylinder.de/forum/proxy.php?request=http%3A%2F%2Ffreenet-homepage.de%2Fsumabi%2Foriginal_cut_2.jpg&hash=8218cb931a9959b88a09d64d08e3cd4c)
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer R25/3
Beitrag von: rolf am 30 September 2004, 10:41:26
Nochmals: OHA!!!
Kann denn der Rütz auch ein Bild von einem original 25/2 Dämpfer machen wenn ich ihn Markus (leihweise!!!!!) in die Hand drücke?
Hattet ihr nicht auch den 26 Dämpfer geröngt?
Wäre echt klasse mal alle Dämpfertypen so dargestellt zu bekommen.
Again: OHA;OHA!
Gruß
ein beeindruckter Rolf (was selten ist,... Schnauze, Heiko!)
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer R25/3
Beitrag von: Karl am 30 September 2004, 10:49:34
*sprachlos*

Ich finds einfach nur *GOIL*   ;D

PS.: Kann jemand auch mal einen /0-Endtopf ... nachbauen???  *BITTE*
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer R25/3
Beitrag von: rolf am 30 September 2004, 10:58:53
Ehe ich es vergesse, kann man auch die genauen Maße rausbekommen( D der Löcher, Länge des Kegels etc)?
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer R25/3
Beitrag von: Heiko am 30 September 2004, 11:12:29
Ne,

nicht Schnauze Heiko... ist auch unter anderem so gut geworden, weil ich dabei war  ;D ... passt auf, folgende Töpfe haben wir überprüft:

R25/2  (der ist der Knaller von innen!!!)
R25/3
R26     (erstaunlich was da alles drin ist)
R27     (auch nicht schlecht)
R51/3
Hoske mit Gegenkonus (wie vermutet)

Alles Originale und im Vergleich dazu ja der R27 Nachbautopf von Rütz...

Heiko (so Rolf, ich habe fertig)
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer R25/3
Beitrag von: emm am 30 September 2004, 11:25:46
@heiko: bei meinem Topf du nix bei, trotzdem gutt!  :P

@rolf: Maße? Loggisch! Brauchte ich für die 3D ja auch.


Die Töpfe wollte ich schon nach und nach in der CAD aufbauen und dann hier reintun. Nur reicht die Rö alleine wahrscheinlich nicht; brauche auch den Topf zum Maße abnehmen. Oder ne gute Handskizze.

Gruß

Markus
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer R25/3
Beitrag von: rolf am 30 September 2004, 11:29:23
Kein Problem, welche Maße genau? Länge, Durchmesser genügt (unter uns Ings ;D )?
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer R25/3
Beitrag von: emm am 02 Oktober 2004, 08:15:55
Moin zusammen,

der Rechner ist eben mit dem R25/3 - Topf mit dem "richtigen" Innenleben fertiggeworden.

Ergebnis: Der Druckabfall bei 10,41 l/s Durchströmung beträgt nur(!) 693 Pa!! 

Damit beträgt der Abstand zum Nachbautopf (der hatte 1387 Pa) 694 Pa oder auch 50%!!

Die Jungs hatten damals echt was drauf!
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer R25/3
Beitrag von: emm am 28 November 2004, 19:11:11
So, der Wahnsinn geht weiter!

Dank dem Auspuff-Forscher-Team (Heiko  :blumen:, Rütz  :blumen: und Mecgyver  :blumen:) konnte ich noch ein paar Endtöpfe mehr in die 3D übernehmen:

Es spielen jetzt mit:


R26 Original:

(https://bmw-einzylinder.de/forum/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fpeople.freenet.de%2Fsumabi%2Foriginal_r26.jpg&hash=c998076a2f080c1572bb1d76c55fd7d2)




R27 Original:

(https://bmw-einzylinder.de/forum/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fpeople.freenet.de%2Fsumabi%2Foriginal_r27.jpg&hash=eae727c1615b80ab7ad4e249faa37445)




und


R27 Nachbau:

(https://bmw-einzylinder.de/forum/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fpeople.freenet.de%2Fsumabi%2Fnachbau_r27.jpg&hash=c39bf0614111a97fbaf4db5076d4cfa7)



Ich werde die Töpfe als 3D-Datei inklusive Viewer (das Programm was dann mitkommt heißt übrigens eDrawings 2005) an den Karl schicken, damit er sie irgendwo als Download auf die Seite packen kann. Dann kann sich jeder sein Schätzchen herunterladen und von allen Seiten nach Herzenlust begucken, weil der Auspuff dann im Viewer gedreht, durchsichtig gemacht und auch zerlegt werden kann.

Gruß
Markus
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer R25/3
Beitrag von: Rütz am 30 November 2004, 13:57:50
SUPER!! :applaus:

Was man auch sieht:
Der als R27-Nachbau gekaufte entspricht eher dem R26-Schalldämpfer :Frage:.

...wenn wir uns da nicht vertan haben, es stand nur jeweils ein Exemplar zur Verfügung (also statistisch nicht "signifikant" ;)).

Deshalb nochmal der Aufruf an alle (außer Heiko), die einen R26 u./o. R27 Schaldämpfer rumliegen haben:

Mal eben einen Zollstock hinten reinschieben um zu sehen wo das Prallblech ist (cm) und ob das mit emm's geilen Bildern übereinstimmt.
Und bescheid sagen!

Danke.
Rütz
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer R25/3
Beitrag von: mekgyver am 30 November 2004, 18:48:12
BESCHEID !  ;D
habe mich dann mal endlich an die Arbeit gemacht :



[url]  .... toter Link

mit dem Upload Manager hat's bei mir nicht geklappt. :kopfhau:

Gruß mek

PS. Dank an odeon8 für den FF Link zur Uni-Duisburg ins FF-Forum ;)
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer R25/3
Beitrag von: Rütz am 05 Dezember 2004, 16:59:34
Hi Mek,
danke! :blumen:

Die Maße des R26-Dämpfers sind damit gesichert, deine stimmen mit Heiko's praktisch überein.

so long
Rütz
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer R25/3
Beitrag von: Heiko am 04 Januar 2005, 19:03:15
N´abend,

so, Neues von der Auspuff-Forschungsabteilung... die Hoske-Tüte wurde heute vermessen.
Anbei ein paar Bilder aus dem geheimen Forschungslabor  ;D :
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer R25/3
Beitrag von: Heiko am 04 Januar 2005, 19:04:15
... und noch welche:
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer R25/3
Beitrag von: Heiko am 04 Januar 2005, 19:07:05
... und zum Schluss, man sieht?!?... Nix!!! Hoske... Lange Löcher... ;D  :bike:

Gruß Heiko + Markus
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer R25/3
Beitrag von: mekgyver am 04 Januar 2005, 19:42:56
Klasse Jungs  ;D ,
mein "Busso" sieht auch so aus , 36mm freier Blick, quasi bis auf's Auslassventil. ;D
 Bis in' Sommer muß ich noch 'n Dezibel-Einsatz konstruieren, auf die Dauer gibt das Tinitus.  :galgen:
Weiter so im Forschungszentrum Hattingen ,
Gruß mek
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer R25/3
Beitrag von: Karl am 04 Januar 2005, 20:50:12
Jungs - ich find euch klasse! Was ihr so alles anstellt ... meinen  :respekt:

 ;D
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer R25/3
Beitrag von: Heiko am 04 Januar 2005, 23:11:38
Tach,

hier 45mm freier Blick auf´s Auslassventil  ;)... das Forschungslabor liegt übrigens im geheimnisumwitterten Kreuztal... Hattingen ist nur die Außenstelle...

 :gewissen:

Heiko

Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer R25/3
Beitrag von: Meister2101 am 05 Januar 2005, 06:48:11
Also...ich muss schon sagen....aber Hallo :respekt:
Ihr macht ja da weiter, wo BMW damals aufgehört hat ;D
Hoffentlich besuchen viele Händler und Nachbaufirmen dieses Forum. Besser wär das ;)

Volker
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer R25/3
Beitrag von: emm am 05 Januar 2005, 09:50:07
So, fertig.

Achtung!

*frenetischer Trommelwirbel*


Die legendäre Hoske-Tüte im Original:

(https://bmw-einzylinder.de/forum/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fpeople.freenet.de%2Fsumabi%2Fhoske_original.jpg&hash=28610db6bb30c20e26fc97c523707077)

(https://bmw-einzylinder.de/forum/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fpeople.freenet.de%2Fsumabi%2Fhoske_original_cut.jpg&hash=d4d9c7978a862b774d621c888b96c503)

Der orange Einsatz kann entfernt werden. Dann ist außer dem doppelten Gegenkonus nix mehr, was irgendwie dämpfen könnte! Ich denke, ich werde Heikos Testfahrten "ohne" trotz der Entfernung (100 km Luftlinie) problemlos akustisch miterleben...  ;D

Auch diese Tüte werde ich als 3D-Datei inklusive Viewer (das Programm was dann mitkommt heißt übrigens eDrawings 2005) an den Karl schicken, damit er sie irgendwo als Download auf die Seite packen kann. Dann kann sich jeder das Teil  herunterladen und von allen Seiten nach Herzenlust begucken, weil der Auspuff dann im Viewer gedreht, durchsichtig gemacht und auch zerlegt werden kann.

Gruß
Markus
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer R25/3
Beitrag von: Heiko am 05 Januar 2005, 10:06:29
Waassss???????

Ich kaannn niixxx meeehhrrr leeessenn uuunnndddd sscchhhhrreiiibbbeennn weiiilll hhiierr allless sooo raaappppeellltttt !!!!!!!!!!  :attacke: Sch :-X Tinitus aauuufff eiinnnmaaaal......

Heiko B(rösel)
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer R25/3
Beitrag von: Karl am 05 Januar 2005, 10:31:03
@ Heiko:

 :respekt:

Hey - ich hab eine grandiose Idee!
Unsere Sirenen(-hörner) im Parkdeck haben bei dem Brand neulich kläglichst versagt ... warum tauscht man die nicht gegen deine Hoske-Tüten aus? Ich glaube DIE überhört KEINER!!!  ;D Und by-the-way: ich glaube SO COOLE Sirenenhörner hat niemand auf der Welt  ;D
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer R25/3
Beitrag von: emm am 05 Januar 2005, 11:18:42
Na, Heiko?
Zu laut, was?
Aber zum Thema Gehörschutz und seinen Nebenwirkungen fällt mir doch schon wieder ein Unsinn (http://www.swr3.de/dynamic/lasshoeren.htms?typ=2&id=4483) ein......
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer
Beitrag von: emm am 11 Januar 2005, 10:10:17
G'moarje zusammen,

um die Auspuff-Forschung zu einem Abschluß zu bringen sind hier noch die Tüten für

R25/0 (und R24; nur der Halter sitzt anders):

(https://bmw-einzylinder.de/forum/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fpeople.freenet.de%2Fsumabi%2Foriginal25-0.jpg&hash=0b2b117860ec0f36128504abe8d5a81d)

(https://bmw-einzylinder.de/forum/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fpeople.freenet.de%2Fsumabi%2Foriginal25-0_cut.jpg&hash=4514e4ede075fc9ab36b2a45f0ebfe4e)

sowie

R25/2:

(https://bmw-einzylinder.de/forum/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fpeople.freenet.de%2Fsumabi%2Foriginal25-2.jpg&hash=d6cd684d853169985bb6e99571e4772a)

(https://bmw-einzylinder.de/forum/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fpeople.freenet.de%2Fsumabi%2Foriginal25-2_cut.jpg&hash=72e975617c14bee1cf4d055b3457d8ed)

Im Nachbau sind die gleichen gelochten Prallbleche drin wie beim R25/3 Nachbau.

@Karl: Ich schicke dir die beiden Dämpfer auch als *.easm zu.

Gruß
Markus
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer
Beitrag von: Karl am 11 Januar 2005, 11:21:48
@ EMM:

Das ist ja schon Wahnsinn, was die damals für nen Aufwand betrieben haben .. sieht aus wie ein Bauteil aus einem UFO  ;)

Dank dir EMM für die Mühe; werde die Bilder a.s.a.p. einfügen!

viele Grüße,
Karl
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer
Beitrag von: Heiko am 11 Januar 2005, 11:38:59
@Karl:

...Auspufftopf ist auch nur ne geheime Bezeichnung Karl... in der Realität sind das Warp-Kerne...  ::)

Heiko
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer
Beitrag von: oliver am 10 Februar 2005, 18:37:36
Hallo,

habe dieses Forum gerade erst entdeckt und sehr froh ueber die
prima Schnittzeichnungen der Schalldaempfer - endlich kann ich also
meinen (eh defekten - Zwischenbleche herausgefallen) Nachbaudaempfer
meiner R25/2 durch einen "richtigen" ersetzen.

Frage nun: hat jemand schon eine Nachfertigung "Original" in Planung?
Wer? Ich wuerde mich da gern beteiligen...

Gruss,
Oliver
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer
Beitrag von: Rütz am 10 Februar 2005, 20:42:10
Hi Oliver,

soviel ich weiß, gibt es da noch keine Unternehmungen :-\\.

Das Nahziel war ersteinmal Daten und Maße zu ermitteln um..
-- schlechte und gute Nachbauten und Originale einfach unterscheiden zu können.
--oder außerlich gleiche Dämpfer (wie R26/27) überhaupt zu erkennen (ich habe vor z.B. Jahren bei einem renomierten Händler einen R27-Dämpfer gekauft, der eigentlich ein R26 war. >:()

Vielleicht gibt es ja auch Nachbau-Anbieter, deren Dämpfer deutlich originaler sind als die anderer. Diese zu ermitteln wäre ja auch eine Möglichkeit.

Gruß
Anselm
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer
Beitrag von: Heiko am 10 Februar 2005, 20:52:33
Hi Jungs, hi Oliver,

ich schließe mich erstmal dem an, was Rütz gerade geschrieben hat... aber letztendlich war der Gedanke schon da, irgendwann zu sagen: So, lieber Händler, soll mein Schalldämpfer aussehen und nicht anders... es ist sicherlich anfangs der einfachere Weg die renommierten Händler zu besuchen und abzuklären ob so etwas zu einem vertretbaren Preis machbar ist.... wenn ich aber an den geschnörkelten /2 Topf denke... oha...

Heiko 
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer
Beitrag von: emm am 10 Februar 2005, 23:15:53
Ich habe den Dämpfer-Einsatz von der /2 schon auf irgendeinem Teilemarkt gesehen .... ich glaube in Hamm in der Halle bei jemand, der auch Dichtungs-Kork verkauft. Ich hatte aber die Maße nicht im Kopf (und außerdem keine /2!), daher habe ich sie liegenlassen. Waren 2 Stück mit Tape zusammengebunden. Naja, am 5. März ...
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer
Beitrag von: Heiko am 18 April 2005, 09:23:30
So,

mal was Neues zu diesem Thema. Ich habe gerade in der Ersatzteilliste R 26 / R 27 vom 01.04.1966 gesehen, dass dort zwei verschiedene Schalldämpfer an der R 27 verbaut worden sind:

Nr. 40 90 009 bis FIN-Nr. 379 497

und

Nr. 40 90 006 ab FIN-Nr. 379 498

Kennt jemand den Unterschied oder müssen wir wieder eine Untersuchungsreihe starten?
Mein Original R 27 Topf ist vermutlich der 40 90 006, da meine FIN-Nr. höher als 379 498 ist. Wer hat einen Original-Topf von einer älteren R 27, also vor FIN 379 497?

Heiko
 
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer
Beitrag von: Heiko am 19 April 2005, 18:02:52
Hey,

was´n hier los?... keine Antwort... ts ts ts... noch nicht mal blöde Sprüche... Rolf, Markus, ich warte  :box2:

Heiko
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer
Beitrag von: emm am 19 April 2005, 20:07:22
Naaa guuuut, dann muß ich wohl...:

Da gibbet wahrscheinlich gar keine Unterschied. Die Kiste klingt sowieso mit beiden Tüten wie eine Kreuzung aus Waschmaschine im Schleudergang, Kaffeemaschine und Brotbackautomat beim Kneten....

Gut so, Heiko? ;D
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer
Beitrag von: Rütz am 19 April 2005, 20:59:25
So in etwa hatte ich die Frage auch schon mal gestellt (Hier (http://www.bmw-einzylinder.de/forum/index.php?topic=962.msg6791#msg6791)).

Könnte das zusammenfallen mit der endgültigen Umstellung auf die Behördenübersetzung auch für Privatleute (deswegen Abstimmung auf andere Drehzahl...)? Rolf hatte mal irgendwo gesagt, daß ab ~'66 oder so alle R27 mit Behördenübersetzung ausgeliefert wurden.

Anselm
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer
Beitrag von: Heiko am 19 April 2005, 21:50:20
Na endlich,

@Emm:

Wie jetzt, Du hast doch immer gesagt Du hörst nichts, wenn ich mit der 27 neben der /3 stehe!?... aber das liegt bestimmt an den 9/10 Ventilspiel deiner /3...  ;D

@Rütz:

Könnte sein... ich habe an meiner 27 den Topf von der 26 dran, weil er einen wesentlich besseren optischen Zustand hat als mein 27-Topf... ich tausche die mal... bin gespannt was passiert...

Heiko
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer
Beitrag von: emm am 19 April 2005, 23:42:31
Anselm, du wirst vermutlich Recht haben mit der Abstimmung auf eine andere Nenn-Drehzahl durch die Behörden-Übersetzung.
Wir haben ja schon beim Vergleich von 26iger und 27iger Topf (Bilder siehe Antwort #27) festgestellt, daß die inneren Röhrchen anders abgestuft (abgestimmt?) sind und auch einen anderen Durchmesser haben. Paßt zur Drehzahländerung von 26 auf 27.

Ich würde daher Heikos Aufruf nach einer frühen Tüte unterstützen. Würde mich sehr interessieren, was BMW da geändert hat....

Gruß
Markus
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer
Beitrag von: rolf am 21 April 2005, 17:17:20
Hah,
ich wusste doch, irgendwo hatte ich was:
R27 neuer Topf ab 63
Unterschied Durchmesser der hinteren Öffnung
neu 28mm
alt   26mm (müsste denn auch 26 sein, und er war kürzer als 27'er Topf)

Zur Vollständigkeit:
ab 63 Micronic Filter (HD früher 120, jetzt 115)
ab 64 beschleunigungspumpe (HD 125)

Und für die Tüftler:
Mindestdurchflussmenge Benzinhahn (für alle, 1+2 Zyl.)
15l/h
bzw (für denjenigen der nicht Zeit im Überfluss hat, also über 45 Jahre alt)
 1/4 l pro min

Rolf V(iertel Liter)
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer
Beitrag von: Rütz am 21 April 2005, 20:12:31
Hey,
super Info!

Da werd' ich gleich mal die hintere Offnung von meinem Nachbau messen.

Andererseits sind selbst 28mm kleiner als das Auslaßventil, vom Krümmer (36mm) ganz zu schweigen.
Markus' Querschnittstheorie beim Dämpferaufbohren widerspricht das ja ziemlich (ob ich für einen Hoske sparen sollte... :Frage: ;D?)

Gruß Anselm
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer
Beitrag von: Heiko am 26 April 2005, 08:24:24
Gerade entdeckt,

hier baut wohl einer Töpfe nach:

http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&category=44345&item=7969525367&rd=1

Werden anscheinend über einen Mittelsmann in Spremberg aus Polen eingeführt.

Heiko
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer
Beitrag von: andy am 03 Mai 2005, 12:36:54
Ein riesengroßes Kompliment an die Auspuff-Forscher.
Ich habe vor kurzen so ein Nachbauteil erworben und wäre nie auf die Idee gekommen,
welche Unterschiede zum Original es da gibt. Aber jetzt weiß ich wenigstens,
warum meine /2 nicht über 80km/h hinaus kommt.
Gibt es eigentlich "bessere" und "schlechtere" Nachbauten oder sind die Dinger alle gleich?

Gruß an alle
andy
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer
Beitrag von: Heiko am 03 Mai 2005, 12:42:49
Hi Andy,

wir kennen bisher nur einen Typ Nachbautöpfe und können deshalb dazu nichts sagen.

Heiko
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer
Beitrag von: emm am 06 Mai 2005, 11:31:56
So, ich habe nochmal ein paar /0 Töpfe gerechnet.

Der Schalldämpfer mit original Innenleben hat einen Druckabfall von 692 Pa:

(https://bmw-einzylinder.de/forum/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fpeople.freenet.de%2Fsumabi%2Foriginal_.jpg&hash=86e2560cbb60d660cb938deb37ed6054)
(https://bmw-einzylinder.de/forum/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fpeople.freenet.de%2Fsumabi%2Foriginal_ft.jpg&hash=b1da7c7dc4c9855d9a4298b3993f4b5c)


Der Nachbau mit einem 10 mm anstatt einem 6 mm Loch in der Mitte hat 1203 Pa:

(https://bmw-einzylinder.de/forum/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fpeople.freenet.de%2Fsumabi%2F10er_.jpg&hash=3591d1a13894cb98c7608df8fdb28aac)
(https://bmw-einzylinder.de/forum/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fpeople.freenet.de%2Fsumabi%2F10er_ft.jpg&hash=731eab69b8f75571c3c2f9f393da3edd)


Der Nachbau mit einem 25 mm anstatt einem 6 mm Loch in der Mitte hat 435 Pa:

(https://bmw-einzylinder.de/forum/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fpeople.freenet.de%2Fsumabi%2F25iger_.jpg&hash=2629612fc64d3fdf7528695778c72286)
(https://bmw-einzylinder.de/forum/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fpeople.freenet.de%2Fsumabi%2F25iger_ft.jpg&hash=ab26372d020cb816ae06be03d73c209d)


Und der Vorschlag mit der Lochkombination in der Mitte vom Karl hat 712 Pa, ist also fast identisch mit der Originalpott:

(https://bmw-einzylinder.de/forum/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fpeople.freenet.de%2Fsumabi%2Fkarls_loecher_.jpg&hash=9a07639407ccfd733ad0c8f27799bd91)
(https://bmw-einzylinder.de/forum/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fpeople.freenet.de%2Fsumabi%2Fkarls_loecher.jpg&hash=83c29db22f59750c084fd476d4936f1b)

Den Nachbau mit dem 6mm Loch in der Mitte liefere ich noch nach.

Gruß
Markus
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer
Beitrag von: Meister2101 am 06 Mai 2005, 11:42:18
Hallo Männer,
ich habe bei meinem Nachbautopf die mittige Bohrung der ersten Prallplatte auf 13mm aufgebohrt. Siehe da...jetzt läuft sie endlich mal über 100  :bike:
Vielen Dank für professionelle behandlung dieses Themas.  :applaus:
Ich wäre nie auf die Idee gekommen, das die Nachbauten so schlampig konstruiert wurden.

Volker
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer
Beitrag von: Karl am 06 Mai 2005, 13:18:45
Hallo Markus,

also - ich find's grosse Klasse! Bin schwer beeindruckt von den Ergebnissen  :)

Dein OK vorausgesetzt werde ich demnächst die Simulationsergebnisse mal in eine eigene Rubrik in die Seite einbauen und einen "Ehrenplatz" geben.

viele Grüße,
Karl
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer
Beitrag von: emm am 08 Mai 2005, 10:43:13
Hi zusammen,

hier nun noch die Ergebnisse für den Nachbau-Topf in unverändertem Zustand mit seinem Lochbild mit 6 mm Löcher. Der Druckabfall beträgt 1511 Pa, also mehr als doppelt soviel wie der Original-Auspuff!!

(https://bmw-einzylinder.de/forum/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fpeople.freenet.de%2Fsumabi%2F6er_.jpg&hash=985a6e4e6c139a61793ef64eed2cb858)
(https://bmw-einzylinder.de/forum/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fpeople.freenet.de%2Fsumabi%2F6er_ft.jpg&hash=36124d0e31487c4ef8fa35fa6ea707f9)

Gruß
Markus
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer
Beitrag von: emm am 10 Mai 2005, 11:24:49
... und um die Sache nun zu einem vorläufigen Abschluß zu bringen:

An alle Teile-Händler!

Bitte gebt folgendes an eure Auspuff-Nachbauer weiter:

Wenn die 13 Löcher in den Prallblechen von 6 auf 7 mm erweitert werden, ist der Druckabfall mit 751 Pa nahezu identisch mit dem des Original-Auspuffs. Größer brauchen die Löcher nicht zu werden, weil der Auspuff mit 13 x 8 mm schon nur noch 577 Pa hat.
Uns Fahrern würde diese kleine Maßnahme sehr (!) helfen, weil die BMW-Hämmerchen dann endlich zumindest ansatzweise so laufen würden wie es damals vom Werk geplant worden ist.
Für Nachfragen stehe ich selbstverständlich gerne zur Verfügung.


Und hier auch die Bildchen vom Topf mit 13 x 7 mm Löchern:

(https://bmw-einzylinder.de/forum/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fpeople.freenet.de%2Fsumabi%2F7er_.jpg&hash=7d805d4365742e1bed114b832e2df1c4)
(https://bmw-einzylinder.de/forum/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fpeople.freenet.de%2Fsumabi%2F7er_ft.jpg&hash=8eb5a08dfea1739ad4ba9aa68fd9de64)

Gruß
Markus
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer
Beitrag von: Peter am 10 Mai 2005, 11:50:45
 :applaus: Klasse Markus,
mal abwarten, ob das Volk gehört wird!  ;D
Gruss  Peter
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer
Beitrag von: Heiko am 10 Mai 2005, 13:03:10
Gerüchten zufolge,

schauen die Händler ja in dieses Forum...  ::)

Heiko
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer
Beitrag von: emm am 10 Mai 2005, 13:30:26
Ja, dieses Gerücht habe ich auch gehört, daher.....  ;D
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer
Beitrag von: mekgyver am 10 Mai 2005, 15:05:55
Klasse emm  :blumen:
wenn das der Klacks sehen könnte  ;D
 :respekt: vom mek
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer
Beitrag von: Heiko am 10 Mai 2005, 16:54:18
Und noch ein Hinweis an die

Händler,

hinterlasst doch bitte auch eine Antwort hier in diesem Forum, wie ihr über das Thema denkt!!!

Heiko
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer
Beitrag von: mekgyver am 10 Mai 2005, 22:21:30
die Hersteller sind auch gern eingeladen
und  sitzen in der 1. Reihe
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer
Beitrag von: Sven_Schmidt am 11 Mai 2005, 11:36:30
... und um die Sache nun zu einem vorläufigen Abschluß zu bringen:
Wenn die 13 Löcher in den Prallblechen von 6 auf 7 mm erweitert werden, ist der Druckabfall mit 751 Pa nahezu identisch mit dem des Original-Auspuffs.

Hallo,
kann man diese Aussage auch für den 25/3 Endtopf nehmen?

Gruß, Sven
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer
Beitrag von: emm am 11 Mai 2005, 11:47:18
Hi Sven,

ich würde sagen: Ja!

Die Druckverhältnisse Original vs. Nachbau sind ähnlich den /0-Topf. Siehe auch meine Beiträge #9 und #26 in diesem Tret.

Gruß
Markus
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer
Beitrag von: emm am 12 Mai 2005, 17:14:13
Hallo Sven,

ich habe den /3 Nachbau-Topf mal mit 13 x 7 mm Löcher durchlaufen lassen. Ergebnis: 747 Pa,  d.h. 50 Pa mehr als der Originalschalldämpfer. Paßt doch!
Gruß
Markus
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer
Beitrag von: Sven_Schmidt am 13 Mai 2005, 08:33:43
super, danke!

Gruß, Sven
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer
Beitrag von: sjeuf12 am 17 Mai 2005, 20:00:34
@emm,
on the yahoo-listserver site I found the following; you are getting some international attention now.......good??
Ser

Hi Ser,

Yes it's nice stuff. I'm quite familiar with plastic extrusion 3d
modeling since my brother is a software developer for that kind of
thing. But it is nice to see it applied to an old BMW muffler, are
those guys going to actually do something with the data, try to have
a muffler manufactured to the correct specs?

Ben


--- In bmw-mono-club@yahoogroups.com, belser <belser@h...> wrote:
> Ben,
> these analysis are being used to determine on how to change the
> non-standard (=non BMW) muflers to original BMW specs.
> It seems that the after market things sold as mufflers don't even
come
> close to the original with respect to dampning vs speed/power
performance.
>
> The guys have done a lot of working in this area and yes it is a
> scientific approach.
> On the below link you  also have the option to follow the original
thread
> In German...
>
> Ser
>
> Ben Friedl wrote:
>
> > Our monos have gone scientific. If you want to see some exhaust
gas
> > flow analysis from the singles muffler go here,
> > http://www.bmw-
> >
einzylinder.de/Start/tips/Bauanleitungen/Stroemungssimulation/endtopf
.p
> > hp
> > Don't what it would be useful for, but it sure does look cool!
> >
> > Ben
> >
> >
> >
> > -----------------------------------------------------------------
-------
> > Yahoo! Groups Links
> >
> >     * To visit your group on the web, go to:
> >       http://groups.yahoo.com/group/bmw-mono-club/
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer
Beitrag von: emm am 17 Mai 2005, 20:47:19
@emm,
on the yahoo-listserver site I found the following; you are getting some international attention now.......good??
Ser


Na klar, auf alle Fälle!
Vielleicht findet sich ja im Ausland jemand, der die Original-Muffler (geniales Wort im Englischen, oder? So lautmalerisch.... ;D ) zu einem vernünfigen Preis nachbauen kann/will. In unseren deutschen Landen scheint dazu ja niemand in der Lage zu sein...
Gruß
Markus
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer
Beitrag von: sjeuf12 am 17 Mai 2005, 22:25:09
Emm,
this is what I answered him on his message.

 Ben,
if you, or anyone else, can find a muffler-builder who can construct something according to these findings then that would help.
The guys did try to get some attention from German and Dutch (London Eemness??) manufacturers but no one responded yet.


I will contact the dutch company vd. Bergh in Eemnes (Holland).
They build the after market exhausts (muflers) under the name of London.

Don't hold your breath while waiting for an answer...

Ser
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer
Beitrag von: sjeuf12 am 17 Mai 2005, 22:58:19
Emm,
is it possible to add pressure-drop diagrams of R26/27 and Hoske?
How are these made? Calculations or real measurements?

Could you detrmine a what-if situation for the R25/3? If the holes were enlarged, how can you achieve the original performance...

Ser
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer
Beitrag von: emm am 18 Mai 2005, 06:50:26
Hi Ser,

mit realen Versuchen kann ich leider nicht dienen, ich habe nur Simulationen im Angebot.  ;D Und die können auch nur laufen, wenn ich nicht mit Arbeit "belegt" bin. So eine Auspuff-Berechnung läuft übrigens 18 bis 24 h; daher ist es auch schon mal schwierig ein Berechnungsfenster zu finden.

Ich bin aber an Hoske/R26 dran. Dauert nur noch etwas...

Allerdings gibt es meines Wissens für R26/27 inzwischen direkt bei BMW sehr gute Nachbauten. Und originalgetreue Hoske-Tüten hat u.a. die Fa. Kempmann (http://www.kempmann.com/) im Angebot.

Zu R25/3 hatte ich in meiner Antwort an den Sven ein paat Beiträge weiter oben schon etwas geschrieben.


@Karl: Soll ich dir neue Ergebnisse direkt zuschicken? Dann sparen wir den Umweg über diesen Thread.

Gruß
Markus
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer
Beitrag von: Karl am 18 Mai 2005, 08:26:32
@ EMM:

JA BITTE  :D    ;D

Gruss,
Karl
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer
Beitrag von: emm am 18 Mai 2005, 09:22:02
@Karl: Wird gemacht! Es gibt dann also in diesem Tret keine neuen Auspuff-Bildchen mehr, sondern nur unter den Bauanleitungen.

Übrigens hat auch die Fa. Stemler sowohl Nachbauten als auch Originale für R26 und R27 im Programm! Und alle haben einen unterschiedliche Teile-Nummer; da ist also nix gleich (wie wir ja schon früher mal festgestellt haben).

Gruß
Markus
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer
Beitrag von: Meister2101 am 18 Mai 2005, 14:35:12
Hallo Markus,

wenn ich richtig gerechnet habe, beträgt der Gesamtquerschnitt der Löcher pro Prallplatte im Nachbaudämpfer ca. 367 mm². Wenn ich nun das mittlere Loch auf 13 mm aufbohre, erhalte ich einen Gesamtquerschnitt von ca. 472 mm² und bin somit nahe am Idealquerschnitt von ca. 494 mm².
Ist die Rechnung legitim?

Gruß
Volker
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer
Beitrag von: sjeuf12 am 18 Mai 2005, 15:27:41
Markus,
contacted mr vd. Bergh of the London exhaust company in Holland.
He was very surprised and pleased with this info.
He does not have or use Internet himself but he will have one of the guys check this out for him and let you know what he thinks about it.

The suggested modification was minor and do-able for him; so let's wait and see.

br
Ser
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer
Beitrag von: emm am 18 Mai 2005, 16:16:47
Hallo Volker,

ja, klar! Anders mache ich das auch nicht, um eine Modifikation vor einer neuen Berechnung auf ihre Sinnhaftigkeit zu überprüfen.

@Ser: Prima! Dann ist er wohl auch der "Holländer", von dem in der Scene immer gesprochen wird, wenn es um Nachbau-Schalldämpfer geht?
Könnte er nicht auch die Töpfe (zu einem höheren Preis, natürlich!) mit dem originalgetreuen Innenleben ausstatten?

Gruß
Markus
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer
Beitrag von: sjeuf12 am 19 Mai 2005, 23:09:38
Markus, Karl

this is getting a lot of attention now on the yahoo-list-server
http://autos.groups.yahoo.com/group/bmw-mono-club/
Did give them a translation of Markus's findings and recommendation and some info on how to read what.

Ser

btw. they even managed to wake up Rolf  ;D

 Ben,
did you get the translation of Markus's conclusions/recommendations for the muffler industry?
I'll give it a try
The original german txt:
" Bitte gebt folgendes an eure Auspuff-Nachbauer weiter:
Wenn die 13 Löcher in den Prallblechen von 6 auf 7 mm erweitert werden, ist der Druckabfall mit 751 Pa nahezu identisch mit dem des Original-Auspuffs. Größer brauchen die Löcher nicht zu werden, weil der Auspuff mit 13 x 8 mm schon nur noch 577 Pa hat. Uns Fahrern würde diese kleine Maßnahme sehr (!) helfen, weil die BMW-Hämmerchen dann endlich zumindest ansatzweise so laufen würden wie es damals vom Werk geplant worden ist. Für Nachfragen stehe ich selbstverständlich gerne zur Verfügung.

Markus B. (EMM)"

My english translation:
"Please inform the after market builders of the following:
if the diameter of the 13 holes in the round internal dampner plates is increased from 6mm to 7mm then the pressure reduction will be, with 751Pa, almost identical as that in the original muffler.
The holes shouldn't be made much bigger because a muffler with 13*8mm holes already has a pressure of 577Pa.
We, the owner/drivers, would be very(?) helped with this small modification, because our BMW-singles then would again operate and function as planned by the BMW company.
For any information you can ofcourse contact me.
Markus"

The section on R24/25 mufflers gives detailed info on the various (5) tests with different hole sizes or number of holes.
These modifications are then run through a computer model and Markus told me that it would take 14-18 hours to complete one model calculation
The pressure reduction is calculated for every option
There have been actual tests with modified exhausts, results are good.
Info can be found in the tread on this subject

http://www.bmw-einzylinder.de/forum/index.php?topic=1016.0

hope this helps
Ser

btw. Rolf, I see they managed to get your attention to... ;-{)


Ben Friedl wrote:
Yep, I'm wrong again,I just looked at those diagrams
again.......sorry about that. So Rolf what are the other guys doing
to modify the muffler, drilling holes, how big and where?
Ben

--- In bmw-mono-club@yahoogroups.com, "Ben Friedl" <ben@o...> wrote:
> Hi Rolf, I've got to look at those diagrams again. I thought the
> original muffler had more back pressure and better performance.
I'll
> look again......must be getting cataracts ;-)
>
> --- In bmw-mono-club@yahoogroups.com, "rolf_gehrke"
> <rolf_gehrke@y...> wrote:
> > Hey Ben,
> > I 'll hope that you don't start asking if you know the answer:0}.
> > The symptoms are: 1-3 gear(par example: the 3. goes up to 80-
> 90km/h
> > without problems, you can get higher if you want, but that can
> ruin
> > your engine) nearly ok but on the 4.gear(?)no power, perhaps
> downhill
> > (or backwinds??) you can reach 100km/h.
> > The 1. thing to try:
> > search a lonely place and try it without silencer, if now the
> > topspeed and the acceleration rises (more than 10-15km/h)....
bad
> > silencer.
> > You can look at our site where the made x-ray (?)photos of the
> > original silencers (25-27, + Hoske) and the aftermarket things.
> > Some have already tuned there aftermarket silencers.
> > It is easy, you can read how many new holes they have made or
you
> can
> > try it for yourself:
> > Ride with no silencer,in both directions( to eliminate(?) the
wind
> > faktor), notice topspeed.
> > The same tour (best same day, because of the weather/wind)with
> > silencer with one new (or bigger hole), notice speed and so on
and
> so
> > on until you have the same topspeed..that's enough. More Holes
> only
> > makes it louder.
> >
> > Bart(?), if you original airfilter on your 25/3 lowers the speed,
> > you know that you don`t have to put the filter on the tube until
> it
> > stopps? This reduce the surface of the filter and that will
reduce
> > your topspeed also (of about 10-15KM/H).-
> > Right: put the filter on the tube(this thing under the tank(?))
> until
> > it stopps, than retour for 10mm. otherwise the tube cannot use
the
> > whole filter, only the diameter of the tube was used of the
> filter,
> > and that was too little.
> > Rolf Denglish




Yahoo! Groups Links

    * To visit your group on the web, go to:
      http://groups.yahoo.com/group/bmw-mono-club/
       
    * To unsubscribe from this group, send an email to:
      bmw-mono-club-unsubscribe@yahoogroups.com
       
* Your use of Yahoo! Groups is subject to the Yahoo! Terms of Service.


Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer
Beitrag von: Karl am 20 Mai 2005, 08:22:39
Hallo Ser,

ich habe mich mal bei der Yahoo-Group angemeldet, werde demnächst mal reinschauen. Im Moment habe ich in der Firma viel zu tun, deshalb konnte ich bisher auch nicht die deutschen Texte in der Endtopf-Rubrik übersetzen. KOmmt aber alles asap

viele Grüße,
Karl
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer
Beitrag von: rolf am 20 Mai 2005, 09:59:03
Wake up?Frechheit!
man muss doch reagieren wenn die Frage gestellt wird "Schön, ,aber wozu das Ganze mit den Auspüffen", und Pius VI selber nicht reagiert. Die Leute glauben eben nicht mehr genug, nein, eine Begründung muss sein. :rip:
 Atheisten, allesamt!!
Gregor
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer
Beitrag von: sjeuf12 am 20 Mai 2005, 18:25:09
Rolf,
sorry, sorry tut mir leit  :-*

You must not read that as if a bear wakes up after a long winter from his winter/beauty sleep.  :schlaf:
It is more in the line of a vulcano that wakes up after being dormant for some time  :wikinger:

Ser
 
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer
Beitrag von: rolf am 20 Mai 2005, 22:27:16
Naja, beauty sleep und vulcano....damit kann ich leben..... liebster Ser :-*
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer
Beitrag von: emm am 24 Mai 2005, 09:22:35
G'moarje zusammen,

es gab ja schon immer Gerüchte, daß die Hoske Tüten leistungsmindernd seinen. Daher habe ich mir die Dnger mal vorgeknöpft.
Und siehe da: Es stimmt!

Die Tüte mit dem unveränderten Einsatz mit 2 mal 4 12 mm Löcher hat 1784 Pa!! (Der originale R26-Dämpfer hat 698 Pa!)

(https://bmw-einzylinder.de/forum/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fpeople.freenet.de%2Fsumabi%2Fhoske_original_.jpg&hash=c663de42cdcf615e7c9049f388832122)

(https://bmw-einzylinder.de/forum/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fpeople.freenet.de%2Fsumabi%2Fhoske_original_ft.jpg&hash=84d9990fb560607ac77d458b81b027c2)

(https://bmw-einzylinder.de/forum/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fpeople.freenet.de%2Fsumabi%2Fhoske_original_cp.jpg&hash=7ce0253b0fa57b6ebb10002b7b258274)


Das ist doch doof, daher: Zugeschaut und mitgebaut!  ;D

Die vorhandenen 2 mal 4 12 mm Löcher im Einsatz werden auf 13 mm erweitert. Außerdem werden um 90° versetzt zu den bereits vorhandenen Löchern zwei zusätzliche Bohrungs-Ringe mit 4 x 13 mm angelegt:

Original:

(https://bmw-einzylinder.de/forum/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fpeople.freenet.de%2Fsumabi%2Fhoske_einsatz_original.jpg&hash=eec63937e6a9299d3d224f3bba3efd0d)


Modifiziert:

(https://bmw-einzylinder.de/forum/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fpeople.freenet.de%2Fsumabi%2Fhoske_einsatz_2x8x13mm.jpg&hash=9fdcfebadb6dbb7f690dcafafb94b1c2)


Und schon macht das mehr Spass. Der Auspuff hat nun nur noch 875 Pa. Das reicht zwar nicht ganz an den originalen Wert heran, sollte aber helfen.
Mehr bzw. größere Löcher bringen übrigens keine Verbesserung mehr, weil das "Nadelöhr" jetzt der Einsatz selbst mit seinem Innendurchmesser ist. Das Teil würde nur noch lauter.

(https://bmw-einzylinder.de/forum/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fpeople.freenet.de%2Fsumabi%2Fhoske_2x8x13mm.jpg&hash=2b4e16a7dd6c9f05af68eee0758c56a0)

(https://bmw-einzylinder.de/forum/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fpeople.freenet.de%2Fsumabi%2Fhoske_2x8x13mm_ft.jpg&hash=79aa1b512ac55657daf79dc1c1686d61)

(https://bmw-einzylinder.de/forum/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fpeople.freenet.de%2Fsumabi%2Fhoske_original_cp.jpg&hash=7ce0253b0fa57b6ebb10002b7b258274)


Spaßig wird die Sache übrigens wenn der Einsatz komplett entfernt wird! Dann ist am Eintritt 3 Pa Unterdruck! Da saugt es dann also sogar leicht!  ;D

(https://bmw-einzylinder.de/forum/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fpeople.freenet.de%2Fsumabi%2Fhoske_ohne_einsatz.jpg&hash=15ac42ef3c04eaf018a4514b989fbcfe)

(https://bmw-einzylinder.de/forum/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fpeople.freenet.de%2Fsumabi%2Fhoske_ohne_einsatz_ft.jpg&hash=9ed3dc57bc49defcb11476873693275a)

(https://bmw-einzylinder.de/forum/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fpeople.freenet.de%2Fsumabi%2Fhoske_ohne_einsatz_cp.jpg&hash=74bd858a93fcd0beadf762c5ad018565)

Gruß
Markus
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer
Beitrag von: rolf am 24 Mai 2005, 09:27:56
Oh Gott, meine armen Nachbarn!
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer
Beitrag von: sjeuf12 am 24 Mai 2005, 11:43:59
Markus,
compliments... :respekt: :respekt:

Question though,
where do the 2 13*4 mm rings go?

Remark,
the 3Pa vaccuum, when running without insert, is most likely caused by the tube-form, causing a venturi effect in the gas-flow.

Should Rolf or I inform the listserver people of these findings or do we wait till Karl adds it to the end-topf special?

@Rolf
you don't have to take the insert out.....But if you insist you can always give your neighbours some nice, colorfull, earmuffs..

Ser
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer
Beitrag von: Karl am 24 Mai 2005, 12:16:07
@ Ser:

As you wish; I don't know when I have some time to update the test-section, but it will be lots of new stuff - you will be surprised ...  ;)
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer
Beitrag von: sjeuf12 am 24 Mai 2005, 13:00:35
@Karl,
let's wait for you then.
Ser
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer
Beitrag von: emm am 24 Mai 2005, 13:47:08
Question though,
where do the 2 13*4 mm rings go?

Remark,
the 3Pa vaccuum, when running without insert, is most likely caused by the tube-form, causing a venturi effect in the gas-flow.


Hi Ser,

die Frage nach den zusätzlichen Löchern verstehe ich nicht. Dafür hatte ich doch extra die Bildchen vom Einsatz gemacht.

In der Strömungstechnik bezeichnet man diese Rohrform übrigens ganz nüchtern als "stetige Querschnittserweiterung" oder auch "Diffusor".   Die Herren und Damen Rennfahrer sagen dazu aber "Megaphon".  Trifft auch eher den Kern der Sache, glaub ich...  ;D

Gruß
Markus
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer
Beitrag von: sjeuf12 am 24 Mai 2005, 14:26:43
Markus,
aha, now I see what you mean;
you added two extra sets of 13 mm holes (4 holes per set)
Confusion caused by the word "ring"..If translated incorrectly (like I did  :-[)...you get unterleg Scheibe (auf deutsch)

my fault

Ser
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer
Beitrag von: Heiko am 24 Mai 2005, 15:41:17
WO IST MEIN BOHRERSATZ?... Hechel...
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer
Beitrag von: Rütz am 24 Mai 2005, 15:49:29
Ser,

zu deiner Ehrenrettung:
Ich habe auch im ersten Moment in Markus Zeichnung nach zwei zusätzlichen "Scheiben" gesucht ;D.
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer
Beitrag von: emm am 24 Mai 2005, 16:14:32
@Ser & Rütz: Yepp, ihr habt recht! War blöde geschrieben; hab's abgeändert.
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer
Beitrag von: Kees am 29 Mai 2005, 11:13:23
Hallo Jungs,

Ihr habt eine wunderbare Seite hier!

Ich habe auch eine schoene Nachbautopf fuer wenn ich endlich mal Zeit habe  die R25 fertig zu stellen. Diese Topf hat auch die zwei einfache Schallbleche, soweit ich das sehen kann. Da sind aber nur 9 loecher von 5-6 mm! Dieses Ding wird also ziemlich leise sein!

Herzliche Gruessen von Kees der auch eine Tuning-kolben verbaut hat....

Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer
Beitrag von: emm am 29 Mai 2005, 11:25:35
Hi Kees und willkommen im Forum!

Danke für die Rückmeldung; daß auch eine 9-Loch-Variante vom Nachbau im Umlauf ist, war mir bisher nicht bekannt. Welche Modell der R25 baust du den auf?
Gruß
Markus
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer
Beitrag von: Karl am 29 Mai 2005, 16:36:02
NACHTRAG:

Die neuen Simulationen sind ab sofort auch in der Rubrik "Strömungssimulationen (http://www.bmw-Einzylinder.de/Start/tips/Bauanleitungen/Stroemungssimulation/endtopf.php)" zu finden.

Neu hinzugekommen sind Simulationen zu Endtöpfen der R25/3, R26, R27 und Hoske. Dank an EMM für die Mühe!

Gruss,
Karl
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer
Beitrag von: Kees am 29 Mai 2005, 16:49:02
Hi Kees und willkommen im Forum!

Danke für die Rückmeldung; daß auch eine 9-Loch-Variante vom Nachbau im Umlauf ist, war mir bisher nicht bekannt. Welche Modell der R25 baust du den auf?
Gruß
Markus

Ich baue eine R25/0. Weil ich immer so langsam bin und 10 Sachen gleichzeitig mache, ist diese Auspuff bestimmt schon 5 Jahre alt. Ich habe ihm hier in Holland auf eine Teilemarkt gekauft.


Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer
Beitrag von: Udo am 29 Mai 2005, 21:18:53
Eine Frage an das Auspuff-Forscher-Team ,

erst mal alle Achtung zu euren Forschungen :respekt:.

Ich habe eine R26 mit Nachbautopf der seit kurzem bei bestimmten Drehzahlen ein surrendes Geräusch erzeugt. Habe ich da eine Möglichkeit dies zu beseitigen? Aber wie komme ich da ran?

Viele Grüße

Udo
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer
Beitrag von: carlos am 30 Mai 2005, 21:13:07
Hallo, .....

.... und was sind das hier für Töpfe? SInd das die getesten?

Guckst du hier: http://www.boxup.de/

Gruß
Carlos
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer
Beitrag von: emm am 30 Mai 2005, 23:22:06
Hi Carlos,

nein, wir haben keine Teile von außerhalb getestet. Die waren alle von unseren eigenen Maschinen. Sehen aber von außen schon mal gut aus, die Schalldämpfer. Wie sie innen sind wird man nur selber mal mit einer Lampe erforschen können.
Gruß
Markus
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer
Beitrag von: sjeuf12 am 31 Mai 2005, 00:35:55
Markus,
is anyone going to contact these people and tell them where they can locate your findings?
Wouldn't wait for them to find it....

They do have an adress: info@boxup.de

Ser

I do like to light a fire every once and a while
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer
Beitrag von: emm am 31 Mai 2005, 07:59:13
Jemand, der sowieso einen neuen Auspuff braucht, sollte bei den Jungs mal nachfragen, wie denn die Schalldämpfung aufgebaut ist, würde ich sagen .... und über die Schiene einen dezenten Hinweis geben.
Oder so.

Fest steht auf alle Fälle, daß derjenige, der ein brauchbares Innenleben in einem Nachbau anbietet, mit einem Schag 'ne Menge neue Kunden hat!  ;D

Gruß
Markus
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer
Beitrag von: emm am 31 Mai 2005, 11:11:51
Ich habe eben mit dem Fred Jakobs von der Mobilen Tradition wegen früherer Auspuff-Hersteller telefoniert: Eberspächer, Boysen und BMW selbst.
Aber er hat mir auch gesagt, daß die M.T. ihre Teile u. a. auch vom Mark Hugget (http://www.bmwbike.com/) aus der Schweiz bezieht! Die Tachos kommen da z.B. her.
Mit dem habe ich dann gleich mal telefoniert und siehe da:
Die Problematik ist bekannt und vermutlich nächstes Jahr wird es aus der Schweiz vernünfitige Auspuff-Nachbauten geben!

Es gibt also Licht am Ende des Tunnels...  :D

Gruß
Markus

Nachtrag (Habe eben mit dem "Teilemann" der M.T., Herrn Maier, gesprochen): Von BMW selbst wird es keine brauchbaren Nachbauten geben, weil a) der VK-Preis bei ca. 250€ liegen würde und b) die 1500 Stück je Modell dann eher schwer gegen die 80€-Nachbauten der Fa. London verkauft werden könnten. Das Thema war schon vor ca. 4 Jahren auf dem Tisch und ist dann leider, leider am Preis gestorben...
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer
Beitrag von: rolf am 31 Mai 2005, 11:14:59
AAh,
mehr Licht!
Rolf G(oethe)
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer
Beitrag von: berolina am 31 Mai 2005, 13:31:13
Hallo,
ich verkaufe selbst Auspuffanlagen für BMW`s aus Edelstahl. Ich habe schon oft gehört das die London ( aus NL) Nachbauten von der Leistung schlecht sind weil die Innenwerke nicht stimmen. Ich fahre selbst eine R25/2 und habe probeweise einen Va Dämpfer der 51/3 montiert (passt ziemlich gut) und habe das subjektive Gefühl das das Motorrad besser fährt.
Über eine Produktion von Anlagen für die Einzylinder (für R60-69S habe ich Anlagen aus VA) habe ich auch schon nachgedacht. Als Entscheidungshilfe müsste ich zunächst einmal wissen, welche Modelle interessant sind.
Vielleicht hat ja jemand ein paar Tipps für mich, mit was ich starten könnte. Der Preis ist natürlich auch ein Argument. Ich denke so ein Topf würde mindestens 200,00 EURO kosten.

Über Nachrichten würde ich mich freuen und Grüße alle BMW Fahrer

Meine Website ist www.boxup.de
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer
Beitrag von: sjeuf12 am 31 Mai 2005, 18:13:11
@Markus, Karl,
et voila, ca marche.

Now let's give  berolina some usefull hints and tips
The type I want (R26) is already in his program in stainless steel

Ser
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer
Beitrag von: Rütz am 31 Mai 2005, 19:07:38
Zitat
The type I want (R26) is already in his program in stainless steel

Aber Vorsicht! Es ist ein Universaldämpfer für R26 und 27.
Welches Innenleben hat er nun, R26, R27 oder ein Zwischending?
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer
Beitrag von: emm am 31 Mai 2005, 19:18:07
@Rütz: Läuft doch aber Klasse, deine 27 mit dem Topf, oder?  ;D

@Reiner: Ich bin im Moment gut versorgt, da ich einen Original-R25/3 Topf gefunden habe. Der hält dann hoffentlich noch ein wenig...

Gruß
Markus
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer
Beitrag von: Rütz am 31 Mai 2005, 20:19:57
Ok, ich darf nicht klagen (mit R26 Nachbautopf).
Aber ich habe keinen Vergleich, wer weiß was möglich wäre mit R27 Innenleben...  Überschall??  ;D :bike:
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer
Beitrag von: sjeuf12 am 01 Juni 2005, 12:42:47
Hallo,
iAls Entscheidungshilfe müsste ich zunächst einmal wissen, welche Modelle interessant sind.
Vielleicht hat ja jemand ein paar Tipps für mich, mit was ich starten könnte. Der Preis ist natürlich auch ein Argument. Ich denke so ein Topf würde mindestens 200,00 EURO kosten.

Berolina, (Reiner?)
Thanks for responding that quickly to our mail

The question is; how is the interior of the exhaust constructed and how does that compare to original? Does an aftermarket muffler create the same pressure reduction as the original (700 Pa) or is it much more?

If you were to construct stainless steel exhausts for singles, that would be nice, I would initially go for the 25-3 type since there are more of these around.
But we would kindly ask you to take the findings of this thread, concerning pressure reduction and options on how to achieve that, in consideration.

You do have stainless steel exhaust for R26/R27. Do you perhaps have some dimensional info or a picture of the interior of these?
Perhaps something that looks like the drawings of Emm?

I don't think a price tag of 200 euro would be a big issue; that's about average for stainless if I compare the other models on your site.
Provided ofcourse that a solved pressure issue is included in that price...

Thanks in advance,
Ser

Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer
Beitrag von: Kees am 02 Juni 2005, 09:41:32
R25/0 waehre nett! Aber ich bin auch froh mit eine gute chrome Auspuff. Eine Auspuff der nicht zuviel Laerm macht, der Motor gut drehen last und dazu nicht zuviel kostet...
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer
Beitrag von: rolf am 02 Juni 2005, 12:03:58
Karl,
das wäre doch etwas für dich.Mache doch mal wieder eine Umfrage :
Welcher Topf gewünscht?"
Mehrfachnnungen möglich (ich z.B. 25/2+26)
Rolf
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer
Beitrag von: groovebuster am 10 Juni 2005, 12:19:33
Mal 'ne ganz blöde Frage...

Was ist denn der große Vorteil einer Auspuffanlage aus Edelstahl? Die Oberflächen-Optik ist ja nun nicht gerade die gleiche wie bei Chrom. Die chromtypischen Verfärbungen gibt es auch nicht in der Form, was ja gerade schön ist wenn der Krümmer alle Regenbogenfarben hat... Geht es dabei nur um die Haltbarkeit?

Ich stehe nämlich davor meine Kiste (R26) optisch  ein bisschen aufzuwerten und ich habe einen uralten Krümmer, bei dem der Chrom bis auf die Hälfte runter nur noch dunkelgrau ist und einen ungefähr 20 Jahre alten Nachbau-Dämpfer, der alles andere als gut verarbeitet ist (sieht von nahem richtig billig aus). Der hat keine außenliegende Schweißnaht und ist leider durch einen Sturz auf der Außenseite verkratzt. Er klingt zwar gut und die Maschine hat damit auch gut Leistung, aber schön ist er nicht gerade.

Grüße

Christian
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer
Beitrag von: odeon8 am 12 Juni 2005, 20:27:14
Hallo  Christian,

fahre seit 18 Jahren auf meiner 75/5 Edelstahltöpfe - ohne je
wieder die üblichen Probleme mit Rost, losen Blechen und Durchrostungen
wegen Kurzstrecke zu haben.
Die Töpfe sind angeblich aus England, waren für
die Kurzschwinge ausgelegt und ich habe die beiden Krümmerrohre
so angepasst, dass die Lage der Töpfe zu meiner Langschwinge paßt.
Eintragung beim TÜV war kein Problem, da der Tip vom TÜV selbst
kam - selbst ohne EG-Nr... ;D
Mein Tip: Wenn Du den Hobel noch länger fahren willst rentiert sich
die Sache - zumindest beim Endtopf. Der Krümmer ist nicht so
korrosionsanfällig und wer auf Anlauffarben steht, dem ist mit
Chrom sicher besser gedient.
Viele Grüße, Thomas
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer
Beitrag von: groovebuster am 13 Juni 2005, 10:27:09
Also mit der Haltbarkeit des Endtopfes habe ich bisher keine Probleme gehabt. Mein Schalldämpfer ist zwar nur ein Nachbau, aber bestimmt schon 20 Jahre alt.

Da ich mit der R26 ein Schönwetterfahrer bin, habe ich keinerlei Probleme mit (neuem) Rost an der Maschine (abgesehen von der Patina, die sie nun mal schon hatte, als ich sie übernommen hatte).

Ich habe mich in der Zwischenzeit auch noch mit ein paar anderen über das Thema unterhalten. Edelstahl ist wohl wirklich nur etwas für Allwetter-/Ganzjahresfahrer, was für mich in Kombination mit meiner R26 definitiv nicht zutrifft. Und die Chrom-Optik finde ich wirklich schöner.

Wenn ich also in eine neue Auspuffanlage investiere, dann eine originale.

Danke und Gruß,

Christian
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer
Beitrag von: Heiko am 21 Juni 2005, 18:11:06
So Leute,

habe die Hoske-Einsatz-Modifikation, wie von Markus beschrieben, durchgeführt... siehe da, wie berechnet ergibt auch der Praxistest dasselbe Ergebnis... die R 26 geht "oben rum" besser... weniger Schalten am Berg, spürbare Beschleunigung im 4. ab 100km/h und etwas mehr Drehmoment vom Gefühl her, an der Endgeschwindigkeit ändert sich aber nichts... gestern abend mit Sozia (Sie und ich zusammen ca. 125kg) 105km/h, auch in einer leichten Steigung gehalten  ;D  ;D  ;D ... Solo ca. 120 km/h...  ;D

Heiko B(aller)
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer
Beitrag von: bullet am 22 Juni 2005, 21:46:47
Hallo Heiko,

leider kenne ich Deiner R26 nicht näher  :\'( , welche Übersetzung ist montiert?

Auf der Suche nach einer R27 bin ich auf eine Behördenmaschine gestoßen, aber hier lese ich von dieser Übersetzung eher nur schlechtes...

 :Frage:
Hans-Günter
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer
Beitrag von: Andre.Hubein am 22 Juni 2005, 22:08:12
@Groovebuster:Ich denke du hast zwei Kinder,ich übrigens auch,zwei Jungs von 5+7,denk doch mal an die,wenn die die Mühle mal übernehmen dann ist dein Nachbau garantiert kaputt,da lohnt sich der Edelstahlpott wieder.Hab ich an meiner 25/3 auch seit 10 Jahren(oje die Garantie läuft ab)soll noch mal 50 Jahre halten,dann bin ich 94...Gruß André.
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer
Beitrag von: Heiko am 22 Juni 2005, 22:39:50
Hi Bullet,

an meiner R 26 ist die Solo-Übersetzung montiert, aber an meiner R 27 die Behördenübersetzung... Ich finde die Behördenübersetzung ganz gut, der 4. ist zwar seeehr lang, aber die anderen Gänge kann man schön ausdrehen und dadurch kommt sie besser aus dem Quark als meine R 26... vor allen Dingen mit Sozia macht es mehr Spaß als die Soloübersetzung finde ich... wobei die 3 PS mehr sicherlich auch ihren Teil dazu beitragen. Bei der R 26 schalte ich viel häufiger musste ich feststellen, bei der 27 mache ich viel mehr im 3. Gang...

Heiko
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer
Beitrag von: groovebuster am 23 Juni 2005, 08:48:29
@Groovebuster:Ich denke du hast zwei Kinder,ich übrigens auch,zwei Jungs von 5+7,denk doch mal an die,wenn die die Mühle mal übernehmen dann ist dein Nachbau garantiert kaputt,da lohnt sich der Edelstahlpott wieder.

Ich habe im Gegensatz zu dir zwei Töchter... da wird man abwarten müssen, wie sich da das Interesse für Oldtimer entwickelt. Ich denke die Frauenqoute in diesem Forum hier spricht Bände...  ;D

Allerdings ist die Ältere mit ihren 4 Jahren schon gnaz heiß auf Motorräder und will unbedingt selbst fahren... was aber aufgrund ihrer Körpergröße ja noch nicht geht. Bei ToysRus hatten sie mal ein richtiges Kinderrennmotorrad mit Elektromotor. Sie hat uns stundenlang genervt, dass sie das Ding unbedingt haben wollte... ;)

Zumindest macht meine Frau nächstes Jahr den Mopped-Führerschein. Das Interesse bei ihr was altes zu fahren geht auch gegen Null, obwohl sie meine alten Böcke ganz schick findet...

Hab ich an meiner 25/3 auch seit 10 Jahren(oje die Garantie läuft ab)soll noch mal 50 Jahre halten,dann bin ich 94...Gruß André.

Eigentlich finde ich ja die Idee ganz nett. Vielleicht werde ich mir mal bei Zeiten einen Satz Töpfe für die R26 und die R75 aus Edelstahl in den Keller legen. Falls es dann wirklich keinen Ersatz mehr gibt, kann man immer auf diese zurückgreifen und weiß, dass die noch länger funktionsfähig sein werden als man selbst... ;)

Grüße

Christian
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer
Beitrag von: uli am 30 Juni 2005, 10:48:51
Also, das mit den Dämpfern habt ihr genial gemacht!!

Nach meiner Restauration meiner R25/2 lief sie einfach nicht mehr so wie davor, obwohl alles überholt und neu(Nachbauschlldämpfer von Stemler, neuer LUFI)
war.

Fazit: das Ding lief nicht richtig, drehte sehr unwillig, Zündkerze immer schwar etc.

1. Problem der tolle Luftfilter war bis zu erbrechen mit der Stahlwolle fefüllt, also bekam sie schon mal da zu wenig Luft...
Die Stahlwolle hab ich rausgerissen und da lief sie schon besser.
Welchem Hersteller ich dieses Stahlwolle in den Hin++++ schieben möchte, könnt ihr euch denken

2. Problem der Auspuff: Nachdem ich eure Zeichnungen angeschaut habe, hab ich mir meinen tollen Dämpfer angeschaut.
Fazit: Da fehlt sogar das eine mittelloch vorn und hinten im Nachbauschalldämpfer. wahrscheinlich hat der Mann an der Bohrmaschine bei der Herstellung am Tag zuvor zu tief ins Glas geschaut...

Ich hab die 5 Löcher entsprechend eurer Vorgaben gebohrt und dank eurer Hilfe ein NEUES MOPPED unter meinem Hintern.

Toller Sound (hihih), dreht willig nach oben, am Berg tolles Stehvermögen und die Kerze immer rehbraun!!!!!!

V/max: ca 105 bei sitzendem Fahrer (und ich habe keine vorteilhafte Aerodynamik....)

Vielen Dank, Ihr seid Klasse!!!!!!!!!!!!!

Ciao
Uli aus Friedberg bei Augsburg
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer
Beitrag von: Heiko am 30 Juni 2005, 11:25:15
Hallo Uli,

ja das hört man gerne... danke für das Feedback.

Heiko
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer
Beitrag von: emm am 30 Juni 2005, 11:46:41
Wir habe auch Feedback aus dem Ausland:

------------------------------------------------------------------------------------------------
Hello Richard,

I'm very pleased that the results in "the real world" are precisly the same
as in my simulations. :-) That's worth all our efforts concerning the
after-market mufflers.
Best regards,

Markus ("Emm" from the www.bmw-einzylinder.de)

>From: "richard sheckler" <rishelaverne@hotmail.com>
>Reply-To: bmw-mono-club@yahoogroups.com
>To: bmw-mono-club@yahoogroups.com
>Subject: RE: [bmw-mono-club] Re: Monos muffler
>Date: Wed, 29 Jun 2005 20:46:23 +0000
>
>Hello Ben,
>Yes and no. Last week, I put an old R25/1 exhaust on the R25/3 andf ran it
>with a new K & N filter, which got the bike up to 62-65 MPH. I also did a
>chop test and ended up with a 158 main jet, leaving the remainder of the
>carb jets and needle to spec.
>When I re-installed the reproduction R25/3 exhaust pipe and muffler, the
>bike went back to being a real dog, sometimes getting up to 55 MPH, and
>doing that rather slowly.
>Today I followed the instructions someone (I can't remember for the life of
>me who) laid out, opening the holes to 8 mm. Now the bike readily gets up
>to
>60 MPH, and from there creeps up to past 67, leaving me with the feeling
>that if I hung on to the throttle, the bike would go all the way up to 70.
>I don't think i want to push a rod through the case, so now I will
>comfortably ride around at 55.
>Chop test: The electrodes are clean, there is a slight carbon black around
>the periphery of the plug base, and the porcelain is a light tan.
>Best Regards,
>Richard
>
> >Hello Richard
> >
> >A week or so ago you mentioned that you made some other changes to
> >the set up, including a switch to a K&N filter. At that time you
> >mentioned getting about 62-65mph depending on wind conditions. So
> >did the muffler holes make a difference or the extra breathability
> >of the K&N filter?
> >
> >Regards
> >Ben
> >
> >--- In bmw-mono-club@yahoogroups.com, "richard sheckler"
> ><rishelaverne@h...> wrote:
> > > Gentlemen,
> > > Recently, there was some discussion about enlarging the holes in
> >the baffles
> > > in an R25/3 repro muffler.
> > > Somebody wrote in recently describing how they too, enlarged the
> >holes to
> > > 8mm and got good results on the road.
> > > I just got back from a test ride after elarging the baffle holes
> >on mine.
> > > Previous top speed on level roads with no wind, sitting upright,
> >about 55
> > > MPH. With enlarged holes, 66-67 MPH under the same conditions.
> > > These indicate the same results as the other fellow got. (I went
> >back
> > > through the messages, but could not find it)
> > > The R25/3 now runs like it should.
> > > Regards,
> > > Richard
--------------------------------------------------------------------------------------------
Gruß
Markus
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer
Beitrag von: Fastnachter am 01 August 2005, 18:40:43
Hallo zusammen,

Hmmm. Sehr Interessantes Thema. Hab mal alles durchgelesen (was schon ein Weilchen gedauert hat) und habe mal bei meinem Schalldämpfer nachgesehen.

Es Handelt sich um einen Dämpfer in Torpedoform, und zwar um einen immerhin auch schon etwa 25 Jahre alten Nachbau. NUR: Das Innenleben sieht völlig anders aus als alles hier gezeigt.

Man kann hinten die letzte Kappe abnehmen (das Chrom Endstück). Drin ist der Länge nach ein Gewindestab, Auf dem Sitzen Runde Metallscheiben, die durch Distanhülsen etwa 4-5 cm Abstand voneinander haben und fast so groß sind, wie der Dämpfer selber. Die Scheiben sind immer eingeschnitten an einer Stelle und etwas Aufgebogen um die Abgase entweichen zu lassen.

Ich hoffe das war einigermaßen verständlich.

1. Ich kann mir nicht vorstellen das hier ordentlich was durchgehen soll. Der ganze Dämpfer ist voll mit diesen Platten.

2. Der Sound ist einfach unschön. Klingt wie ne Nähmaschine :-[
Habe mal die letzten 3 Platten Rausgenommen. Da wurde es schon VIEL besser ;-)

Frage nun: Was meint ihr: Wenn ich sagen wir mal 3 Scheiben entferne und einfach eine lange Distanzhülse draufstecke (quasi als Platzhalter) Und dann den Schalldämpfer wieder zusammenschraube. Dann habe ich definitiv mehr Sound. Kann man das machen oder geht dann die Fahreigenschaft völlig flöten.

Was meint ihr? Will ja auch das sie einigermaßen läuft.

Gruß

Jan.

P.S. Montag gehts beim TÜV in die erste Runde :box2:
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer
Beitrag von: Heiko am 01 August 2005, 21:02:35
Hi Jan,

theoretisch kannst Du alle Scheiben raus nehmen... die Fahreigenschaften werden nicht schlechter, vielleicht zieht sie sogar besser  :bike:, der Klang ist dann zwar richtig geil, nur sie wird schweinelaut und Du bekommst nach spätestens 100km einen Knallschaden... glaub mir   ::) (Eigene Erfahrung: Hoske ohne Einsatz, aua!)...

Aber Grundsätzlich ist dieses Thema ein Fall für SUPERMARKUS, Herr Ingenieur, einmal berechnen bitte!  ;D

Heiko H(örsturz)
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer
Beitrag von: odeon8 am 01 August 2005, 22:00:31
Hallo Jan,

Meine R34/4 (Auszug von hier (http://www.bmw-einzylinder.de/Start/tips/berichte/thomasfreund/tuning/bmw-r344-04-2004.pdf))

(...)K&N -Filter, R26 Krümmer + Originaldämpfer, innen mit
gelochten konischem Surf-Alumast-Rohr + Stahlwolle (orig. Endöffnung) –wegen der Schleicher-Nockenwelle wichtig: Freie Sicht aufs Auslassventil !!!
(...) TÜV-Fahren - Ergebnis : Alles ok, eingetragene Vmax = 120 km/h, nicht zu laut (87 DIN-Phon)...


Also: Selbst mit einem durchgängigen Tiefpass-Auspuff kommt man durch den TÜV, evtl. Hinweis auf "Oldtimer mit damals üblicher Dämpfung" erforderlich..."Gnade der frühen Geburt"  ;D

Übrigens: Der Zurück-Wechsel auf Originalnockenwelle hat einen erheblichen  Einfluß auf den Sound - ist jetzt noch "Lanz"iger  :o

Viele Grüße - Thomas

Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer
Beitrag von: Fastnachter am 01 August 2005, 23:13:07
Danke für die Tipps. Also als ich nur 3 Scheiben draußen hatte da bebte der Garagenboden, hehe. Ich denke ich werde einfach Scheiben rausnehmen und probieren wie mir der Klang am besten zusagt. Soll ja auch nicht zu krass ein. Man muss ja noch fahren können. Ich glaube mit 3 Scheiben weniger ist das schon recht ordentlich. Dann ne lange Hülse drauf und dann...

Aber erst nach dem Montag, man muß den TÜV ja nicht noch unnötig provozieren, hehe.

Danke für die Tipps,

Gruß

Jan.
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer
Beitrag von: emm am 01 August 2005, 23:25:56
Hallo Jan,

hast du mal ein Foto von dem Dämpfer? Es klingt für mich ehrlich gesagt sehr nach einem Endtopf für 2-Takter! Meine BK sollte auch solche Fischschwänze mit genau dem Innenleben, was du beschrieben hast, montiert haben.
Gruß
Markus
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer
Beitrag von: Fastnachter am 01 August 2005, 23:44:53
Moin,

leider nur von außen.

http://www.students.uni-mainz.de/jkopp/bilder/bmwr25/index.htm (http://www.students.uni-mainz.de/jkopp/bilder/bmwr25/index.htm)

Da sind welche dabei. ABer ich mach mal Bilder vom Inneren. Soll halt gegen ne schöne in Originalform getauscht werden. Aber momentan steht auf der Einkaufsliste mehr notwendiges und funktionales.

Optik kommt später.

Gruß

Jan.
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer
Beitrag von: Dieter am 02 August 2005, 00:11:09
Hallo zusammen,

die Fa. Rabenbauer bietet "Hoske Replika" Dämpfer
mit Dämpfersystem mit Siebrohr und 35mm freiem Durchgang an. :juhuu:

wäre interessant was die Dämpfer bringen.


Gruß
Dieter
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer
Beitrag von: Heiko am 02 August 2005, 05:53:53
Moin!

Der Kempmann hat auch Hoske Replikas:

http://kempmann.com/Neuteile/neuteile.html

Heiko
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer
Beitrag von: sjeuf12 am 02 August 2005, 23:05:08
Hi all,
for those of you who doubt (if any  ;D) Markus's drawings if the interior of the exhausts.
(Remeber these drawings were made after taking x-rays and small measurements by the team)

I did make a picture of the exhaust of our club's Schnitt-model R25-2
This bike also has a cut-open exhaust for demo purposes
and this is how it actually looks inside the chrome tube.

(the dwg by the team is almost identical)

Ser
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer
Beitrag von: sjeuf12 am 02 August 2005, 23:11:09
btw.
this is how the Schnitt-model R25-2 looks like today.
The dutch mono-club has invested some money in painting, adding some missing parts and making everything a bit more operational.
Nice he

Ser
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer
Beitrag von: Dieter am 02 August 2005, 23:16:12
Hallo Heiko,

der Dämpfer von Kempmann, ist nach dem Bild
zu Urteilen, der von Rabenbauer.



Gruß Dieter
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer
Beitrag von: Fastnachter am 02 August 2005, 23:55:23
Hallo zusammen.

Also das Innere meines Dämpfers ist völlig anders. Wie beschrieben, alles einzelteile und so Platten eben. Aber irgendwann gibt es eh nen neuen und dann ist der Käse gegessen. so lange werde ich denhier durch entfernen einiger Platten etwas "tunen".

Gruß

Jan.
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer
Beitrag von: emm am 03 August 2005, 05:29:15
Hallo Heiko,

der Dämpfer von Kempmann, ist nach dem Bild
zu Urteilen, der von Rabenbauer.



Gruß Dieter

Moin Dieter,

yepp, das ist richtig. Wird aus der gleichen Auspuff-Schmiede stammen.  ;D
Man(n) sollte aber grundsätzlich (auf den Märkten usw.) nicht auf die äußere Optik, sondern auf die inneren Werte achten! Ich würde mir keinen Dämpfer mit nur Hoske von Aussen aber nicht von Innen kaufen; der Dämpfereinsatz sollte schon demontierbar sein.

Gruß
Markus
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer
Beitrag von: sjeuf12 am 06 August 2005, 23:25:55
Hi all,
a bit of progress from one of the manufacturers.
Recieved an e-mail from London exhaust with the kind request to give them a call.
Well, I did last friday and it was again mr van den Berg, owner of London exhausts.

He was again very happy that I called and he explained why there had been no respons to my previous questions and comments on the London Internet site.
He told me that he had been quit ill for a few weeks and that his son had left the company.
He has no knowledge on how to access the Internet (his son always did that) and has no means to retrieve the info from the site.

He was however very interrested to learn the test team's findings and then respond.
He also informed me that also other people had contacted him about this (clients) and he is very willing to change the manufacturing process to include the changes that are suggested.

It will take some time to implement but he surely sounded serious about that

I suggested the following
- I will print out the info from the site, with detailed pictures from the nachbau and modified nachbau.
- I shall write an accompanying letter (in dutch...) and mail the complete package to the mailing address of London Exhausts (that's in Holland...)
- He will check the findings and then come back to us, with a letter, giving us his thoughts and conclusions and if possible the planned production change date.
This letter will be in german or english
- I will scan and upload that letter (in pdf format) to Karl

So have to hang up now and start typing... ;D

Will keep you guys posted.

Ser
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer
Beitrag von: Heiko am 07 August 2005, 12:55:09
Hi,

ja also... geht doch  ;D

Heiko
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer
Beitrag von: Pfannen-Meister am 08 August 2005, 10:12:48
Moin zusammen,

jetzt muß ich mich doch mal in die Diskussion einklinken, nachdem ich all´ die wunderbaren Bilder begutachtet habe:

Allerdings sieht mein R25/0 Topf noch anders aus als die hier ausgewiesenen Originale und Kopien:  Wenn man in Flußrichtung der Abgase hineinschaut, so sieht man ebenfalls ein rundes Blech, welches insgesamt 8 Löcher aufweist. Jeweils 2 auf 3, 9, 6 und 12 Uhr.

Was ist das für eine Ausführung ?

Ciao
Der PFannen-Meister
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer
Beitrag von: emm am 08 August 2005, 10:19:25
Da schau an! Noch eine neue Nachbau-Variante! Welchen Durchmesser haben denn die Löcher?
Gruß
Markus
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer
Beitrag von: Pfannen-Meister am 08 August 2005, 10:20:40
sorry Markus, das habe ich leider dann doch nicht nachgemessen.

Allerdings kann ich sagen, daß es ich um eine ehemalige Maschine der franz. Armee handelt - ist das unter Umständen ein Hinweis für Euch ?

Ciao
Matthias
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer
Beitrag von: kruemel am 08 August 2005, 11:08:20
noch eine frage, die mich die ganze zeit wurmt:

was heisst denn "freie sicht aufs auslassventil"?

kruemel r(atlos)
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer
Beitrag von: emm am 08 August 2005, 11:14:59
@Matthias: Nö, nicht wirklich. Wie ieht den Topf denn von aussen aus? Ich meine Nähte, Aufhängung etc.

@Kristian: Na, ist doch klar, oder? Wenn du hinten in den Topf (Hoske was's glaub' ich) reinschaust, dann ist da nix drin, was die  Durchsicht behindert. Du kannst also bis zum Auslaßventil schauen. Und bei richtiger Ventilstellung (Überschneidung) direkt wieder zum Vergaser raus...  ::)

Gruß
Markus
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer
Beitrag von: Pfannen-Meister am 08 August 2005, 11:32:20
@kruemel,

das ding ähnelt meines Erachtens nach einer ganz normalen Haifischflosse - Aufhängung erfolgt am unteren Ende der Hinterradfederung.

Ich denke mal, daß ich zum nächsten DAU mit der Maschine komme - dann einfach begutachten ! !  ;)
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer
Beitrag von: odeon8 am 08 August 2005, 14:07:47
(...) was heisst denn "freie sicht aufs auslassventil"?(...)

Hallo Krümel: Ist nicht ganz ernst gemeint, beschreibt lediglich (m)einen Dämpfer:
Im abmontierten Zustand kann man hindurchsehen  ;D
Wäre der Krümmer nicht so krumm, dann könnte man tatsächlich das Auslaßventil sehen,
eine entsprechende Innenbeleuchtung vorausgesetzt.... ;)

Viele Grüße - Thomas T(uning)
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer
Beitrag von: kruemel am 08 August 2005, 14:33:08
tja thomas, das hilft nur die innenverchromung und anschließende innenpolitur mit einem nevr-dull hamster, den man hin und her schüttelt... dann könntest du dir wahrscheinlich selbst ins auge sehen.

aber jetzt bin ich immerhin auch wissend, was den freinen blick angeht... danke thomas
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer
Beitrag von: guest265 am 12 August 2005, 16:23:59
hier noch ein Auspuffbauer: http://www.kfz-oldtimer-kruemmer-lenker.de/html/schalldampfer.html
Gruss Helga
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer
Beitrag von: gobi am 02 November 2005, 21:19:18
Total abgefahren!
Hier sind die waren Freaks am Werke- meine Hochachtung!!!
So sieht es übrigens in einem EMW Schalldämpfer aus:
(https://bmw-einzylinder.de/forum/proxy.php?request=http%3A%2F%2Femw-r35.de%2Fdet%2Fauspuff.gif&hash=4ae5a0708d8738fc9d1a79758698e624)

Wie Ihr seht, da ist nicht viel drinn und so klingt sie auch....

Da mich das mitten in Berlin schon mal nervt, habe ich experimentiert:

(https://bmw-einzylinder.de/forum/proxy.php?request=http%3A%2F%2Femw-r35.de%2Fdet%2Fgobiauspuff.jpg&hash=f683672dd0a6e68f06b8d87a29b8b35d)

ist inzwischen weiter modifiziert (noch "dichter" gemacht), aber nur mit geringem Erfolg- Laustärke in etwa wie vorher....
Allerdings kann ich von Leistungseinbußen gar nichts merken, abwohl ich (aus reinen Show- Gründen) den Durchmesser deutlich verkleinert habe!

Wie belegt sind den Eure Leistungsverluste? Wir fahren doch keine Zweitakter.....
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer
Beitrag von: rolf am 02 November 2005, 22:20:58
Hey Gobi,
aus dem EMW Forum (das man erst eingeloggt betreten darf, nebenbei    hier geht es auch ohne ;)
Prinzipiell ist es bei 4-Taktern die nicht als Strömungsmaschinen konzipiert wurden: je weniger Rückstau :desto schneller
MAX (NSU) war glaube ich die 1. Strömungsmaschine, die reagiert ziemlich sensibel auf zu wenig(!) Rückstau,
unsere (incl R27 und EMW) gilt das : "desto schneller"
Gruß
Rolf  D(er dir mal mal"privat" geschrieben hat bzgl. neuer Ventilführungen und damit verbundenen  Sitz nachschleifen)
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer
Beitrag von: gobi am 03 November 2005, 00:16:19
Hey Gobi,
aus dem EMW Forum (das man erst eingeloggt betreten darf, nebenbei    hier geht es auch ohne ;)

Das ist nicht so- lesen kann man dort 90% auch ohne sich zu registrieren- nur eben nicht schreiben- ich weiß nicht, wie gut das hier funktioniert, ich wollte mir damit "Schwachmaten" vom Leib halten- aber egal, weiter zu Thema....

Wie gesagt- ich konnte auch mit letztlich (mangels Schalldämpfungserfolg) probeweise ziemlich dicht gemachten Endrohr keinen Leistungsverlust feststellen- was mich allerdings selbst überrascht hat- warscheinlich liegt es einfach daran, das ein EMW Motor so schnell nichts klein kriegt- nur schnell bekommt man ihn nicht :lol:
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer
Beitrag von: rolf am 03 November 2005, 14:10:22
Hey Gobi, auch / gerade Schwachmaten können sich einloggen und dann eingeloggt Terror verbreiten (s. BOxerforum), hier läuft es eigentlich sehr gut, bis auf User "Rolf", der nervt manchmal.
Das mit dem zugestopftenAuspuff und kein Leistungsverlust, seltsam...
kann aber auch daran liegen das deine EMW noch nicht volle leistung hat die sie haben könnte.
Gruß
Rolf
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer
Beitrag von: rolf am 04 November 2005, 09:44:21
Ps "lautstärke wie vorher",
ich bin zwar kein absoluter Auspuffspezi (zumindest nicht mehr, habe ich früher mal gelernt, vor 1000Jahren) aber ich würde an deiner Stelle mit Absorption arbeiten, sprich an geeigneter Stelle (Probeweise, scheint geeignet: in der Mitte zwischen den Beiden Röhrchen, Dämmwolle um die Röhrchen stopfen, den Zwischenraum zwischen den beiden aber frei lassen.
(diese beide Rohre in der Mitte die sich so anschauen)
Das da oben mit "nicht die Leistung die sie haben könnte (ab Werk)" war keine Kritik, sondern ein Erkärungsversuch, es kann nur daran liegen das sie anderweitig eben auch "verstpft" ist, so das sich die Auspuff"verstopfung" noch gar nicht auswirken kann.
Rolf
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer
Beitrag von: Rütz am 04 November 2005, 11:13:44
Hi Gobi,

auch möglich wäre vielleicht eine Konstruktion nach dem Prinzip des "Frankfurter Topf" (Siehe Anhangbild), der ja etabliert ist für Geräschminderung bei vollem/dumpfem Klang.

Prinzip:
Die Querschnitte erweitern sich von Stufe zu Stufe (-> wenig Rückstau, aber auch wenig geräuschbildende Wirbel, Stömungsgeschwindigkeit der Abgase nimmt kontinuierlich ab).
Das ziemlich dicke Endrohr hat auf der letzten Hälfte bis 2/3 keine seitlichen Löcher mehr um ein möglichst laminares (wirbelarmes) ausströmen zu ermöglichen.
Stirnseitig sind die gelochten Rohre jeweils zu, ansonsten ist die Anordnung und Größe der Löcher ähnlich wie bei deinem R35 Originaltopf. Der gelochte Bereich muß natürlich entsprechend größer sein, da alles Gas durch die Löcher muß.

Gruß
Anselm
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer
Beitrag von: gobi am 03 Dezember 2005, 22:37:09
ist ja ein schrecklicher Gedanke, das es gar keine EMW mit (stömungs)günstigen Schalldämpfer gibt- sein kann es natürlich- wirklich ernst genommen hat dieses Motorrad früher anscheinend kaum einer.....
Das Frankfurter Würstchen habe ich noch nicht ganz bildlich vor mir... gibts da auch ein dreidimensionales Bild?
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer
Beitrag von: Manfred250 am 04 Dezember 2005, 18:26:59
hai Jungs,
habe die Schalldämpfermails nochmals kurz überflogen.
Erste Frage: Wer hätte Interresse an einem orschinalen Nachbau?
Wer wollte mit der Auspufffirma Boxer up oder so mal Nachfragen?
Wer hat die Zeichnungen davon?
BMW hat kein Interresse, weil der Topf ca. 400 Euro kosten würde.
(Bei 200 % Gewinnspanne, denke ich mir)
Wenn noch nichts gelaufen ist werde ich mich mal mit Rabenbauer in Verbindung setzten.
Warum ? Habt Ihr mal einen orginalen R25/2 Auspuff gehört?
was wir hier rumfahren, ist doch schlichtweg Schrott.
Wir haben vorne und hinten ein Prallblech, und das war es.
Die Hersteller gehören erschlagen.
Also meldet Euch, in einem halben Jahr gibts gute neue Knalltüten.
Gruss Manfred
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer
Beitrag von: gobi am 05 Dezember 2005, 20:20:36
Diese Firma wird allgemein gelobt:
http://www.auspuff-trommer.de/index.html
billig sind die allerdings nicht.......
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer
Beitrag von: Manfred250 am 05 Dezember 2005, 20:51:14
Hi Gobi,
habe eben mal ein mai´l losgeschickt.#

Wer würde noch so ein Ding kaufen???
Wer hat die zeichnungen?

Gruss Manfred
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer
Beitrag von: Oerlov am 06 Dezember 2005, 07:39:21
interessant - auch Hoskes für 125 - 180 Euronen haben sie da.

Oerlov
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer
Beitrag von: dipl.segl am 06 Dezember 2005, 11:15:59
Hallo,

wenn eine Sammelbestellung angeregt wird und die Preise nicht zu hoch werden, hätte ich gerne einen Schalldämpfer für meine R26.

Gruß

Dipl.Segl

Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer
Beitrag von: Manfred250 am 06 Dezember 2005, 20:54:15
Ja wie , ja was.
Ich habe gerade mal wegen R25/2 Knalltüten angefragt.
Heiko: Mach mal eine Umfrage, Du weißt doch, son Ding, wer was haben will soll er ankreuzen.
heiko, als Belohnung kannste die elektronische Zündanlage von PS zum Sonderpreis von mir haben.
Gruss Manfred
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer
Beitrag von: Heiko am 07 Dezember 2005, 06:38:43
Moin,

@Manfred:

Für diesen unverschämten Beitrag...

...kannst Du:


...wirst Du:


...werde ich Dich:


Heiko  ;D
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer
Beitrag von: Manfred250 am 08 Dezember 2005, 20:48:23
Mensch Heiko, jetzt sei doch mal nicht so. Nur weil ich anders bin als Du!!!????(Vollelektronisch) .
Und mit der PS Anlage hättest Du endlich mal die Kraft der 15 PS!!!!
(Mit der mechanischen fehlen Dir 10 PS) Das ist auch der Grund warum alle Roller und Radfahrer vor Dir rumfahren

Wie geht das mit dem edditieren? Kann man das Kaufen?
KARL, wo bist Du? Helfe mir!!!!!!!

Zwischenstand: Bei Boxerup angefragt. Machen die Knalltüten auch nur mit 2 Prallblechen.
Wer kann die Zeichnungen besorgen???
Muss ich denn alles alleine machen????
Gruss Manfred
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer
Beitrag von: rolf am 09 Dezember 2005, 11:22:30
Joh!
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer
Beitrag von: Manfred250 am 09 Dezember 2005, 16:34:54
Hallo Jungs,
Wer hat Zeichnugen von den Auspufftöpfen? Boxerup würde die Dinger machen. Für ein preisangebot braucht er aber Zeichnungen. Also: Helfet, Brüder helfet.
Gruss Manftred :kopfhau:
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer
Beitrag von: Heiko am 09 Dezember 2005, 18:08:22
Mensch Heiko, jetzt sei doch mal nicht so. Nur weil ich anders bin als Du!!!????(Vollelektronisch) .
Und mit der PS Anlage hättest Du endlich mal die Kraft der 15 PS!!!!
(Mit der mechanischen fehlen Dir 10 PS) Das ist auch der Grund warum alle Roller und Radfahrer vor Dir rumfahren

Tach,

ich bin nicht so, ich bin viel netter als mein Schreibstil erahnen lässt!  ;D

Außerdem habe ich bis jetzt noch nicht gemerkt, daß mir 10PS fehlen, da die Roller, Radfahrer und Co. immer hinter mir sind! Denn!: Meine mech. Zündung ist richtig eingestellt!!! So...

Heiko  ;)

PS: Selbst ist der Mann Man(n)fred!
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer
Beitrag von: Manfred250 am 11 Dezember 2005, 10:08:55
Hi Heiko,
gut, begraben wir das Kriegsbeil. Bin selbst mal gespannt wie lange die Dritte vollelektronische Anlage funktioniert. Aber anscheinend bin ich für diese Art von Fortschritts - Elektronik anfällig.
Gruss Manfred

Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer
Beitrag von: Manfred250 am 11 Dezember 2005, 10:23:27
Hai Jungs,
habe mit Rabenbauer gemailt. Dieser bietet in 2 bis 3 Monaten die orschinalen Nachbauten mit dem richtigen Innenleben an.!!!!!!! Und der  Typ "R25/2"ist dabei.

Also: Wer noch Weihnachtsgeld übrig hat und seinem Gehör etwas gutes tun will: Kaufen.

Danke für den Applaus!!!!!

Gruss Manfred
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer
Beitrag von: Heiko am 12 Dezember 2005, 05:47:00
Hi Heiko,
gut, begraben wir das Kriegsbeil.

Moin und "Hugh",

das Kriegsbeil war doch gar nicht ausgegraben weißer Bruder!  ;)

Heiko F(riedliebender Adler,der über Teilemärkten kreist)
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer
Beitrag von: Heiko am 14 September 2006, 11:13:32
So,

neue Erkenntnisse an der Front! ;D

Wie einige von euch wissen, hatte ich nach der großen Instandsetzung des Motors und nach dem Umbau der Nockenwelle meiner R 26 dezente Probleme.  Vorher mit original Nockenwelle und original Hoske-Sportauspuff war alles okay. Schneller als 85km/h im Vierten war aber jetzt nicht mehr drin, trotz Sportnockenwelle und Hoskeauspuff. Es fühlte sich eindeutig nach Zündaussetzern an!
Also, Zündung gecheckt (min. 298 mal incl. gestiegenem Weizenbierkonsum  :saufen: :kopfhau:), Kondensator x-mal getauscht, Unterbrecher x-mal getauscht und ausgerichtet, und und und, aber auch Steuerzeiten geprüft und und und  :kopfhau:... zwischendurch lief sie einmal super, dann wieder nicht  :schimpf:...

Vorgestern allerdings, bei der x-ten Probefahrt (der Motor ist nach den ganzen Probefahrten schon längst eingefahren!) kam der Geistesblitz... ich hatte vorher noch mal den Unterbrecher geprüft, Zündung eingestellt und den Kondensator getauscht, dann Probefahrt gemacht und immer noch dieselbe Schxxße!... grübel, grübel, warum lief sie vor ein paar Wochen einmal total super und am nächsten Tag nicht mehr? Was hatte ich gemacht?

Ich hatte:

1. den Unterbrecher genau parallel ausgerichtet und bin dann gefahren... alles super!... freu...

aber ich hatte auch

2. den Einsatz aus der Hosketüte entfernt (der nach den Berechnungen von Emm seinerzeit modifiziert wurde)


Hm... ob es der Auspuff ist?

Okay, ab nach Hause, Einsatz aus der Hosketüte raus und noch mal fahren...

Jawoll, das wars!!!! ... doppelfreu und doppelhüpf :dance:... man sollte nie zwei Dinge auf einmal ausprobieren, außerdem hätte ich nie an den Auspuff gedacht, weil vorher alles prima war und sich die Problematik eindeutig nach Zündaussetzern anfühlte... nur eben nicht mit der Schleicher-Nockenwelle!

Okay, Problem erkannt und behoben... aber warum? Ganz einfach: Die Sportnockenwelle hat mehr Hub und viel längere Ventilöffnungszeiten, also ist die Füllung besser.... aber was jetzt mehr rein kommt muß ja auch wieder raus und in Verbindung mit dem original Hoskeeinsatz war der Gegendruck zu hoch und da war dann bei 85 schluss... ohne Einsatz kein Problem > 45mm lichte Weite für die Abgase! ;D

ABER:

Ohne Einsatz klingeln nach einer Stunde die Ohren, also muß ein Einsatz her der leiser macht aber nicht langsamer!

Wie Emm damals schon berechnet hatte müssen die Bohrungen vergrößert und zusätzliche eingebracht werden. Das hatte ich damals (noch zu Zeiten der original Nockenwelle) auch gemacht und reichte völlig aus. Das einzige was noch störend wirken würde, wäre das eingeschweißte Rohr, welches den Durchmesser im Hauptrohr des Einsatzes um 10mm reduziert. Bringt aber in der Originalkonstellation keinen Sinn... wird nur lauter!

Gut, ich dachte mir dann gestern, probieren geht über studieren, also ein passendes Rohr 45er genommen, die Bohrungen wie vorgegeben eingebracht, aber kein Prallblech eingesetzt und kein kleineres Rohr eingeschoben... den Forschungseinsatz eingebaut und losgefahren... juchee... siehe da, geht weiterhin wie der Teufel, aber schon merklich leiser... doch es gibt bestimmt noch Optimierungspotenzial!...

EMM SCHMEISS DIE RECHENMASCHINE AN!!!  ;D

Ich werde weiter berichten!


Heiko G(lücklich) :bike:
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer
Beitrag von: odeon8 am 14 September 2006, 11:41:58
Servus Heiko,

super Beschreibung - und deckt sich genau mit meinen Erfahrungen.

Die Schleicherwelle zwingt zu massiven  Anpassungen,
d.h. Ansaug- und Auspuffseitig zu mehr "Durchzug".
K&N und Hoske sind da genau richtig, wobei ich "Hoske-Pur"
für nicht erstrebenswert halte, da zu laut.

Ich habe bei meiner 344 ccm Maschine einen reinen Tiefpass
installiert: Konisches Alurohr aus einem Surfmasten, eingangsseitig
D=36, Ausgang D=25, zig-fach durchlöchert D=5 und umgeben
mit reichlich Stahlwolle in den Originaldämpfer /3 montiert.
(dieser hat allerdings ein 36er V2A Rohranschluss)

Hört sich super an, richtig dumpf (http://www.bmw-einzylinder.de/Start/baureihe/andere/soundcheck/R34-4/R34-4_odeon8_losfahrt.wav),  8) und hat fast keinen
Strömungswiderstand.

Thomas

P.S.: Die oberen Fußrasten waren extra für Mausejule !
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer
Beitrag von: Knaudel am 14 September 2006, 12:28:04
Hallo Heiko,

jetzt mal nicht so schweigsam zu den Ergebnissen! ;D Was läuft die Kiste denn jetzt? :Frage: Doch noch mit Schleicherwelle?  :Frage:


Gruß Knaudel n(eugierig)
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer
Beitrag von: Rütz am 14 September 2006, 13:25:47
Moin Heiko,

Ja, glaubt man es! :o
Da spielen sich anscheinend die ulkigsten Resonanzeffekte ab in so einem Schalldämpfer. So daß sich der Abgasstrom "progressiv" selbst behindert und durch die längeren Impulse netto weniger Abgas durchgeht als mit den kurzen.

Der Hoske ist wahrscheinlich von seinen Volumina schlicht zu klein, da eigentlich für die Boxer berechnet, wo jedem Zylinder im Moment immer beide Tüten zur Verfügung stehen. Nicht umsonst wurden die seinerzeit auch an den Einzylindern meistens doppelt verwendet:

(https://bmw-einzylinder.de/forum/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.bmw-einzylinder.de%2FStart%2Ftips%2Fberichte%2Fbender%2Fpics%2FR25-S1c.jpg&hash=77f17b1487a60a7b1e9ac4f5bd873054)

Du must dir wahrscheinlich, wie Thomas, eine reine Absorbtionsdämpfung (also mit freiem Durchlaß, Prinzip "Busso") ausdenken.
Ein Resonanz/Reflektiondämpfer mit Blechen und Röhrchen müßte wahrscheinlich mindestens das gleiche Innenvolumen haben wie der Originaldämpfer.

Gruß
Anselm S(tehende Welle)
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer
Beitrag von: Heiko am 14 September 2006, 13:32:17
@Knaudel: Natürlich mit Schleicherwelle! ;D... Wie die fährt? So wie ich es erwartet hatte! Komm vorbei und probier es aus!  ;)

@Rütz:

Bin ja auf dem Weg dahin... ;)...wie gesagt, mit dem Forschungseinsatz keine Probleme und schon leiser. Werde jetzt noch mit Stahlwolle um den Einsatz herum arbeiten!


Heiko
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer
Beitrag von: PeterG am 05 Oktober 2006, 11:14:26
Hallo zusammen,

seit kurzem besitze ich eine neu aufgebazte R 25/0, deren Leistung und Höchstgeschwindugkeit (max. 70 km/h) zu wünschen übrig lässt.
Vor kurzem traf ich einen Forum-Teilnehmer, der mich auf das hier behandelte Thema brachte.
Ich habe mir also den Nachbau-Endtopf meiner R 25 mal näher besehen, und festgestelt, dass die Prallbleche nur 8 Löcher von rd. 5 mm aufweisen.

Nun überlege ich, wie ich die empfohlenen 13 Löcher mit 7 mm in das hintere Prallblech hinein bekomme.
Da es ein einteiliger Fischschwanz.-Topf ist und das Blech gut 20 cm nach innen sitzt, habe ich noch keine Lösung.

Hat vielleicht jemand aus eurem Kreis eine praktokable Idee ?

Wäre mir als Neuling eine Gropße Hilfe.

Schon mal vielen Dank

Peter
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer
Beitrag von: Karl am 05 Oktober 2006, 11:23:55
Hi Peter,

geht ganz einfach - du nimmst einen Bohrer aus dem Baumarkt und zwar 8mm dick und 20cm (!) lang. Diese Bohrer werden normalerweise für Beton o.ä. verwendet, erfüllen hier aber sehr gut ihren Zweck. Der Bohrer mit seinen 8mm passt noch durch die kleine runde öffnung hinten beim Fischschwanz und bei der Einlaßöffnung gibts eh keine Probleme.

Viele Grüße,
Karl
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer
Beitrag von: odeon8 am 05 Oktober 2006, 13:41:50
Hi Karl,

im Prinzip ja - aber wie soll man mit einem 8mm Bohrer ein 7mm Loch bohren ?

Und, Peter, wenns irgendwie geht laß Dir den Bohrer in einer Metallwerkstatt
auf positiven Schnittwinkel schleifen - sonst bist Du ewig am rotieren mit
so einem Steinbohrer...macht jeder Lehrling ab dem 3. Lehrjahr  ;)

Thomas B(ohrn to be wild)

Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer
Beitrag von: Heiko am 05 Oktober 2006, 13:49:31
Karl meint keinen Steinbohrer!

Sondern einen Schalungsbohrer, die gibt es in großen Längen um eben durch eine Schalung (Holz oder Metall) zu bohren (damit Abstandhalter gesetzt werden können), bevor der Beton rein kommt!!! Das sind normale (verlängerte) HSS-Bohrer.

Heiko
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer
Beitrag von: rolf am 05 Oktober 2006, 13:52:01
Thomas,
dann bohrst du eben nur ganz kurz mit dem 8er!
 :lol: :lol:
oder bohrst mit dem 6er nach
Rolf B(eitragsschinder)
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer
Beitrag von: Peter.G am 07 Oktober 2006, 20:37:09
Halo zusammen,

erst mal vielen Dank für die Tipps, hate das Problem schon gelöst, in dem ich einen normalen Bohrer verlägnert habe.

Da ich neugierig war, habe ich den Nachbau-Endtopf meiner R 25/0 (Bj. ´51) direkt mal bearbeitet.
Ich habe also die
 - 8 vorhandenen Löcher (ist wohl ein anderer Nachbau) von 5 auf 7 mm aufgebohrt
- entsprechend euren Zeichnugnen 5 weitere hinzugefürgt
- so dass ich wie von euch beschrieben, jetzt 13 Löcher à 7 m,m in den beidne Pralblechenhabe.

Ergebnis:

Die Kiste läuft  nicht besser Höchstgeschwindigkkeit imernoch rd. 70) , ist aber dafür übermäßig laut, schade um den erst 400 km alten Topf.

Hat jemand
a) eine Idee, wie ich den Topf wieder auf erträgliche Lautstärlke bringe
b) wie ich die Endgeschwindigkleit erhöhen kann (Vergaser, Endantrieb sind richtig, mehrere "Spezialisten" haben kein Erklärung, warum die Kiste so langsam ist)
c) eine Empfehlung, wo ich am besten einen anderen Endtopf bekomme ?

Gruß
Peter

Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer
Beitrag von: Manfred250 am 07 Oktober 2006, 21:11:27
@Peter,
warte noch ein bißchen, dann hat Rabenbauer den orschinalern BMW Dämpfer nachgebaut. Mit dem richtigen Innenleben.
Habe bei mir die Löcher auch größer gebohrt. laut aber nicht schneller. Aber der Dämpfer läuft nicht meht gelb am ersten Prallbech an.
Gruss Manfred
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer
Beitrag von: Peter.G am 08 Oktober 2006, 20:12:48
Hallo Manfred,

danke für die Info, wenn der neue Dämpfer verfügbar ist, werde ich das sicher an dieer Stelle erfahren können
(P.S. : Ist wirklich laut, habe schon zwei Topf-Reiniger aus dem Haushaltwarengeschäft reingestopft)
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer
Beitrag von: Karl am 08 Oktober 2006, 23:17:29
@ Peter:

Also - so aus dem Stehgreif würde ich sagen:
- auf der Krümmerseite die übermässigen Löcher mit Elektroschweißverfahren zuschweissen (wg langer Elektrode=
- oder M7er VA-Schrauben nehmen, hochtemperaturfesten Kleber und dann in die Löcher einsetzen > "zustopfen"

Grüße,
Karl
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer
Beitrag von: Heiko am 09 Oktober 2006, 05:51:43
Moin,

@PeterG:
Hm, ich glaube letztendlich wärst Du aber nicht daran vorbei gekommen.
Da stimmt etwas anderes nicht mit deiner Maschine. Es kann viele Ursachen haben wie z.B. Zündung, Vergaser, Ventile, oder oder oder.

Heiko
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer
Beitrag von: guest21 am 22 Juni 2007, 22:13:47
Hallo,
weiß jemand wo es einen guten Hoske Dämpfer für meine R26 gibt?

Gruß
bigrider
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer
Beitrag von: odeon8 am 22 Juni 2007, 23:33:09
Servus Bigrider,

Hoske-Nachbauten bietet z.B. Uli in FFM an:
Ulis Motorradladen GmbH - Tel. 069/239319 - Fax 069/233840
A031 7035 Schalldämpfer R26-69S, Hoske-Form, links, ohne ABE € 103,24 €

Oder bei LOUIS:
http://www.louis.de/?topic=artnr_gr&artnr_gr=10027110

Aber grundsätzlich: Versprich Dir nicht zu viel davon -
Abstimmung ist alles. Will heißen: Solange der Rest (Ansaugtrakt, Vergaserabstimmung, etc.)
nicht paßt bringt der "Hoske" außer Radau gar nix. Eher im Gegenteil.

Thomas


Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer
Beitrag von: Manfred250 am 23 Juni 2007, 12:15:52
Für die die es interessiert:Rabenbauer bringt seine Nachbauten im Juli auf den Markt.
Gruss Manfred
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer
Beitrag von: emm am 28 August 2007, 10:13:43

Nun überlege ich, wie ich die empfohlenen 13 Löcher mit 7 mm in das hintere Prallblech hinein bekomme.
Da es ein einteiliger Fischschwanz.-Topf ist und das Blech gut 20 cm nach innen sitzt, habe ich noch keine Lösung.

Hat vielleicht jemand aus eurem Kreis eine praktokable Idee ?

Wäre mir als Neuling eine Gropße Hilfe.

Schon mal vielen Dank

Peter


Der Karl hatte seinerzeit das mittlere Sechser Loch auf 8 mm aufgebohrt und drumherum noch vier andere Löcher auch in 8 mm reingebohrt. Das ging wohl von beiden Seiten.
Auf jeden Fall ist der Druckabfall von 440 Pa absolute Spitzenklasse!

Markus
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer
Beitrag von: PeterG am 14 März 2008, 19:45:31
Hallo zusammen,

nachdem der Nachbau des Original-Schalldämpfers für die R 25/0 der Firma Rabenbauer nun seit einiger Zeit auf dem Markt ist, würde mich interessieren, ob jemand schon Erfahrungen mit diesem Endtopf gesamnmelt hat.
Lohnt sich die Investition von 220 €, um gegenüber den halb so teuren, einfachen Nachbauten eine höhere Leistung zu erzielen ?

Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer
Beitrag von: Heiko am 14 März 2008, 22:51:54
Naja,

sagen wir mal so... mit dem Rabenbauertopf haben die Kisten wieder die Leistung welche sie original hatten.


Heiko
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer
Beitrag von: rolf am 14 März 2008, 23:15:02
Oder noch einfacher:
für 110€ (= die Hälfte) ca 2-4 PS mehr....das bezahlst du schon mindestens für einen größeren vergaser (der alleine gar nichts nützt).
Rolf
PS
Vom Klang mal ganz zu schweigen
nebenbei ist das die typische Frage die eigentlich die immer gern gestellte Frage beantwortet warum solche Schxxnachbaudämpfer überhaupt auf dem Markt sind.
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer
Beitrag von: mekgyver am 14 März 2008, 23:49:30
Lohnt sich die Investition von 220 €, um gegenüber den halb so teuren, einfachen Nachbauten eine höhere Leistung zu erzielen ?

Yo PeterG,  das ist genau die Frage, die Rabi beantworten sollte,
vielleicht gibt's ja auch Prüfstandsdiagramme, die den Unterschied zum originalen Dämpfer visualisieren.

Wenn diese Darstellung fehlt .....
na, dann testet der Käufer mal wieder selbst ...

Gruß mek  :bike: ....... wo isser den, Tas , der Gespann-Smilie ?
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer
Beitrag von: rolf am 14 März 2008, 23:57:39
MEK, auch dir: lesen bringt segen!
Nebenbei: das ist  wie beim Hertweck, ihn haben bringt nichts...lesen  muß man ihn!
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer
Beitrag von: Taz am 15 März 2008, 00:21:56
Hi mek.

Gruß mek  :bike: ....... wo isser den, Tas , der Gespann-Smilie ?

Eine Kurve weiter: (https://bmw-einzylinder.de/forum/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.smiley-channel.de%2Fgrafiken%2Fsmiley2007%2Ffahrzeug%2Fsmiley-channel.de_fahrzeug068.gif&hash=bec16226c412a4cdd6e92c47163b54af)

Schöne Grüße, Tas

Adresse: http://www.smiley-channel.de/grafiken/smiley2007/fahrzeug/smiley-channel.de_fahrzeug068.gif
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer
Beitrag von: mekgyver am 15 März 2008, 00:41:30
ROLF  ;)
im Hertweck kann nicht stehen was Rabi auf den Markt bringt,
wo kann ich nachlesen : wer wie was ?
ist mir wieder zu einfach .... gibt's bei Rabi was oder nicht ?
Grüssle von mek  :bike: ..... kann nicht sehen wo der Gespannsmilie ist  :P

PS. ahh Tas, ich muss ihn selbst verlinken .... hätte aber gern, dass Karl ihn zur Vefügung stellt
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer
Beitrag von: emm am 15 März 2008, 08:19:34
Yo PeterG,  das ist genau die Frage, die Rabi beantworten sollte,
vielleicht gibt's ja auch Prüfstandsdiagramme, die den Unterschied zum originalen Dämpfer visualisieren.

Wenn diese Darstellung fehlt .....
na, dann testet der Käufer mal wieder selbst ...

Gruß mek  :bike: ....... wo isser den, Tas , der Gespann-Smilie ?

Dieses Diagramm gibt es schon lange; kam mit seinem Newsletter am 11. Oktober 2007:

Leistungsvergleich Rabenbauer Nachbau- vs. Originalschalldämpfer (http://freenet-homepage.de/sumabi/Leistung-Vmax-R25-2.pdf)

Markus
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer
Beitrag von: Manfred250 am 15 März 2008, 08:34:08
@mek: Und, haste das Diagramm gefunden? Wenn nicht, schicke ich es Dir rüber.
@Peter G. Habe den Auspuff von Rabenbauer mit Krümmer dran. ABER: Muß noch mein Satteltuning und die Helio-Zündung dranbauen.
ABER. Werde am Dienstag operiert, bin erst wieder in 8 Wochen Fahrgeeignet. Dann ist die /2 fertig, und ich fahrfertig, und dann kann ich Dir näheres sagen.
Jedenfalls soll der Klang wie damals sein. Und das war mir die Sache wert.Von den 2-3 PS Mehrleistung ganz zu schweigen.
Gruss Manfred
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer
Beitrag von: mekgyver am 15 März 2008, 10:16:32
Danke emm, für's herauskramen, ja ich erinnere mich, das da was war.

vielleicht gibt's ja auch Prüfstandsdiagramme, die den Unterschied zum originalen Dämpfer visualisieren.

Rabenbauer erklärt mal eben seine Neuproduktion als original, was soll man davon halten ?
Das sich dieser Nachbau von anderen Nachbauten unterscheidet, hatten wir alle erwartet.

Letztendlich sieht man aber, das die gleiche /2 mit dem Rabi-Topf,
wieder den erwarteten guten Leistungsendwert 12,3PS bei 6570U/min = 115km/h bringt.

mek
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer
Beitrag von: Heiko am 15 März 2008, 10:47:51
Rabenbauer erklärt mal eben seine Neuproduktion als original, was soll man davon halten ?

Hast Du dir selber beantwortet:

Letztendlich sieht man aber, das die gleiche /2 mit dem Rabi-Topf,
wieder den erwarteten guten Leistungsendwert 12,3PS bei 6570U/min = 115km/h bringt.


Heiko
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer
Beitrag von: emm am 15 März 2008, 11:27:15

Rabenbauer erklärt mal eben seine Neuproduktion als original, was soll man davon halten ?


Weil sie Innen wie Aussen original sind! Rabenbauer hat die Töpfe nach Originalplänen von BMW (bzw. Eberspächer) gebaut. Ich hatte die Pläne auch für eine Vergleichssimulation vorliegen.

(Nein, ich bekomme kein Geld für Werbung!)  ;)

Markus
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer
Beitrag von: Rütz am 15 März 2008, 12:19:07
Zitat
...Innen wie Aussen..
Hmm... jetzt wo ich deine Bilder sehe:
Die erste Kerbe (Pfeil) haben sie sich aber anscheinend geschenkt. Warum?
Zumindest kanglich hatte sie bestimmt eine Bedeutung, weil dadurch zwei unterschiedlich lange Abgaswege (kurz durch die Mitte <-> lang außenrum) mit entsprechendem Interferenzeffekt entstehen.

Rütz
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer
Beitrag von: emm am 15 März 2008, 13:36:27
Es gab im Laufe der Zeit offenbar beide Versionen. Ein von ihm zerlegter Originaltopf hatte die Kerbe beispielsweise nicht.

Strömungstechnisch macht sie übrigens nichts (war Bestandteil meiner Untersuchung  ;D ); klanglich wollte er bei Gelegenheit noch ausprobieren.

Markus
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer
Beitrag von: Risky am 15 März 2008, 16:26:49
Was ich jetzt beim Querlesen so nicht gefunden habe, aber vielleicht einer von euch weiss: Wie ist das bei der /3?

Wie ist da die Qualität, wo krieg ich den besten Topf?

Thilo
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer
Beitrag von: emm am 15 März 2008, 16:41:34
Hallo Thilo!
Für die /3 gibt es leider meines Wissens bisher keinen guten Nachbau.
Ich hatte darüber auch einmal mit jemandem von der Mobilen Tradition telefoniert; die wollten an das Thema nicht heran, weil sich die zu erwartenden Stückzahlen nicht rechnen würden. Bleibt also nur noch, sich einen noch guten Alten zu besorgen. Ist schwierig, geht aber und lohnt sich vor allem! In punkto Durchzug und Drehmoment sind das wirklich Welten, wie ich noch aus eigener Erfahrung weiß.

Markus
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer
Beitrag von: emm am 28 Juni 2008, 17:45:12
Hi,

nachdem ich auf dem Plan der R23 vom Historischen Archiv den Auspuff gesehen hatte, mußte ich doch gleich dieses komische "Zäpfchen" in der CAD nachmalen.

Ergebnis der Berechnung: Druckverlust 608 Pa; also etwas weniger als die anderen Original-Nachbauten.

(https://bmw-einzylinder.de/forum/proxy.php?request=http%3A%2F%2Ffreenet-homepage.de%2Fsumabi%2Fr23.jpg&hash=3cf14259fe2e0a754355296d789962f2)

(https://bmw-einzylinder.de/forum/proxy.php?request=http%3A%2F%2Ffreenet-homepage.de%2Fsumabi%2Fr23_ft.jpg&hash=b3b653ea6f5ae2c96963032686185634)

(https://bmw-einzylinder.de/forum/proxy.php?request=http%3A%2F%2Ffreenet-homepage.de%2Fsumabi%2Fr23_cpv.jpg&hash=fec222bdf79faf3ea3551c4ef0f54026)

(https://bmw-einzylinder.de/forum/proxy.php?request=http%3A%2F%2Ffreenet-homepage.de%2Fsumabi%2Fr23_cpp.jpg&hash=7dd48c3c72dc364de670964a1c23610c)

Grüße, Markus
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer
Beitrag von: Fastnachter am 28 Juni 2008, 20:43:57
Hallo Markus,

Zunächst mal   :respekt:.

Oder wie Mr. Spock sagen würde... FASZINIEREND ;)

Habe schon einiges in diesem Thema gestöbert. Bin aber leider auf dem Thema völliger Laie. Was ich noch nicht so ganz verstanden habe: Irgendwo hieß es das es garkeinen Sinn machen würde den Schalldämpfer ganz raus zu nehmen, bzw. noch mehr Löcher rein zu bohren.

WARUM?  ???

Als Laie würde ich meinen je weniger da im Weg steht umso besser. Also um so weniger Druck kann verlohren gehen.
Wenns dir nichts ausmacht dann schilder mir das doch noch mal gaaaanz kurz.


Vielen Dank schonmal.

Gruß

Jan (Wissenshungrig)
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer
Beitrag von: emm am 29 Juni 2008, 08:23:30
Hallo Jan,

das hängt sehr vom Motor, beziehungsweise von den Steuerzeichen des Motors ab.
Die serienmäßigen Motoren sollten auch mit serienmäßigen Auspufftöpfen betrieben werden, nur so geben sie auch die richtige Leistung beim richtigen Drehmoment ab.
Dann kommt das weite Feld der Motorenoptimierung. Die R26 vom Heiko mit der Schleicher - Welle läuft am besten mit der Hoske Tüte; Rolf und Thomas haben Absorptionsdämpfer an ihren Maschinen und fahren damit prima.
Rolf wird auch noch den Rabentopf von Karl im Vergleich gegen seinen Dänen - Dämpfer fahren; auf dem Test freue ich mich noch ganz besonders, wird sicher interessant!

Markus
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer
Beitrag von: Fastnachter am 29 Juni 2008, 10:58:05
Hallo Markus,

Also wenn ich das richtig verstehe würde dann ein originalmotor mit nem "leeren" Auspufftopf vielleicht zwar untenraus mehr feuer haben, aber oben dann eben dafür nicht mehr? Oder halt eben umgekehrt, man weiß es nicht... Kurz gesagt: Es passt dann einfach nicht so optimal zusammen.

Sehr interessant. Kann man denn grob schätzen mal am Beispiel unserer Einzylinger bei konstanz der übrigen Faktoren wie ZZP, etc. (also mal angenommen das Stimmt alles) wieviel % der "optimalen Gesamtleistung" der Auspuff ausmacht? (Bin halt doch Statistiker ;))
Oder lässt sich das so einfach nicht sagen

Gruß

Jan (immernoch faszinierend :))
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer
Beitrag von: emm am 29 Juni 2008, 23:16:59
N'abend,

20 Prozent sind es meiner Ansicht nach mal locker!

Markus
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer
Beitrag von: Fastnachter am 29 Juni 2008, 23:25:50
So viel? wow... :o

Dann hab ich noch eine letzte Frage und dann geb ich ruh ;)

Der Tipp bei fehlender Vmax von wegen "mal ohne Endtopf fahren" heißt dann soviel wie ganz ohne Endtopf ist immer noch besser als mit dem "schlechten Nachbau", aber immer noch nicht so gut wie mit dem "guten Nachbau", ja?

Gruß

Jan.
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer
Beitrag von: mekgyver am 29 Juni 2008, 23:43:36
Jan,
das könnte Dir jemand beantworten, der dies mal gemessen hat.
Allen anderen bleibt nur der Selbsttest,
such Dir 'ne Steigung irgendwo in der Pampa und
messe die Höchtgeschwindigkeit, mal mit Dämpfer und mal ohne.
Gruß mek  :bike:
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer
Beitrag von: rolf am 29 Juni 2008, 23:44:47
Tja,....das ist die Frage...wenn ich sie beantworte ist sie völlig anders als wenn sie Anselm(Rütz) beantwortet ;D.
Rolf
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer
Beitrag von: Knut am 30 Juni 2008, 08:01:52
Hi Jan,

für diesen Test war Edersee 2008 ganz gut. Heikos 26er mit Schleicher und mod. Hoske geht in der Mitte gleich, ganz oben besser als meine. Der Dremo-Test zwischen 60 und 90 km/h im 3. war pareil. Der Nachbautopf schnürt bei der 27 definitiv oben zu. Rütz' 27 hat den Originaltopf, der geht für mein Gefühl auch oben besser aber in der Mitte schlechter.

Fahre ich ohne Auspuff, geht's auch bei meiner obenrum zumindest subjektiv besser. Aber Lärm suggeriert Leistung, gelle Manfred und Hannes  ;)

LG

Knut

Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer
Beitrag von: Rütz am 30 Juni 2008, 13:28:47
Hi Jan,

wenn Rolf so eine Vorlage gibt, muß ich ja wohl...(wir sind da nicht grundsätzlich verschiedener Meinung, nur dahingehend ob/wiesehr diese Effekte bei unseren Einzylindern eine Rolle spielen)...

Wenn man sich das allgemeine 4-Takt Schema ansieht, denkt man ja zunächst:
- Das Einlaßventil muß erst aufgehen, wenn sich der Kolben auch nach unten bewegt.
- Es sollte wieder geschlossen sein, wenn der Kolben sich nach oben bewegt und mit der Verdichtung beginnt.
- Das Auslaßventil sollte erst aufgehen, wenn der Kolben nach der Arbeit unten angekommen ist.
- Es sollte geschlossen sein, wenn sich der Kolben wieder nach unten bewegt und ansaugt.

Anfangs (Vorvor- und Vorkrieg ;D) war das auch so. Man denke an die "Schnüffelventile", also einfache Rückschlagventile am Einlaß.
Bei heutigen (sportlichen) Motoren sind die Ventile offen bis auf einen schmalen Bereich von max. 90° vor bis 90° nach OT.
Anfang der 70er gab es hier einen ziemlichen Entwicklungssprung. Bei meiner 74er Gilera z.B. (nur 8 Jahre Jünger als die BMW) schließt das Einlaßventil erst 80° vor OT! Wenn man an einem solchen Motor Luftfilterkasten (heute "Airbox") und Auspuff abschraubt hat der wahrscheinlich nur noch die halbe Leistung, eine Hayabusa ziemlich sicher nicht mal das.
Warum?
Der korrekte und optimale Gaswechsel zwischen Abgas und Frischgas wird heute zum großen Teil über raffinierte Druckschwankungen in Airbox und Auspuff gesteuert und weniger über die Ventile.
Ich beschreibe einfach mal das "Idealprinzip", was sich natürlich nicht in jedem Motor und schon gar nicht bei jeder Drehzahl realisieren läßt (noch nicht...):

1. Arbeitstakt
Das Gemisch hat gezündet, der Kolben ist auf dem Weg nach unten. Schon auf halber Strecke öffnet sich das Auslaßventil!
Es tritt aber kein Abgas aus, da just in diesem Moment im Krümmer maximaler Gegendruck herrscht, aufgrund einer Druckwelle, die an Strukturen (Prallblech) weiter hinten im Auspuff reflektiert wurde und jetzt den Auslaß erreicht.

2. Auslaßtakt
Ist der Kolben unten angekommen schlägt der Gegendruck in einen Sog um (die Druckwelle ist jetzt wieder Richtung Ausgang unterwegs und zieht alles hinter sich her), idealerweise so stark, daß der Kolben hochgesaugt wird und keine Arbeit zum Ausstoß der Abgase erbringen muß. Wieder auf halber Strecke öffnet sich auch der Einlaß! Durch den Sog wird Frischgas durch den Motor bis weit in den Krümmer gesaugt. Das kühlt Krümmer und Auslaßventil, das Frischgas erwärmt sich.

3. Einlaßtakt
Ab OT kehren sich die Druckverhältnisse im Krümmer wieder um: Das vorgewärmte Frischgas aus dem Krümmer wird wieder in den Brennraum gedrückt (zusätzliche Ladung). Auf halber Strecke abwärts schließt das Auslaßventil, während das einlaßseitig einströmende Frischgas durch den Sog des Kolbens immer stärker beschleunigt wird. Erst bei UT hat es seine max. Einströmgeschwindigkeit, weshalb es keinen Sinn macht das Ventil schon zu schließen.
Der "Schwung" des einströmenden Frischgases ist so stark, daß noch während des...

4. Kompressionstakts
weiterhin Frischgas einströmt und für eine zusätzliche Ladung sorgt. Erst nach halber Strecke schließt der Einlaß, die reine Kolbenkompression beginnt -> Feuer! -> und weiter mit 1..


Unsere Einzylinder liegen in der Entwicklung vom Schnüffelventiler zum modernen "Strömungsmotor", wie sich das nennt,  vielleicht so auf 1/4 bis 1/3 Wegstrecke (Rolf sagt 1/16... ;D). Der leistungsfördernde Einfluß eines korrekten Auspuffs (gegenüber gar keinem) ist in einigen Drehzahlbereichen zwar vorhanden, aber geringgradig.

...oder so ähnlich.. ;D

A. D.(iletantus) Rütz
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer
Beitrag von: Fastnachter am 30 Juni 2008, 14:45:46
Hallo Anselm,

Na das hat sogar der Jan verstanden ;D

 :respekt: und herzlichen Dank für die anschauliche Darstellung.

Gruß

Jan
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer
Beitrag von: Tino am 30 Juni 2008, 15:34:37
Wichtig bei der Betrachtung ist sich das Reflektionsverhalten von Druckwellen an offenen und geschlossenen Rohrenden vor Augen zu halten.
Am offenen Rohrende wird die Druckwelle als Unterdruckwelle reflektiert. Am geschlossenen Ende als Überdruckwelle.
Daraus folgt nun ein gewitztes (Abstimm)spiel zwischen Ventilsteuerzeiten,Abgasstrang- und Ansaugrohrlängen. So kann man die Fahrbarkeit eines Motors beeinflussen und in bestimmten Grenzen mit seiner Leistungsabgabe spielen.

Bye Tino
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer
Beitrag von: GüllepumpeCH am 02 Juli 2008, 17:32:31
Salü zusammen

Ich hab mir die Beiträge schon mehrmals durchgelesen und heute beschlossen auf naive Weise zu handeln.
Da ich einen Motor einer 02 inkl. Gasi und Nachbauanlage in meinen Bastard verbaut habe, begann ich die Löcher auf er Krümmerseite zu vergrössern. Langen Bohrer hatte ich keinen, aber eine alte Rundfeile ohne Griff. Die Feile habe ich im Bereich 6-8mm mit einer alten Farbdose
gefärbt und in den Akkubohrer eingespannt. Danach hab ich mit Klebeband die Stelle an der Feile markiert wo der Lochdurchmesser optimal ist.(Schiebelehre) Da die Krümmerseite jetzt ja offen ist, kann ich ohne demontage des Dämpfers die Löcher beim Auslassblech bearbeiten und zwischendurch probefahren und hören.

Bis jetzt drei Löcher auf 8mm erweitert und deutlich besseren Durchzug im mittleren Bereich.

Und bald noch eines  :)

Gruss   Daniel
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer
Beitrag von: Manfred250 am 04 Juli 2008, 06:58:09
Fahre ich ohne Auspuff, geht's auch bei meiner obenrum zumindest subjektiv besser. Aber Lärm suggeriert Leistung, gelle Manfred und Hannes  Wink

Knut, ich habe einen orschinalen Rabentopf. Mit 12 Pe ese. Die Dinger waren halt mal so leise. Mußt halt beim nächstenmal Ohrenpaxe einschrauben. Oder vor uns fahren. (wenn wir Dich vorbeilassen  ;D)

Gruss Manfred

PS: Bei mir hat der der Krümmer nicht sauber am ZK angelegen. Deshalb war sie ewtas lauter.
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer
Beitrag von: sigi_rs am 31 August 2008, 16:23:06
Hallo zusammen,
ich möchte diesen Wahnsinns-Threat mal wieder kurz aufleben lassen.
In der Bucht habe ich einen Nachbau-Auspuff für die R26 für unter 10 Euro ergattert. Er hat keinen tollen Chrom und ein paar Beulen, dafür stimmte der Preis.
Als ich ihn erhielt, war ich etwas über die Bauausführung und Qualtiät überrascht. Der Auspuff hat "Phonos" eingestempelt, also gehe ich davon aus, daß es der Hersteller ist. Viel habe ich beim Googeln nicht darüber finden können.
Der Auspuff ist um 1/3 schwerer als der Original-Auspuff, er hat eine dickere Materialstärke als dieser. Es sind keine Schweißnähte zu sehen. Die Technik ist allerdings ähnlich wie bei den einfachen Nachbauten. Vorne hat er ein Prallblech mit diversen Bohrungen, hinten allerdings ist er mit einem recht seltsamen Prallblech versehen. Es hat einen kreuzförmigen Einschnitt, ca. 25x25 Gesamtlänge und -breite, Schlitzbreite ca. 5 mm.
Der Klang ist definitiv schöner als der Originaltopf, man kann ja auch ohne Probleme durch den Topf schauen. Trotzdem ist er nicht übermäßig laut.
Im Fahrversuch habe ich keinen Unterschied zwischen Original und Nachbau feststellen können.

Wenn ich den Topf mal wieder abmontiert habe werde ich die Abmessungen mal genau feststellen, vielleicht kann man das ja auch mal strömungstechnisch durchrechnen? Gell Emm? ;D

Viele Grüße,
Jörg
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer
Beitrag von: emm am 31 August 2008, 17:01:00

Wenn ich den Topf mal wieder abmontiert habe werde ich die Abmessungen mal genau feststellen, vielleicht kann man das ja auch mal strömungstechnisch durchrechnen? Gell Emm? ;D


Aber unbedingt!  ;D (https://bmw-einzylinder.de/forum/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fsmg.photobucket.com%2Falbums%2Fv319%2Ftankexmortis%2FSmileys%2Fth_fbc23627.gif&hash=4722703bdf55f73d3672b64829a1b2dc)

Dazu muss sich allerdings genau wissen, wie es im Auspuff selbst aussieht...

@Knut: Hast du schon Maße von deinem Topf?

Grüße, Markus
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer
Beitrag von: Knut am 04 September 2008, 08:18:20

Der Auspuff hat "Phonos" eingestempelt, also gehe ich davon aus, daß es der Hersteller ist. Viel habe ich beim Googeln nicht darüber finden können.


"Phonos" ist der griechische Gott der Ruhe, der durch diese Tüten gestört wird....



Dazu muss sich allerdings genau wissen, wie es im Auspuff selbst aussieht...

@Knut: Hast du schon Maße von deinem Topf?


Markus, fast fertig. Für die Länge des hinteren Innenrohres muss ich mir noch eine Meßmimik überlegen, da komme ich so nicht ran. Wenn ich's nicht hinbekomme, muss Rütz röntgen. Das denn allerdings erst in der Winterpause.

Knut

Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer
Beitrag von: rolf.soler am 04 September 2008, 16:13:43

....für unter 10 Euro ergattert.....Der Auspuff hat "Phonos" eingestempelt, also gehe ich davon aus, daß es der Hersteller ist.

Aaah, endlich noch jemand, der Phonos-Auspuffe spazierenfährt...
Glückspilz, die Dinger sind rar und ziemlich gut. Phonos war das Markenzeichen von Jakob Aemisegger aus Uzwil/Schweiz, der hat (in den 6oer-Jahren glaub ich) verschiedene Teile für BMW's gebaut: Auspuffanlagen und Benzintanks; beide gleichen teilweise den Hoske-Teilen. Wie Hoske, Schorsch Meier und andere war Aemisegger/Phonos ein sog. BMW-Erstausrüster, d.h. die Teile waren geprüft + für gut befunden (von BMW akzeptiert) und wurden bei Starssenverkehrsamt durchgewunken (deutscher TüV weiss ich allerdings nicht). Sie sind also "aus der Epoche" und dürfen nicht als "Nicht-Original" bezeichnent werden, wie z.B. auch die Schorsch Meier Sitzbank oder ein Hoske-Tank nicht. AlsoSoweit ich gelesen habe und selber erfahren habe, ist die Qualität ausgezeichnet, besser wohl als die "Original" Nachbauten, siehe diesen thread. Drum wärs sicher interessant, die mal auszumessen-vielleicht könnten die Nachbauer was lernen...
Mein R50 hat zwei Phonos "Sport" Trompeten Modell S1, die sind relativ leise, sehr formschön und nicht leistungsmindernd, die R50 fährt jedenfalls locker über 140 (offizielle vMax)- wie schnell genau weiss ich nicht, bei 140 wirds etwas mulmig und verboten...)
Ich hab beim Forum "Freunde alter Moptorräder", Schweiz, ein Bild von einem alten Phonos-Prospekt gefunden - im Anhang, leider Auflösung nicht so gut, aber man kanns erahnnen. Ich nehme an Du hast das unterste Modell - ich eben das mittlere (das obere wär auch ganz cool...)
Aemisegger hat übrigens einen Nachfolger, der die Phonos-Auspuffanlagen revidiert:
Paolo Stedile, CH-9565 Oberbussnang (Schweiz), Tel. / Fax: +41 71 622 21 12
"Neue Auspuffanlagen und Nachfertigungen von Schalldämpferanlagen"
Wenn Du doch lieber ein "Original" montieren möchtest: ich kauf Dir den Phonos gerne ab...
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer
Beitrag von: sigi_rs am 04 September 2008, 17:19:10
Wenn Du doch lieber ein "Original" montieren möchtest: ich kauf Dir den Phonos gerne ab...

 ;D

Hallo Rolf II,
danke sehr für Deine interessanten Infos. Das mit der Qualität ist mir auch aufgefallen. Der Auspuff ist massiver als das Original ausgeführt. Da er ja fast leer ist, kann auch wenig klappern. ;)
Da mein Originall-Auspuff am Krümmeranschluß recht fadenscheinig und nicht mehr ganz dicht ist (wie so viele im Alter  ;D ), bin ich recht froh, das Teil ergattert zu haben. Er sieht natürlich nicht neu aus und das soll auch so sein, da man trotz Neulack dem Rest die Patina ansieht.

Viele Grüße, Jörg

PS: Ach ja, das ist der untere auf dem Prospektblatt, den ich da aufgetrieben habe.
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer
Beitrag von: emm am 07 November 2008, 20:46:41
Hallo zusammen,

es ist ein neuer Auspuff - Nachbau aufgetaucht, diesmal für die 25/3 von Uli S. aus Frankfurt. Der innere Aufbau (Danke!! an Anselm für die Durchleuchtung!) ähnelt dem Dämpfungssystem, wie ich es von den alten Rohrrahmen - Boxern und der frühen R2 kenne; einfach, aber wirkungsvoll. Der Druckverlust liegt mit 834 Pascale im Bereich des Original Auspuffs (748 Pa) bei den üblichen 10,41 l pro Sekunde Durchfluss. So viel von mir; zum Fahrverhalten schreibt Tas jetzt mehr.

Gruß Markus
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer
Beitrag von: Taz am 08 November 2008, 14:00:41
Hallo zusammen.

Zunächst zum Erscheinunsbild...der Schalldämpfer wirkt solide, die sichtbaren Schweißnähte (im Vergleich zum "glatten" Original) stören mich nicht. Statt der Gewindebuchse beim alten Topf hat Ulis Schalldämpfer eine freiligende, oben offene "Tasche" für eine Vierkant-oder SW14 Mutter (Gewinde auf der Befestigungsschraube beachten!). Die Paßform ist klasse, der Austausch war (nachdem ich den alten Topf runter hatte, merke: Heißluft hilft :)) eine Sache von weniger als einer Minute, eine Neujustage des Krümmers oder irgendwelche Gewaltakte, um die Schraube reinzuwürgen, waren nicht erforderlich.

Zum Fahreindruck: Ich habe den Schalldämpfer jetzt knapp 200km gefahren...Sound und Durchzug sind dem Originalschalldämpfer ebenbürtig, in der Endgeschwindigkeit war Bärbel mit dem Topf von Uli sogar ein Tick besser.

Meiner Meinung nach ein rundum gelungener Ersatz für den Originaltopf...ich laß ihn drauf.

Schöne Grüße, Tas
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer
Beitrag von: Jürgen 57 am 14 Juni 2009, 17:29:34
Hallo zusammen,

noch mal zum Thema:  Auspuff Trommer bietet zumindest für 51/3 Nachbautöpfe an. Der Schnitt sieht dem Aufbau eines 25/3 Topfes ziemlich ähnlich (siehe Bild). Passen diese Töpfe auch bei einer 25/3??

Jürgen 57
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer
Beitrag von: sigi_rs am 14 Juni 2009, 20:03:27
Hallo Jürgen,
das ist zwar ein wunderschönes Innenleben, passt aber leider aus mehreren Gründen nicht an die /3.

1. Krümmerdurchmesser falsch
2. Befestigungsbohrung am Dämpfer auf der falschen Seite der Einbuchtung, müsste umgeschweißt oder mit einer Verlängerung befestigt werden, was schxxxxe aussieht.

Viele Grüße,
Jörg
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer
Beitrag von: Knaudel am 14 Juni 2009, 22:01:56
Hallo Jörg,

1. Krümmerdurchmesser falsch (passt aber mit R25 Krümmer)
2. Befestigungsbohrung am Dämpfer auf der falschen Seite der Einbuchtung, müsste umgeschweißt oder mit einer Verlängerung befestigt werden, was schxxxxe aussieht. (man muß ja nicht den rechten nehmen, es gibt beim Boxer auch linke Schalldämpfer)

Ist zwar immer noch nicht original, aber zumindest leistungsmäßig besser als ein Nachbauschalldämpfer...


Gruß Knaudel
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer
Beitrag von: emm am 14 Juni 2009, 22:54:07
Hallo zusammen,

noch mal zum Thema:  Auspuff Trommer bietet zumindest für 51/3 Nachbautöpfe an. Der Schnitt sieht dem Aufbau eines 25/3 Topfes ziemlich ähnlich (siehe Bild). Passen diese Töpfe auch bei einer 25/3??

Jürgen 57

Jürgen,
wenn du es einmal ausprobieren möchtest: ich hätte noch einen überzähligen Satz originale Tüten bei mir liegen; sind nur circa 50 km. Und einen Blechstreifen zum Dranfummeln hätte ich wohl auch noch übrig....

Grüße, Markus
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer
Beitrag von: sigi_rs am 15 Juni 2009, 07:43:58
Hallo Knaudel,

nee, links und rechts meine ich nicht. Das Gewinderöhrchen ist auf der falschen Seite der Einbuchtung eingeschweißt, Fahrtrichtung hinten. es müsste jedoch Fahrtrichtung vorne liegen, damit die Befestigung passt. Ich habe auch einen 51/3-Topf und den musste ich umschweißen. Der geht übrigens mit dem dicken /2-Krümmer nicht besonders. Das Original ist das Non-Plus-Ultra.

Viele Grüße

Jörg
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer
Beitrag von: Jürgen 57 am 30 Juni 2009, 21:09:47
Hallo,

danke für die Hinweise. Hat ein paar Tage gedauert, aber nun habe ich meine Tüte mal fotografiert. Damit lief die Maschine in den 70ern ganz hervorragend. Optisch im Moment nicht optimal, aber da lässt sich noch was tun. Ist dies ein Original 25/3 Topf? Im 'Eingangsbereich' kann ich wie im Schnitt von Markus diesen Konus mit den Löchern erkennen. Am anderen Ende ist nichts zu sehen.
Und @Jörg: mein 'Röhrchen' liegt in Fahrtrichtung hinten - es hat seinerzeit alles gepasst ??

Viele Grüsse

Jürgen
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer
Beitrag von: Taz am 01 Juli 2009, 09:23:58
Hallo Jürgen.

Abgesehen von den Unterschieden zu meinem als "ziemlich sicher original" einzustufenden Topf (bei meinem Schalldämpfer sind keine Schweißnähte sichbar, außerdem ist die "Delle" nicht als "Ecke" ausgeführt wie auf Deinem Bild)...der Übergang zum Krümmer schaut auf Deinem Bild auch nach Schrauberlösung aus-der Eingang des Topfes scheint einen deutlich größeren Durchmesser zu haben...also eher nicht "Original", sondern gut angepaßt...

Schöne Grüße, Tas
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer
Beitrag von: Fastnachter am 01 Juli 2009, 12:01:28
Hallo Jürgen 57.

Kommt mir bekannt vor das Ding. Was siehst du denn wenn du hinten reinschaust? Ne Mutter (also eigentlich 2 Muttern da einmal kontermutter?

Scheint n Nachbau, was ähnliches war auf meiner /2 auch...

Gruß
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer
Beitrag von: emm am 01 Juli 2009, 14:59:45
Hallo Jürgen,
sollte ein Originaldämpfer für 51/3 bis 68 sein. Ich habe zwei Paar bei mir in der Garage (Ein Satz war an meiner 51/3) und die sehen beide genauso aus. Den Kegel mit den Löchern am Eingang hat übrigens kein Nachbauschalldämpfer!

Markus
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer
Beitrag von: Jürgen 57 am 01 Juli 2009, 20:54:05
Hallo zusammen,

danke für die zahlreichen Rückmeldungen. Ich denke Markus liegt mit seiner Einschätzung am nächsten:  Ein Original 25/3 wird es nicht sein (s.a. Beschreibungen von Tas) ein Nachbau auch nicht, da ich auf jeden Fall den gelochten Trichter sehen kann, wie er sowohl im Schnitt von Trommer als auch bei Markus zu sehen ist. Ich werde ihn wohl erst einmal wieder einsetzen (denn die Maschine lief gut damit und hatte auch einen satten tiefen Klang damit). Danke für die Analysehilfe.

Beste Grüsse

Jürgen
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer
Beitrag von: Jürgen 57 am 09 Juli 2009, 19:57:41
Noch etwas zum Thema:

Ich weiss nicht, ob dies schon bekannt ist. Ich habe ein Mail an Herrn Rabenbauer geschrieben und gefragt, ob ein Nachbau in 'Originalqualität' wie für die 25/2 in Sicht ist. Seine Antwort kam heute:

Der Topf ist bereits in Arbeit.
Es wird jedoch noch einige Zeit dauern, da erst die Preßwerkzeuge hergestellt werden müssen.
Die bis jetzt gemachten Werkzeuge müssen erst noch verbessert werden um verzugsfreie Endkappen
zu bekommen.
Auch das Innenleben erfordert einiges an Spezialwerkzeug.
 
Schöne Grüße
Hermann Rabenbauer       ;D      :juhuu:

Das hört sich gut an, oder?   Also schon mal das Sparschwein füttern und abwarten ...

Jürgen 57
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer
Beitrag von: emm am 09 Juli 2009, 20:52:08
... da ich auf jeden Fall den gelochten Trichter sehen kann ...

Hier isser nochmal, der Trichter:

Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer
Beitrag von: Jürgen 57 am 09 Juli 2009, 21:05:52
Jo,

von der einen Seite sehe ich den gelochten Trichter, von der anderen nichts (=dunkel) da ich auf das 'Prallblech' schaue. Nun ich werde den erst einmal für den Einbau vorsehen und abwarten wann uns Rabenbauer etwas anbietet.

Jürgen 57
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer
Beitrag von: Karl am 07 Dezember 2009, 15:17:16
Nachtrag:

mir ist ein Foto von einem Endtopf-Schnittbild aufgefallen. Denke das passt hier in die Rubrik ganz gut ...

Gruß,
Karl

(https://bmw-einzylinder.de/forum/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.bmw-einzylinder.de%2FStart%2Fbaureihe%2Fumbauten%2FSchnittmodell%2Fpics%2FDSCN0982.JPG&hash=304078c1b32b79d121974ce03409a785)
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer
Beitrag von: emm am 23 Februar 2010, 12:57:33
Ist zwar eigentlich 2Zylinder, aber ich wollte nicht extra 'n Paralleltret im Boxerforum öffnen, daher hier...

Aus aktuellem Anlaß (meine R 51/3 ist fast fertig  :schrauber: ) habe ich mich gefragt, die sich denn der Abgasstrom eines Zylinders über das Querrohr der Krümmeranlage in die beiden Dämpfer verteilt und dachte, daß ihr das wohl auch spannend findet. Für die Simulation habe ich die Original-Nachbauten vom Rabenbauer verwendet, da die auch an meiner Maschine zu Einsatz kommen. Ich puste also wie bei den voherigen Sims einen Luftstrom von 10,41 Liter pro Sekunde (entspricht 5000 1/min) in den Krümmer und ermittle den dafür notwendigen Druck. (Wie das mit einem nur wenige Milisekunden langen Druckstoß simuliert werden kann weiß ich inzwischen auch. Ist nur seeehr rechenintensiv! Und Firma geht natürlich vor!). In die beiden Rohre habe ich eine Meßstelle (Fläche, die für den Luftstrom durchlässig ist, von der ich aber Meßwerte abnehmen kann) eingebaut.

Das Ergebnis (Werte siehe erstes Bid) zeigt, daß sich der Volumenstrom doch fast gleich auf beide Tüten verteilt. Daher würde ich mir eine hochgezogene Anlage a la R 68 zweimal überlegen (oder nur mit offenem Dämpfer).

Gruß

Markus
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer
Beitrag von: odeon8 am 25 Februar 2010, 13:16:04
Servus Markus,

wie immer eine super Darstellung !  :applaus:

Ich (!) bin mir nicht sicher in wie weit man diese continuierliche Strömungssimulation
auf gepulste Verhältnisse zurückführen kann - wie Du ja selbst schreibst.
BMW hat sicher einige Versuchsreihen durchgeführt bis das 1. und später das
2. Resonanzrohr in Serie ging.

Thomas
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer
Beitrag von: emm am 05 März 2010, 18:46:50
So, jetzt hab' ich's!

In den Videos dargestellt sind zwei komplette Kurbelwellen - Umdrehung bei 5000 Umdrehungen pro Minute.
Gesamtdauer: 0,024 s.
Zuerst ist das Auslassventil des in Fahrtrichtung linken Zylinders 0,007 s geöffnet; 0,012 s später das Ventil des Rechten, logischerweise auch 0,007 s.
Bei Beginn der Öffnung strömt der volle Volumenstrom von 10,41 m/s hindurch, nimmt dann aber bis zum Schließen asymptotisch immer weiter ab.

Ich habe die Videos einfach bei YouTube hochgeladen, da ich nicht wusste wohin damit.

Als erstes die Darstellung des Drucks in den Krümmern. Das ganze geht ziemlich schnell und man sieht relativ wenig.

http://www.youtube.com/watch?v=oXJLSw8Xomg

Bei der Geschwindigkeit sieht man schon länger etwas.

http://www.youtube.com/watch?v=sl00riij3Fg

Soweit erst einmal, die Kurven von Volumenstrom und Druck reiche ich noch nach.

Gruß, Markus
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer
Beitrag von: Taz am 05 März 2010, 19:02:38
Hallo Markus.

 :respekt: ... das ist Simulation auf höchstem Niveau :applaus:

Schöne Grüße, Tas
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer
Beitrag von: rolf am 05 März 2010, 22:16:44
Hallo Markus.

 :respekt: ... das ist Simulation auf höchstem Niveau :applaus:

Schöne Grüße, Tas

Wir simulieren IMMER auf höchsten Niveau!!
Rolf f(risch aus Dänemark zurück!)
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer
Beitrag von: emm am 06 März 2010, 07:55:59
Jau, UND ich bekomme sogar noch GAGE dafür...  :dance:

(Nennt mein Chef wenigstens so!)  ;D

Markus
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer
Beitrag von: odeon8 am 06 März 2010, 11:22:07
Hallo Markus,

wie immer supergut, das Ganze.  :applaus:

Nun wäre es an der Zeit die Simulation mit einem 1Zylinder-Auspuff durchzuspielen . . .   ;)

Nur so mal zum Vergleich mit einem R27 Serienauspuff zu einem durchgehenden Rohr (R34/4)

Was ist eigentlich Dein Modeller ? Solid Works ?

Thomas
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer
Beitrag von: emm am 06 März 2010, 13:02:57

Nun wäre es an der Zeit die Simulation mit einem 1Zylinder-Auspuff durchzuspielen . . .   ;)

 

Jaja, bin ich ja dran...  8)

Genau, Thomas, SolidWorks ist es.

Markus
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer
Beitrag von: emm am 06 März 2010, 14:04:19
Aber erstmal die Reste vom Boxer.

Im Anhang findet ihr die Verläufe von Druck, Volumenstrom und Geschwindigkeit in den Rohren. Die entsprechenden Meßwerte lassen sich prima direkt aus den Diagrammen ablesen.
Die Werte werden an den Eintrittsflächen in die Krümmer (Auspuffflansch) und an diesen "Meßscheiben" , die ich in den Rohren plaziert habe und die durchströmt werden, abgenommen.
Erst dabei ist mir aufgefallen, dass es nach dem Schliessen des Auslassventils mächtig Unterdruck im Krümmer gibt.
Darum habe ich den Spass nochmal gefilmt: http://www.youtube.com/watch?v=0MbwRGJsy3M

Demnächst geht's weiter mit 1Zylindern...

Gruß
Markus
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer
Beitrag von: emm am 07 März 2010, 22:32:22
So, geht los.

Analog zum Boxer nun bei allen 1Zylindern die Vorgehensweise:

Dargestellt ist eine komplette Kurbelwellen - Umdrehung bei 5000 Umdrehungen pro Minute.
Gesamtdauer: 0,024 s.
Das Auslassventil ist 0,007 s geöffnet..
Bei Beginn der Öffnung strömt der volle Volumenstrom von 10,41 m/s hindurch, nimmt dann aber bis zum Schließen asymptotisch immer weiter ab.
Abgastemperatur 350°C.
Der Umgebungsdruck beträgt 1000 hPa, alles, was im Video also vom Grün weg ins Blaue geht, ist Unterdruck im Rohr.
Achtet immer auf die Druck-Kurve am Ende des Durchlaufs (0,024 s)! Ist sie noch (oder schon wieder) über 100.000 Pa, hat's beim unmittelbar bevorstehenden Öffnen des A-Ventils noch Überdruck im Rohr.

Leider stand mir nur der Krümmer der R 25 zu Verfügung (Karls Papa sei Dank!), daher kann es zu maginalen Laufzeit-Unterschieden der Druckwellen zum kürzeren R 26/27 - Krümmer kommen. Wer mag, kann ja mal seinen K. vermessen und mir die Masse zukommen lassen. Danke!

Die ganzen Berechnungen, die jetzt für 5000 U/min kommen, sind der erste Anfang.
Ich wollte zuallerst mal zeigen: ES GEHT!
Spezial-/Realfälle (@Thomas: Skizze vom Topf, bitte!) von z.B. einer R 2X mit Schleicherwelle und Hoske-Tüte bei 6678 U/min sind auf Zuruf jederzeit möglich, wenn ich es irgendwann nebenher einschieben kann. Meldet euch einfach. Einzige Bedingung: Die Sache wird hier veröffentlicht, damit wir alle was davon haben.

Markus

Als erstes der Nachbautopf, wie er für  R26 / R 27 (war doch für beide gleich, oder?) verkauft wird.

Video: http://www.youtube.com/watch?v=-00p15u-FOg
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer
Beitrag von: emm am 07 März 2010, 22:36:43
R26 original

Video: http://www.youtube.com/watch?v=CbL6D29NDT4
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer
Beitrag von: emm am 07 März 2010, 22:41:20
R 27 original

Video: http://www.youtube.com/watch?v=R9rprhD5f98
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer
Beitrag von: emm am 07 März 2010, 22:47:33
R 25 -/2 Hatte die R 24 auch das Innenleben? Falls ja, die auch!  ;)

Video: http://www.youtube.com/watch?v=cpOPGkO3HZs
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer
Beitrag von: emm am 07 März 2010, 22:51:29
Hoske ohne Einsatz

Video: http://www.youtube.com/watch?v=Axm13t1dtr0
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer
Beitrag von: sigi_rs am 08 März 2010, 07:39:21
Hallo Markus,

das ist der Klopper! :applaus:

Dann wäre es für mich mal superinteressant, wie mein alter Phonos-Auspuff für R26 sich verhält. Den hatte ich Rolf überlassen und Anselm hat das Ding wohl geröntgt und Dir die Daten geschickt? Der Sound war auf jeden Fall klasse.

Danke für Deine Arbeit und viele Grüße
Jörg
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer
Beitrag von: Oerlov am 08 März 2010, 09:31:01
Hallo Markus,

zunächst auch mal von meiner Seite ein großes Kompliment und vielen Dank für die Simu und die Darstellung hier im Forum  :blumen:

Bei der Auswertung der Ergebnisse stehe ich ein wenig auf dem Schlauch:

1. Im Wesentlichen hat mich bei dem R26/27-Nachbau irritiert, dass bei einer immer positiven Strömungsgeschwindigkeit zeitweise ein negativer Volumenstrom dargestellt wird. Das widerspricht auf den ersten Blick dem, was mir früher mal über Massenbilanzen beigebracht wurde.  
;)
Mir ist schon klar, dass die Gassäulen kompressibel und träge sind und somit der im Druckprofil kurzzeitig auftretende Unterdruck zunächst einmal eine Dichteänderung bewirkt und somit keine sofortige Rückströmung zur Folge haben wird: Soweit kann ich mir den Verlauf der Strömungsgeschwindigkeiten qualitativ noch erklären - aber woher kommt dann die im Volumenstromdiagramm dargestellte Rückströmung  
:Frage:
2. Generell zu meiner naiven Bewertung: Ich vermute mal, dass derjenige Auspuff der "bessere" ist, der einen möglichst geringen Absolutdruck während der Öffnungsphase des Auslassventils (max. Fläche des Kreisprozesses im pv-Diagramm) erreicht. Alles weitere ist leistungsmäßig wohl eher zweitrangig, oder?

3. Zudem vermute ich, dass noch eine schöne große Druckwelle im Auspuff für den Sound vorteilhaft wäre. Kann man es so ausdrücken: je gleichmäßiger die Diagramme, desto farbloser der Klang?

Gruß

Carsten I(ch weiß, hier fehlt Grundlagenwissen - aber vielleicht gibt es hier ja ein didaktisch nicht vollends unfähiges Forumsmitglied -muss übrigens nicht zwingend ein Ingenieur sein  ;) - das mir auf die Sprünge helfen kann)
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer
Beitrag von: mekgyver am 08 März 2010, 10:41:45
Moin,
klar ist es spannend solche Diagramme zu sehen,
aber erst Kommentare erfüllen diese Darstellungen mit Leben.
 :blumen: und  :respekt: an emm !

@ Oerlov:
es wird so sein, wie in der Elektrotechnik, Impuls auf Leitungen:
Ein Impuls wandert auf einer Leitung, bis eine Änderung auf der Leitung erscheint.
Dort gibt es, egal wie die Änderung ist, eine Reflektion,
das heisst eine Welle gleicher Frequenz läuft rückwärts und
verstärkt oder schwächt die vorwärtslaufende Welle.
Je nach Phasenversatz kann dann auch ein Rückwärtsstrom entstehen,
wenn die vorwärtslaufende Welle kleiner als die rückwärtslaufende Welle ist.

Gruß mek  :kaffee:
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer
Beitrag von: emm am 08 März 2010, 11:56:35
Hallo Markus,

das ist der Klopper! :applaus:

Dann wäre es für mich mal superinteressant, wie mein alter Phonos-Auspuff für R26 sich verhält. Den hatte ich Rolf überlassen und Anselm hat das Ding wohl geröntgt und Dir die Daten geschickt? Der Sound war auf jeden Fall klasse.

Danke für Deine Arbeit und viele Grüße
Jörg

Jepp, den habe ich auch schon "drin". Kommt demnächst dran.

@Carsten: Das mit dem hin- und herpulsierenden Gasstrom hat Mek ja schon prima erklärt. Die Lautstärke hängt unmittelbar mit der Höhe des austretenden Druck - Impulses, also dem zur verfügung stehenden Volumen zusammen. Der Sound hängt mit dem Gewicht und natürlich dem Dämpfungssystem zusammen. Dazu ein Link zu einer super "Erklär mir die Technik"-Seite: http://www.motorlexikon.de/?I=24&R=A

Gruß
Markus
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer
Beitrag von: emm am 08 März 2010, 12:06:37
Hoske original mit Einsatz, Löcher von 14 auf 15 mm erweitert.

Da saugt es richtig am Auslaßventil...

Video: http://www.youtube.com/watch?v=zpVSyrxlmbk
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer
Beitrag von: Rütz am 08 März 2010, 13:22:55
Hi,
erstmal einen Mega-Applaus an Markus :respekt: :applaus:.
Da muß ich im Detail erstmal Durchsteigen...

@Oerlov:
Ich denke, dein Denkfehler liegt darin, daß "Geschwindigkeit" nicht Negativ wird, wenn sich der Vektor umkehrt (das Gas "rückwärts" strömt).
In "26-27 nachbau vel.jpg (http://www.bmw-einzylinder.de/forum/index.php?action=dlattach;topic=1016.0;attach=12427;image)" macht die blaue Linie kurz hinter 0,015 einen Knick.
-> Die Gassäule hält hier kurz an und strömt dann rückwärts wieder richtung Krümmer.
Der Volumenstrom (http://www.bmw-einzylinder.de/forum/index.php?action=dlattach;topic=1016.0;attach=12429;image) wird dadurch ab dieser Stelle negativ. Aber die Geschwindigkeit ist eine absolute Größe.

Rütz

PS: Ist ein bißchen verwirrend, weil in den beiden Diagrammen blau und rot "verwechselt" ist. Blau ist mal die erste, mal die zweite Meßstelle...
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer
Beitrag von: Fastnachter am 08 März 2010, 22:26:12
Darf ich da nochmal was hochschubsen und fragen:

Rütz du hast mir das seinerzeit mal sehr schön erklährt. Bis dato bin ich immer von deinen "Vor-vorkriegs bis Vor-kriegsmodellen" ausgegangen. Allerdings krieg ich die Verknüpfung zu Emms tollem Film (an dieser Stelle  :respekt:) noch nicht so ganz auf die Reihe. Kann das vielleicht jemand nochmal für einen Laien zusammenfassen?

Gruß

Jan.

Hi Jan,

wenn Rolf so eine Vorlage gibt, muß ich ja wohl...(wir sind da nicht grundsätzlich verschiedener Meinung, nur dahingehend ob/wiesehr diese Effekte bei unseren Einzylindern eine Rolle spielen)...

Wenn man sich das allgemeine 4-Takt Schema ansieht, denkt man ja zunächst:
- Das Einlaßventil muß erst aufgehen, wenn sich der Kolben auch nach unten bewegt.
- Es sollte wieder geschlossen sein, wenn der Kolben sich nach oben bewegt und mit der Verdichtung beginnt.
- Das Auslaßventil sollte erst aufgehen, wenn der Kolben nach der Arbeit unten angekommen ist.
- Es sollte geschlossen sein, wenn sich der Kolben wieder nach unten bewegt und ansaugt.

Anfangs (Vorvor- und Vorkrieg ;D) war das auch so. Man denke an die "Schnüffelventile", also einfache Rückschlagventile am Einlaß.
Bei heutigen (sportlichen) Motoren sind die Ventile offen bis auf einen schmalen Bereich von max. 90° vor bis 90° nach OT.
Anfang der 70er gab es hier einen ziemlichen Entwicklungssprung. Bei meiner 74er Gilera z.B. (nur 8 Jahre Jünger als die BMW) schließt das Einlaßventil erst 80° vor OT! Wenn man an einem solchen Motor Luftfilterkasten (heute "Airbox") und Auspuff abschraubt hat der wahrscheinlich nur noch die halbe Leistung, eine Hayabusa ziemlich sicher nicht mal das.
Warum?
Der korrekte und optimale Gaswechsel zwischen Abgas und Frischgas wird heute zum großen Teil über raffinierte Druckschwankungen in Airbox und Auspuff gesteuert und weniger über die Ventile.
Ich beschreibe einfach mal das "Idealprinzip", was sich natürlich nicht in jedem Motor und schon gar nicht bei jeder Drehzahl realisieren läßt (noch nicht...):

1. Arbeitstakt
Das Gemisch hat gezündet, der Kolben ist auf dem Weg nach unten. Schon auf halber Strecke öffnet sich das Auslaßventil!
Es tritt aber kein Abgas aus, da just in diesem Moment im Krümmer maximaler Gegendruck herrscht, aufgrund einer Druckwelle, die an Strukturen (Prallblech) weiter hinten im Auspuff reflektiert wurde und jetzt den Auslaß erreicht.

2. Auslaßtakt
Ist der Kolben unten angekommen schlägt der Gegendruck in einen Sog um (die Druckwelle ist jetzt wieder Richtung Ausgang unterwegs und zieht alles hinter sich her), idealerweise so stark, daß der Kolben hochgesaugt wird und keine Arbeit zum Ausstoß der Abgase erbringen muß. Wieder auf halber Strecke öffnet sich auch der Einlaß! Durch den Sog wird Frischgas durch den Motor bis weit in den Krümmer gesaugt. Das kühlt Krümmer und Auslaßventil, das Frischgas erwärmt sich.

3. Einlaßtakt
Ab OT kehren sich die Druckverhältnisse im Krümmer wieder um: Das vorgewärmte Frischgas aus dem Krümmer wird wieder in den Brennraum gedrückt (zusätzliche Ladung). Auf halber Strecke abwärts schließt das Auslaßventil, während das einlaßseitig einströmende Frischgas durch den Sog des Kolbens immer stärker beschleunigt wird. Erst bei UT hat es seine max. Einströmgeschwindigkeit, weshalb es keinen Sinn macht das Ventil schon zu schließen.
Der "Schwung" des einströmenden Frischgases ist so stark, daß noch während des...

4. Kompressionstakts
weiterhin Frischgas einströmt und für eine zusätzliche Ladung sorgt. Erst nach halber Strecke schließt der Einlaß, die reine Kolbenkompression beginnt -> Feuer! -> und weiter mit 1..


Unsere Einzylinder liegen in der Entwicklung vom Schnüffelventiler zum modernen "Strömungsmotor", wie sich das nennt,  vielleicht so auf 1/4 bis 1/3 Wegstrecke (Rolf sagt 1/16... ;D). Der leistungsfördernde Einfluß eines korrekten Auspuffs (gegenüber gar keinem) ist in einigen Drehzahlbereichen zwar vorhanden, aber geringgradig.

...oder so ähnlich.. ;D

A. D.(iletantus) Rütz
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer
Beitrag von: Oerlov am 09 März 2010, 08:31:15
-> Die Gassäule hält hier kurz an und strömt dann rückwärts wieder richtung Krümmer.
Der Volumenstrom (http://www.bmw-einzylinder.de/forum/index.php?action=dlattach;topic=1016.0;attach=12429;image) wird dadurch ab dieser Stelle negativ. Aber die Geschwindigkeit ist eine absolute Größe.
...

@ Rütz: So könnte das hinkommen ... Nur wenn man die eine Größe (Geschwindigkeit) als Betrag - soll heißen ohne Vorzeichen - darstellt und die andere davon abhängige Größe (Volumenstrom) nicht, so führt das bei mir zur Verwirrung.

@ Markus: Das sich Druckwellen ausbreiten und reflektiert werden, verstehe ich. Allerdings verstehe ich nicht, wie sich bei einer MITTLEREN Geschwindigkeit (ich vermute im Diagramm gemittelt über die Querschnittsfläche), die nach vorne gerichtet ist, das gemittelte Volumen nach hinten strömen soll. Dass entsprechende Wellen die eigentliche Strömung überlagern können, ist mir auch klar. Aber die Diagramme zeigen doch die resultierenden Größen.
Falls Rützens Deutung richtig ist (der hat das sonst genauso wenig verstanden wie ich): Kannst Du der Verständlichkeit halber die Geschwindigkeitsdiagramme vorzeichenbehaftet hier einstellen?

@ Jan (hier mal mein Versuch): Die Beschreibung des Viertakters ist doch ganz schick. Allerdings bezieht sie sich auf den ganzen Motor (vor allem auf den Zylinder zwischen Einlass- und Auslassventil). Markus hat hier aber den Auspuff (=Bereich hinter dem Auslassventil) simuliert. Was hierbei jedoch gut zu sehen ist, ist der auftretende Unterdruck, der bei moderneren Motoren als unseren besser genutzt wird. Man kann sich das in etwa so vorstellen, dass die Verbrennung erst die Gassäule anschiebt. Wenn man nun das Auslassventil einfach schließt, so hält man die Luftsäule qusi am Ende fest und bremst sie dadurch wieder ab. Da die jedoch träge ist (=Bewegungsenergie gespeichert hat), bremst die nicht sofort ab. Als Folge kommt es zu "Druckänderungsarbeit" (hier das Gegenteil von Kompression) wobei am Auslassventil die Abgasmoleküle voneinander weg gezogen werden und ein Unterdruck entsteht. Dieser Unterdrück durchläuft den Krümmer und Auspuff genauso wie zuvor die Überdruckwelle und schwächt sich auf dem Weg durch "Peak-Verbreiterung" (= axiale Ausdehnung) und Verwirbelung an den Einbauten ab.


Gruß

Carsten
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer
Beitrag von: emm am 09 März 2010, 09:52:29

@ Markus: Das sich Druckwellen ausbreiten und reflektiert werden, verstehe ich. Allerdings verstehe ich nicht, wie sich bei einer MITTLEREN Geschwindigkeit (ich vermute im Diagramm gemittelt über die Querschnittsfläche), die nach vorne gerichtet ist, das gemittelte Volumen nach hinten strömen soll. Dass entsprechende Wellen die eigentliche Strömung überlagern können, ist mir auch klar. Aber die Diagramme zeigen doch die resultierenden Größen.
Falls Rützens Deutung richtig ist (der hat das sonst genauso wenig verstanden wie ich): Kannst Du der Verständlichkeit halber die Geschwindigkeitsdiagramme vorzeichenbehaftet hier einstellen?


Moin,
an der Meßstelle wird bei jedem Berechnungsschritt (es sind für die 0,024 s Laufzeit übrigens knapp 13000 (!) Iterationen) der zu diesem Zeitpunkt aktuelle Min-, Max- und Mittelwert über die Fläche gespeichert. An der Absolutwert-Darstellung der Geschwingkeit im Diagramm kann ich nichts ändern, da er dort keine negativen Werte ausgibt. Aber ich probiere mal nur die z-Komponente aus, vielleicht schreibt der da auch hin-und-her-Geschwindigkeiten.

@Rütz: Die Farben kann ich leider nicht verändern.

Markus
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer
Beitrag von: Rütz am 09 März 2010, 12:08:22
Zitat
Geschwindigkeitsdiagramme vorzeichenbehaftet
Carsten, Geschwindigkeit kann nicht negativ sein und auch kein Vorzeichen haben! Egal, ob sie nach links oder rechts oder oben oder unten oder vorne oder hinten geht (sie hat wie Temperatur oder Masse einen "absoluten Nullpunkt", der nennt sich "Stillstand/Ruhe" und langsamer als "Stillstand" geht nicht).
Was du suchst, nennt sich in diesem Fall "Volumenstrom" (die Kurven für Geschw. und Vol.str. sind daher bis auf die "Vorzeichenfähigkeit" praktisch identisch).

@Jan
Sind alles Feinheiten (Spielereien auf hohem Niveau ;)).
Wie Carsten schon schrub, man kann in den kurven schön die Druckwellen erkennen (pos., neg., pos., neg....). Wie sie aus dem Auspuff reflektiert werden und auch wie sie schließlich abflauen.
Man kann z.B. sehen, daß bei den alten Tüten incl. Hoske die Druckwellen nicht so schnell abflauen wie bei R26/27.
Bei den älteren Typen könnte man also eher Resonanzeffekte nutzen, in dem man die Anlage so auslegt, daß die nächste Abgasladung wie ein Brandungssurfer auf einer abfallenden "alten" Druckwelle hinausgleiten kann (kommt aber wohl frühestens ab 10.000 U/min hin ;D).

Im R26/27 Vergleich kann man sehen, daß bei R27 die Druckwellen in der Zeitachse etwas gestaucht sind. Der R27 Auspuff ist also beim "verarbeiten" der Druckwelle ein bißchen eher "fertig" und kann eher wieder eine neue Druckwelle aufnehmen. Das bestätigt die Theorie, daß der R27 Auspuff für die höhere Nenndrehzahl mitverantwortlich war (es gibt ihn ja nicht mehr).


Gruß Rütz
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer
Beitrag von: Fastnachter am 09 März 2010, 16:34:18
Hallo zusammen,

ja ich meinte mit zusammen bringen auch eher die Druckschwunkungen im Auspuff die Rütz damals ja auch in seiner Erklärung verwurstet hat. Sehr interessant das ganze. 100%ig hab ichs noch nicht, aber ... ich arbeite dran :-)
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer
Beitrag von: emm am 11 März 2010, 13:19:47
R 26 / 27 Nachbau, Nachschlag



@ Markus:  Kannst Du der Verständlichkeit halber die Geschwindigkeitsdiagramme vorzeichenbehaftet hier einstellen?



Hi,

nur allein die z-Komponente geht. Allerdings habe ich die Baugruppe so  :spinnt: ins Koordinaten-System gelegt, dass es in -z Richtung strömt. Nunja... ist für mich in der Auswertung aber unpraktisch, da ich die G. nicht in ein Diagramm zusammenfassen kann (hab ja nur 4 Plätze pro Post).

Markus
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer
Beitrag von: Oerlov am 11 März 2010, 16:11:56
Carsten, Geschwindigkeit kann nicht negativ sein und auch kein Vorzeichen haben! Egal, ob sie nach links oder rechts oder oben oder unten oder vorne oder hinten geht (sie hat wie Temperatur oder Masse einen "absoluten Nullpunkt", der nennt sich "Stillstand/Ruhe" und langsamer als "Stillstand" geht nicht)...
Gruß Rütz

@ Rütz: Die Geschwindigkeit ist als Ableitung des Ortes nach der Zeit definiert: v=dx/dt    
Oder anschaulicher: die Änderung einer Koordinate x(t2)-x(t1)=Strecke pro Zeitintervall. Nun kann man auf einer Achse "x" im Koordinatensystem wärend eines Zeitschrittes dt nach vorne marschieren, dann ist dx/dt=[x(t2)-x(t1)]/dt>0 oder eben rückwärts, dann mit dx/dt<0 .

Wenn das was Du schreibst, stimmen würde, dann könnte ein Autopilot einen Sinkflug nicht vom Steigflug unterscheiden...  kann er aber (zum Glück) und Markus' Programm kann das auch.

@ Emm: Danke für Darstellung. So versteh' ich es jetzt auch.

Carsten
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer
Beitrag von: emm am 14 März 2010, 17:21:06
R 25 Nachbau (Standard-Nachbau vom "Holländer"; 2 Lochscheiben mit je 13 x 6 mm Löcher)

Video: http://www.youtube.com/watch?v=7COg3WYMdF8
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer
Beitrag von: emm am 14 März 2010, 17:30:12
R 25 Nachbau "Karl modifiziert" (2 Lochbleche mit je 12 x 6 mm und nachträglich eingebrachten 5 x 8 mm)

Video: http://www.youtube.com/watch?v=8e_S23Z1l_0
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer
Beitrag von: emm am 14 März 2010, 17:35:26
Zum Vergleich: R 25 Krümmer pur

Video: http://www.youtube.com/watch?v=f4cWMUZT86Y
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer
Beitrag von: emm am 14 März 2010, 17:46:34
Vergleich zum Vergleich: R 25 Krümmer pur, um 400 mm verlängert

Video: http://www.youtube.com/watch?v=qvIiWgAYu3s
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer
Beitrag von: emm am 26 März 2010, 16:32:32
Phonos

Video: http://www.youtube.com/watch?v=xPjVfBit1dk
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer
Beitrag von: emm am 26 März 2010, 21:13:01
R 25/3 Original

Video: http://www.youtube.com/watch?v=or4ZKrkp5Nk
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer
Beitrag von: emm am 27 März 2010, 11:37:41
R 25/3 Nachbau

Video: http://www.youtube.com/watch?v=tJW0T3BaqtE
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer
Beitrag von: emm am 27 März 2010, 12:42:44
R 25/3 Nachbau Ulli S.

Video: http://www.youtube.com/watch?v=llOmvp6p0jo
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer
Beitrag von: emm am 27 März 2010, 12:53:40
So, jetzt ist von meiner Seite aus zunächst erstmal alles "wegsimuliert", was ich an Töpfen als Modell auf der Platte hatte.

Falls noch jemand eine Idee/Prototyp/Nachbau hat: Skizze mailen und dann schaue ich mal, was ich machen kann.

Markus
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer
Beitrag von: Schoki am 30 Juli 2010, 17:26:27
Hallo,
wollte mich hier noch einmal bedanken für die ausführlichen Beschreibungen der verschiedenen Auspuffe.  :applaus:

nachdem ich diese Woche mein Auspuff abgebaut hatte schaute ich mal von hinten hinein. (klingt versaut ist es aber nicht)
Ich musste feststellen das ich kein Licht am anderen Ende sah, auch nicht als ich eine Taschenlampe auf der anderen Seite hin hielt. Da stimmt doch was nicht  ???
Alte Treads durchgeschaut und hier auf EMMs beschreibungen gestossen.
Ich habe eine /3 mit einem /2 (?) Fischschwanzauspuff drann.
Es waren 8 Löcher mit ca.6 mm vorhanden.
Nach dem was ich gelesen hatte und überprüft hatte benötigte ich ca.573 mm².
8 Löcher ergaben ca. 226mm², es fehlte etwas viel....
Kurzerhand Auspuff mit weiteren 4 Löchern a 10mm erweitert.
Nun habe ich ca. 540mm².
Nach meiner Probefahrt konnte ich zwar keine nennenswert höhere Geschwindigkeit verbuchen, jedoch...

Die BMW dreht viel leichter aus den Gängen.  :o
Mein Test-Berg vor der Haustüre schaffte ich mit 70 Km/h anstatt 60 Km/H.  :D
Der Sound ist deutlich besser.
Die Höchsgeschwindigkeit wird schneller erreicht, alles in allem ein Erfolg.
Gruß Schoki (Tschenso nun siehst du auch am Berg alt aus)
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer
Beitrag von: Rawost am 30 Juli 2010, 17:59:19
Der Sound ist deutlich besser
Hallo Schoki,
ist er lauter?
Vielleicht die 70 kmh nur gefühlt (gehört)?
Gruß
Rainer
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer
Beitrag von: Schoki am 30 Juli 2010, 18:18:39
Hallo,
es ist zwar etwas lauter, aber auf mein Tacho ist verlass.
Habe ich öfters mit Navi überprüft und Anzeige stimmt sehr genau.

auch hatte ich bis dahin immer das Phänomen das ich an den Ampeln z.B. immer zuerst etwas das Gas anheben mußte bevor es los ging.
Nun starte ich einfach davon, die Drehzahl erhöht sich fast ohne Verzögerung.
Selbst das beliebte spielen mit dem Gas um den Autofahrern zu zeigen ich starte gleich durch funktioniert tadellos.  ;)

Ich bin überzeugt der zugestopfte Auspuff hat mich bisher ausgebremst.
War aber auch bis jetzt immer zufrieden...
Schoki
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer
Beitrag von: Manfred250 am 30 Juli 2010, 19:36:57
Schoki,Du hast schlichtweg einen /2 Auspuff dran.Das habe ich Dir damals schon gesagt. Aber Du hörts ja nie auf mich....

Gruss Manfred
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer
Beitrag von: Christof am 30 Juli 2010, 20:53:55
Hallo zusammen,

ein ähnliches Phänomen habe ich bei meiner R27 festgestellt. Ich habe dort das Prallblech des Nachbauauspuffs mit drei zusätzlichen Löchern mit jeweils 14mm versehen. Seitdem erreiche ich ca. 5km/h mehr Spitze (so gute 110km/h ungefähr) und vor allem zieht sie im bekanntlich lang übersetzten 4. Gang besser raus. D.h. ich muss sie nicht jedesmal im dritten Gang bis 95km/h jagen damit es im vierten einigermaßen weiter geht. Ich hab diesbezüglich auch mal mit nem bekannten bayrischen Händler telefoniert. Der sagt die Nachbauauspuffe schnüren deutlich Leistung ab.
Lautstärke: hält sich noch in Grenzen, ist zwar lauter geworden aber nur man voll aufreißt. Auch ist sie warm lauter als kalt. Man kann jedoch locker vor sich hintuckern ohne gleich nen Tinitus zu bekommen. Außerdem find ich den "sound" geil!
Fazit: leicht schneller, zieht besser im vierten und man kann sowohl laut als auch leise fahren wenn man will.

Grüße
Christof
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer
Beitrag von: vinylkaugummi am 03 August 2010, 10:23:17
Hallo,

vielen Dank für die vielen Infos.
Nach dem ich gestern meine Emma (R25/2) ohne Bremstüte gefahren bin, siehe da...Sie kann ja wirklich die 100km/h erklimmen. Vorherer warens knappe 90km/h.

Jetzt die Frage an euch: Was ist die beste Kombination?

Orginal Nachbau:
8x6mm pro Blech alle im Außenring kein Loch in der Mitte

seit letzen Winter:
8x 7mm pro Blech

Meine angestrebte Variation:
Außenring 8x8mm
Mitte       3x8mm

Waren dann 552,91 mm² pro Blech

Was sagt ihr dazu?

Gruß
Jens

Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer
Beitrag von: rolf am 03 August 2010, 10:35:41
Ausprobieren...du weisst ja jetzt wie sie ungebremst fährt (Hochachtung, bei vielen habe ich das letztendlich gesungen"fahrt doch mal ohne Tüte"....wurde trotzdem nicht gemacht...aber weiter gefragt wieviele Löcher man nun bohren soll):
Also fang mit dem ZUSATZLOCH IN DER mitte an...dann fahren....Höchstgeschwindigkeit erreicht?...wenn ja: Ziel erreicht....jedes weitere Loch macht es nur lauter, nicht schneller
Geschwindigkeit nicht erreicht: 2 der Ringförmig angelegten Bohrungen auf 8 mm erweiter....usw. usw,.
Rolf
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer
Beitrag von: Christof am 03 August 2010, 18:05:36
Jaaaaaa, aufbohren fetzt!!!! Ich freu mich schon auf ne gemeinsame ohrenbetäubende Ausfahrt ...  :attacke:
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer
Beitrag von: isie am 13 September 2010, 20:33:02
Hallo,
soviele Worte auf 30 Seiten lassen mich ratlos.

Kurz und knapp: Benötige ... einen neuen Auspufftopf für meine R26:

1. Mehr Krach wie der org. Alte soll er nicht erzeugen,
2. vmax soll er auch schaffen (110.. 118km/h).
3. Und möglichst kein Auf- und NachBohren (innen).
4. Passgenau soll er sein.
5. Edelstahl ev ? Wäre eine Option ?!

UliS, R...B...r, St..ler ?

Demnächst ist Veterama (9.10.).

Also welchen kaufen ?

Danke Ingo







 
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer
Beitrag von: rolf.soler am 13 September 2010, 22:22:35
Ich glaube, es gibt nur einen: den R26/27 Bastard-Topf aus Holland. Der Huggett hat den (und Rabenbauer hat immer das gleiche wie Huggett), und Stemler auch, bei Uli weiss ich nicht.
Jedenfalls habe ich auch schon um Tips gebeten, wo man einen besseren Topf kriegt (vor allem weniger rostanfällig), aber keiner wusste was....
An kann sich ntürlich einen bauen lassen, sogar aus Edelstahl (dank Forum ist ja der Aufbau bekannt). Das überlege ich mir sogar ernsthaft. Dürfte aber teuer werden. Obwohl, alle 2 Jahre frisch verrostet ist auch nicht billig...
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer
Beitrag von: rolf am 13 September 2010, 22:32:49
Jaaaaaa, aufbohren fetzt!!!! Ich freu mich schon auf ne gemeinsame ohrenbetäubende Ausfahrt ...  :attacke:

Toll....und konstruktiv....lesen aber kannst du?...wenn ja...lese bitte den Auspufftret

Ingo: wie welcher Alte? der alte Nachbautopf?...oder hast du einen originalen Topf?...sicher?
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer
Beitrag von: isie am 14 September 2010, 12:59:20
Hallo Rolfs,

mein R26/Auspuff-Topf ist mindestens aus 1978 vermutlich mindestens 10 Jahre älter.
Also vermutlich orginal.
Und durchgerostet + vorne gebrochen usw: Da will ich jetzt nix mehr machen: This is the End ... (Apocalypse now Hubschrauber fliegen über den Hügel..), das Ende halt.

In diesem Fred steht nur etwas zu R25/x, alles spannend aber ...

So ?

VG ingo
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer
Beitrag von: Knut am 14 September 2010, 13:26:51
Das Rostthema der Nachbautöpfe ist bekannt. Zusätzlich kommt die schlechte Schweißung des Innenleben, dass nicht sehr lange hält. Habe 2 Töpfe nach je ca. 5000km zurückgegeben. Leistungsmäßig sind sie dem Originaltopf für die R26 ebenbürtig - zumindest sollte kein großer Unterschied meßbar sein.

Trotzdem oder gerade wegen dem Rost würde ich zu einer Hoske raten (modifiziert wie im Threat beschrieben). Die Kittel sind leicht zu überzeugen (wenn überhaupt nötig) und eine "zeitgemäße Nachrüstung" ist es auch. Außerdem hört die sich gut an.

OK, meine Meinung

Knut
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer
Beitrag von: isie am 14 September 2010, 19:11:20
Knut, danke daür, auch für den Rost- und LeistungsHinweis.
Hoske ist mir zu laut.
Werde mich auf der Veterama danach umsehen. VG Ingo
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer
Beitrag von: Rütz am 14 September 2010, 20:01:58
- Zollstock mitnehmen. Prallblech sollte von hinten bei ca. 30 cm sein.
- Kleine Taschenlampe mitnehmen. Es sollten von hinten 6 Röhrchen zu sehen sein.

Nachbaudämpfer wie hier (http://www.bmw-einzylinder.de/Start/tips/Bauanleitungen/Stroemungssimulation/Endtopf_BMW_R26/endtopf_R26.php) sind nicht leistungmindernd, eher sogar besser.
Es sollen aber mittlerweile auch Dämpfer mit nur 3 oder 4 Dämpferröhrchen in Umlauf sein...

Rütz
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer
Beitrag von: isie am 14 September 2010, 22:59:58
danke Rütz. Habe mir das gerade ausgedruckt.

Das habe ich eben gefunden
http://oldtimer-auspuffanlagen.de/BMW-R-26-27_4

ER schreibt:
"komplett verkupfert dann verchromt" ... rostet es dann weniger ?
und
"Orginal Nachbau" aber für R26/27 . Welche Unterschiede zw. r26 und r27 gibt es ?

Na ja 175E sind auch40 E mehr als UliS.

Stemler hat den orginal ETNummer des Topfes noch in der Liste  ja gibt es den orginalen noch ev. ?

Morbide Tradition hat nix aufgelistet, ein neuerer Katalog als 2003 gibt es wohl auch nicht.

Ich werde einen Zollstock mitnehmen und eine Taschenlampe, genau.

VG Ingo

Viele Fragezeichen.
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer
Beitrag von: Heiko am 15 September 2010, 07:41:57
"Orginal Nachbau" aber für R26/27 . Welche Unterschiede zw. r26 und r27 gibt es ?

Der Innenaufbau ist anders... Röhrchen sehen anders aus... musst mal schauen, irgendwo hier auf den 20 Seiten hat der Emm Bilder und eine Strömungssimulation.


Heiko
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer
Beitrag von: Taz am 15 September 2010, 07:42:40
Hallo Ingo.

Wenn Du mit Meister Milz Kontakt aufnimmst, kannst Du bitte über Deine Erfahrungen berichten? Ich hatte seinerzeit eine Anfrage an ihn gestellt wegen des R25/3 Topfes (ebenfalls "Originalnachbau"), aber keine Antwort erhalten...da habe ich dann lieber den aus F. am M. genommen.

Schöne Grüße, Tas
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer
Beitrag von: BenW am 15 September 2010, 08:05:59
In der Beschreibung zum Endtopf von Meister Milz steht folgendes:
Zitat
Der Endtopf ist einteilig und hat eine Halterung zum befestigen sowie eine Einbuchtung für den Bremshebel.

Habe ich etwas versäumt und wird der Topf neuerdings rechts neben dem Bremshebel montiert??

Grüsse,
BenW
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer
Beitrag von: Taz am 15 September 2010, 08:31:43
Ach BenW.

Stell Dich halt nicht so an ::) ...das ist die Rechtslenkerausführung für die Insel ;D

Best regards, Tas (gd&wvvf)
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer
Beitrag von: rolf.soler am 15 September 2010, 12:07:27
Das ist mal wenigstens ein anderer Topf als die holländische Rostbüchse, den alle anderen haben (mir den 2 umlaufenden Schweissnähten). Ob besser als der...keine Ahnung....
Die Tatsache dass jemand wieder einen gemeinsamen Topf für R26 und R27 anbietet, heisst jedenfalls, dass es (mindestens für eines der beiden Motorräder)  immer noch keine originalgetreuen Nachbauten gibt, denn die waren verschieden...
Die Einbuchtung ist natürlich für die Fussraste. Auch hier ungenaue Bezeichnung....
Ich denke mal, wenn jemand wirklich viel vom Auspuffbau für BMW's versteht, würde er nicht einen R26&27 Topf mit Beule für Bremshebel anbieten....
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer
Beitrag von: isie am 15 September 2010, 19:36:50
Hallo,
danke für die RM. Zwischenstand: Milz, Boxup, Stemler, Rabenbauer usw haben keinen Edelstahl-Topf. Kosten alle um die 160 - 170 E. VA wenn überhaupt 200 bis 400 E. Stemmler üebrigens "eingeschränkt" freundlich (3x = wie immer ?).
Milz lässt (wohl als Einziger ?) nicht bei London (NL) fertigen. Nachfolgefirma der Londons haben neue Maschinen usw, bessere Fertigung usw (angebl.). Kein Rost mehr. Milz, Boxup sind auf der Veterama.. !

Habe einige (leider Einzel-) Optionen für mich aufgetan, mal sehen...

So hier meine Daten zum R26 AuspuffTopf (alles ca):
Länge total: 865mm
Länge Mitte Befestigung zu VK: ca 420mm
Daustritt: 28mm (!)
Tiefe Austritt: 285mm. Gerades Rohr bis ganz in die Tiefe: Keine Röhrchen oder dergleichen "ganz drin". Offenbar Orginal !
Deintritt: 36,5mm

VG Ingo
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer
Beitrag von: isie am 19 September 2010, 21:19:13
aus FfM habe ich eine wunderhübschen verchromten VA Auspufftopf mitgebracht. Prototyp, bestens verarbeitet, 150 E all inclusive.
Leider:
1. "Saugende Montage" Schalldämpfer an den Krümmer (also nicht Schelle mit Schlitz), mein NachbauKrümmer ist um ca 1mm zu dick und passt nicht hinein.
und
2. Man kann "innen durchsehen" = von Ein- zu Austritt. Es gibt also keine Umlenkungen. Gedämmt ist aber schon, das "Durchführungsrohr" ist gelocht usw.
Na ja : das wird laut sein.

Gebe diesen dann halt am Dienstag wieder zurück.

VG Ingo
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer
Beitrag von: Taz am 19 September 2010, 21:56:54
Hi Ingo.

Und...war er laut? Wie schauts mit Leistung, Fahreindruck usw. aus? Vielleicht lohnt es ja für die R26-Raktion, auf einer Serie zu bestehen...

Schöne Grüße, Tas
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer
Beitrag von: Knut am 20 September 2010, 07:45:36
Wieso gefahren?? Ingo schrub doch....



....mein NachbauKrümmer ist um ca 1mm zu dick und passt nicht hinein.


Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer
Beitrag von: isie am 20 September 2010, 21:09:38
so isses Knut. Nix mit Knall.
Und ich fange jetzt nicht mit Austausch / Abfeilen Krümmer usw an. -> Veterama 9./10.10.
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer
Beitrag von: Dackel-August am 22 September 2011, 13:13:14
Hallo Freunde,
wie sieht es den nun auf dem Auspuffmarkt aus? Brauche für meine R24 auch eine neue Tüte. bei der alten ist mir bei der letzten Ausfahrt der Anschraubwinkel abgerissen, der Topf auf die Fahrbahn gefallen genau vor die Zwillingsreifen eines 38 Tonners. Jetzt ist er "leicht" deformiert. Hatte im Frühjahr mal die Gelegnheit einige Tage ganz ohne Tüte zu fahren und war doch erstaunt wie flott die R24 anzog und bedenkenlos die 95 KM erreichte. Mit dem Topf ist generell bei 80KM Schluß.

Würde mich über Infos freuen!
MfG.
Dackel-August (Fred)
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer
Beitrag von: emm am 22 September 2011, 13:42:17
Hallo Fred,

der Nachbau nach Original - Plänen von Rabenbauer ist meiner Ansicht nach die beste Wahl (Nein, ich bekomme kein Geld dafür!).  ;)

Gruß, Markus
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer
Beitrag von: Dackel-August am 23 September 2011, 19:45:14
Hallo Markus,
danke für die Info. Werde mit Rb Kontakt Aufnehmen und erfragen ob er die optimierten Tüten auch passend für die R24 hat.

MfG.
Fred
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer
Beitrag von: r26_jo am 28 Mai 2012, 16:50:53
Hallo,
ich wollte gerade die 3D-Ansicht des R26 Original-Auspufftopfes ansehen, die "emm" in diesem Thread eingestellt hatte. Ich erhalte leider nur einen Rahmen und kein Bild.
Ist daran mein Rechner oder der Server schuld?

Gruß Jo
Titel: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer
Beitrag von: Karl am 28 Mai 2012, 21:38:53
Geht es um das Bildmaterial oder die 3D-Dateien?

Welcher Endtopf?
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer
Beitrag von: r26_jo am 29 Mai 2012, 09:04:55
Hallo Karl,
es geht um den R26-Endtopf.
Schau mal in diesem Thread Seite 2 unten.
Hier sollte eine 3D Ansicht gezeigt werden. Ich wollte nur sehen wie der Endtopf innen aussieht.
Viele Grrüsse
Jo
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer
Beitrag von: Karl am 29 Mai 2012, 09:22:01
Meinst du diese Seite hier?

http://cms.bmw-einzylinder.de/index.php/baureihe/bauteilaufbauten-und-co/114-endtopf-r26
Titel: Re: Vergleich Original- und Nachbauschalldämpfer
Beitrag von: r26_jo am 29 Mai 2012, 22:06:29
Hallo Karl,
genau, diese Bilder habe ich gesucht.
Herzlichen Dank für Deine Nachhilfe.

Viele Grüsse
Jo