Handlinierung Beurteilung und Rat

Begonnen von Drak, 22 Juni 2018, 14:12:47

« vorheriges - nächstes »

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Drak

Moin moin !

Die Restaurierung neigt sich jetzt dem Ende zu und gestern konnte ich endlich die beiden kotflügel und den Tank vom Linieren abholen. Empfohlen wurde der Handlinierer vom Bmw Oldtimerclub Athen. Soll das seit Jahren professionell machen.

Die Qualität der Linien ist auch wirklich gut. Auch die Dicke stimmt (ca 4,5 und 1,5mm). Der Abstand kam mir aber gleich zu gross vor. Habe hier in einem anderen Thread von 2011 gelesen, dass das Bmw Archiv von ca 2mm Abstand geschrieben hatte auf die Frage eines Forummitgliedes hin.

Schaut euch mal die Bilder an. Gemessen habe ich ca 3 mm Abstand. Mitunter auch mal etwas mehr, so 3,1mm.

Tja dumm gelaufen, hätte mal vorher recherschieren sollen. Der Linierer meinte nur er mache das immer so ,,nach Gefühl".

Was würdet ihr machen ? Ist das so noch OK ? Die Linierung lässt sich natürlich nur mit völlig neuer Lackierung und Neulinierung korrigieren. Ein unglaublicher Aufwand. Andererseits wenn ich überlege was für ein Aufwand betrieben wurde um diverse Originalteile zu besorgen....

Bitte um Einschätzung/Rat

Gruss, Ari

Drak


Peter

Moin Ari,
ich musste erst mal überlegen, ob deine Frage ernst gemeint ist.  :Frage: Gucke mal die Bildergalerie rein. Jede Menge Linierungen, die sich nicht von Deiner unterscheiden. Ich würde es genauso lassen!
Gruß Peter
Am Sichersten ist die Unfreiheit

berndr253

So ist es!
Eine toll gemachte Linierung! Die würde ich keinesfalls mehr anrühren!
Bernd
Leben und Leben lassen

Karl

Leute - jetzt mal ernsthaft. Wozu haben wir das Boxerforum?
Nicht böse sein aber die nächsten Beiträge zu Boxer-bikes in diesem Forum hier werde ich löschen.
Support this Board: Wer das Forum unterstützen möchte, kann das gerne per PAYPAL machen. Und hier findet Ihr meine Amazon Wunschliste.

Drak

Sorry, ich wollte hier nicht foul spielen. Die Linierung ist ja grundsätzlich nicht unterschiedlich zwichen der R25/2 und der R51/3 und hier ist einfach mehr los. Gelobe mich zu bessern. Wenns diesmal noch OK ist würde ich mich über weiteres Feedback sehr freuen.

Dappsull


CarlBorgward

Zitat von: Drak am 22 Juni 2018, 14:12:47
Empfohlen wurde der Handlinierer vom Bmw Oldtimerclub Athen.

Gemessen habe ich ca 3 mm Abstand. Mitunter auch mal etwas mehr, so 3,1mm.


Ari, ist das Dein Ernst? Das ist ne HAND-Linierung, also freihändig und da stört Dich 1mm? Hast Du mal gesehen, wie so eine Linierung gemacht wird? Ich bezweifle, dass es irgendjemanden gibt, der Abweichungen von 1mm bei seinen Handlinierungen ausschließen kann... Und diese Arbeit hier sieht erstklassig aus...

Und, um den Beitrag hier zu lassen, könnte man aus dem Titel die 51/3 entfernen, bei einer 25/2 wären die Linierungen genauso und das Boxerthema wäre hier raus...

Gruß
Stefan
Besser 'ne Gummikuh als Rinderwahn!

Drak

#7
Zitat von: CarlBorgward am 22 Juni 2018, 15:13:20
Ari, ist das Dein Ernst? Das ist ne HAND-Linierung, also freihändig und da stört Dich 1mm? Hast Du mal gesehen, wie so eine Linierung gemacht wird? Ich bezweifle, dass es irgendjemanden gibt, der Abweichungen von 1mm bei seinen Handlinierungen ausschließen kann... Und diese Arbeit hier sieht erstklassig aus...

Und, um den Beitrag hier zu lassen, könnte man aus dem Titel die 51/3 entfernen, bei einer 25/2 wären die Linierungen genauso und das Boxerthema wäre hier raus...

Gruß
Stefan

Hallo Stefan, natürlich habe ich gesehen wie der das gemacht hat. War  dabei als der diverse Stellen mit kleinen Lufteinschlüssen nachgebessert hat. Ist schon eine Kunst keine Frage, wird aber auch gut bezahlt. Wäre auch kein Problem gewesen den Abstand original hinzukriegen, der Typ wusste es einfach nicht.

Freu mich natürlich, dass ihr die Linierung ,,so perfekt" findet, wundere aber schon, dass euch 1mm grösserer Abstand nicht ,,stört", sieht schon anders aus als auf diversen Originalfotos. Wo bleibt der Deutsche Anspruch auf Perfektion ;-))

onkelheri

Nun bleibt die Frage ob die 2 mm Werksangabe nur eine "Vorgabe" oder ob 2,5mm schon ein Entlassungsgrund war ... ich finde die Linierung sieht gut aus  :applaus:

Gruß vom Ring

Heri
Wenn die Klügeren immer nachgeben, geschieht nur das, was die Dummen wollen...
Unterstütze die Plankenparty: http://plankenparty.de/spenden/ denn Diese hat sicher schon viele Extremitäten gerettet.
http://www.fotocommunity.de/user_photos/1118030   https://www.flickr.com/photos/22328570@N02/albums

CarlBorgward

Zitat von: Drak am 22 Juni 2018, 15:37:35
Wo bleibt der Deutsche Anspruch auf Perfektion ;-))

Haben wir uns abgewöhnt, kommt eh keiner an uns ran...

;D ;D
Besser 'ne Gummikuh als Rinderwahn!

92fzr

Wo bleibt der Deutsche Anspruch auf Perfektion ;-))

Haben wir uns abgewöhnt, kommt eh keiner an uns ran...

;D ;D

Der ist gut 😂 Perfektion😂

ich finde das die Linierung schön ist .👍 ob Original?
... darf man nach den Kosten fragen.

Gruß Dirk
Gruß Dirk 92fzr

Drak

Zitat von: 92fzr am 22 Juni 2018, 16:54:17
Wo bleibt der Deutsche Anspruch auf Perfektion ;-))

Haben wir uns abgewöhnt, kommt eh keiner an uns ran...

;D ;D

Der ist gut 😂 Perfektion😂

ich finde das die Linierung schön ist .👍 ob Original?
... darf man nach den Kosten fragen.

Gruß Dirk

Sollte 100€ kosten. Als ich die Teile das erste mal abholte waren da reichlich kleine Einschlüsse. Sahen aus wie Staubkörner, waren aber eher Luftbläschen. Benutzt hat der Typ eine ,,Acrylfarbe" zusammen mit einer Art Verdünner, weiss nicht genau wie das auf Deutsch heisst. Hab den dann gebeten das zu verbessern, was er auch in meinem Beisein machte.

Am nächsten Tag in der Schrauberwerkstatt fanden mein Schrauber und ich dann, dass da immer noch zu viele ,,Einschlüsse" zu sehen waren. Bin dann paar Tage später noch mal hin und der hat  noch 2 Stunden an den Linien garbeitet. Tat mir richtig Leid der Typ, wollte auch kein extra Geld haben, hab ihm aber noch 50 Ocken auf den Tresen gelegt so als Entschuldigung....

Jetzt sehen die Linien aus 1m Entfernung schon fast perfekt aus. Wenn man näher rangeht gibt es immer noch kleine Macken, aber voll OK

Linierer

#12
@Ari,

der Linierer hat astrein gearbeitet. Ich weiß, dass im Forum das mit den 2 mm Zwischenraum steht, trifft aber nicht zu. Ich habe eine Menge original Tanks vermessen, jeder war in sich eine Unikat. [5] (3) [2] ist das Standart Maß, bei der R69S [4] (4) [1,5 ~ 2], und den Damen wurde damals in der "staubigen" Fabrik Halle Toleranzen von +- 0,5 mm zugestanden. Luftblaseneinschlüsse und minimale Linienstärkenabweichungen gehören zum Handwerk, das bringt die Schlepppinsellinierung so mit sich. Fotos der R75/5, original mit Luftblasen und Einschlüsse, ab Werk! Das Foto von der R25/2 ist eine Dokumentation eines Kunden gewesen. Es gab nie die "perfekte Linierung".
Du kannst die Arbeit Deines Linierer's wertschätzen, und die Leute werden Dich fragen, wer das liniert hat. Weil er es halt werksgetreu liniert hat.

Hier noch eine interessante Dokumentation:
https://www.bmwclassicmotorcycles.com/parts/restoration/pin-striping-on-r50-r69s/

Gruß
Michael

P.S: Hier war doch schon mal eine Beitrag - mit der Schieblehre (Meßschieber) Linierung nachmessen?!?
Gefunden >>> https://bmw-einzylinder.de/forum/index.php?topic=13300.msg180403#msg180403

Fastnachter

Sehe das wie meine Vorredner.
Saubere Arbeit.

Steck die Energie lieber in perfekte Technik statt perfekte Optik. Denn in erster Linie sind die Kisten zum Fahren da.

Gruß

Jan.
"Wo kämen wir hin, wenn jeder sagte, wo kämen wir hin und keiner ginge, um zu sehen, wohin wir kämen, wenn wir gingen." (Kurt Marti)

krauthahn

Wenn sie gut fährt ist doch alles in Butter.
Die perfekte Linierung macht sie auch nicht schneller !
Ich hab garkeine Linierung; und sie fährt doch !
krauthahn

Drak

Zitat von: Linierer am 23 Juni 2018, 21:53:25
@Ari,

der Linierer hat astrein gearbeitet. Ich weiß, dass im Forum das mit den 2 mm Zwischenraum steht, trifft aber nicht zu. Ich habe eine Menge original Tanks vermessen, jeder war in sich eine Unikat. [5] (3) [2] ist das Standart Maß, bei der R69S [4] (4) [1,5 ~ 2], und den Damen wurde damals in der "staubigen" Fabrik Halle Toleranzen von +- 0,5 mm zugestanden. Luftblaseneinschlüsse und minimale Linienstärkenabweichungen gehören zum Handwerk, das bringt die Schlepppinsellinierung so mit sich. Fotos der R75/5, original mit Luftblasen und Einschlüsse, ab Werk! Das Foto von der R25/2 ist eine Dokumentation eines Kunden gewesen. Es gab nie die "perfekte Linierung".
Du kannst die Arbeit Deines Linierer's wertschätzen, und die Leute werden Dich fragen, wer das liniert hat. Weil er es halt werksgetreu liniert hat.

Hier noch eine interessante Dokumentation:
https://www.bmwclassicmotorcycles.com/parts/restoration/pin-striping-on-r50-r69s/

Gruß
Michael

P.S: Hier war doch schon mal eine Beitrag - mit der Schieblehre (Meßschieber) Linierung nachmessen?!?
Gefunden >>> https://bmw-einzylinder.de/forum/index.php?topic=13300.msg180403#msg180403

Vielen Dank

panr50

Zitat von: Drak am 22 Juni 2018, 17:26:07
Sollte 100€ kosten.  Benutzt hat der Typ eine ,,Acrylfarbe" zusammen mit einer Art Verdünner, weiss nicht genau wie das auf Deutsch heisst.


WASSER  !!!!!!!!!!
B.M.W  R27  BJ- 1960 
produziert: 22-12-1960
ausgeliefert:17-03-1961
Pretoria- Z- Afrika

Drak


Linierer

#18
@Panr50 (Korrektur: Kunstharzlacke, nicht Acryl.)

Mit wasserverdünnbaren Heimwerker und Autolacken Lacken, kann man nicht linieren. Die Farbe härtet zu schnell im Schlepppinsel, zieht Schlieren, keine gescheite Deckung. Sieht schlimm aus, wenn man das macht.  1Shot ölbabasierender Lack wird mit 1Shot Reducer verdünnt, Terpentin geht auch, wie bei alten lösungsmittelhaltigen Kunstharzlackenlacken. Der 1Shot Lack wird auch nur richtig Benzinfest, wenn man den relativ teuren 1Shot Hardener zusetzt. Wer mit lösungsmittelhaltigem 2K Autolack (hohe Pigmetierung) liniert, kann auch die Benzinfestigkeit gewährleisten.
In den 70 -ern hat BMW mit Nitro-Kombi-Lack liniert. Was genau in den 50 -ern benutzt wurde ist mir nicht bekannt, aber die Linierfarbe ließ sich schneller (siehe Werksfilm) linieren.

Gruß

Michael

Borgward

Zitat von: Drak am 22 Juni 2018, 17:26:07
Sollte 100€ kosten.
100€ für 2 Kotlügel und Tank? Da zahlst du in D bei so einer Arbeit mindestens das Doppelte

Rütz

Zitat[5] (3) [2] ist das Standart Maß
Yep. Am besten sieht die Linierung immer aus, wenn ihr so gut es geht der "goldene Schnitt" (~1,62) zugrunde liegt.
Das sind ziemlich genau diese 5 - 3 - 2
Oder, z.B. wenn man von 4,5 mm ausgeht:
4,5 - 2,8 - 1,7


Ich habe zwar keine Dokumentation, aber m.M.n. ist 1Shot keine Acrylfarbe,
sondern eine (mehr oder weniger künstliche) Ölfarbe (nennt man das Kunstharz?).
Daran zu erkennen, dass sie sich perfekt mit Terpentin und sogar Leinöl (Firnis) verdünnen läßt, aber überhaupt nicht mit Aceton.
Bei Acrylfarben ist genau andersherum.

Auch das aushärten ist firnismäßig: Es dauert! Ohne Reducer/Hardener eher Monate als Wochen... 
...ist dann aber, wie Firnis, eigentlich durch kein Lösemittel der Welt mehr zu beeindrucken.
(ist zumindest meine Beobachtung, hab alle Linien damit...)

Linierer

@Rütz.

Stimmt, 1Shot ist eine ölbasierende Enamail Farbe.

Gruß
Michael


panr50

Zitat von: Drak am 24 Juni 2018, 10:12:04
Wasser sicher nicht. Übersetzt heisst es ,,Lösungsmittel"

Stimmt,  aber acrylfarbe wert ist der verdunner  WASSER  !!!
B.M.W  R27  BJ- 1960 
produziert: 22-12-1960
ausgeliefert:17-03-1961
Pretoria- Z- Afrika

rolf


Patta

Zum linieren geht schon normaler Lack, die Sache ist nur wie man das ganze anstelt

berndr253

Ob Acrylfarben mit Wasser verdünnbar sind hängt davon ab auf welcher Basis die Farbe hergestellt wurde. Es gibt sowohl wasserverdünnbare als auch welche die nur mit einem speziellen Verdünner auf Kohlenwasserstoffbasis getreckt werden darf.

Zum Linieren hab ich schon "one-shot" aber auch andere einkomponentige Lacke genommen. Hier war mir wichtig, dass ich die mit einer Verdünnung wieder runter waschen kann ohne den 2K-Lack darunter zu schädigen
Bernd
Leben und Leben lassen

panr50

Zitat von: berndr253 am 25 Juni 2018, 15:09:22


Zum Linieren hab ich schon "one-shot" aber auch andere einkomponentige Lacke genommen. Hier war mir wichtig, dass ich die mit einer Verdünnung wieder runter waschen kann ohne den 2K-Lack darunter zu schädigen
Bernd

Das ist eine  ,,ALKYD,,  farbe, verdunning ist terpetin !
B.M.W  R27  BJ- 1960 
produziert: 22-12-1960
ausgeliefert:17-03-1961
Pretoria- Z- Afrika

MathiasR25

Sag mal Ari, da ich diese Linierung ebenso perfekt finde und das Ganze demnächst auch bei mir ansteht, würdest du mir mal die Adresse von diesem Linierer schicken?

Danke

Mathias

Heiko

Zu dem Linierer in Griechenland schicken?  ;)
Was nicht passt, wird kaputt gemacht...

berndr253

Warum nicht? Vielleicht bekommen wir genug zusammen um einen Schiffcontainer zu füllen.
Was die Preise angeht hab ich vor kurzem ein Angebot von einem Anbieter aus dem Pott bekommen - ein Schutzblech, ein Tank (50/5) schlappe 250€!
Hab ich logischerweise nicht in Auftrag gegeben ...

Bernd
Leben und Leben lassen

Similar topics (5)

Begonnen von Meridian


Begonnen von Ekrem


Begonnen von Olli


Hauptmenü

Anleitungen & Bücher Baureihe Specials Startseite Vergleichsliste

Presse & Wissen

Bauzeiten & Stückzahlen Historisches Liste der BMW Modelle Presseberichte Prospekte & Plakate

Foren & Literatur

Bildergalerie Bildtafel-Suche Forum: Boxerforum Handbücher Servicedaten

Allgemeine Infos

Bildtafelsuche Glossar Impressum Kontakt Sitemap

Tipps & Service

Dienstleister Händler Märkte & Museen Tipps Verschleißteile & Werkzeuge