Reifen für BMW Einzylinder

Begonnen von Karl, 25 September 2008, 15:30:48

« vorheriges - nächstes »

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Karl

Hi Allerseits,

habe ein wenig recherchiert und Reifen diverser Fabrikate für unsere Eintöpfe gefunden.

Heidenau K34 / K37

BMW R24:     » 3.00 x 19
BMW R25:     » 3.25 x 19
BMW R25/2:  » 3.25 x 19
BMW R25/3:  » 3.25 x 18
BMW R26:     » 3.25 x 18
BMW R27:     » 3.25 x 18

Hoffe das hilft euch ein wenig weiter.

Viele Grüße,
Karl
Support this Board: Wer das Forum unterstützen möchte, kann das gerne per PAYPAL machen. Und hier findet Ihr meine Amazon Wunschliste.

Karl

Support this Board: Wer das Forum unterstützen möchte, kann das gerne per PAYPAL machen. Und hier findet Ihr meine Amazon Wunschliste.

ch4

ich hab Heidenau K34 drauf. Hält gut auf der Strasse und sieht von Grundauf auch etwas "älter", also passend für unsere Räder aus.

Gruss Christian
Rechtschreibefehler sind Absicht. Wer einen Rechtschreibefehler findet, darf ihn behlalten.

† odeon8

#2
zeigt her eure Reifen, zum xxxten Mal  ;D

MERCI KARL !



Thomas (Metzeler ME 22 100/90 -18 RF TT 57P M/C)
HUBRAUMISTDURCHNIXZUERSETZENAUSSERDURCHNOCHMEHRHUBRAUM

Karl

#3
@ Christian:
Stehe vor der Aufgabe, für meine "R25/0 No. 02" demnächst neue Reifen brauche. Mit den "Metzeler Block C" habe ich bisher nur bedingt gute Erfahrungen gemacht (gut bei Sonne, superschlecht bei Nässe/Regen). Von dem "Heidenau K34" hab ich viel Gutes gehört. Evtl. werde ich denen mal ne Chance geben. Und die Preise (laut o.g. Hersteller) betragen grad 50% von den Metzelers.

@ Thomas: Gern geschehen  ;) ;D

Gruß,
Karl
Support this Board: Wer das Forum unterstützen möchte, kann das gerne per PAYPAL machen. Und hier findet Ihr meine Amazon Wunschliste.

Tino

Ich fahre Heidenau K33 in 3x19 und muss sagen,der geht gut um die Kurve. Bei morgentaufeuchter Straße muss ich auch noch nicht mißtrauisch werden.
Gruß Tino
Gott fragte die Steine: "Wollt ihr Starrrahmenfahrer werden?"
Verängstigt antworteten die Steine:"Nein,dafür sind wir nicht hart genug."

guest474

Heiko hat doch mal gschrieben, dass die Heidenauer bei Nässe nicht so gut wären, Metzler wäre da besser.
Heiko, wo bist DU?

Gruss Manfred

Heiko

Moin,

hier! Hatte früher auf der R 26 Metzeler Block C und danach umgerüstet auf Heidenau K 34. Meine Metzeler waren damals schon sehr alt und ich habe einfach andere Reifen ausprobieren wollen. Der Heidenau ist bei trockener Straße klasse, Morgentau ist auch okay, aber Nässe ist unangenehm, weil man (oder ich  :-\\ ) vorher nicht merkt, daß er rutschen will. Der Metzeler hat das vorher angekündigt, trotz seines Alters.


Heiko
Ariel motorcycles... upon which the sun never sets.

Tino

Vor zwei Wochen habe ich an einer Rally teilgenommen,da gings in den trüben Morgenstunden durch viele Wälder,Straßen also noch recht feucht,absolut kein Problem.
Wir hatten einen etwas berühmteren Starter auf einer NSU dabei,der mit mir startete und mich nach dem ersten Zwischenstopp als sehr guten Tempomacher lobte.
Von daher denke ich,wenn das Lob aus diesem Munde kommt,daß ich nicht geschlichen bin.
Gruß Tino
Gott fragte die Steine: "Wollt ihr Starrrahmenfahrer werden?"
Verängstigt antworteten die Steine:"Nein,dafür sind wir nicht hart genug."

killroy

hallo karl, vielen dank,

habe mir gerade den heidenau bestellt........

gruss killroy           :blumen:
je oller umso doller...

Holger

Vielleicht zu spät,

aber trotzdem: den heidenau gibts hier auch richtig günstig.
Habe gleich vier (R25/3 und R26) bestellt!

http://www.reifentiefpreis.de/Reifen-Motorrad-Strasse/18-Zoll/3-25-18/HEIDENAU-3-25-18-K-34-TT_11130081.php

Viele Grüße

Holger
Viele Grüße aus Hamburg

Holger

R25/3 - R26 - R71 - R51/3 - R50 mit S500

burghard

Finde, der Metzeler sieht zu modern aus.
Bin in 2009 auf dem Heidenau von Nord- nach Süditalien gefahren - viele viele Kurven und schlechte Straßen im Süden.  In 2011 wieder - aber auf dem K 82 von Dunlop (TT100 Profil) Für Leute, die gerne mit einer modernen weichen Mischung viele Kurven schräg fahren m.E. das Nonplusultra. Um Längen besser als der Heidenau !!!!! Nur eben nicht so billig.

Burghard

† odeon8

so, eine Woche mit dem BT45 auf der R34/4: Nachdem es mich
in einer schnellen (~100 km/h) Landstraßenkurve mit dem Metzeler ME77 4.00-18
durch ein sich aufschaukelndes Fahrwerk fast abgeworfen hätte  :o

Hier das ultimative Fahrwerktuning einer R25/3 mit Geradewegfederung -
kein Wackeln, kein Schaukeln mehr, Grip ohne Ende. Nicht nur zum Kurvenräubern,
sondern auch ein wesentliches Sicherheitsmerkmal !  :juhuu:

Zugelassene Größe, 110/80 - 18 M/C 58 tl BATTLAX BT45, identisch mit R26-Paula,



:bike:  Thomas  :bike:

P.S.: Das nicht "oldtimermäßige" Aussehen dieses Reifens ist mir sch... egal !


HUBRAUMISTDURCHNIXZUERSETZENAUSSERDURCHNOCHMEHRHUBRAUM

mo-bu

Auch ich war über den Qualitätsveerlust von Metzeler seit der Reifenproduktion in Südamerika erschreckt: ein neuer reifen brauchte 30, ein zweiter sogar 60 Gramm Auswuchtgewichte! Heinz

gitarristo

Hi,

ich würde gerne neue Reifen bestellen. Habe mich auf diesen Thread hin für den Heidenau K34 entschieden. Nun verwirrt mich die Angabe bei reifen.com "Feingliedriges Block-Rillenprofil für Hinterräder von Motorrädern der kleinen Hubraumklasse". [http://www.reifen.com/de/TyreSize/DetailTyre/Moto/3.25-0-D18/0/False/False/none/3-25-18-52S-TT-K-34-M-C/15025484]
Gibt es da noch einen anderen Typ für vorne?

Gruß,
Michael

† Oldtimerfahrer

Meines Wissens nicht!
Du kannst ja auch die Felge von vorn nach hinten tauschen und umgekehrt.
Jedenfalls bei der 25.

Gruß Rudi
2011 Schottland I 2012 Großglockner-Hochalpenstraße I 2013 Schottland I 2014 Lettland/Litauen I 2017 Südengland

gitarristo

Alles klar, dann wird der jetzt zweimal bestellt ;D
Danke für die schnelle Antwort! :)

Rütz

I never dared to be radical when young.
For fear it would make me conservative when old. (Robert Frost)

gitarristo

Ach ich hatte gar nicht geschrieben, dass ich auf der Seite schon nachgesehen hatte, bevor ich meinen Beitrag geschrieben habe. Ich weiß doch wie nervig es ist, Fragen beantworten zu müssen, die auch Google mit einem Klick beantworten kann ;)
Trotzdem danke für den Tipp Rütz! Offizielle Internetseiten sollten immer die erste Anlaufstelle sein.

cledrera

Diese Seite hier ist sowas von offiziell, das glaubt man gar nicht.  :lol: :lol:
Du bist im Recht; nun sieh zu, wie du da wieder heraus kommst. (v. Chamisso)
Lieber Einzylinder als zwei Fallschirme (v. mir)

Hugo

#19
ist zwar ein altes Thema, aber immer wieder aktuell

Ich habe jetzt meine Metzeler Me 22 (siehe odeon) mal gewechselt, habe ich seit 2006 drauf und ich muss sagen, war eigentlich immer ein Genuss zu fahren, bei jedem Wetter (außer Schnee). Aber im letzten halben Jahr war ich nicht mehr so richtig zufrieden, ist zwar noch weich aber bei Nässe war er mir persönlich nicht mehr perfekt, auch bei unter 5Grad Außentemp. musste man ihn erst mal warm fahren (man kann sich aber darauf einstellen), aber naja, jetzt ist 2013 gleich vorbei, kann ihn in der Summe also als sehr guten Reifen beschreiben, das Aussehen ist aber eben nicht oldtimermäßig und nicht jedermanns Sache;
weiter muss ich sagen, hatte dieses Jahr einige Vollbremsungen machen müssen, bei denen das Rad blockiert hat, und da ist der Reifen eben an dieser Stelle extrem abgeschliffen (wär wahrscheinlich mit anderen Reifen auch passiert), deshalb mache ich beide Reifen jetzt auch neu
preislich lag er damals (2006) auch günstig bei 30 - 35Euro

Weiter:
Zitat von: mo-bu am 06 Juni 2012, 16:52:29
Auch ich war über den Qualitätsveerlust von Metzeler seit der Reifenproduktion in Südamerika erschreckt: ein neuer reifen brauchte 30, ein zweiter sogar 60 Gramm Auswuchtgewichte! Heinz

das ist in meinen Augen kalter Kaffee
erstens kann man Reifen, die eine Unwucht über 50gramm haben zurückgeben, ist ärgerlich, aber kann passieren,
zweitens meine Metzeler sind auch Made in Brazil, Unwucht gemessen und nicht geändert! war damals Vorderrad 5gr und Hinterrad 7gr (Rad mit Reifen), also ein Mückenschixx, aber ich hatte vorher die Räder komplett überarbeitet und neu eingespeicht
Heinz bei deinen Unwuchten hättest du vorher mal die Unwucht deines Rades ohne Reifen messen müssen, oder nachher, hin wie her

Weiter zum normalen Anliegen:
Habe mir jetzt mal Mitas M-06 gekauft (Profil der 50er und 60er), zwischen 35 und 40Euro das Stück
Mitas war früher Barum und ich bin vom Cross her schon immer ein Freund dieser Reifen gewesen, die Crossreifen haben mich früher auf der Straße nie im Stich gelassen, waren immer super, trotz einiger Stürze bei extremer Schräglage (naja Crossreifen und Straße)
wens interessiert, hier mal eine Seite eines österr. Händlers mit den Profilen
http://www.mitas.at/index.html

wird wohl wieder der Test für die nächsten Jahre sein

Hugo


trutemore

Hallo,

ich benötige neue Reifen für meine R25/3.

Hat jemand Erfahrungen mit Ulis Hausmarke?

Auch bietet Uli einen No-Name- Schlauch an und einen von Conti -> Hätte mich jetzt für den No-Name- entschieden. Spricht da etwas dagegen?

rolf

DAS wirst DU uns demnächst berichten können

berndr253

Gute Erfahrung hab ich mit dem Michelin M45 bei der 25/3 gemacht - hab mir auch für die 27 nun diesen Reifen bei reifen.com bestellt; 35 € pro Stück.

Bernd
Leben und Leben lassen

mekgyver

Ich komme mit dem Metzeler ME22 ganz gut zurecht, ist preiswert und weich, was ich als Vorteil ansehe.
Der klebt, wenn er heiß ist  8) so muss das  :-*
Gruß mek  :bike:
Ich bedanke mich bei all denen, die zum Thema nichts beizutragen hatten und geschwiegen haben.
... 73er-Gang


mekgyver

Habe heute bei Bernd den neuen  Michelin M45 mal angepackt, um einen Eindruck zu haben, wie er denn so kommt.
Er wirkt mir etwas härter als ein neuer ME22, mal hören was Bernd so darüber im Laufe des Jahres berichtet.
Den ausrangierten ME22 von Bernd rubbel ich mal eben runter, wolln ja nix verkommen lassen  :bike:
Gruß mek  8)
Ich bedanke mich bei all denen, die zum Thema nichts beizutragen hatten und geschwiegen haben.
... 73er-Gang

berndr253

Hallo Mek,
ich fahr den Michelin M45 ja schon seit Jahren auf der 25/3. Der Reifen hat bei feuchter und nasser Straße erheblich mehr Grip als der Metzeler. Deswegen habe ich mich für die R27 auch für diesen Reifen wieder entschieden.
Nur zwei Nachteile - erhöhtes Laufgeräusch (profilbedingt) und maximale Geschwindigkeit 180 km/h. Ist zwar eine erhebliche Einschränkung, erscheint mir aber akzeptabel

Bernd
Leben und Leben lassen

mekgyver

Ooch Bernd, gez hör aber auf  ;D
180km/h ....  ;)
Ja, dieses Blockprofil mit den vorhandenen Laufgeräusch hatten wir ja auch diskutiert, da kann ich nichts zu sagen.
Im Allgemeinen erzeugen Querrillen die Laufgeräusche, auch die Anteile derer.
Also je eher längs orientiert dürfte umso leiser sein.
Gruß mek  :bike:
Ich bedanke mich bei all denen, die zum Thema nichts beizutragen hatten und geschwiegen haben.
... 73er-Gang

Rütz

Zitat von: berndr253 am 11 März 2015, 23:49:45
Der Reifen hat bei feuchter und nasser Straße erheblich mehr Grip als der Metzeler.
Ich bin jahrelang M45 gefahren und aus dem gleichen Grund, aus dem du auf ihn gewechselt bist (mehrere unangenehme Erlebnisse bei Nässe, hatte zeitweise den Spitznamen "Purzel" weg), möchte ich ihn nicht mehr wieder fahren und halte den ME22 für erheblich naßgriffiger. ;D
Es ist halt sehr subjektiv.
Vielleicht sind meine Bremsen mittlerweile schlechter und ich fahre langsamer (das Alter), aber den ME22 kriege ich naß wie trocken eigentlich nicht zum rutschen.

Mir gefällt auch das Profil, dessen Rillen den resultierenden Vektoren des Kamm'schen Kreises folgen (Metzeler hat anfangs noch Werbung damit gemacht und es "pfeilparabolisch" genannt). Für mich also ein "logisches" Profil und kein Design. ;D

Klar ist ein BT45 nochmal um Längen besser.
Aber hey, das ist ein Silikatreifen mit mehrzoniger Gummimischung und Niederquerschnitt... eine völlig andere Liga.

Das einzige, was mich am ME22 richtig ärgert, ist die nicht vorhandene Laufleistung.
Mehr als 6.000 km sind mit dem 3,25er beim besten Willen nicht drin, was nahezu jährlichen Reifenwechsel bedeutet. >:(

Im Boxerforum laß ich letztens, daß Bernd und Mek 10.000 km geschafft haben und ich dachte erst, wie geht das denn? Auf dem Schlauch?  :o  Nee, die fahren beide 3,50er und das scheint wohl erheblich was auszumachen.


Rütz
I never dared to be radical when young.
For fear it would make me conservative when old. (Robert Frost)

berndr253

Hallo Rütz,

ist schon erstaunlich wie sich die Meinungen hier unterscheiden. Ich bin mit der R50 und den Me22 mehrfach böse ins Rutschen gekommen und mich daraufhin mal im Netz nach Bewertungen dieses Reifens umgeschaut. Der schlechte Grip bei Nässe wurde hier ebenfalls sehr häufig als negative Eigenschaft benannt.
Für die R50 habe ich mich dann für die Bridgestones entschieden - und die R27 mit den Michelin bestückt die ich zu meiner vollsten Zufriedenheit auch auf der 25/3 fahre. Und da lass ich mich auch von Kurven nicht bange machen (frag mal Andreas mit dem ich früher einige Touren gefahren bin). Gut - das ist zugegebenermaßen Geschichte - ich lass es jetzt auch erheblich ruhiger angehen, aber durch die Kurven muss mich auch heute noch niemand tragen  ;D .

Bernd
Leben und Leben lassen

Similar topics (5)

Hauptmenü

Anleitungen & Bücher Baureihe Specials Startseite Vergleichsliste

Presse & Wissen

Bauzeiten & Stückzahlen Historisches Liste der BMW Modelle Presseberichte Prospekte & Plakate

Foren & Literatur

Bildergalerie Bildtafel-Suche Forum: Boxerforum Handbücher Servicedaten

Allgemeine Infos

Bildtafelsuche Glossar Impressum Kontakt Sitemap

Tipps & Service

Dienstleister Händler Märkte & Museen Tipps Verschleißteile & Werkzeuge