Anreibe Verchromung, selbst gemacht? login
- +

BMW Einzylinder-Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Anreibe Verchromung, selbst gemacht?  (Gelesen 2545 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Sunrise

  • Schrauber-Lehrling
  • *
  • Karma: 3
  • Offline
  • Beiträge: 27
  • I love auch BMW-Einzylinder
    • 67141
    • Neuhofen
    • Rheinland-Pfalz
  • Mitglied seit: 31/07/2017
    Years
Anreibe Verchromung, selbst gemacht?
« am: 06 März 2018, 09:59:01 »

Hallo,
an meiner R25/3 ist der Auspuff dort, wo gemeinhin die Schuhsohle verkokelte, der Chrom in einem wenig schönen Zustand. Diese zernarbte Stelle konnte ich ausschleifen und polieren, ist nun aber nicht mehr vor Rost geschützt.

Jetzt habe ich gesehen, dass es eine do it yourself Methode gibt, solche Makel mittels Tampon-Galvanik auszubessern. Der Hersteller zeigt in seinem Youtube Video wie er erst entchromt, verkupfert, vernickelt, vergoldet und danach verchromt (Cr³) und das alles partiell mit einem Elektrolyten und einem (speziellen) Tampon.
Hat hier schon jemand mit dieser Methode Erfahrungen gemacht, könnte dies ein Weg sein, das Original ohne hässliche Rostflecken zu erhalten?


Gespeichert

BMW Einzylinder-Forum

Anreibe Verchromung, selbst gemacht?
« am: 06 März 2018, 09:59:01 »

Tino

  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 16
  • Offline
  • Beiträge: 1179
  • BMW R2/-3; R4/-2
    • Rostock
  • Mitglied seit: 27/04/2008
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Anreibe Verchromung, selbst gemacht?
« Antwort #1 am: 06 März 2018, 10:37:52 »

Gleiches System, deutlich günstiger:

https://www.tifoo.de/selber-verchromen

Gruß Tino
Gespeichert
Gott fragte die Steine: "Wollt ihr Starrrahmenfahrer werden?"
Verängstigt antworteten die Steine:"Nein,dafür sind wir nicht hart genug."

joerg-d

  • Schrauber-Lehrling
  • *
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 20
  • I love BMW-Einzylinder
  • Mitglied seit: 24/11/2017
    Years
Re: Anreibe Verchromung, selbst gemacht?
« Antwort #2 am: 06 März 2018, 12:15:24 »

Hallo,

Dieses Verschromungsset vn tifoo - hat das schon mal jemand ausprobiert. Klingt ja nach der Lösung aller Chromprobleme, besonders der vielen Kleinteile wie Schrauben etc.

Gruß, Jörg
Gespeichert

Hodima

  • Meister-Schrauber
  • ****
  • Karma: 3
  • Offline
  • Beiträge: 669
  • R26 R60AME
    • 21423
    • Winsen
    • Niedersachsen
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 14/03/2006
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Anreibe Verchromung, selbst gemacht?
« Antwort #3 am: 06 März 2018, 14:10:12 »

das sehe ich auch so "Heimverchromen"

was für Möglichkeiten, leider ist die Variante mit dem 10A Netzteil nicht ganz billig,
aber ein 10A Netzteil zu haben hat auch was, so etwas steht auch auf meiner Wunschliste

bin auf etwaige Erfahrungen gespannt

Gruß Ho-Di
Gespeichert
WASBRAUCHTEINMANNMEHRALSEINENZYLINDER

27-steib

  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 1
  • Offline
  • Beiträge: 1368
  • Mitglied seit: 17/04/2007
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Anreibe Verchromung, selbst gemacht?
« Antwort #4 am: 06 März 2018, 16:00:12 »

ich habe mir mal ein Heim- Verzinkset gekauft. Fragt mich nicht mehr nach dem Hersteller- jedenfalls war das vollkommener Mist. Rauhe Oberfläche , oder gar keine Beschichtung, ungesunde Chemikalien, auf jeden Fall war das Ergebnis nie überzeugend.
Auf den Videos sah das auch toll aus- und an meinem Netzteil hat es nicht gelegen!

Lackieren, Verchromen und Verzinken überlasse ich lieber den Profis  und die Getriebe im speziellen Bernd  ;D (ich hab da noch was rumliegen)

Gespeichert

cledrera

  • Oldi-Liebhaber
  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 89
  • Offline
  • Beiträge: 12304
  • Lieber Einzylinder als zwei Fallschirme
    • Köln
  • Mitglied seit: 04/06/2006
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Anreibe Verchromung, selbst gemacht?
« Antwort #5 am: 06 März 2018, 17:12:54 »

Der verchromt jetzt Getriebe?
Wieso das den?
Gespeichert
Du bist im Recht; nun sieh zu, wie du da wieder heraus kommst. (v. Chamisso)

rolf

  • Oldi-Liebhaber
  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 174
  • Offline
  • Beiträge: 19166
  • ommmmmh
  • Mitglied seit: 27/06/2002
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Anreibe Verchromung, selbst gemacht?
« Antwort #6 am: 06 März 2018, 17:40:33 »

Kundenwunsch (Manni !).
Gespeichert
und wieder know-how... kostenlos....dürfen sich sogar Werkstätten abgreifen

Schorsch

  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 33
  • Offline
  • Beiträge: 3658
  • I love BMW Einzylinder
    • 48155
    • Münster
    • NRW
    • D
  • Mitglied seit: 13/06/2013
    YearsYearsYearsYearsYears
Re: Anreibe Verchromung, selbst gemacht?
« Antwort #7 am: 06 März 2018, 17:48:54 »



Auch innen??
Gespeichert
Wer später bremst, ist länger schnell.

rolf

  • Oldi-Liebhaber
  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 174
  • Offline
  • Beiträge: 19166
  • ommmmmh
  • Mitglied seit: 27/06/2002
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Anreibe Verchromung, selbst gemacht?
« Antwort #8 am: 06 März 2018, 18:06:05 »

Innere Werte sind nicht sein Ding ;D
Gespeichert
und wieder know-how... kostenlos....dürfen sich sogar Werkstätten abgreifen

OldsCool!

  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 10
  • Offline
  • Beiträge: 2353
  • BMW Z3 und R26
    • Nähe Ulm
    • Baden-Württemberg
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 21/06/2015
    YearsYearsYears
Re: Anreibe Verchromung, selbst gemacht?
« Antwort #9 am: 06 März 2018, 18:21:15 »

 :lol:
Gespeichert
Ich bin auf dem Dorf aufgewachsen. Ich wurde nicht erzogen, ich habe ÜBERLEBT!

Manfred250

  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 51
  • Online
  • Beiträge: 8653
  • Unterwegs mit R25/2 und R90/6
  • Mitglied seit: 07/09/2005
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Anreibe Verchromung, selbst gemacht?
« Antwort #10 am: 06 März 2018, 19:35:48 »

Paaaaahhhh :beleidigt:
Gespeichert
Also sprach ein weiser Mann:
Schrauben soll nur der der es auch kann.

Tino

  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 16
  • Offline
  • Beiträge: 1179
  • BMW R2/-3; R4/-2
    • Rostock
  • Mitglied seit: 27/04/2008
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Anreibe Verchromung, selbst gemacht?
« Antwort #11 am: 06 März 2018, 20:28:36 »

Ich habe schon mehrere Teile mit Bad- oder Tamponmethode verzinkt oder vernickelt. Bisher ohne Probleme.

Gruß Tino
Gespeichert
Gott fragte die Steine: "Wollt ihr Starrrahmenfahrer werden?"
Verängstigt antworteten die Steine:"Nein,dafür sind wir nicht hart genug."

92fzr

  • Hobby-Schrauber
  • **
  • Karma: 2
  • Offline
  • Beiträge: 206
  • Mitglied seit: 18/02/2013
    YearsYearsYearsYearsYears
Re: Anreibe Verchromung, selbst gemacht?
« Antwort #12 am: 07 März 2018, 11:11:12 »

und wie ist das mit der Haltbarkeit, im Außenbereich. ( Chrom )

Schöne Grüße Dirk
Gespeichert

92fzr

  • Hobby-Schrauber
  • **
  • Karma: 2
  • Offline
  • Beiträge: 206
  • Mitglied seit: 18/02/2013
    YearsYearsYearsYearsYears
Re: Anreibe Verchromung, selbst gemacht?
« Antwort #13 am: 08 März 2018, 10:22:42 »

Hallo , habe mich mal erkundigt.
Ist leider kein Hochglanzchrom sondern Seidenglanz.

Gruß Dirk
Gespeichert

Peter

  • Oldi-Liebhaber
  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 24
  • Offline
  • Beiträge: 2327
  • R25/3, R69, R1150GS, Moto Guzzi, TR4, Ponton
    • 96450
    • Coburg
    • Bayern
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 28/06/2002
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Anreibe Verchromung, selbst gemacht?
« Antwort #14 am: 08 März 2018, 12:21:26 »

ich habe die Firma mal angeschrieben und ein paar Fragen formuliert, nachdem ein telefonischer Kontakt nicht zustande kam. Ich kann ja mal berichten, wenn ich Antwort erhalten haben.
Gruß Peter
Gespeichert
Am Sichersten ist die Unfreiheit

Peter

  • Oldi-Liebhaber
  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 24
  • Offline
  • Beiträge: 2327
  • R25/3, R69, R1150GS, Moto Guzzi, TR4, Ponton
    • 96450
    • Coburg
    • Bayern
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 28/06/2002
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Anreibe Verchromung, selbst gemacht?
« Antwort #15 am: 08 März 2018, 13:46:04 »

ui, die haben schnell geantwortet:
zu Ihren Fragen:
 
1.) sind generell alle verchromten Teile witterungsbeständig? JA
2.) sind die verchromten Teile bezüglich Qualität und Glanz mit Tauchbadverfahren vergleichbar?
JA, wenn man auch die gleichen Schritte einhält: Schleifen und Polieren bis es absolut top glänzt. Dann verkupfern, vernickeln  - verchromen
 
3.) kann beispielsweise eine Stoßstange vom Auto teilverchromt werden, wenn zb. an den Ecken Rostpickel beseitigt werden sollen?
Auch das ist machbar!
 
4.) welche Vorarbeiten sind im Falle des o.a. Beispiel einer Autostoßstange notwendig? Muss der alte Chrom zunächst komplett entfernt werden, also entchromt werden?
Immer entchromen, mit meiner Technik einfach machbar. Den darunter liegenden Nickel auf Glanz bringen, dann neu aufbauen.
 
 
5.) Kann eine Autostoßstange auch komplett mit ihrem Verfahren neu verchromt werden und muss dazu die komplette Stoßstange entchromt werden? Es muss immer entchromt werden!

Gruß Peter
Gespeichert
Am Sichersten ist die Unfreiheit

Anulu

  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 26
  • Online
  • Beiträge: 3491
  • R25/3
    • Moin aus
    • Schleswig Holstein
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 14/10/2013
    YearsYearsYearsYearsYears
Re: Anreibe Verchromung, selbst gemacht?
« Antwort #16 am: 08 März 2018, 13:55:59 »

Und das ist dann auch hochglanz?
Gespeichert
Gruß Manuel



Rock or Bust!

92fzr

  • Hobby-Schrauber
  • **
  • Karma: 2
  • Offline
  • Beiträge: 206
  • Mitglied seit: 18/02/2013
    YearsYearsYearsYearsYears
Re: Anreibe Verchromung, selbst gemacht?
« Antwort #17 am: 08 März 2018, 14:01:55 »

bei tifoo nachgefragt oder beim 1. Anbieter.

Gruß Dirk
Gespeichert

4Taktix

  • Tips-Editor
  • Oldtimer-Veteran
  • *
  • Karma: 30
  • Online
  • Beiträge: 3231
  • Hatte fertig
  • Mitglied seit: 09/09/2010
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Anreibe Verchromung, selbst gemacht?
« Antwort #18 am: 08 März 2018, 14:11:16 »

Mit dem Hochglanz ist es wie beim Lack: Die Oberfläche wird immer nur maximal so gut, wie der Untergrund.
Es muss also vor dem verchromen schon so poliert werden, dass es ohne Chrom schon so aussieht, wie verchromt.
Is klaa, ne ?!
(Hab mal aus ST-14 einen Jim-Morrison-Gürtel nachgebaut (diese Conchos), auch nur poliert und dann Klarlack. Sah aus wie verchromt.
Daher weiss ich, dass das geht )
Gruß,
Sascha
« Letzte Änderung: 08 März 2018, 14:21:26 von 4Taktix »
Gespeichert
Das Gras wächst nicht schneller, wenn man dran zieht!

Peter

  • Oldi-Liebhaber
  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 24
  • Offline
  • Beiträge: 2327
  • R25/3, R69, R1150GS, Moto Guzzi, TR4, Ponton
    • 96450
    • Coburg
    • Bayern
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 28/06/2002
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Anreibe Verchromung, selbst gemacht?
« Antwort #19 am: 08 März 2018, 17:55:13 »

genau Sacha! So hat er es in seiner zweiten Mail auch ausgedrückt. Nachdem was er mir noch an weiteren Informationen gesendet hat, kann man gleichwertige Ergebnisse erzielen. Das kleinste Set kostet knapp 500 Euro für Hobby. Aber auch hiermit sollen professionelle Ergebnisse zu erzielen sein. Die größeren Sets zeichnen sich vor allem durch größere Mengen an chemischen Beilagen aus.

Gruß Peter

Gespeichert
Am Sichersten ist die Unfreiheit

Anulu

  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 26
  • Online
  • Beiträge: 3491
  • R25/3
    • Moin aus
    • Schleswig Holstein
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 14/10/2013
    YearsYearsYearsYearsYears
Re: Anreibe Verchromung, selbst gemacht?
« Antwort #20 am: 08 März 2018, 18:02:15 »

Ist die Frage ob das wirklich lohnt. Vieleicht bei einem seltenen Originalauspuff den sonst keiner anrührt.

Ich hab grad diverse Teile der /3 + ein paar Extrateile eingeschickt.
Wird 370,-€ kosten.

Dazu kommt noch das ganze Giftzeug.

Andererseits ist ja auch häufig der Weg das Ziel
Gespeichert
Gruß Manuel



Rock or Bust!

Peter

  • Oldi-Liebhaber
  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 24
  • Offline
  • Beiträge: 2327
  • R25/3, R69, R1150GS, Moto Guzzi, TR4, Ponton
    • 96450
    • Coburg
    • Bayern
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 28/06/2002
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Anreibe Verchromung, selbst gemacht?
« Antwort #21 am: 08 März 2018, 19:33:56 »

soweit ist es noch lange nicht. Das war erst mal nur Interesse, weil ich die Engpässe und Schwierigkeiten zum Thema Verchromen kenne!
Vielleicht für "Future Use" .....wenn ich mal wieder ein Restaurierungsprojekt mit viel Chrom habe  ;)  Im Moment kann ich mit der Patina an meinen Fahrzeugen gut leben!
Gruß Peter
Gespeichert
Am Sichersten ist die Unfreiheit

professor buxus

  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 29
  • Online
  • Beiträge: 3355
  • R27 - R6O/2 - R25/2
    • Wuppertal
  • Mitglied seit: 14/02/2011
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Anreibe Verchromung, selbst gemacht?
« Antwort #22 am: 08 März 2018, 20:44:31 »

Das ist nicht so einfach wie es sich liest!

Dass die Vorarbeit perfekt sein muss wurde ja schon geschrieben.
Wenn dann die unter dem Chrom liegende Nickelschicht teils auch erneuert werden muss, ist für den Bezug von Nickelelektrolyt ein Gewerbeschein
erforderlich.
Das Tampongalvanisieren will geübt sein. Um gleichmäßig glänzende Schichten zu erzeugen sollte eine bestimmte optimale Stromstärke eingehalten werden. Und die verändert sich je nach dem wie stark der Tampon getränkt ist und wie stark man aufdrückt.
Und zum Schluß soll bei dem Produkt von Tifoo eine merklich dunklere Chrom-Schicht entstehen als die, welche original drauf ist.

Und man arbeitet mit Gefahrstoffen, welche entsprechend entsorgt werden müssen.

Sicher kann das gelingen, aber vermutlich nicht beim ersten Mal. Und es bleibt der Farbunterschied.

Gruß Buxus
Gespeichert
Freie Fahrt für freie Einzylinder!  

4Taktix

  • Tips-Editor
  • Oldtimer-Veteran
  • *
  • Karma: 30
  • Online
  • Beiträge: 3231
  • Hatte fertig
  • Mitglied seit: 09/09/2010
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Anreibe Verchromung, selbst gemacht?
« Antwort #23 am: 08 März 2018, 21:08:16 »

Richtig !  Dieses ganze giftige Sondermüllzeugs, das geht doch heutzutage gar nicht mehr. Selbst Lackieren, und wenn's nur Mattschwarz ist,
( Manfred, Du musst jetzt stark sein ) erzeugt viel Sondermüll und giftige Aersosole.
Nee, nee, dann lieber ehrliche Patina und die Kampfspuren der Straße. Woanders gibt man viel Geld für "Rost-Effekt-Farbe" aus, das sind die Ungeduldigen.
Echter Rost kommt von allein und ist auch viel coooler !!!
Guckssu:


Gruß,
Sascha K(etzer)
Gespeichert
Das Gras wächst nicht schneller, wenn man dran zieht!

Tino

  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 16
  • Offline
  • Beiträge: 1179
  • BMW R2/-3; R4/-2
    • Rostock
  • Mitglied seit: 27/04/2008
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Anreibe Verchromung, selbst gemacht?
« Antwort #24 am: 08 März 2018, 21:21:24 »

Das ist nicht so einfach wie es sich liest!

Dass die Vorarbeit perfekt sein muss wurde ja schon geschrieben.
Wenn dann die unter dem Chrom liegende Nickelschicht teils auch erneuert werden muss, ist für den Bezug von Nickelelektrolyt ein Gewerbeschein
erforderlich.

Seltsam, habe gerade letzte Woche 2L Mattnickelelektrolyt+Elektroden bekommen, ganz ohne Gewerbeschein.
Gruß Tino
Gespeichert
Gott fragte die Steine: "Wollt ihr Starrrahmenfahrer werden?"
Verängstigt antworteten die Steine:"Nein,dafür sind wir nicht hart genug."

joerg-d

  • Schrauber-Lehrling
  • *
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 20
  • I love BMW-Einzylinder
  • Mitglied seit: 24/11/2017
    Years
Re: Anreibe Verchromung, selbst gemacht?
« Antwort #25 am: 09 März 2018, 12:55:14 »

Also, ich glaub für mich ist das nichts - dann lieber ein paar Euro mehr ausgeben und es den Profi machen lassen (der wird für das Ergebnis ja dann auch bezahlt). Wenn es dann nichts wird kann man zumindest eine Nachbesserung verlangen.

Gruß,
Jörg
Gespeichert

Manfred250

  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 51
  • Online
  • Beiträge: 8653
  • Unterwegs mit R25/2 und R90/6
  • Mitglied seit: 07/09/2005
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Anreibe Verchromung, selbst gemacht?
« Antwort #26 am: 09 März 2018, 13:06:24 »

Ich mache es inzwischen so dass ich die Teile vorpolieren lasse und sie dann dem Verchromer gebe. Der hat nix dagegen weil bei der Vorarbeit die meisten Engpasse antstehen.
Manfred
Gespeichert
Also sprach ein weiser Mann:
Schrauben soll nur der der es auch kann.

27-steib

  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 1
  • Offline
  • Beiträge: 1368
  • Mitglied seit: 17/04/2007
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Anreibe Verchromung, selbst gemacht?
« Antwort #27 am: 09 März 2018, 13:48:33 »

und die alles rund polieren, was die nicht wegpolieren sollen >:(
Gespeichert

Schorsch

  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 33
  • Offline
  • Beiträge: 3658
  • I love BMW Einzylinder
    • 48155
    • Münster
    • NRW
    • D
  • Mitglied seit: 13/06/2013
    YearsYearsYearsYearsYears
Re: Anreibe Verchromung, selbst gemacht?
« Antwort #28 am: 09 März 2018, 14:28:49 »

Hmm

In dem Zusammenhang, hat jemand von Euch schon mal was Chrom pulvern lassen, hab mal gehört, dass das gut sein soll.

Gruß
Schorsch
Gespeichert
Wer später bremst, ist länger schnell.

Manfred250

  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 51
  • Online
  • Beiträge: 8653
  • Unterwegs mit R25/2 und R90/6
  • Mitglied seit: 07/09/2005
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Anreibe Verchromung, selbst gemacht?
« Antwort #29 am: 09 März 2018, 15:34:11 »

und die alles rund polieren, was die nicht wegpolieren sollen >:(

Nein. Bis jetzt nicht.
Manfred
Gespeichert
Also sprach ein weiser Mann:
Schrauben soll nur der der es auch kann.

BMW Einzylinder-Forum

« am: »

 

Sitemap 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 

anything
anything