Ölverbrauch

Begonnen von big-tschenso, 05 September 2023, 16:44:47

« vorheriges - nächstes »

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

big-tschenso

Hallo Leute,

was darf denn so eine 25/3 an Öl verbrauchen? Ich hatte am Wochenende einen Verbrauch von ca. 40ml auf 100km. Ist das jetzt viel oder wenig?
Gruß Tschenso
Es ist nicht alles was schwarz ist und zwei Räder hat,eine R25.Aber es könnte doch sein.

big-tschenso


Es ist nicht alles was schwarz ist und zwei Räder hat,eine R25.Aber es könnte doch sein.

4Taktix

... wären 400ml auf 1000 km - geht besser, aber noch kein Grund, alles auseinander zu reissen.
Weiterfahren !
Think outside the box !

Kees

Wie messt man das überhaupt? Ich habe immer die Idee das das Niveau variert, je nachdem wie viel 
Öl überall hängen bleibt: wie schief das Motorrad steht, wie heiss es ist, wie lange das genau gedauert hat. Kann man da +/- 40 ml messen?

strichzwojan

#3
Man schaut ja eh am Ölpeilstab wie die Lage ist. Deshalb habe ich mir angewöhnt z.B. "4mm bis max. aufgefüllt" zu notieren. Das war jetzt nach 900 km nötig (oder auch nicht nötig).

Da ja die meisten von uns mineralisches Öl fahren, sollte man die Verdampfung / Verdunstung bei sommerlicher Hitze nicht aus dem Auge verlieren. Das ist schon ein Riesenunterschied gegenüber synthetischem Öl.
ICH MACHE KEINEN ÖLTHREAD AUF!!!!

Heiko

Gedanken machen würde ich mir bei 250ml auf 130km... Deshalb habe ich die 26 kurz vor der Eder mal eben schnell und schmutzig durchgehohnt und ihr neue Ringe verpasst.  ::)
Ariel motorcycles... upon which the sun never sets.

cledrera

Tschenso,
bei mir ist der Ölverbrauch ebenso wie bei Dir.
Allerdings "saut" meine wegen des /2-Zylinders.
Welche Kilometerleistung hat Deine ?

Clemens
Du bist im Recht; nun sieh zu, wie du da wieder heraus kommst. (v. Chamisso)
Lieber Einzylinder als zwei Fallschirme (v. mir)

big-tschenso

Mein Motor schätze ich so 10000km maximal. Kolben und Zylinder waren vor ca 3000km beim Wahl. Neue Ringe, gehont und der Kolben beschichtet. Hatte aber auch schon zwei Klemmer. Den letzten am Wochenende vor ca. 150km. Werde den Zylinder mal im Winter runter nehmen und schauen, was los.
Gruß Tschenso
Es ist nicht alles was schwarz ist und zwei Räder hat,eine R25.Aber es könnte doch sein.

patro

Zitat von: Heiko am 05 September 2023, 19:19:46Gedanken machen würde ich mir bei 250ml auf 130km... Deshalb habe ich die 26 kurz vor der Eder mal eben schnell und schmutzig durchgehohnt und ihr neue Ringe verpasst.  ::)
Selber mal eben durchgehont? Nutzt du dafür so eine Art Klobürste? Oder wie ist da deine Vorgehensweise?

Gruß, Ralf.

Motorradmechaniker i. A.

Gruß, Ralf.

Motorradmechaniker i.A.
R25/2 | R25 | KR51/1

Heiko

Ja... Quick and Dirty.
Ariel motorcycles... upon which the sun never sets.

Anulu

Gruß Manuel



Rock or Bust!


berndr253

Ich benutze DIESE hier zum Nachhonen der Zylinder oder Ausreiben von Bohrungen auf die Sollmaße. Bei diesen Werkzeugen ists möglich den Andruck der Schleifstücke zu verändern

Bernd
Leben und Leben lassen

rolf

Zitat von: strichzwojan am 05 September 2023, 17:14:14Man schaut ja eh am Ölpeilstab wie die Lage ist. Deshalb habe ich mir angewöhnt z.B. "4mm bis max. aufgefüllt" zu notieren. Das war jetzt nach 900 km nötig (oder auch nicht nötig).

Da ja die meisten von uns mineralisches Öl fahren, sollte man die Verdampfung / Verdunstung bei sommerlicher Hitze nicht aus dem Auge verlieren. Das ist schon ein Riesenunterschied gegenüber synthetischem Öl.
ICH MACHE KEINEN ÖLTHREAD AUF!!!!

meinst du das im Ernst?

Einzylindär

Zitat von: berndr253 am 06 März 2024, 09:43:43Ich benutze DIESE hier zum Nachhonen der Zylinder oder Ausreiben von Bohrungen auf die Sollmaße. Bei diesen Werkzeugen ists möglich den Andruck der Schleifstücke zu verändern

Bernd

+1 Sowas habe ich auch....

Gruß
Stefan, der Einzylindär

rolf.soler

Zitat von: Kees am 05 September 2023, 17:01:23Wie messt man das überhaupt? Ich habe immer die Idee das das Niveau variert, je nachdem wie viel
Öl überall hängen bleibt: wie schief das Motorrad steht, wie heiss es ist, wie lange das genau gedauert hat. Kann man da +/- 40 ml messen?
Ich fülle nach längerer Fahrt auf und sehe wie viel reingeht bis zum oberen Strich.
Bei mir waren es mal 500 ml auf 2000 km. (Edersee & zurück & Ausflüge). Das ist allerdings wenig.
Seht nicht irgendwo bei bei BMW (Fahrerhandvuch ?) "Ölverbrauch ca. 0,5 l pro 1000 km ? " finde ich eher etwas viel, aber noch lange OK.

rolf.soler

habe nachgesehen im Fahrerhandbuch R27:
"etwa 0,5 - 1,0 l je 1000 km"

...das ist ja etwa soviel wie ein Zweitakter...

rolf

gibt der Hersteller an= weniger GARANTIEFÄLLE

Hans Otté

Bei einem Ölverbrauch von fast einem Liter auf 1000Km möchte ich nicht die Ventile und die Ablagerungen im Brennraum sehen wollen. Ein gesunder R26/27 Motor sollte bei normaler Fahrweise weit weniger als 200ccm per 1000Km verbrauchen. Bei mehr würde ich persönlich nach den Ursachen forschen und diese schnellstens beheben. Grüße, *****
Nous pouvons grandir avec chaque échec de nos actions à condition que nous apprenions à on tirer des bons leçons de ces causes véritables.
Courage pour affronter de nouvelles difficultés au quotidien, donc !

strichzwojan

BMW hat doch damals auch bei der 25/3 so ein wirres Zeug ins Benutzerhandbuch geschrieben, sinngemäß in etwa "dass durch die bessere Luftfilterung und Luftberuhigung die Kolbenringe länger zum Einlaufen brauchen und dass es währenddessen zu höherem Ölverbrauch kommen kann"... Das würde sich heute kein Hersteller mehr trauen.

berndr253

Ich brauch überhaupt kein Öl zwischen den Ölwechselintervallen nachfüllen - weder bei der 27 noch der 25/3
Leben und Leben lassen

halux

Der Ölverbrauch ist von Motor zu Motor und auch von Fahrer zu Fahrer unterschiedlich.
Selbst innerhalb der jeweiligen Modellreihe.
Ich würde auch nicht gleich den Motor auseinander nehmen, nur weil der Ölverbrauch " im Vergleich" etwas höher liegt.
Ich würde mir erst dann wirkliche Gedanken machen, wenn mein Motor auf einmal gegenüber meinem sonstigen Verbrauch auf einmal anfängt deutlich mehr zu schlucken.
Da ich Vielfahrer (Auto, ca. 50.000 km/Jahr) bin, hatte ich schon Motoren, die von Anfang an mehr Öl gebraucht haben und trotzdem lange gelaufen sind und Fahrzeuge, die scheinbar überhaupt kein Öl benötigen.
Im Moment fahre ich einen Volvo Diesel mit einem 5 Zylinder, der zwischen den Wechselintervallen überhaupt nicht nachgefüllt werden muss.
Und der Motor hat mittlerweile rund 370.000 Kilometer auf der Uhr. 
Unsere Einzylinder zählen ja gerade nicht zu den hochgezüchteten Motoren, wo jeder Husten gleich der Vorbote eines drohenden Kapitalschadens ist.
Also würde ich alles zwar im Auge behalten, aber nicht gleich nervös werden.

Gruß Halux
 
BMW r24 Bj.49
BMW r65 Bj. 86
BMW r850r Bj. 2000
NSU Lux Bj. 52

Hans Otté

Ölverbrauch kann nur durch zu große Toleranzen entstehen. Das wären einmal die Ventilführungen und dann nur Kolben/Ringe/Zylinder Passungen. Mehrverbrauch kann sonst nur noch durch Überbeanspruchung des eingesetzten Öls wie den Viskositätsabbau oder die Verdampfung durch zu hohe Temperaturen im Zylinderbereich auftreten. Auch die Kurbelgehäuseentlüftung wäre eventuell etwas genauer zu beobachten. Dann sollte auch bei unseren alten Motoren der spezifische Verbrauch in sehr zivilen Grenzen sich bewegen. Ich würde schon einen 1/2 Liter Ölverlust für einen guten Grund halten sich näher mit dem Triebwerk zu beschäftigen. Grüße, *****
Nous pouvons grandir avec chaque échec de nos actions à condition que nous apprenions à on tirer des bons leçons de ces causes véritables.
Courage pour affronter de nouvelles difficultés au quotidien, donc !

rolf.soler

Einverstanden dass die BMW Angaben von 0,5 bis 1 l zu hoch sind.
Das heisst aber wohl dass die Maschine damit noch einigermassen fährt.
Weniger ist besser. Mit 2 dl/1000 km bin ich völlig zufrieden

DieVie

200 cm³ kann man sich gut merken, ein Kölschglas auf 1000 KM, mit so wenig würde ich nicht hinkommen. ;D
Gruß Dieter

Harlekin

Meine R27, braucht so gut wie kein Öl. Das dürfte doch okay sein. Oder nicht ?
Motorräder
R27
R100R, Classic
R65 LS
Royal Enfield 500 EFI, Bj.2019
Triumph BDG 250 SL
Triumph BDG 250 SL, Bj. 1954
Vespa Super 150
NSU Max Spezial, Bj. 1956

Heiko

Wenn man nicht fährt dann ja.  ;D
Ariel motorcycles... upon which the sun never sets.

Eppo

Zitat von: Heiko am 10 März 2024, 19:57:53Wenn man nicht fährt dann ja.  ;D

...und sofern alles dicht ist 😜
Geht nicht, gibt's nicht. Einfach kann ja jeder 😁.

Similar topics (1)

Hauptmenü

Anleitungen & Bücher Baureihe Specials Startseite Vergleichsliste

Presse & Wissen

Bauzeiten & Stückzahlen Historisches Liste der BMW Modelle Presseberichte Prospekte & Plakate

Foren & Literatur

Bildergalerie Bildtafel-Suche Forum: Boxerforum Handbücher Servicedaten

Allgemeine Infos

Bildtafelsuche Glossar Impressum Kontakt Sitemap

Tipps & Service

Dienstleister Händler Märkte & Museen Tipps Verschleißteile & Werkzeuge