- +

BMW Einzylinder-Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Öl(e)  (Gelesen 8244 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

thomas h. aus a.

  • Schrauber-Lehrling
  • *
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 14
  • Slowly but savely
    • 27729
    • axstedt
    • Niedersachsen
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 19/08/2018
    YearsYearsYears
Öl(e)
« am: 20 August 2018, 19:43:13 »

Moinmoin…

und da geht es auch schon los - als erstes möchte ich sämtliche Betriebsstoffe wechseln, weil die unter Garantie ´ne Ewigkeit nicht gewechselt wurden. Meinungen dazu habe ich auch schon gelesen, scheint ´ne Art Glaubensfrage zu sein  ::) - ganz kurz und knapp: welche Soße empfehlt Ihr?
Fahre keine Rennen aber will auch nicht am falschen Ende sparen... also statt Biskin haue ich was da rein?

Und wenn es geht bitte gleich mit Angabe über Art und Menge je Kampfgebiet (Motor, Getriebe, Kardan - Ihr versteht schon)

Danke im Voraus,
Gruß
Thomas
Gespeichert

BMW Einzylinder-Forum

Öl(e)
« am: 20 August 2018, 19:43:13 »

Anulu

  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 45
  • Offline
  • Beiträge: 6595
  • R25/3
    • Moin aus
    • Schleswig Holstein
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 14/10/2013
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Öl(e)
« Antwort #1 am: 20 August 2018, 19:59:15 »



Die erste Frage und dann gleich „DIE FRAGE“

Ich hol Bier und Chips

Spass bei Seite.
Auf der 1. Seite findest du die Fahrerhandbücher. Dort stehen auch die Füllmengen:





https://www.bmw-einzylinder.de/Start/tips/handbuecher/motorrad/r26-fhb.pdf

Gruß Manu
Gespeichert
Gruß Manuel



Rock or Bust!

thomas h. aus a.

  • Schrauber-Lehrling
  • *
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 14
  • Slowly but savely
    • 27729
    • axstedt
    • Niedersachsen
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 19/08/2018
    YearsYearsYears
Re: Öl(e)
« Antwort #2 am: 20 August 2018, 21:13:30 »

Moin Manuel,
tja, habe ja vor mir gewarnt..  8) - aber die Informationen hatte ich ja auch, aber in Anbetracht dass die Angaben aus den Fünfzigern stammen und das Thema doch hier und da kontrvers diskutiert wird, veranlassten mich zu der Dreistigkeit die Fragen aller Fragen hier noch einmal in den Fokus zu rücken.
Also nochmal (auch wenn´s weh tut): ist denn SAE 40 immernoch das "Allheilmittel" für die Oldies? Wäre es nicht besser auch "Getriebeöl" in ein "Getriebe" zu füllen?
Vielleicht gab´s diese edlen Zutaten kurz nach dem Krieg noch nicht? Wer hat Erfahrungen mit dem "neumodischem Zeugs" bei Oldies gemacht? WIll doch nur lernen... ::)
Gruß
Thomas
Gespeichert

cledrera

  • Oldi-Liebhaber
  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 91
  • Offline
  • Beiträge: 14898
  • Lieber Einzylinder als zwei Fallschirme
    • Köln
  • Mitglied seit: 04/06/2006
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Öl(e)
« Antwort #3 am: 20 August 2018, 21:19:08 »

Vorweg:
Wenn das alles eine Ewigkeit nicht gewechselt wurde, nimm erst einmal die Ölwanne ab und mach sauber.
(Vorher das Öl ablassen!)

Zur weiteren Beantwortung der todesmutigen Frage reiche ich dieselbe weiter.  ;D

Clemens

PS: 
       (Garantiert öl- und fettfrei)

Gespeichert
Du bist im Recht; nun sieh zu, wie du da wieder heraus kommst. (v. Chamisso)

Tino

  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 16
  • Offline
  • Beiträge: 1324
  • BMW R2/-3; R4/-2
    • Rostock
  • Mitglied seit: 27/04/2008
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Öl(e)
« Antwort #4 am: 20 August 2018, 21:46:19 »

...
und das Thema doch hier und da kontrvers diskutiert wird, veranlassten mich zu der Dreistigkeit die Fragen aller Fragen hier noch einmal in den Fokus zu rücken.
...
Ja, das haben min. fünf D... vor dir auch behauptet. Und hats was geholfen?!
Es stehen genug gute Ratschläge zum Thema Öl im Forum. Man muss nur gewillt sein sie zu leen und saich nicht faul nach hinten lehnen und hoffen andere D... servieren einem nochmal alles auf den Silbertablett.
Gruß Tino
Gespeichert
Gott fragte die Steine: "Wollt ihr Starrrahmenfahrer werden?"
Verängstigt antworteten die Steine:"Nein,dafür sind wir nicht hart genug."

thomas h. aus a.

  • Schrauber-Lehrling
  • *
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 14
  • Slowly but savely
    • 27729
    • axstedt
    • Niedersachsen
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 19/08/2018
    YearsYearsYears
Re: Öl(e)
« Antwort #5 am: 20 August 2018, 21:46:46 »

Na bitte... mit solchen Tipps kann ich was anfangen!! :D - Öl ablassen bevor man die Wanne aufschraubt - boah, wär´ ich nie drauf gekommen!  ::)
Gespeichert

professor buxus

  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 30
  • Offline
  • Beiträge: 3782
  • R27 - R6O/2 - R25/2
    • Wuppertal
  • Mitglied seit: 14/02/2011
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Öl(e)
« Antwort #6 am: 20 August 2018, 21:47:04 »

@ Clemens:

:tanz:     :tanz:     :tanz:

Also gut, schon mal dies:
Ist das Motörchen (noch) nicht überholt (und somit innen gesäubert)und anschließend mit unlegierten Ölen gefahren, dann bitte auch nur diese verwenden.
Im anderen Fall (schön sauber innen) geht (fast) alles. Häufig werden dann preisewerte Mehrbereichsöle verwendet.
Wenn Du komplett den Überblick verlieren möchtest, dann sollte Du die alten Öl-Thraeds lesen.   :)

Gruß Buxus
Gespeichert
Freie Fahrt für freie Einzylinder!  

Schorsch

  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 41
  • Offline
  • Beiträge: 5254
  • I love BMW Einzylinder
    • 48155
    • Münster
    • NRW
    • D
  • Mitglied seit: 13/06/2013
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Öl(e)
« Antwort #7 am: 20 August 2018, 21:48:42 »

Thomas,

natürlich werden hier Fragen beantwortet, das ist der Sinn des Forums.
Auch, wenn die Frage schon zig mal gestellt wurde.

Meine Empfehlung, ohne Anspruch auf Richtigkeit:
Addinol GL 4 80ger fürs Getriebe,
Addinol GL 4 90ger für den Antrieb
20 W 50 Mineralöl niedrig legiert für den Motor.

Wenn Du Dich mal über Öl näher informieren willst, Kauf das Buch „Praxishandbuch Öl“
HEEL Verlag, ISBN 978-86852-611-0

Gruß
Schorsch
Gespeichert
Das Leben ist wie eine Brille, man macht viel durch.

thomas h. aus a.

  • Schrauber-Lehrling
  • *
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 14
  • Slowly but savely
    • 27729
    • axstedt
    • Niedersachsen
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 19/08/2018
    YearsYearsYears
Re: Öl(e)
« Antwort #8 am: 20 August 2018, 21:55:44 »

Ja, das haben min. fünf D... vor dir auch behauptet. Und hats was geholfen?!
Es stehen genug gute Ratschläge zum Thema Öl im Forum. Man muss nur gewillt sein sie zu leen und saich nicht faul nach hinten lehnen und hoffen andere D... servieren einem nochmal alles auf den Silbertablett.
Gruß Tino
Moin Tino - danke, ich merke schon (Silbertablett), es war offensichtlich falsch das Thema hier aufzuwärmen. Ich kenne das da ich auch in anderen Motorradforen unterwegs bin wo Ähnliches passiert, man aber längst nicht so "abgeschmettert" wird - schade.
Ich bitte den Admin diesen Thread zu schließen, werde nicht weiter nach Öl fragen und komme schon durch... ::)
Mal sehen, auf welche Resonanz meine nächste "Newbee-Frage" hier stößt...
auf dann,
Gruß
Thomas
Gespeichert

4Taktix

  • Tips-Editor
  • Forums-Urgestein
  • *
  • Karma: 42
  • Offline
  • Beiträge: 5505
  • Hatte fertig
  • Mitglied seit: 09/09/2010
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Öl(e)
« Antwort #9 am: 20 August 2018, 21:55:52 »

GL4 greift doch Buntmet... - ach, egal...  8)
Gespeichert
"Mehrheit" und "Wahrheit" sind nicht dasselbe ...
Tinnitus im Auge: Ich seh' überall nur Pfeifen ...

thomas h. aus a.

  • Schrauber-Lehrling
  • *
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 14
  • Slowly but savely
    • 27729
    • axstedt
    • Niedersachsen
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 19/08/2018
    YearsYearsYears
Re: Öl(e)
« Antwort #10 am: 20 August 2018, 21:59:14 »

Tschulligung an die anderen Antworter - während ich Tino geantwortet habe kamen doch brauchbare Antworten durch - danke dafür!!
nichts für ungut,
Gruß
Thomas
Gespeichert

thomas h. aus a.

  • Schrauber-Lehrling
  • *
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 14
  • Slowly but savely
    • 27729
    • axstedt
    • Niedersachsen
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 19/08/2018
    YearsYearsYears
Re: Öl(e)
« Antwort #11 am: 20 August 2018, 22:02:39 »

Thomas,

natürlich werden hier Fragen beantwortet, das ist der Sinn des Forums.
Auch, wenn die Frage schon zig mal gestellt wurde.

Meine Empfehlung, ohne Anspruch auf Richtigkeit:
Addinol GL 4 80ger fürs Getriebe,
Addinol GL 4 90ger für den Antrieb
20 W 50 Mineralöl niedrig legiert für den Motor.

Wenn Du Dich mal über Öl näher informieren willst, Kauf das Buch „Praxishandbuch Öl“
HEEL Verlag, ISBN 978-86852-611-0

Gruß
Schorsch
Sowas kann ich wechseln! - danke Schorsch!!  :)
Gespeichert

thomas h. aus a.

  • Schrauber-Lehrling
  • *
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 14
  • Slowly but savely
    • 27729
    • axstedt
    • Niedersachsen
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 19/08/2018
    YearsYearsYears
Re: Öl(e)
« Antwort #12 am: 20 August 2018, 22:03:22 »

@ Clemens:

:tanz:     :tanz:     :tanz:

Also gut, schon mal dies:
Ist das Motörchen (noch) nicht überholt (und somit innen gesäubert)und anschließend mit unlegierten Ölen gefahren, dann bitte auch nur diese verwenden.
Im anderen Fall (schön sauber innen) geht (fast) alles. Häufig werden dann preisewerte Mehrbereichsöle verwendet.
Wenn Du komplett den Überblick verlieren möchtest, dann sollte Du die alten Öl-Thraeds lesen.   :)

Gruß Buxus
Danke Buxus - Du verstehst mich...  8)
Gespeichert

Schorsch

  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 41
  • Offline
  • Beiträge: 5254
  • I love BMW Einzylinder
    • 48155
    • Münster
    • NRW
    • D
  • Mitglied seit: 13/06/2013
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Öl(e)
« Antwort #13 am: 20 August 2018, 22:05:46 »

THOMAS !!!!  (Brüll !! )

4Taktix hat Recht!

Meinte GL 3, hab mich vertippt!
Gespeichert
Das Leben ist wie eine Brille, man macht viel durch.

OldsCool!

  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 16
  • Offline
  • Beiträge: 4587
  • BMW E46 320ci, Z3 und R26
    • 87785
    • Winterrieden
    • Bayern
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 21/06/2015
    YearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Öl(e)
« Antwort #14 am: 20 August 2018, 22:42:53 »

Hallo Thomas,

heiderzack... Du hast Nerven  ;D
Der Tino ist immer so pissig, keine Sorge. Ich mag den auch nicht  :P
Wie schon geschrieben Wanne runter und sauber machen. Bloß keine SuperUltraBrühe dann, sonst spülst du dir sämtlichen verbliebenen Dreck in alle sensiblen Bereiche. Je weniger legiert desto besser. Ich fahre 15W 50 mineralisch oder sowas aus dem Baumarkt.
Addinol GL3 90 kippe ich in Getriebe und Antrieb. Da heißt die Devise hauptsache es schmiert und greift das Buntmetall nicht an (<= GL 3!!).

Gruß Steffen
Gespeichert
Ich bin auf dem Dorf aufgewachsen. Ich wurde nicht erzogen, ich habe ÜBERLEBT!

4Taktix

  • Tips-Editor
  • Forums-Urgestein
  • *
  • Karma: 42
  • Offline
  • Beiträge: 5505
  • Hatte fertig
  • Mitglied seit: 09/09/2010
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Öl(e)
« Antwort #15 am: 20 August 2018, 23:11:12 »

15-W50 gibt nur Auskunft über die Viskosität, nicht über die Legierung und sonstige "Zutaten".
Ich darf mich mal selbst und indirekt Rütz zitieren:
Ich habe vor der Abfahrt zum See von unlegiertem Einbereichsöl ( Kompressorenöl CS150 = SAE 40 ) auf Baumarktöl 15W40 gewechselt.
Dabei habe ich weniger auf die API-Klassen ( API SL/CF ) als auf die ACEA-Klasse geachtet. -> A3/B4
Empfehlung von Rütz, als Zusammenfassung seines Fazits nach Lektüre von Michell's Ölbibel.
Grund war, dass der vormals innen relativ saubere Motor nun z.B. an der Innenseite der Ventildeckel, an den blank polierten Kipphebeln etc. komplett
schwarz und klebrig war, wie Honig. Im Betrieb zwar keinerlei bemerkbare Nachteile, aber dieser "Dreck" und das eklige Geklebe z.B. beim Ventilspiel einstellen
gab mir doch zu denken. Der Motor war ca. 4 Ölwechsel / 5000 km mit dem CS150 gelaufen und ich hatte einige Bedenken, dass das neue Öl die alten
Schlammnester auflöst und mitnimmt. Kurzfristiger, erneuter Ölwechsel war spätestens nach dem Treffen ( ca. 600km gesamt) angedacht.
Bei Sichtkontrolle am Peilstab hatte ich eine schwarze Brühe erwartet - aber nichts, alles fein hell und unbedenklich.
Dies als Praxisbericht für die, die sich über Ähnliches GEdanken machen. 600 km ist nicht repräsentativ, ich weiss, aber mehr sind's halt z.Zt. noch nicht.
Einen Ölwechsel mache ich dennoch, da die rote Lady inzwischen an der Wannendichtung etwas inkontinent ist.
Bin auch neugierig, ob und wieviel Schlamm dort drin zu finden ist.
Inzwischen ein paar hundert Kilometer mehr, bin durch Krankenhaus und andere Unvorhersehbarkeiten noch nicht zum Ölwechsel gekommen.
Bei Kontrolle Peilstab etwas dunkler als neues Öl, aber wirklich nur etwas. Wie Waldhonig, aber immer noch gelb.

Gruß,
Sascha
Gespeichert
"Mehrheit" und "Wahrheit" sind nicht dasselbe ...
Tinnitus im Auge: Ich seh' überall nur Pfeifen ...

OldsCool!

  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 16
  • Offline
  • Beiträge: 4587
  • BMW E46 320ci, Z3 und R26
    • 87785
    • Winterrieden
    • Bayern
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 21/06/2015
    YearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Öl(e)
« Antwort #16 am: 20 August 2018, 23:27:33 »

Richtig Sascha, aber je primitiver und mineralischer das Öl, desto weniger in der Regel die Additive.
Gespeichert
Ich bin auf dem Dorf aufgewachsen. Ich wurde nicht erzogen, ich habe ÜBERLEBT!

cledrera

  • Oldi-Liebhaber
  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 91
  • Offline
  • Beiträge: 14898
  • Lieber Einzylinder als zwei Fallschirme
    • Köln
  • Mitglied seit: 04/06/2006
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Öl(e)
« Antwort #17 am: 21 August 2018, 07:25:48 »

Die Ölwanne vor dem Befüllen wieder draufschrauben ist auch ein guter Tip.
Fragt Tino
Gespeichert
Du bist im Recht; nun sieh zu, wie du da wieder heraus kommst. (v. Chamisso)

Schorsch

  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 41
  • Offline
  • Beiträge: 5254
  • I love BMW Einzylinder
    • 48155
    • Münster
    • NRW
    • D
  • Mitglied seit: 13/06/2013
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Öl(e)
« Antwort #18 am: 21 August 2018, 08:50:19 »

Echt?

Die alte Schlempe NICHT in den Frischölkanister zu kippen macht auch Sinn.
Frag mich!! :galgen:
Gespeichert
Das Leben ist wie eine Brille, man macht viel durch.

OldsCool!

  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 16
  • Offline
  • Beiträge: 4587
  • BMW E46 320ci, Z3 und R26
    • 87785
    • Winterrieden
    • Bayern
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 21/06/2015
    YearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Öl(e)
« Antwort #19 am: 21 August 2018, 12:04:36 »

Richtig, beim Thema Ölwanne war doch noch was......
Die alten Blechwannen sind gern verbogen und nicht mehr plan. Das kommt vom zu fest anknallen wenn es durch die Dichtung suppt. Es gibt dafür drei Heilungsmöglichkeiten:

1) Wenn die Wanne noch nicht zu arg verdröselt ist, wieder geradeklöppeln, und mit neuer Korkdichtung (beidseitig dünn mit Dichtmittel bestrichen) vorsichtig wieder anziehen. Ggfs. noch vorsichtiger etwas nachziehen, wenn sich die Dichtung setzt. Trotzdem kann es immernoch durch die Gewinde siffen, weil einige Gewindelöcher nämlich durch das Gehäuse ins innere durchgehen.

2) Möglichkeit 1 plus einen Verstärkungsring rund um die Ölwanne, die das dünne Blech gleichmäßig andrückt. Auch hier kanns trotzdem wieder durch die Gewinde ölen

3) Eine neue Aluölwanne mit 1Liter zusätzlichem Fassungsinhalt mit dicker Wandung. Nie wieder verbogenes Blech und mehr Kühlung. Trotzdem bleiben die durchgängigen Gewinde als Inkontinenzmöglichkeit.

Um das Durchtröpfeln durch die Gewinde zu verhindern, habe ich statt Schrauben passende Stehbolzen eingeklebt. So muss ich auch nie wieder fürchten, die Alugewinde im Gehäuse zu beschädigen. In Verbindung mit der Aluwanne ist das das Rundumsorglospaket. Einzig bei der R25/1/2 muss man etwas aufpassen. Die Wanne liegt dann verdammt tief, zwecks Bordstein usw...

Gruß Steffen

Gespeichert
Ich bin auf dem Dorf aufgewachsen. Ich wurde nicht erzogen, ich habe ÜBERLEBT!

Anulu

  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 45
  • Offline
  • Beiträge: 6595
  • R25/3
    • Moin aus
    • Schleswig Holstein
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 14/10/2013
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Öl(e)
« Antwort #20 am: 21 August 2018, 21:01:18 »

Also bei mir,

Motor Addinol 20W 50
Getriebe Addinol GL80
Hinterachsgetriebe Addinol GL90
Gabelöl: Irgendein 0815- 20‘er achja... R26

Musste mich irgendwann entscheiden und bin dem Rat eines Urgesteins gefolgt.


Füllmengen:
Motor je nachdem welche Ölwanne ob Serie oder Alu. Am besten bis zur Max- Makierung

Getriebe und Hinterachse bis zur Einfüllöffnung vollmachen.
Gespeichert
Gruß Manuel



Rock or Bust!

Hape25/3

  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 11
  • Offline
  • Beiträge: 1086
    • B-W
  • Mitglied seit: 27/09/2013
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Öl(e)
« Antwort #21 am: 21 August 2018, 21:24:20 »

Also bei mir,


Getriebe und Hinterachse bis zur Einfüllöffnung vollmachen.

Unterkante!!! Anfang Gewinde.
Gruß
Gespeichert

Anulu

  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 45
  • Offline
  • Beiträge: 6595
  • R25/3
    • Moin aus
    • Schleswig Holstein
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 14/10/2013
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Öl(e)
« Antwort #22 am: 21 August 2018, 21:37:30 »

Ok.
Kann nicht beurteilen ob dieser Fingerhut Öl mehr, etwas ausmacht oder nicht 🤷🏼‍♂️.

Getriebe sollen jedenfalls 0,65 Liter sein ( im Fahrerhandbuch der /3 steht da auch nix von unterer Gewindegang, ätsch )

Hinterachsgetriebe sollen 125ccm sein ( oder bis zum unteren Gewindegang, da hat Hape Recht (c) )

Motor übrigens 1,25 Liter oder mit der grossen Ölwanne von Uli (je nach Ausführung, gibt hier unterschiedliche Hersteller und Fassungsvermögen) 1,75Liter


Gespeichert
Gruß Manuel



Rock or Bust!

thomas h. aus a.

  • Schrauber-Lehrling
  • *
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 14
  • Slowly but savely
    • 27729
    • axstedt
    • Niedersachsen
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 19/08/2018
    YearsYearsYears
Re: Öl(e)
« Antwort #23 am: 22 August 2018, 00:05:20 »

Moin Gemeinde...

unterm Strich mehr wertvolle Infos als ich mir erhofft hatte und letztendlich eine angenehme Verkürzung der Recherche mit der Suchfunktion... danke an Euch Ratgebern die trotzdem geholfen haben, ich weiß nun in etwa was ich machen muss... (Dank auch an Tino  ::) )
Gruß
Thomas
« Letzte Änderung: 22 August 2018, 22:30:17 von thomas h. aus a. »
Gespeichert

mekgyver

  • Tips-Editor
  • Forums-Urgestein
  • *
  • Karma: 71
  • Offline
  • Beiträge: 5397
  • R 25/3 seit 1977 LiMa-Werkstatt Reparatur und Test
    • Wattenscheid
    • Ruhr-Pott
  • Mitglied seit: 11/01/2004
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Öl(e)
« Antwort #24 am: 22 August 2018, 00:23:51 »

Zitat von: Anulu

Getriebe sollen jedenfalls 0,65 Liter sein ( im Fahrerhandbuch der /3 steht da auch nix von unterer Gewindegang, ätsch )


OK, hier hilft kein Hinweis einer gesicherten Erkenntnis :
Probiers aus, geht ja nix kaputt. Es drückt nur ... (nicht : im Gesicht  ;D ) wo es kann heraus.

Gruß mek  :schrauber: :bike:
Gespeichert
Ich bedanke mich bei all denen, die zum Thema nichts beizutragen hatten und geschwiegen haben.
... 73er-Gang

Heiko

  • Oldi-Liebhaber
  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 100
  • Offline
  • Beiträge: 14321
  • R 26, MM 3 1/2 S, CB 200, Ariel VH, MG Midget
    • 45525
    • Hattingen/Ruhr
    • NRW
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 25/06/2002
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Öl(e)
« Antwort #25 am: 22 August 2018, 06:57:44 »


Kann nicht beurteilen ob dieser Fingerhut Öl mehr, etwas ausmacht oder nicht 🤷🏼‍♂️.


.... und es ist ja nicht "nur" ein Fingerhut mehr Öl... Du musst beachten, dass die Ölmenge im ganzen Gehäuse steigt um bis an den oberen Gewinderand zu reichen.

Gespeichert
Noch 16 Jahre bis zur Rente...

thomas h. aus a.

  • Schrauber-Lehrling
  • *
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 14
  • Slowly but savely
    • 27729
    • axstedt
    • Niedersachsen
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 19/08/2018
    YearsYearsYears
Re: Öl(e)
« Antwort #26 am: 22 August 2018, 11:55:19 »

Moinmoin,

danke nochmal für die wertvollen Hinweise an alle! Sehe jetzt auch noch, dass ich die Frage in der völlig falschen Rubrik gestellt habe (bin aber auch ein Stoffel) - hätte in "Benzin, Öle und andere Zusatzstoffe" gehört... ::)

vielleicht mag der Admin den Thread "umtopfen"??

Gruß
Thomas
Gespeichert

rolf

  • Oldi-Liebhaber
  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 183
  • Offline
  • Beiträge: 22489
  • ommmmmh
  • Mitglied seit: 27/06/2002
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Öl(e)
« Antwort #27 am: 22 August 2018, 12:00:26 »

ich glaube, wir haben sowieso in jeder Rubrik schon einen Öltret ;D
Gespeichert

Borgward

  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 7
  • Offline
  • Beiträge: 1994
  • R23, R60/5, R90/6, Borgward Isabella Coupe
    • Bayern
  • Mitglied seit: 27/01/2014
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Öl(e)
« Antwort #28 am: 22 August 2018, 12:01:55 »

einen? :D
Gespeichert

rolf

  • Oldi-Liebhaber
  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 183
  • Offline
  • Beiträge: 22489
  • ommmmmh
  • Mitglied seit: 27/06/2002
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Öl(e)
« Antwort #29 am: 22 August 2018, 12:07:24 »

Na gut: mindestens! ;D
Gespeichert

BMW Einzylinder-Forum

« am: »

 

Sitemap 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18