Sigi´s Abhandlung über FEILEN
- +

BMW Einzylinder-Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Sigi´s Abhandlung über FEILEN  (Gelesen 1725 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Karl

  • Global Moderator
  • Forums-Urgestein
  • *****
  • Karma: 118
  • Online
  • Beiträge: 6829
  • BMW R25/0
    • 63065
    • Offenbach
    • Hessen
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 25/06/2002
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Sigi´s Abhandlung über FEILEN
« am: 01 Mai 2011, 16:31:45 »

FEIL'chen :-)

Eine Abhandlung über den Feilenbau!

Bei Feilen unterscheidet man grundsätzlich zwischen gehauenen und gefrästen Feilen. Gehauene Feilen werden "spanlos" durch Behauen mit einem Meißel hergestellt. Es ergibt sich dadurch ein stumpfer Zahn. Beim Feilen entsteht so ein Schabeffekt. Der Zahn wird schräg auf das Feilenblatt gehauen, damit die entstehenden Späne seitlich heraustransportiert werden und damit die Feile nicht "springt". Es würden sonst Rillen im Werkstück entstehen.
Gefräste Feilen haben einen scharfen Zahn wie bei einer Metallsäge. Sie werden für weiche Werkstoffe wie Kunststoff etc. benutzt.

Nun zum Hieb: Einhiebig heist eine Feile, wenn nur ein(e) Zahn(reihe) auf dem Feilenblatt aufgebracht wurde. Bei zweihiebigen Feilen wird zusätzlich noch ein zweiter Hieb, und zwar gedreht um ca. 60 Grad, aufgebracht. So entstehen unterbrochene Rauten, die den Vorteil haben, nur kurze Spänchen zu erzeugen.

Eine ballige Feile gibts auch, und zwar sind fast alle Feilen ballig! Das liegt daran, das jeder Mensch eigentlich nicht in der Lage ist, exakt gerade zu feilen. Damit die Schaukelei ausgeglichen wird, wird eine Feile ballig hergestellt, was das Schaukeln einigermaßen ausgleicht (zumindest bei Leuten, die das jahrelang geübt haben )
Die Feile, die Rolf hier meint, ist eine Riffelfeile und dient u.a. zum Modellieren und zum Formenbau. Die gibt es in allen Formen, Farben und Größen.

Ich habe eben ein paar Bilder gemacht, die das hoffentlich verdeutlichen. Ansonsten bitte fragen!

Viele Grüsse

Jörg (Sigi)

Link: http://www.archaeologie-krefeld.de/projekte/feile.htm





« Letzte Änderung: 14 Dezember 2014, 12:45:09 von Karl »




Gespeichert
Vorsicht! Dieser Beitrag kann Spuren von Ironie oder Sarkasmus enthalten. Ohne Konservierungsstoffe (lt. Gesetz). Ohne Farbstoffe. Ohne geschmacksverstärkende Zusatzstoffe. Deckt 2% des Richtwertes des täglichen Benzintalkbedarfs.

BMW Einzylinder-Forum

Sigi´s Abhandlung über FEILEN
« am: 01 Mai 2011, 16:31:45 »

 

Sitemap 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19