Welche Ölsorte soll ich verwenden? login
- +

BMW Einzylinder-Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Welche Ölsorte soll ich verwenden?  (Gelesen 3778 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

admin

  • Administrator
  • Hobby-Schrauber
  • *****
  • Karma: 27
  • Offline
  • Beiträge: 209
  • Webmaster
  • Mitglied seit: 24/06/2002
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Welche Ölsorte soll ich verwenden?
« am: 30 April 2011, 20:26:00 »

Fragestellung
Welches Motoröl nehme ich am besten für die R25/2 bzw. R25/3??? Bisher fahre ich alle meine Fahrzeuge, egal ob Motorräder oder Traktoren mit 15W30 aus dem Baumarkt (6,99 Euro für 5 Liter)


(Diverse Forums-Antworten):

1) SAE 30 - ohne hier einen Glaubenskrieg wieder herauf zu beschwören... Bei kurzen Wechselintervallen und geringen Fahrleistungen ist es eigentlich egal, hauptsache es schmiert und ist nicht zu dünn. Bei Vielfahrern wird die Sache interessanter. Denke immer daran, die Öle von 1950 waren nicht mehr als Magarine...

2) Einspruch Euer Ehren! Wer nicht viel fährt sammelt trotzdem Säuren im Öl an, durch Verbrennungsrückstände, die korrosiv wirken.Vielleicht empfiehlt sich ja 2mal im Jahr : einmal zu Saisonstart und dann nochmal im September, das Öl zu wechseln.Wenn viel gefahren wird, dann eben noch zwischendurch

3) Hallo Sonntagsfahrer, habe mich bei der "mobilen tradition"erkundigt und zur Antwort bekommen: Nur Einbereichsöl HD 40! zu verwenden" . Ich habe seit 2 Jahren damit die besten Erfahrungen gemacht. MfG.H. Simroth.


Knut: Moin zusammen, alte Motoren ohne Ölfiltersollten sollten nach Möglichkeit nicht mit legiertem Synthetik- oder Mehrbereichsöl betrieben werden. Statt hochlegierter Mehrbereichs- oder Synthetiköle sollten moderne unlegierte Einbereichsöle der Viskosität SAE 40 verwendet werden. Es handelt sich dabei um Öle die nicht mit Additiven versehen sind und vorwiegend für Kompressoren vorgesehen sind. Sie sind unter den Bezeichnungen Kompressoren-, Verdichter- oder Umlauföle nur im Mineralöl-Großhandel und nicht an der Tankstelle erhältlich. Im Gegensatz zu Motorölen wird die Viskosität nicht durch einen SAE-Wert ausgedrückt, sondern durch die ISO VG-Klasse.

Dabei entsprechen die ISO VG-Klassen 68, 100, 150, 220 in etwa den SAE-Werten 20, 30, 40, 50.

Beispiele für solche Öle nach DIN 51506 Gruppe VDL:
WISURA kompra ! Tel.: 0421 / 549030; 84€ / 20 Liter netto
Finke Aviaticon Oel VDL: Tel.: 0421 / 69459-0; -68 = 2,25 / Liter ; -150 = 2,35 / Liter
Total DACNIS P oder CIRKAN RO

Weitere vergleichbare Typen sind z.B.:
Aral Motanol GM 150
Castrol Classic Motoröl SAE 40
LIQUIMOLY Classic Motoröl SAE 40
AVIA AVIALUB-Spezial HD 40
Shell Vitrea
Bizol Kompressorenoel VDL 150

Habe mir gerade von der Bremer Fa. WISURA je 20 Liter 100er und 150er besorgt. Schätze, dass es auch einige Jahre reichen wird.....
na ja, müsste 'mal recherchieren, wie lange das Zeugel lagerfähig ist.


Knut: Moin zusammen, habe vor ein paar Tagen nach 1500 km mit dem Kompressoröl WISURA Kompra VDL 100 (=SAE 30) den ersten Motor-Ölwechsel gemacht. Vorher den Motor schön warm gefahren, 10 Minuten stehen lassen und dann abgelassen. Erst kam sehr dunkles Öl aus dem unteren Bereich der Ölwanne, dann zunehmend helleres.

Neugierig habe ich auch noch die Ölwanne abgenommen und freute mich über sehr geringe Rückstände in der Wanne sowie einem fast sauberen Sieb- und Ölschleuderblech. Soweit ist mich erinnern kann, war der Motor vor 1500km noch nicht so sauber, soweit ich das bei abgenommenen Zylinder erkennen konnte.

Zum Getriebe:
Beim letzten Getriebeölwechsel vor 1500km wurde eine weiss-grünliche Emulsion ausgespült. Weiss deutet auf Wasser hin, das grünliche könnte von angegriffenen Buntmetallen wegen GL5 Additiven kommen. Das hatte der Vorbesitzer wohl richtig gut gemeint. Hier hatte ich das 150er (=SAE 40) auch von WISURA eingefüllt. Als ich jetzt abgelassen habe, kam bernsteinfarbenes Öl aus dem Ablass. Kein Wasser, nix grün. Hat sich also gelohnt, die Tülle der Tachowelle neu zu kaufen, mit Fett zu füllen und oben mit 'nem Kabelbinder zuzubinden. Und Regenfahrten hatte ich schon genug in den letzten Wochen.

Also, ich bin mit dem WISURA Öl zufrieden, mehr Undichtigkeiten hat es nicht gegeben, vielleicht eher im Gegenteil, Ölverbrauch ca. 1/4 Liter auf 1000km.

Knut
« Letzte Änderung: 22 April 2016, 18:19:13 von Karl »




Gespeichert

BMW Einzylinder-Forum

Welche Ölsorte soll ich verwenden?
« am: 30 April 2011, 20:26:00 »

 

Sitemap 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 

anything
anything