Überdrehtes Gewinde am Vergaser meiner R27 login
- +

BMW Einzylinder-Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Überdrehtes Gewinde am Vergaser meiner R27  (Gelesen 1438 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Peter551990

  • Schrauber-Lehrling
  • *
  • Karma: 2
  • Offline
  • Beiträge: 61
  • Mitglied seit: 21/06/2008
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Überdrehtes Gewinde am Vergaser meiner R27
« am: 26 Oktober 2008, 10:03:38 »

Hey Leute,

bei meiner BMW R27 wurde lange vor meiner Zeit das Gewinde der Deckelverschraubung, oben am Vergaser, überdreht. Mit Übergangslösungen wie z.B. "Hanfseil mit eindrehen" (Seil zwischen Gewinde und Deckel klemmen und dann festdrehen) wurde der Deckel immer wieder fixiert, jedoch ist das nicht gerade die eleganteste Lösung bei einer solchen alten Dame. Außerdem ist eine Schraube des Schwimmergehäusedeckels überdreht. Wann verstehen die Leute endlich, dass Vergaser aus weicherem Alu sind... :oberlehrer:

Wisst ihr einen Rat, oder hatte jemand von euch schonmal ein so großes überdrehtes Gewinde? :schrauber:


Gruß

Peter
Gespeichert
Der Boxermotor-Fahrer würde sagen:

"Gut ist ein Zylinderhut,
wenn man ihn bestizen tut,
doch von ganz besonderer Güte,
sind zwei Zylinderhüte"

(mir reicht einer ;) )

BMW Einzylinder-Forum

Überdrehtes Gewinde am Vergaser meiner R27
« am: 26 Oktober 2008, 10:03:38 »

Knut

  • Oldi-Liebhaber
  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 111
  • Offline
  • Beiträge: 3360
  • Honda NC700X
    • 28279
    • Bremen
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 24/04/2007
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Überdrehtes Gewinde am Vergaser meiner R27
« Antwort #1 am: 26 Oktober 2008, 10:36:39 »

Moin Peter,

1.) Das Vergasergehäuse ist aus Zinkdruckguss  ;)
2.) Die Schwimmerkammerdeckelverschraubung (puhhh) habe ich mit einem 4mm Helicoil hinbekommen. Die M5-Schraube musste dann angepasst werden. Hält gut. (4er Helicoil kann ich Dir senden... den braucht man nur 2 x im Leben)
3.) Deckelverschraubung? Hmm, keine Ahnung, was man da machen könnte ==> ich gebe weiter

Knut
Gespeichert
Meine Frau verlässt mich, wenn ich nicht aufhöre Motorrad zu fahren.
Schade, wie werde ich dieses Weib vermissen!

peter63

  • Tips-Editor
  • Profi-Schrauber
  • *
  • Karma: 20
  • Offline
  • Beiträge: 460
  • R27, R25/3 , R23
  • Mitglied seit: 06/07/2008
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Überdrehtes Gewinde am Vergaser meiner R27
« Antwort #2 am: 26 Oktober 2008, 11:21:09 »

Hi Peter,
übeles Problem. Bei mir war die Nut oben im Gehäuse, wo der Deckel geführt wird, etwa 3mm breiter ausgeschlagen. Ich habe das Gehäuse auf etwa 100 Grad vorgewärmt und dann mit Lötkolben und SnPb-Lot zugelötet. Würde sicherlich auch für dein Gewinde funktionieren, ist aber schwierig, da der Schmelzpunkt von Blei/Zinn-Lot und Zink sehr nahe beisammen liegen. Zudem ist es auch schwierig die Temperatur des Lotes so zu halten, das es breiig (wegen des auftragens) bleibt. Wenn das geklappt hat kommt das nächste Problem. Abdrehen/fräsen und Gewinde schneiden, welches auch nicht billig wird.
Ich will dich nicht gleich entmutigen, aber vielleicht kannst du ja doch ein gebrauchtes Gehäuse ergattern. Das dürfte die stressärmere Lösung sein.

Gruß Peter
Gespeichert

Rütz

  • Oldi-Liebhaber
  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 142
  • Offline
  • Beiträge: 6319
  • Seit 1983 mit R27 unterwegs...
    • 51647
    • Gummersbach
  • Mitglied seit: 21/08/2002
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Überdrehtes Gewinde am Vergaser meiner R27
« Antwort #3 am: 26 Oktober 2008, 19:29:04 »

Zitat
dann mit Lötkolben und SnPb-Lot zugelötet.
Gibt es da eigentlich einen Trick? Irgendein spezielles Flußmittel oder so?
Ich habe das wirklich schon öfter versucht, aber es ist mir nicht gelungen, daß Zinnlot auf dem Zink wirklich geflossen wäre, es "perlt" nur und "klebt" mehr schlecht als recht.
So könnte man ja auch z.B. Risse im Schwimmerghäuse wieder dicht bekommen..

Gruß Rütz
Gespeichert

Peter551990

  • Schrauber-Lehrling
  • *
  • Karma: 2
  • Offline
  • Beiträge: 61
  • Mitglied seit: 21/06/2008
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Überdrehtes Gewinde am Vergaser meiner R27
« Antwort #4 am: 26 Oktober 2008, 19:37:07 »

Danke schonmal im Voraus für die Antworten ;)


@Knut: das mit dem Helikoil scheint ja eine gute Sache zu sein, dann muss man das Gewinde der Schraube in einer Drehbank verkleinern, oder? Dann müsste ich das, dem Gefühl nach, an beiden Seiten machen. Wieviel möchtest Du (ich hoffe man darf duzen :prost:) denn dafür haben?

@Peter: gute Idee, doch dazu fehlt mir das Werkzeug und der Mut ^^ , im schlimmsten Falle wird es wohl auf ein neues Vergasergehäuse hinauslaufen, doch wo bekommt man ein solches zu humanen Preisen?


In einem anderen Forum las ich, dass man mit einem 2 Komponenten Kaltmetall ein Objekt in das defekte Gewinde einkleben und später sogar wieder herausschrauben kann. Übrig bliebe ein Gewinde.
Ähnliches verspricht ein knetbares Metall welches auch aus 2 Komponenten gemischt wird und nach 15-30 Minuten aushärtet.
Ist sowas bekannt?
Das hört sich so utopisch an ^^ :applaus:


Gruß

Peter
Gespeichert
Der Boxermotor-Fahrer würde sagen:

"Gut ist ein Zylinderhut,
wenn man ihn bestizen tut,
doch von ganz besonderer Güte,
sind zwei Zylinderhüte"

(mir reicht einer ;) )

Knaudel

  • Oldi-Liebhaber
  • Meister-Schrauber
  • ****
  • Karma: 22
  • Offline
  • Beiträge: 841
  • Jeder so, wie er mag!
  • Mitglied seit: 22/08/2004
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Überdrehtes Gewinde am Vergaser meiner R27
« Antwort #5 am: 26 Oktober 2008, 20:12:20 »

Hallo Peter,

ich sehe mehrere Möglichkeiten:
- wie gut ist denn das Gewinde der Überwurfmutter noch? Wenn Du Glück hast, hilft hier ein Neuteil.
- Theoretisch könnte man das Gewinde am Vergasergehäuse nachschneiden und einen passenden Überwurf anfertigen.
   Ist aber viel Aufwand, und ob genug Fleisch vorhanden ist, weiß ich auch nicht.
- Man könnte auch das Gewinde abdrehen, und einen Gewindering aufschrumpfen/ -kleben. Auch hier müßte vermutlich eine passende Überwurfmutter angefertigt werden.
- Die Geschichte mit dem Knetmetall, oder auflöten kann ich mir nicht vorstellen.
- Sicherlich ist ein gebrauchtes Gehäuse die beste Lösung!

Gruß Knaudel
Gespeichert
Keiner hat immer Recht!!

Seltener hier als Rolf und Heiko!!!

rolf.soler

  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 41
  • Offline
  • Beiträge: 4315
  • R27 1960 / R50 1956 / CJ750SV Gespann
    • 8135
    • Langnau Albis
    • ZH
    • Schweiz
  • Mitglied seit: 12/04/2008
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Überdrehtes Gewinde am Vergaser meiner R27
« Antwort #6 am: 26 Oktober 2008, 21:26:24 »

Hallo Peter,
a) Deckelverschraubung
Hatte ich auch; ich habe eine neue Deckelverschraubung (Ring) bestellt, die hält jetzt. Ein Gewinde besteht ja aus zwei Seiten und oft sind beide abgenutzt, wenn nun das eine Teil (der Ring) wieder ein schönes neues Gewinde hat, hält es vielleicht, wie bei mir.
Vorher hatte ich einfach den Gummi-O-Ring weggelassen, damit kommt der Deckelring etwa 1-2 mm weiter runter, und oft sind vor allem die obersten Gewindegänge kaputt, 2-3 Windungen weiter greifen sie dann. Den O-Ring brauchts nicht unbedingt, da oben sabbert wenig. Ich würde also zuerst einen neuen Deckelring kaufen und aufschrauben, vielleicht ohne Gummiring. Geht vielleicht

b) Schwimmerkammerdeckelschraubengewinde (...)
mein BMW-Mechaniker hat da eine einfach eine Schraubengrösse grösser ein Gewinde reingeschnitten (ich glaub M5 statt M4 ? müsste nachsehen). Das Problem ist, dass der Gewindeschneider ja nicht bis ganz unten in einem Sackloch schneiden kann, ausserdem musst Du höllisch aufpassen (messen !), dass Du nicht immer weiter schneidest, durch das weiche Vergasermetall könntest Du u.U. unten durchschneiden. Die  Bohrung / das Gewinde ist aber länger als die Schraube, also geht es irgendwie. Was ich auch schon gesehen habe: dass das Sackloch einfach durchgebohrt wurde und unten ein kleines Mütterchen mit Gummischeibe drunter kommt, oben eine längere Schraube durch das nun durchgehende Loch. Sieht nicht so schön aus, aber geht

Und dann gibts natürlich noch den Bing-Vergaser Reparateur, Tillmans heisst der glaub ich (siehe Händler-Liste im Forum), der kann wohl beides reparieren und ist nicht allzu teuer, ws. billiger als ein Ersatzgehäuse (obwohl man da machmal Glück hat bei ebay etc.)
Gespeichert

peter63

  • Tips-Editor
  • Profi-Schrauber
  • *
  • Karma: 20
  • Offline
  • Beiträge: 460
  • R27, R25/3 , R23
  • Mitglied seit: 06/07/2008
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Überdrehtes Gewinde am Vergaser meiner R27
« Antwort #7 am: 26 Oktober 2008, 22:18:37 »

Hi Rütz,
dein Problem mit dem Abperlen hört sich nach zu niederiger Temperatur des Grundwerkstoffes an. Da hilft Vorwärmen.
Auch ein häufiges Problem ist die unsaubere Oberfläche. Beim Löten oder Schweissen sollten die zu verbindenden Flächen immer metallisch rein sein.
Ja, auch beim Schweissen!!!
Bei deinen Rissen im Schwimmergehäuse versuche es mit Vorwärmen auf ca. 100 bis 150 Grad und verwende als Flussmittel "Lötwasser" wie es die Dachdecker verwenden. Das ätzt auch nicht ganz so saubere Flächen sauber. Muß aber nach dem Löten peinlichst genau entfernt werden, sonnst ätzt es munter weiter! ;D

Gruß Peter
Gespeichert

Knut

  • Oldi-Liebhaber
  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 111
  • Offline
  • Beiträge: 3360
  • Honda NC700X
    • 28279
    • Bremen
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 24/04/2007
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Überdrehtes Gewinde am Vergaser meiner R27
« Antwort #8 am: 27 Oktober 2008, 08:03:03 »


@Knut: das mit dem Helikoil scheint ja eine gute Sache zu sein, dann muss man das Gewinde der Schraube in einer Drehbank verkleinern, oder? Dann müsste ich das, dem Gefühl nach, an beiden Seiten machen. Wieviel möchtest Du (ich hoffe man darf duzen :prost:) denn dafür haben?


Moin Peter,

schick' mir eine pers. Mitteilung oder Email mit Deiner Adresse (duzen ist hier Pflicht !!  :D). Ich packe das Helicoil Werkzeug dann ein und sende es Dir...... alles reine "Keksfrage".

Knut
Gespeichert
Meine Frau verlässt mich, wenn ich nicht aufhöre Motorrad zu fahren.
Schade, wie werde ich dieses Weib vermissen!

Rütz

  • Oldi-Liebhaber
  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 142
  • Offline
  • Beiträge: 6319
  • Seit 1983 mit R27 unterwegs...
    • 51647
    • Gummersbach
  • Mitglied seit: 21/08/2002
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Überdrehtes Gewinde am Vergaser meiner R27
« Antwort #9 am: 27 Oktober 2008, 12:49:55 »

@Peter63
Danke. Habe wohl zu früh aufgegeben, werde das nochmal versuchen.
Gespeichert

BMW Einzylinder-Forum

« am: »

 

Sitemap 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 

anything
anything