R26 Springt nicht an...
- +

BMW Einzylinder-Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Autor Thema: R26 Springt nicht an...  (Gelesen 501 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

hannes55

  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 18
  • Offline
  • Beiträge: 1121
  • Frösche sind schön...
    • 35428
    • Langgöns Espa
    • Hessen
  • Mitglied seit: 20/03/2005
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
R26 Springt nicht an...
« am: 12 Oktober 2017, 08:12:51 »

 ;)  Soeben bei ebay- Kleinanzeigen erworben
Gespeichert
Was dann?!

BMW Einzylinder-Forum

R26 Springt nicht an...
« am: 12 Oktober 2017, 08:12:51 »

Borgward

  • Meister-Schrauber
  • ****
  • Karma: 2
  • Offline
  • Beiträge: 557
  • R23, R60/5, R90/6, Borgward Isabella Coupe
    • Bayern
  • Mitglied seit: 27/01/2014
    YearsYearsYears
Re: R26 Springt nicht an...
« Antwort #1 am: 12 Oktober 2017, 08:27:33 »

hast du schon mal geschaut ob überhaupt Sprit im Tank ist? 8)
Wenn ja, könnte es eingrößeres Problem sein... ;D
Gespeichert

hannes55

  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 18
  • Offline
  • Beiträge: 1121
  • Frösche sind schön...
    • 35428
    • Langgöns Espa
    • Hessen
  • Mitglied seit: 20/03/2005
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: R26 Springt nicht an...
« Antwort #2 am: 12 Oktober 2017, 08:38:28 »

Sieht mir eher nach einem Elektrik- Problem aus... ???  8)
Gespeichert
Was dann?!

OldsCool!

  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 7
  • Offline
  • Beiträge: 1709
  • BMW Z3 und R26
    • Nähe Ulm
    • Baden-Württemberg
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 21/06/2015
    YearsYears
Re: R26 Springt nicht an...
« Antwort #3 am: 12 Oktober 2017, 10:28:18 »

Ich tippe auf schlechte Kompression  :lol:

Brauchst Du das Getriebe noch?  ::)

Erzähl mal was Du damit vor hast  :D Aufbauen oder Ersatzteile? Ersteres wäre extrem respektabel  :blumen:

Gruß Steffen
Gespeichert
Ich bin auf dem Dorf aufgewachsen. Ich wurde nicht erzogen, ich habe ÜBERLEBT!

Schorsch

  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 30
  • Offline
  • Beiträge: 2872
  • I love BMW Einzylinder
    • 48155
    • Münster
    • NRW
    • D
  • Mitglied seit: 13/06/2013
    YearsYearsYearsYears
Re: R26 Springt nicht an...
« Antwort #4 am: 12 Oktober 2017, 10:42:38 »

Ne echte Herausforderung,

Der Motor dreht.
(Wenn man ihn wegrollt)

Macht aber Lenz sowas so nach und nach wieder aufzubauen.

Viel Spaß

Schorsch
Gespeichert
Ölflecken werden wie neu, wenn man immer wieder Öl nachfüllt.

OldsCool!

  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 7
  • Offline
  • Beiträge: 1709
  • BMW Z3 und R26
    • Nähe Ulm
    • Baden-Württemberg
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 21/06/2015
    YearsYears
Re: R26 Springt nicht an...
« Antwort #5 am: 12 Oktober 2017, 10:52:53 »

Absolut Schorsch. Allerdings würde ich bei diesem Ding sagen: Nur wenn das Mopped eine erhaltenswerte Geschichte hat. Ansonsten fehlt da schon arg viel essentielles und teures... da steckt man überproportional viel Zeit und Geld rein.
Oder gab's noch ne Palette Teile dazu?

Gruß Steffen
Gespeichert
Ich bin auf dem Dorf aufgewachsen. Ich wurde nicht erzogen, ich habe ÜBERLEBT!

Halberboxer

  • Hobby-Schrauber
  • **
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 155
  • BMW R26 (Bj.1955); Moto Guzzi LM; NSU OSL-251
    • 60488
    • Frankfurt
    • Hessen
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 30/10/2012
    YearsYearsYearsYearsYears
Re: R26 Springt nicht an...
« Antwort #6 am: 12 Oktober 2017, 11:09:29 »

Guude Hannes, jetzt haste doch endlich die Hinterradschwinge & Rahmen für deinen Frosch;-)
Gruß Armin
Gespeichert

Schorsch

  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 30
  • Offline
  • Beiträge: 2872
  • I love BMW Einzylinder
    • 48155
    • Münster
    • NRW
    • D
  • Mitglied seit: 13/06/2013
    YearsYearsYearsYears
Re: R26 Springt nicht an...
« Antwort #7 am: 12 Oktober 2017, 12:23:34 »

Steffen,

eine erhaltenswerte Geschichte haben alle unsere Böcke. Muss man nur nachermitteln, auch viel Arbeit,
aber geht.


Gruß
Schorsch
Gespeichert
Ölflecken werden wie neu, wenn man immer wieder Öl nachfüllt.

CarlBorgward

  • Meister-Schrauber
  • ****
  • Karma: 5
  • Offline
  • Beiträge: 602
  • R 60; R 60/2 m. Steib S 250; R 27 + Borgward B4500
    • 47877
    • Willich
    • NRW
    • Germany
  • Mitglied seit: 11/02/2011
    YearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: R26 Springt nicht an...
« Antwort #8 am: 12 Oktober 2017, 12:28:10 »

hast du schon mal geschaut ob überhaupt Sprit im Tank ist? 8)

Kann er noch nicht sagen, da er den Tank noch nicht gefunden hat...

 ;D ;D
« Letzte Änderung: 12 Oktober 2017, 14:52:50 von CarlBorgward »
Gespeichert
Besser 'ne Gummikuh als Rinderwahn!

hannes55

  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 18
  • Offline
  • Beiträge: 1121
  • Frösche sind schön...
    • 35428
    • Langgöns Espa
    • Hessen
  • Mitglied seit: 20/03/2005
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: R26 Springt nicht an...
« Antwort #9 am: 14 Oktober 2017, 21:09:24 »

Hi,
nach einem 800 km Ritt durch die halbe (alte) Republik wieder zuhause.
Fazit: Das Ding sieht (wie eigentlich immer) noch schlimmer aus als auf den Bildern.
Rahmen gut und ungeschweißt, Gabel ok ( soll heißen nicht verbogen, aber natürlich alle Lager fest), über Federn und Dämpfer weiß man nix, weil sich nix mehr dreht.
Nummerngleich. Das sind die guten Nachrichten.
Motor dreht nicht, Kopf fehlt, und weil alles fest ist, kann ich über Getriebe und HA- Antrieb überhaupt noch nichts sagen.
Heckkotflügel: eigentlich reif fürn Schrott, aber meiner Meinugng nach aufarbeitbar.
Lima vorhanden, aber sehr rostig, so verrostet, daß sogar das Blech des Lima- Gehäuses dünn ist...
 Ich hab dem Kram trotzdem(!) mitgenommen.
Ich hatte ja auf der Rückfahrt (400km)ein wenig Zeit, mir ein paar Gedanken über das weitere Vorgehen zu machen.
Wenn man wie ich keine weiteren R26- Teile hat, ist das Ding nicht mehr aufzubauen. Das wird einfach zu teuer.
Da muss ich mich schon als "Händler" versuchen und sehen, dass ich die Sachen, die ich nicht brauche, auf dem Markt anbiete.
Vermutlich gibt es Leute, die ein Rahmen mit nummerngleichen Motorblock  interessiert.

Jedenfalls werde ich einige Liter Rostlöser ordern müssen, um den Kram ohne weiter Beschädigungen auseinander zu kriegen.
Ne alte Badewanne voll davon wär wahrscheinlich die beste Lösung...

 Aber ich verspreche Euch, dass jedes Teil, bevor ich es in die Bucht feuer, hier erstmal angeboten wird zu einem
meiner Meinung nach angemessenen Preis. Ich krieg ja dann schon Rückmeldungen, falls da was nicht stimmen sollte... ;D

Gruß, Hannes
« Letzte Änderung: 14 Oktober 2017, 21:21:02 von hannes55 »
Gespeichert
Was dann?!

Schorsch

  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 30
  • Offline
  • Beiträge: 2872
  • I love BMW Einzylinder
    • 48155
    • Münster
    • NRW
    • D
  • Mitglied seit: 13/06/2013
    YearsYearsYearsYears
Re: R26 Springt nicht an...
« Antwort #10 am: 14 Oktober 2017, 23:13:19 »

Hannes,

erst mal Respekt, weil Du dieses Fragment abgeholt hast.

Überleg Dir Deine weitere Vorgehensweise gut, es ist auch reizvoll dieses Relikt wieder aufzubauen und wenn es 5 Jahre dauert.
Beim Auseinanderdröseln und Sichten kannst Du gut drüber nachdenken.

Leg mal bitte eine lange Wasserwaage auf das obere Rahmenrohr, dann siehst Du ob es einen Katzenbuckel hat.

Wenn Du sie wieder aufbaust, spendier ich einen Satz Fussrastengummis.

Gruß
Schorsch
« Letzte Änderung: 14 Oktober 2017, 23:26:04 von Schorsch »
Gespeichert
Ölflecken werden wie neu, wenn man immer wieder Öl nachfüllt.

OldsCool!

  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 7
  • Offline
  • Beiträge: 1709
  • BMW Z3 und R26
    • Nähe Ulm
    • Baden-Württemberg
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 21/06/2015
    YearsYears
Re: R26 Springt nicht an...
« Antwort #11 am: 15 Oktober 2017, 10:56:21 »

Schorsch, deinen Enthusiasmus in Ehren, aber das Ding ist tot. Nichtmal der Motor ist halbwegs komplett und es fehlen zig wesentliche Teile. Das sprengt jeglichen finanziellen Rahmen. Ergäbe für mich nur dann Sinn wenn der Opa damit den Krieg überlebt hat oder ähnliches, also Familienerbstück usw. wo man sagt Geld oder späterer Marktwert spielt keine Rolle.

Um dieses Ding zu erhalten muss ja mindestens ein anderes als Teilespender sterben... macht also auch keinen Sinn.

Mach es wie angedacht, Hannes! Gut dass Du die Leiche geborgen hast.

Gruß Steffen
Gespeichert
Ich bin auf dem Dorf aufgewachsen. Ich wurde nicht erzogen, ich habe ÜBERLEBT!

hannes55

  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 18
  • Offline
  • Beiträge: 1121
  • Frösche sind schön...
    • 35428
    • Langgöns Espa
    • Hessen
  • Mitglied seit: 20/03/2005
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: R26 Springt nicht an...
« Antwort #12 am: 15 Oktober 2017, 11:53:15 »

Schorsch, deinen Enthusiasmus in Ehren, aber das Ding ist tot. Nichtmal der Motor ist halbwegs komplett und es fehlen zig wesentliche Teile. Das sprengt jeglichen finanziellen Rahmen. Ergäbe für mich nur dann Sinn wenn der Opa damit den Krieg überlebt hat oder ähnliches, also Familienerbstück usw. wo man sagt Geld oder späterer Marktwert spielt keine Rolle.

Um dieses Ding zu erhalten muss ja mindestens ein anderes als Teilespender sterben... macht also auch keinen Sinn.

Mach es wie angedacht, Hannes! Gut dass Du die Leiche geborgen hast.

Gruß Steffen
Seh ich genauso... ist aber schon schade drum.
Nur gut, dass es nicht gestern gestorben ist, sondern schon viel früher.
Gespeichert
Was dann?!

Oldtimerfahrer

  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 62
  • Offline
  • Beiträge: 4345
  • R 25 (1951), R 25/3 (1955), VW Kübel (1973)
  • Mitglied seit: 15/09/2007
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: R26 Springt nicht an...
« Antwort #13 am: 15 Oktober 2017, 12:30:22 »

Leg mal bitte eine lange Wasserwaage auf das obere Rahmenrohr, dann siehst Du ob es einen Katzenbuckel hat.

Und wenn es so wäre? (Das "passen/nicht passen" irgendwelcher Streben, kann man auch messen)
Ich verstehe nicht, das da immer drauf rumgeritten wird!
Meine /3 hat auch einen "Katzenbuckel", ja und?
Fährt und lenkt ausgezeichnet!

Gruß Rudi
Gespeichert
2011 Schottland  I  2012 Großglockner-Hochalpenstraße  I  2013 Schottland  I  2014 Lettland/Litauen I 2017 England

Schorsch

  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 30
  • Offline
  • Beiträge: 2872
  • I love BMW Einzylinder
    • 48155
    • Münster
    • NRW
    • D
  • Mitglied seit: 13/06/2013
    YearsYearsYearsYears
Re: R26 Springt nicht an...
« Antwort #14 am: 15 Oktober 2017, 17:45:00 »

Rudi,

find ich prima, dass Deine /3 ausgezeichnet lenkt und bremst.👍

Warum da so oft drauf rumgeritten wird? Scheint wohl wichtig zu sein.


Gruß
Schorsch
Gespeichert
Ölflecken werden wie neu, wenn man immer wieder Öl nachfüllt.

Manfred250

  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 49
  • Offline
  • Beiträge: 7857
  • Unterwegs mit R25/2 und R90/6
  • Mitglied seit: 07/09/2005
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: R26 Springt nicht an...
« Antwort #15 am: 15 Oktober 2017, 17:47:28 »

Und wenn es so wäre? (Das "passen/nicht passen" irgendwelcher Streben, kann man auch messen)
Ich verstehe nicht, das da immer drauf rumgeritten wird!
Meine /3 hat auch einen "Katzenbuckel", ja und?
Fährt und lenkt ausgezeichnet!

Gruß Rudi

Und wie oft bleibst Du damit liegen?
Kommt nur vom Katzenbuckel!!
Manfred
Gespeichert
Der Weg ist das Ziel.
Ohne Ziel kein Weg.

Heiko

  • Oldi-Liebhaber
  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 90
  • Offline
  • Beiträge: 10732
  • R 26, MM 3 1/2 S, CB 200, MG Midget
    • 45525
    • Hattingen/Ruhr
    • NRW
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 25/06/2002
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: R26 Springt nicht an...
« Antwort #16 am: 15 Oktober 2017, 18:42:27 »

Wenn aufm Bau ne Mauer ausm Lot ist merkt es auch erst mal keine Sau... aber wehe Du willst ne Küche aufbauen.

Grundsätzlich kann man auch erst mal mit einem „Katzenbuckel“ fahren... oftmals merkt man auch nichts... kommt aber auch auf den Fahrer und den Fahrstil an. Siehe FKR...  ;D  ;)

Aber da die Kiste ja vermutlich dann einen krummen Rahmen hat wäre es doch interessant zu wissen ob irgendwelche Nähte angerissen sind, der Vorlauf nicht mehr stimmt oder die Kiste zweispurig fährt.... was in bestimmten Situationen ungemütlich werden könnte, weil die Geometrie nicht mehr stimmt.


Heiko
« Letzte Änderung: 15 Oktober 2017, 19:10:55 von Heiko »
Gespeichert
Man muss auch mal die Schuld bei anderen suchen!

BMW Einzylinder-Forum

« am: »

 

Sitemap 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19