Kupplung / Kupplungsstange R26
- +

BMW Einzylinder-Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Kupplung / Kupplungsstange R26  (Gelesen 464 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Flitzer

  • Schrauber-Lehrling
  • *
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 14
    • Bayern
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 09/01/2017
Kupplung / Kupplungsstange R26
« am: 11 April 2017, 08:36:18 »

Hallo Zusammen,

habe bereits das Forum ordentlich durchgeforstet, aber bin leider noch nicht ganz fündig geworden.

Ich habe bei meiner R26 auch Kupplungsprobleme. Die Kupplung kommt nur auf dem letzten mm und durch Einstellungen am Hebel oben/unten ist nichts besser geworden.

Habe im Eifer des Gefechtes eine neue Kupplungsscheibe gekauft aber noch nicht eingebaut  ::), denn ich glaube fast nicht dass eine neue Kupplungsscheibe Besserung bringt.

Kann es sein dass die Bohrung in der die Achse von der Kupplungsstange (mit dem Splint gesichert) läuft zu sehr ausgeweitet ist und mir deshalb die Probleme bereitet? Oder ist das Orschinal.  ::)


Besten Dank und Grüße aus Bayern


« Letzte Änderung: 11 April 2017, 08:45:03 von Flitzer »
Gespeichert

BMW Einzylinder-Forum

Kupplung / Kupplungsstange R26
« am: 11 April 2017, 08:36:18 »

Anulu

  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 7
  • Offline
  • Beiträge: 1123
  • R25/3
    • Moin aus
    • Schleswig Holstein
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 14/10/2013
    YearsYearsYearsYears
Kupplung / Kupplungsstange R26
« Antwort #1 am: 11 April 2017, 08:38:03 »

Ich meine das Dann die Stange durchrutschen müsste. Hast du eine 4 - Kanntaufnahme an der Stange? Wie dick ist den deine alte Kupplungsscheibe?


Gruß, Manuel
Gespeichert
Gruß Manuel

Flitzer

  • Schrauber-Lehrling
  • *
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 14
    • Bayern
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 09/01/2017
Re: Kupplung / Kupplungsstange R26
« Antwort #2 am: 11 April 2017, 08:41:46 »

Hi,

das ging ja schnell.
Ich habe die Kupplung noch nicht zerlegt, deshalb konnte ich die Belagsstärke der alten Kupplungsscheibe noch nicht messen.
Normalerweise hat die R26 keinen 4-Kant.

Danke

Gespeichert

4Taktix

  • Tips-Editor
  • Oldtimer-Veteran
  • *
  • Karma: 23
  • Offline
  • Beiträge: 2681
  • Hatte fertig
  • Mitglied seit: 09/09/2010
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Kupplung / Kupplungsstange R26
« Antwort #3 am: 11 April 2017, 08:44:47 »

Grundsätzlich ja. In Deinem Fall sehe ich das Problem aber eher beim Trennen der Kupplung.
Lässt sich die Maschine bei eingelegtem 2ten Gang anschieben, also starten ?
Evtl. Belag verölt ?  --> WeDi Getriebe und/oder KW hinten undicht.
Gruß,
Sascha
Gespeichert
Das Gras wächst nicht schneller, wenn man dran zieht!

berndr253

  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 93
  • Offline
  • Beiträge: 7183
  • R25/3 (54) * R50/2 (64) * R27 (66) * R50/5 (70)
    • 44319
    • Dortmund
    • NRW
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 20/05/2009
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Kupplung / Kupplungsstange R26
« Antwort #4 am: 11 April 2017, 08:53:00 »

Die ausgenudelte Bohrung hat mit der Kupplungseinstellung wenig zu tun.

Die Einstellung des unteren Hebels ist bei weitem noch nicht optimal! Einstellschraube weiter hineindrehen und Stellschraube am Handhebel/Griff entsprechend korrigieren.

Wenn die Kupplung "rupft" kann das sehr wohl an einer verhärteten Oberfläche der Kupplungsscheibe liegen - der Neukauf war keine Fehlinvestition.

Bernd
Gespeichert
Ein Moped kann gar nicht einzylindrig und viertaktig genug sein!

Flitzer

  • Schrauber-Lehrling
  • *
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 14
    • Bayern
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 09/01/2017
Re: Kupplung / Kupplungsstange R26
« Antwort #5 am: 11 April 2017, 08:53:40 »

Die Kupplung trennt eigentlich gut und Kraftschluss ist auch gegeben.
Das mit dem anschieben muss ich heute noch mal ausprobieren. Kann ich aus dem stehgreif nicht bestätigen.

Wahrscheinlich ist es besser das ganze mal zu zerlegen. Habs leider noch nie gemacht, deshalb scheue ich mich ein wenig davor.
Aber hilft ja nichts. Nur so lernt man(n)s.  ;D


"Rupfen" tut da  :D nichts. So schnell wie die Kupplung kommt hat sie keine Zeit zum rupfen.
« Letzte Änderung: 11 April 2017, 08:57:47 von Flitzer »
Gespeichert

Flitzer

  • Schrauber-Lehrling
  • *
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 14
    • Bayern
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 09/01/2017
Re: Kupplung / Kupplungsstange R26
« Antwort #6 am: 11 April 2017, 09:09:22 »

Aber eigentlich sollte die Einstellung von der Stellschraube doch ziemlich egal sein.
Wenn der Kupplungszug bei entspannten Hebel leicht Spiel hat ist doch die Gesamteinstellung soweit i.O.
Oder täusche ich mich da? ???
Gespeichert

cledrera

  • Oldi-Liebhaber
  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 87
  • Offline
  • Beiträge: 10915
  • Lieber Einzylinder als zwei Fallschirme
    • Köln
  • Mitglied seit: 04/06/2006
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Kupplung / Kupplungsstange R26
« Antwort #7 am: 11 April 2017, 09:16:38 »

Nur, wenn der Hebel am Getriebe ebenfalls richtig steht.
Gespeichert
Du bist im Recht; nun sieh zu, wie du da wieder heraus kommst. (v. Chamisso)

Flitzer

  • Schrauber-Lehrling
  • *
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 14
    • Bayern
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 09/01/2017
Re: Kupplung / Kupplungsstange R26
« Antwort #8 am: 11 April 2017, 09:23:14 »

Wie weit sollte denn die Einstellschraube noch reingedreht werden?

Wie dreckig das Ganze auf meinen Fotos rüberkommt ist echt erschreckend wenn ich andere Fotos vergleiche....
Muss unbedingt mal eine Zahnbürste auspacken zum reinigen.  :auslach:
Gespeichert

berndr253

  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 93
  • Offline
  • Beiträge: 7183
  • R25/3 (54) * R50/2 (64) * R27 (66) * R50/5 (70)
    • 44319
    • Dortmund
    • NRW
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 20/05/2009
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Kupplung / Kupplungsstange R26
« Antwort #9 am: 11 April 2017, 09:33:15 »

Soweit, dass die Kupplung dann greift, wenn der Hebel möglichst parallel zum Gehäusedeckel steht.

Eine rupfende Kupplung entsteht beispielsweise dann, wenn der Belag überhitzt /verbrannt ist. Dann "schleift" die Kupplung nicht sanft ein, sondern geht schlagartig in den Modus "Fahrbetrieb" und hoppelt los. Bei ausreichendem Ölnachlauf würde sie dann auch irgendwann wieder rutschen, ist ne Frage der Zeit.
Eine neue Reibscheibe ist hier auf jeden Fall empfehlenswert, ganz gleich wie dick der Belag auf der alten Scheibe auch sein mag.

Also
Schwinge raus, Getriebe raus, auf Undichtigkeiten/Ölverluste checken, Kupplung ausbauen, ... und wenn möglich ein paar Bilder einstellen.

Viel Erfolg

Bernd
Gespeichert
Ein Moped kann gar nicht einzylindrig und viertaktig genug sein!

Flitzer

  • Schrauber-Lehrling
  • *
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 14
    • Bayern
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 09/01/2017
Re: Kupplung / Kupplungsstange R26
« Antwort #10 am: 11 April 2017, 09:57:27 »

Hallo Bernd,

alles klar, dann ist mein Urlaub nächste Woche gut investiert.   :schrauber:

Danke für die Tipps.

Ich werde berichten.;)
Gespeichert

4Taktix

  • Tips-Editor
  • Oldtimer-Veteran
  • *
  • Karma: 23
  • Offline
  • Beiträge: 2681
  • Hatte fertig
  • Mitglied seit: 09/09/2010
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Kupplung / Kupplungsstange R26
« Antwort #11 am: 11 April 2017, 10:02:12 »

Die Hebelstellung - naja - alles was in etwa senkrecht ist, ist OK. Optimal wäre ein 90°-Winkel zum Seilzug in dem Moment, wo die Kupplung das Trennen anfängt.
Wichtiger ist, dass die ganze Hebelei möglichst spielfrei ist. In diesem Fall ist definitiv ein neuer (selbstgemachter und passender) Bolzen fällig.
Ovale Bohrungen - im Halter am Getriebedeckel und auch im Hebel - sollten aufgebohrt werden, bis sie wieder rund sind und danach einen passenden Bolzen machen.
Es muss natürlich genug "Fleisch" da sein. Auch wenn das hier nicht die unmittelbare Ursache ist, es sorgt für Verdruss, wenn das so bleibt - ganz sicher.
Gruß,
Sascha
Gespeichert
Das Gras wächst nicht schneller, wenn man dran zieht!

cledrera

  • Oldi-Liebhaber
  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 87
  • Offline
  • Beiträge: 10915
  • Lieber Einzylinder als zwei Fallschirme
    • Köln
  • Mitglied seit: 04/06/2006
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Kupplung / Kupplungsstange R26
« Antwort #12 am: 11 April 2017, 11:28:51 »

Zitat
Optimal wäre ein 90°-Winkel zum Seilzug in dem Moment,

Man stelle den Hebel auf 90 Grad.
Dann nehme man einen Schraubnippel und schiebe ihn unten auf den Kupplungszug und lege ihn in die Halterung des Hebels ein.
Der Nippel wird so festgezogen, dass der untere Hebel auf 90 Grad bleibt und am Griff Kupplungsspiel vorhanden ist.
Festziehen, überstehenden Teil des Kupplungszugs ausfransen.
Gespeichert
Du bist im Recht; nun sieh zu, wie du da wieder heraus kommst. (v. Chamisso)

professor buxus

  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 26
  • Offline
  • Beiträge: 2991
  • R27 - R6O/2 - R25/2
    • Wuppertal
  • Mitglied seit: 14/02/2011
    YearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Kupplung / Kupplungsstange R26
« Antwort #13 am: 11 April 2017, 12:39:28 »

Ähämm...Entschuldigen Sie bitte, dürfte es ggf. auch ein Lötnippel sein!   ;D

Gruß Buxus der Löter
Gespeichert
Freie Fahrt für freie Einzylinder!  

Flitzer

  • Schrauber-Lehrling
  • *
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 14
    • Bayern
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 09/01/2017
Re: Kupplung / Kupplungsstange R26
« Antwort #14 am: 11 April 2017, 12:55:32 »

überstehenden Teil des Kupplungszugs ausfransen.

Das mit dem ausfransen musst du mir noch einmal erklären.  :o

Ich habe meine fundierteren Kenntnisse eher im Fahrradsektor und da sind ausgefranste Bowdenzüge eher zu vermeiden.  :oberlehrer:
Gespeichert

professor buxus

  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 26
  • Offline
  • Beiträge: 2991
  • R27 - R6O/2 - R25/2
    • Wuppertal
  • Mitglied seit: 14/02/2011
    YearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Kupplung / Kupplungsstange R26
« Antwort #15 am: 11 April 2017, 13:04:30 »

1. Löten - nicht Fransen!
2. Wenn Schrauben, dann Fransen.
Die Fransen begrenzen den Durchflutschfaktor.
Schrauben geht einfacher wegen Fickzierung (oder wie man das schreibt   ;D ) der 90 Grad-Position.
Aber: Siehe 1.

Gruß Buxus
Gespeichert
Freie Fahrt für freie Einzylinder!  

cledrera

  • Oldi-Liebhaber
  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 87
  • Offline
  • Beiträge: 10915
  • Lieber Einzylinder als zwei Fallschirme
    • Köln
  • Mitglied seit: 04/06/2006
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Kupplung / Kupplungsstange R26
« Antwort #16 am: 12 April 2017, 09:42:14 »

Genau da kein Löt- sondern ein Schraubnippel.
Haben mir die drei vom See gesagt.  ;D
Gespeichert
Du bist im Recht; nun sieh zu, wie du da wieder heraus kommst. (v. Chamisso)

Manfred250

  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 49
  • Offline
  • Beiträge: 7460
  • Unterwegs mit R25/2 und R90/6
  • Mitglied seit: 07/09/2005
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Kupplung / Kupplungsstange R26
« Antwort #17 am: 12 April 2017, 10:13:35 »

Ein rupften könnte auch von einer verbogenen Kupplungsdruckplatte kommen
Manfred
Gespeichert
Der Weg ist das Ziel.
Ohne Ziel kein Weg.

rolf

  • Oldi-Liebhaber
  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 170
  • Offline
  • Beiträge: 17655
  • ommmmmh
  • Mitglied seit: 27/06/2002
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Kupplung / Kupplungsstange R26
« Antwort #18 am: 12 April 2017, 10:17:44 »

welche drei verzapften den Unsinn?
Gespeichert
Alles selbst gegoogelt....und damit Fakt!

Flitzer

  • Schrauber-Lehrling
  • *
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 14
    • Bayern
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 09/01/2017
Re: Kupplung / Kupplungsstange R26
« Antwort #19 am: 19 Juni 2017, 10:16:33 »

Sodala,

der Kupplungsscheibentausch hat jetzt zwecks Nachwuchs ein bisschen länger gedauert wie geplant.  :dance:

Also alles vorschriftsmäßig zerlegt und die verölte alte Kupplungsscheibe getauscht. Ich in froher Hoffnung den Übeltäter erkannt zu haben, aber leider nach erfolgreichem Zusammenbau und Fahren stellte sich leider nur eine leichte Besserung ein.
Die Kupplung kommt immer noch auf den letzten Drücker. Jetzt die Frage: Druckplatte etc. auch wechseln? ???

Vielen Dank
Grüße,
Markus
« Letzte Änderung: 19 Juni 2017, 10:40:03 von Flitzer »
Gespeichert

campingmeile

  • Schrauber-Lehrling
  • *
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 95
  • Fehler machen kluch, drum ist einer nicht genuch.
    • 45468
    • Mülheim-Ruhr
    • NRW
    • Germany
  • Mitglied seit: 18/11/2015
    YearsYears
Re: Kupplung / Kupplungsstange R26
« Antwort #20 am: 19 Juni 2017, 10:47:26 »



Sodala,

der Kupplungsscheibentausch hat jetzt zwecks Nachwuchs ein bisschen länger gedauert wie geplant.  :dance:

Herzlichen Glückwunsch 😍
Zitat

 die verölte alte Kupplungsscheibe getauscht
...und woher kommt das Öl???

Werner
Gespeichert
Gruß
Werner
--
BMW R26      : Matching numbers
Produziert     : 25.11.1955
Auslieferung  : 17.02.1956 an BMW Philipps, Backnang
EZ               :April 1956

Flitzer

  • Schrauber-Lehrling
  • *
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 14
    • Bayern
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 09/01/2017
Re: Kupplung / Kupplungsstange R26
« Antwort #21 am: 19 Juni 2017, 20:20:39 »

Vielen Dank.  :D

Woher das Öl kommt weiß ich nicht, der Rest war nämlich trocken.....
Ich glaube mein Vorgänger hat da mal Hand angelegt. Die Druckplatten sind nämlich auch ein bisschen behandelt worden. Der hat die Kontaktflächen aufgekratzt :kopfhau:

Ganz kurz anderes Thema: Bowdenzug Vergaser, bzw. Schieber. Habt ihr das auch das der recht schwergängig ist und teilweise das Gas nicht richtig zurücknimmt. Es knarzt auch ordentlich die Feder.
Habe vorhin den Bowdenzug getauscht und mir fast die Finger gebrochen weil ich den Zug durch die lange Feder nicht mehr einhängen konnte.  :verlegen:

Der neue Bowdenzug ist meiner Meinung auch zu kurz, weil ich das Standgas jetzt nicht mehr runterbekomme. Pendel mich jetzt irgendwo zwischen Teillast und Volllast ein.....

Täglich ist was anderes...  :schrauber:
Gespeichert

cledrera

  • Oldi-Liebhaber
  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 87
  • Offline
  • Beiträge: 10915
  • Lieber Einzylinder als zwei Fallschirme
    • Köln
  • Mitglied seit: 04/06/2006
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Kupplung / Kupplungsstange R26
« Antwort #22 am: 19 Juni 2017, 23:08:41 »

Sorry,
aber da solltest Du uns mal sagen oder besser zeigen, was Du für eine Armatur dran hast.
Bowdenzüge selber machen ist einfach.
Gasgriffe dürfen nicht schwergängig sein.

Clemens
Gespeichert
Du bist im Recht; nun sieh zu, wie du da wieder heraus kommst. (v. Chamisso)

Flitzer

  • Schrauber-Lehrling
  • *
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 14
    • Bayern
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 09/01/2017
Re: Kupplung / Kupplungsstange R26
« Antwort #23 am: 20 Juni 2017, 09:50:57 »

Guten Morgen,

Armatur ist noch die Originale mit Bing Vergaser. Gasgriff dreht leicht.

Grüße
Gespeichert

cledrera

  • Oldi-Liebhaber
  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 87
  • Offline
  • Beiträge: 10915
  • Lieber Einzylinder als zwei Fallschirme
    • Köln
  • Mitglied seit: 04/06/2006
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Kupplung / Kupplungsstange R26
« Antwort #24 am: 20 Juni 2017, 10:06:18 »

Wenn das so ist, ist der Gasgiff nicht die Ursache.
Der Gas - innen- zug ist gewiß zu kurz.
Ob der Gas - außen -zug lang genug ist oder zu lang, ist nicht klar.

Ist Dir bekannt, dass der Gasinnenzug so lang sein muss, dass der Schieber unten ist und Du am Vergaserdeckel Spiel hast?
Das muss so sein, sonst klemmt es. Lies mal Seite 33 der Instandsetzungsanleitung R25-R26, da steht wie es geht.
Das funktioniert natürlich nur dann, wenn auch der Gasaußenzug (Bowdenzughülle) lang genug ist.

Besorg Dir bei Tante Louise den Bowdenzugnotset für schlanke 2,99 € und fang an zu testen.
So ein Gasverhalten wie bei Dir ist eine echte Spaßbremse.
Gespeichert
Du bist im Recht; nun sieh zu, wie du da wieder heraus kommst. (v. Chamisso)

BMW Einzylinder-Forum

« am: »

 

Sitemap 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 

anything