Neueste Beiträge
- +

BMW Einzylinder-Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  
Seiten: [1] 2 3 ... 10
 1 
 am: Heute um 23:10:09 
Begonnen von timbuchholz - Letzter Beitrag von CowBoy
Hallo Tim,

das Pleuel MUSS Axial-Spiel zu den KW-Wangen haben. Hat sich im Laufe der Jahre auch in der Literatur vergrößert BMW Boxer von max. 0,15 auf knapp 0,4 mm als Verschleißgrenze.
Daher ist es völlig normal, das sich das Pleuel in Fahrtrichtung hin und her kippen lässt. Wie weit ist egal - wenn das Radial- und Axialspiel OK sind. Radial gerne gegen "Null".

Wenn die R27 solche Kaliber schleppen muß, kann sie auch mal klemmen. Im Rahmen des Zulässigen ist die Kolbenpassung zu gering gewesen,
oder der Kolben war kein Qualitätsprodukt und ungleichmäßig gewachsen.

Prüfe auf jeden Fall auch, ob das Pleuel parallel zur Zylinderdichtfläche steht. Ein krummes Pleuel macht auch unschöne Kolbenschäden...

Gruß, Ulli



 2 
 am: Heute um 22:07:29 
Begonnen von timbuchholz - Letzter Beitrag von timbuchholz
Hallo zusammen,

nachdem ich einen Kolbenklemmer hatte (2 Personen bei 32°C den Feldberg hoch ist wohl doch etwas viel), bin ich am Wiederaufbau meiner R27.
Beim Prüfen des KoBos auf Parallelität zum Gehäuse ist mir aufgefallen, dass das Pleul ganz leicht kippen kann wenn man es in Fahrtrichtung drückt. Ich bekomme unter keine 0,05er Fühlerlehre zwischen KoBo und Parallel-Unterlage.
Radialspiel merke ich keines (aber das ist ja auch so eine Sache mit eingebauter KW). Axialspiel ist minimal vorhanden (noch nicht gemessen)

Wenn ich das richtig deute dürfte das eigentlich nicht sein! Ist ja Rollengelagert und ein Kippen deutet auf ein eingelaufenes Pleul hin?!  Oder kann sich die KW verbogen habe?
Die R27 lief nach dem Klemmer weiter, hat sich aber seltsam angehört. Das denke ich kam von der rauhen Zylinderoberfläche.

Gruß Tim

 3 
 am: Heute um 21:40:21 
Begonnen von timbuchholz - Letzter Beitrag von timbuchholz
Hallo zusammen,

ich habe mir die Ölpumpe meiner R27 genauer angesehen und festgestellt, das die Toleranzen gemäß Werkstatthandbuch nicht mehr eingehalten werden.
Zahnflankenspiel ca. 0,2mm (Soll 0,03-0,05mm)
mit einem neuen Zahnrad noch ca 0,1mm .....das Antriebsrad suche ich noch, hoffentlich hat der Stemler noch ein 15mm auf Lager.
Damit wäre das Zahnflankenspiel wahrscheinlich in Ordnung.

Das Axialspiel  liegt über 0,05mm (Soll 0,01-0,04mm) . Mit dem Haarlineal sieht man einen deutlichen Spalt zwischen Gehäuse und Zahnrädern.
Gibt es jmd der das Gehäuse abschleifen kann? Rabenbauer macht es nicht.

Ich habe leider nur eine Fühlerlehre mit 0,05; 0,10 0,015 ....Schritten

Grüße Tim



 4 
 am: Heute um 21:29:20 
Begonnen von beemdubbleyou - Letzter Beitrag von berndr253
 :respekt:

 5 
 am: Heute um 18:21:36 
Begonnen von Anulu - Letzter Beitrag von Manfred250
Lieber Rudi,
Du hast ein sehr großes Problem. Würde vorschlagen den direkten Weg zum FH einzuschlagen ;D

Manfred

 6 
 am: Heute um 18:00:55 
Begonnen von Anulu - Letzter Beitrag von Oldtimerfahrer
Also meine Antenne ist morgens, kurz vor dem Aufstehen ausgerichtet.
Danach nicht mehr.
Dr Sommer, hat meine Antenne ein Problem??

Gruß Rudi

 7 
 am: Heute um 15:14:51 
Begonnen von arminR27 - Letzter Beitrag von felixcurly
Hallo Felix,
schön dass du dabei bist. :D
Für dich ist es ja ein Heimspiel.
Da kannst du wahrscheinlich zu Fuß hinlaufen?
VG Armin

stimmt  ;D
aber wahrscheinlich nehme ich das Rad... dann sind nur 3 min und nicht 7  ;)

 8 
 am: Heute um 15:11:43 
Begonnen von Anulu - Letzter Beitrag von bemwenesu
da gibt's welche von Blaupunkt - wenn man da die Spitze abschneidet, ist der Empfang besser 

Ich meine Blausiegel ist der Name,aber auch bei denen muss die Antenne richtig eingestellt werden um
optimalen Empfang zu kriegen  :na:

 9 
 am: Heute um 15:11:05 
Begonnen von grahamjb - Letzter Beitrag von grahamjb
Have had the tank filled with GP thinners for the last couple of days to soften the previous tank repair liner along with a heap of nuts and self tapping screws inside the tank to assist the cleaning process when shaking the tank. This showed up a leak where the fuel tank cap seats on the tank (a low spot which I had caused when levering the inside of the tank to remove a dent) and two other weep spots close to the petcock after the tank had been full of thinners for 24 hours or so. The two weep points are where a previous repair is located and it was a simple case to repair them with 965 silver solder. Similarly 965 silver solder was also used to repair the fuel tank cap sealing ring.

At least my TIG welding on the side patch panel doesn't leak  ;D

Tomorrow I hope to apply KBS Fuel Tank liner inside the tank to provide a smooth, sealed internal tank surface.

 10 
 am: Heute um 14:17:46 
Begonnen von arminR27 - Letzter Beitrag von arminR27
Hallo Felix,
schön dass du dabei bist. :D
Für dich ist es ja ein Heimspiel.
Da kannst du wahrscheinlich zu Fuß hinlaufen?
VG Armin

Seiten: [1] 2 3 ... 10

anything