Auspuff Konservieren login
- +

BMW Einzylinder-Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Auspuff Konservieren  (Gelesen 1505 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

27-steib

  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 1
  • Offline
  • Beiträge: 1296
  • Mitglied seit: 17/04/2007
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Auspuff Konservieren
« am: 11 Juni 2015, 11:22:26 »

Hallo zusammen

mein R27 Auspufftopf hatte nette Aufblühungen rund um den Einsatz, in dem die inneren Rohre eingesetzt sind. Aber da es ein Originaler ist hab ich mich erbarmt, das Blech, oder was davon übrig war an der Unterseite des Topfes entfernt, und ein neues Inoxblech eingeschweisst. Der Rest vom Chrom und Auspuff ist noch Top, das Inoxblech fällt nicht weiter auf, nur von innen würde ich ihn gerne konservieren:

Dher die Frage- was könnte man da wohl am Besten machen

Meine Idee wäre es reichlich Owatrol reinkippen, ordentlich ausschwenken und den Rest wieder rauslassen. Einbrennen wird es sich von alleine. Hat jemand von euch schon mal seine Auspüffe von innen konserviert, und wenn ja wie und mit welchem Ergebniss???

Grüsse Jan
Gespeichert

BMW Einzylinder-Forum

Auspuff Konservieren
« am: 11 Juni 2015, 11:22:26 »

berndr253

  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 100
  • Offline
  • Beiträge: 7734
  • R25/3 (54) * R50/2 (64) * R27 (66) * R50/5 (70)
    • 44319
    • Dortmund
    • NRW
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 20/05/2009
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Auspuff Konservieren
« Antwort #1 am: 11 Juni 2015, 12:49:02 »

Du schreibst, dass Du ein Inox-Blech in den Normal-Stahltopf geschweisst hast. Ich fürchte, dass damit verstärkte Korrosion des verbleibenden Normalstahls verbunden ist.
Korrosion von Innen zu vermeiden ist nicht ganz einfach. Auf jeden Fall machts wohl Sinn an der tiefsten Stelle im Pott ein kleines Loch zu setzen, damit das Kondenswasser ablaufen kann. Deine Idee mit dem Owatrol ist sicher machbar - vielleicht kann man nach dem Reinigen des Blechs (innen) auch was mit Rostumwandler (Fertan) erreichen.

Grusz

Bernd

PS Fertan wird wohl zur Konservierung von PKW-Auspuffanlagen eingesetzt - hab das gerade mal mit DuckDuckGo (also nicht google) gesucht und gefunden
« Letzte Änderung: 11 Juni 2015, 13:22:40 von berndr253 »
Gespeichert
Leben und Leben lassen

Rütz

  • Oldi-Liebhaber
  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 142
  • Offline
  • Beiträge: 6319
  • Seit 1983 mit R27 unterwegs...
    • 51647
    • Gummersbach
  • Mitglied seit: 21/08/2002
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Auspuff Konservieren
« Antwort #2 am: 11 Juni 2015, 14:09:52 »

gerade mal mit DuckDuckGo ...
Wow! Wie ist es denn zu dieser Bekehrung gekommen?
Hast du doch immer darauf geachtet jeden Link nur über google einzubetten. ;D

D&W
Gespeichert

berndr253

  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 100
  • Offline
  • Beiträge: 7734
  • R25/3 (54) * R50/2 (64) * R27 (66) * R50/5 (70)
    • 44319
    • Dortmund
    • NRW
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 20/05/2009
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Auspuff Konservieren
« Antwort #3 am: 11 Juni 2015, 15:47:05 »

Bin halt lernfähig  ;) !!
Gespeichert
Leben und Leben lassen

27-steib

  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 1
  • Offline
  • Beiträge: 1296
  • Mitglied seit: 17/04/2007
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Auspuff Konservieren
« Antwort #4 am: 11 Juni 2015, 16:19:30 »

hab jetzt auch mal deduckt:

Fertan scheinen die  (Vespa, XT500 etc)alle aussen auf den Auspuff aufzutragen. Das Zeug scheint immer etwas flüssig zu bleiben und nicht auszuhärten. Im Auspuff wird es sich dann wohl über kurz oder lang als Zweitaktfahne verabschieden.

Owatrol wird irgendwann mal hart, bei Hitze eher ;-)  Da ich das noch irgendwo rumliegen habe werd ichs mal damit versuchen. Stinken wirds genauso am Anfang :), aber Versuch macht kluch. Wenn der Pott nochmal 25 Jahre hält, hat er seinen Dienst getan und ich hab genug für den Nachbautopf vom Andre angespart.

Vielleicht hat noch jemand anderes was probiert?

Ach so und nochwas- hier in Spanien gibts einen Verchromer, der komplette Auspüffe verchromt. Habe 2 Contis dort abgegeben, 100€/ Stück, werde vom Ergebnis bericten, wenn jemand Interesse hat

Grüsse Jan
Gespeichert

Rütz

  • Oldi-Liebhaber
  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 142
  • Offline
  • Beiträge: 6319
  • Seit 1983 mit R27 unterwegs...
    • 51647
    • Gummersbach
  • Mitglied seit: 21/08/2002
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Auspuff Konservieren
« Antwort #5 am: 11 Juni 2015, 16:30:47 »

Öh.. Fertan ist eine "Passivierung".
Die wird aufgetragen und nach ein paar Tagen wieder abgewaschen (wichtig!).
Draufbleiben soll das nicht, weil säurehaltig und auf Dauer mehr schädlich als nützlich.
Gespeichert

27-steib

  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 1
  • Offline
  • Beiträge: 1296
  • Mitglied seit: 17/04/2007
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Auspuff Konservieren
« Antwort #6 am: 11 Juni 2015, 16:59:57 »

na denn ist das ja eh nichts für die Anwendung im Auspuff, da wirds schwierig mit dem Abwaschen....
Gespeichert

4Taktix

  • Tips-Editor
  • Oldtimer-Veteran
  • *
  • Karma: 29
  • Offline
  • Beiträge: 2850
  • Hatte fertig
  • Mitglied seit: 09/09/2010
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Auspuff Konservieren
« Antwort #7 am: 11 Juni 2015, 17:38:07 »

Zweitakter kennen das Problem des rostenden Auspuffinnenlebens ja nicht, wg. des Öles im Abgas - wie wäre es denn mit einer Öleinspritzung am Beginn des Dämpfers ?
So á la "Scott-Oiler" und nur kurz vor Fahrtende zu benutzen, damit nicht alles komplett verbrennt oder rausgeblasen wird.
Der Abgasstrom dürfte für Zerstäubung sorgen... - das könnte man mal zu Ende denken... ;)
Gruß,
Sascha
Gespeichert
Das Gras wächst nicht schneller, wenn man dran zieht!

kayfix

  • Schrauber-Lehrling
  • *
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 26
  • optimieren isses
    • 24226
    • Heikendorf
    • Schleswig-Holstein
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 05/03/2012
    YearsYearsYearsYearsYears
Re: Auspuff Konservieren
« Antwort #8 am: 12 Juni 2015, 07:44:08 »

Moin!
Ich habe bei meiner R 60/2 vor ca. 15 Jahren die aus FFM gelieferten Töpfe mit Auspufffarbe silber ausgeschwenkt und den Rest abgelassen. Sind noch nicht durchgerostet. Die war nach dem Gewicht zu urteilen aber bleihaltig....und gibt es wohl auch nicht mehr.
Gruss ausm Norden
kayfix
Gespeichert

FietePF

  • Gast
Re: Auspuff Konservieren
« Antwort #9 am: 12 Juni 2015, 21:12:10 »

Grüezi zame,

hilft jetzt nicht direkt, aber am besten ist es, keine Kurzstrecken zu fahren.
Also wenn <50km dann besser das Fahrrad nehmen  ;D

VG
Alfred
Gespeichert

BMW Einzylinder-Forum

« am: »

 

Sitemap 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19