Welche Öle für R26 ? login
- +

BMW Einzylinder-Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Welche Öle für R26 ?  (Gelesen 5188 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

born53

  • Hobby-Schrauber
  • **
  • Karma: 1
  • Offline
  • Beiträge: 158
  • I love BMW-Einzylinder
    • Baden-Württemberg
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 29/11/2013
    YearsYearsYearsYears
Welche Öle für R26 ?
« am: 27 Dezember 2013, 10:02:45 »

Jetzt bin ich soweit, dass ich mich an die diversen Ölwechsel mache.
Wie macht ihr´s, nehmt ihr die Ölsorten aus dem Handbuch oder welche könnt ihr für Motor, Getriebe und HAG empfehlen.


Gruß
Tom
Gespeichert

BMW Einzylinder-Forum

Welche Öle für R26 ?
« am: 27 Dezember 2013, 10:02:45 »

isie

  • Gast
Re: Welche Öle für R26 ?
« Antwort #1 am: 27 Dezember 2013, 10:08:04 »

über die Suchfunktion wirst Du sehr viele Hinweise dazu finden ...
Noch einfacher: > 10 Beiträge direkt unter diesem !
Gespeichert

Manfred250

  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 49
  • Offline
  • Beiträge: 8035
  • Unterwegs mit R25/2 und R90/6
  • Mitglied seit: 07/09/2005
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Welche Öle für R26 ?
« Antwort #2 am: 27 Dezember 2013, 10:59:56 »

Hurra . Ein Öl Fred :respekt:

Der hat uns zum Jahresende noch gefehlt.

Mensch Tom ,das hätte ich nicht von Dir gedacht..... :pokal:

Manfred
Gespeichert
Der Weg ist das Ziel.
Ohne Ziel kein Weg.

born53

  • Hobby-Schrauber
  • **
  • Karma: 1
  • Offline
  • Beiträge: 158
  • I love BMW-Einzylinder
    • Baden-Württemberg
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 29/11/2013
    YearsYearsYearsYears
Re: Welche Öle für R26 ?
« Antwort #3 am: 27 Dezember 2013, 11:29:13 »

Zitat
Mensch Tom ,das hätte ich nicht von Dir gedacht.....


Tja, da siehst du´s mal wieder.

Beim Öl scheint´s ja wie beim Wein oder Bier zu sein, die Geschmäcker sind verschieden.
Im R100-Gespann verwende ich seit Jahrzehnten das gute Castrol GTX, in diesem Jahr hat der Tacho zum zweiten Mal die 80.000er Marke überschritten, schaden tut´s also nichts.

Ich denke bei der R26 bleib ich dann auch beim Althergebrachten und werde SAE 30 verwenden.


Gruß
Tom
Gespeichert

panr50

  • Hobby-Schrauber
  • **
  • Karma: -2
  • Offline
  • Beiträge: 227
  • I love BMW-Einzylinder
    • 5737c
    • lieshout
    • Brabant
    • Nederland
  • Mitglied seit: 11/12/2013
    YearsYearsYearsYears
Re: Welche Öle für R26 ?
« Antwort #4 am: 27 Dezember 2013, 13:19:54 »



Tja, da siehst du´s mal wieder.

Beim Öl scheint´s ja wie beim Wein oder Bier zu sein, die Geschmäcker sind verschieden.
Im R100-Gespann verwende ich seit Jahrzehnten das gute Castrol GTX, in diesem Jahr hat der Tacho zum zweiten Mal die 80.000er Marke überschritten, schaden tut´s also nichts.

Ich denke bei der R26 bleib ich dann auch beim Althergebrachten und werde SAE 30 verwenden.


Gruß                      20W50
Tom
Gespeichert
B.M.W  R27  BJ- 1960 
produziert: 22-12-1960
ausgeliefert:17-03-1961
Pretoria- Z- Afrika

professor buxus

  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 26
  • Offline
  • Beiträge: 3158
  • R27 - R6O/2 - R25/2
    • Wuppertal
  • Mitglied seit: 14/02/2011
    YearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Welche Öle für R26 ?
« Antwort #5 am: 27 Dezember 2013, 14:03:34 »

Hallo Tom,

drei Forianer - fünf Meinungen!

Hier kommt ein schöner Ölfred mit diversen Meinungen und Informationen. Lohnt sich, den mal durchzulesen.
(Der Link führt zur besten Antwort dieses Threads, Beitrag #22    ;D  )

http://bmw-einzylinder.de/forum/index.php?topic=12352.msg163642#msg163642

Gruß Buxus
Gespeichert
Freie Fahrt für freie Einzylinder!  

Schorsch

  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 31
  • Offline
  • Beiträge: 3032
  • I love BMW Einzylinder
    • 48155
    • Münster
    • NRW
    • D
  • Mitglied seit: 13/06/2013
    YearsYearsYearsYears
Re: Welche Öle für R26 ?
« Antwort #6 am: 27 Dezember 2013, 14:09:18 »

Geil: Und wo ist das Gelbekabelfred ?

Schorsch
Gespeichert
R 27 fahren macht gleichgültig, aber, mir doch egal.

Oldtimerfahrer

  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 62
  • Offline
  • Beiträge: 4390
  • R 25 (1951), R 25/3 (1955), VW Kübel (1973)
  • Mitglied seit: 15/09/2007
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Welche Öle für R26 ?
« Antwort #7 am: 27 Dezember 2013, 14:15:36 »

Gespeichert
2011 Schottland  I  2012 Großglockner-Hochalpenstraße  I  2013 Schottland  I  2014 Lettland/Litauen I 2017 England

Schorsch

  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 31
  • Offline
  • Beiträge: 3032
  • I love BMW Einzylinder
    • 48155
    • Münster
    • NRW
    • D
  • Mitglied seit: 13/06/2013
    YearsYearsYearsYears
Re: Welche Öle für R26 ?
« Antwort #8 am: 27 Dezember 2013, 14:40:54 »


    DANKE  RUDI


    Schorsch
Gespeichert
R 27 fahren macht gleichgültig, aber, mir doch egal.

mekgyver

  • Tips-Editor
  • Oldtimer-Veteran
  • *
  • Karma: 69
  • Offline
  • Beiträge: 4825
  • R 25/3 seit 1977 LiMa-Werkstatt Reparatur und Test
    • Wattenscheid
    • Ruhr-Pott
  • Mitglied seit: 11/01/2004
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Welche Öle für R26 ?
« Antwort #9 am: 27 Dezember 2013, 15:40:56 »

20W50
Gespeichert
Ich bedanke mich bei all denen, die zum Thema nichts beizutragen hatten und geschwiegen haben.

Schorsch

  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 31
  • Offline
  • Beiträge: 3032
  • I love BMW Einzylinder
    • 48155
    • Münster
    • NRW
    • D
  • Mitglied seit: 13/06/2013
    YearsYearsYearsYears
Re: Welche Öle für R26 ?
« Antwort #10 am: 27 Dezember 2013, 16:00:44 »

Genau Mekgyver !!!

20 W 50 mineral, kostet hier bei uns im Landhandel 5 Liter ca. 12 Euronen.

Fahre ich im Motor, Antrieb und Getriebe schon ewig, Motoröl nach 1500 km wechseln, Antrieb und Getriebe nach 4000 km, und gut ist es.

Schorsch
Gespeichert
R 27 fahren macht gleichgültig, aber, mir doch egal.

born53

  • Hobby-Schrauber
  • **
  • Karma: 1
  • Offline
  • Beiträge: 158
  • I love BMW-Einzylinder
    • Baden-Württemberg
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 29/11/2013
    YearsYearsYearsYears
Re: Welche Öle für R26 ?
« Antwort #11 am: 27 Dezember 2013, 16:24:54 »

Zitat
20 W 50 mineral, kostet hier bei uns im Landhandel 5 Liter ca. 12 Euronen.

Fahre ich im Motor, Antrieb und Getriebe schon ewig, Motoröl nach 1500 km wechseln, Antrieb und Getriebe nach 4000 km, und gut ist es.

Schorsch

Also gut, ich geb mich geschlagen, 20W50 bekommt den Zuschlag.
Und damit ist gut jetzt.


Gruß
Tom
Gespeichert

Manfred250

  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 49
  • Offline
  • Beiträge: 8035
  • Unterwegs mit R25/2 und R90/6
  • Mitglied seit: 07/09/2005
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Welche Öle für R26 ?
« Antwort #12 am: 27 Dezember 2013, 16:35:58 »


Zitat
Fahre ich im Motor, Antrieb und Getriebe schon ewig

steht da nicht was von Getriebeöl GL 5 für den Achsantrieb?

Manfred




« Letzte Änderung: 27 Dezember 2013, 16:40:00 von Manfred250 »
Gespeichert
Der Weg ist das Ziel.
Ohne Ziel kein Weg.

tdr2503ck

  • Schrauber-Lehrling
  • *
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 60
  • I love BMW-Einzylinder
    • 21423
    • Niedersachsen
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 11/10/2012
    YearsYearsYearsYearsYears
Re: Welche Öle für R26 ?
« Antwort #13 am: 27 Dezember 2013, 16:56:28 »

So, nun gebe ich meinen Senf auch dazu und spreche aus meiner eigenen Erfahrung.

Ich weiß, dass ich was auf die Mütze bekomme! Aber ich bin mit diesem Öl sehr zufrieden.
Das Getriebe schaltet, damit deutlich weicher und der Rest steht im Text.
Ich verwende im Getriebe und Endantrieb aber auch Wellendichtringe der neusten Generation.
Bei alten Wellendichtringen empfehle ich dieses Öl nicht.


Castrol MTX Full Synthetic Getriebeöl SAE 75W-140

Castrol MTX Full Synthetic ist ein synthetisches SAE 75W-140 Getriebeöl. Entwickelt für alle Hochleistungs 2-Takt- und 4-Takt-Hochleistungsmotorräder, die über ein separates Getriebe verfügen, sowie für Kardanantriebe, für die ein Schmierstoff nach API GL-5 vorgeschrieben ist.

- Exzellenten Verschleißschutz selbst unter extremer Belastung, hohen Temperaturen und erschwerten Einsatzbedingungen
- Reibungsvermindernde Komponenten schützen vor Verschleiß, reduzierten Getriebetemperaturen und sichern ein optimales Leistungsniveau
- Ausgezeichnete Schaltbarkeit des Getriebes
- Schutz vor Kupplungsrutschen bei Nasskupplungen
- Erhebliche Reduzierung der Geräuschentwicklung des Antriebsstranges


Spezifikationen und Freigaben: API GL5
Gespeichert

Schorsch

  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 31
  • Offline
  • Beiträge: 3032
  • I love BMW Einzylinder
    • 48155
    • Münster
    • NRW
    • D
  • Mitglied seit: 13/06/2013
    YearsYearsYearsYears
Re: Welche Öle für R26 ?
« Antwort #14 am: 27 Dezember 2013, 17:04:27 »

Hallo tdr2503ck,

Nein, Du kriegst nichts auf die Mütze, von mir schon gar nicht !!!!!!!!!
Danke für den Tip, wenn ich mal neue Dichtringe drin habe, komme ich auf Deinen Tip gerne zurück, aber Getriebe und Antrieb sind bei meiner Galeere noch unangetastet.

Schorsch
Gespeichert
R 27 fahren macht gleichgültig, aber, mir doch egal.

Hugo

  • Gast
Re: Welche Öle für R26 ?
« Antwort #15 am: 27 Dezember 2013, 21:30:41 »

GL5, zu wenig Ölfreds gelesen

ihr wißt schon für was GL 5 ist

GL5 ist Öl für hochbeanspruchte Hypoidgetriebe, mehr muss man dazu nicht sagen

ich würde für unsere Antriebe und Getriebe maximal GL3 empfehlen

mal Antriebe und Getriebe vor Augen halten und dann Eigenschaften und Einsatzbedingungen der Öle vergleichen und Schlußfolgerungen ziehen, und erst mal wissen, was Hypoidgetriebe sind, die heutigen GL5-Öle sind meines Wissens wirklich nur für Hypoidgetriebe, Differential und Achsgetriebe, wenn vom Hersteller vorgeschrieben, können Sie auch in Schaltgetrieben verwendet werden

aber deswegen gibts keins auf die Mütze, soll jeder selbst entscheiden
Gespeichert

tdr2503ck

  • Schrauber-Lehrling
  • *
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 60
  • I love BMW-Einzylinder
    • 21423
    • Niedersachsen
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 11/10/2012
    YearsYearsYearsYearsYears
Re: Welche Öle für R26 ?
« Antwort #16 am: 27 Dezember 2013, 23:36:28 »

Zur Info, wir schreiben in wenigen Tagen das Jahr 2014.

Meine R 27 wird bald 50 und es hat sich im Bereich Motoröl viel getan in den letzten 50 Jahren.
Der Werkstoff unserer Motoren ist fast immer noch der gleiche Werkstoff wie vor 50 Jahren.
Warum nicht mal was Gutes tun für all die Schmierstellen.
Das Castrol MTX verwendet man heute bei den modernen Boxern, glaubt Ihr es schadet unsern Einzylindern?
Die Wellendichtringe sollten aber dann auch neu sein.

Gruß Ralle
Gespeichert

tdr2503ck

  • Schrauber-Lehrling
  • *
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 60
  • I love BMW-Einzylinder
    • 21423
    • Niedersachsen
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 11/10/2012
    YearsYearsYearsYearsYears
Re: Welche Öle für R26 ?
« Antwort #17 am: 27 Dezember 2013, 23:41:08 »

Die API Klassifikation für Getriebeöle bezieht sich auf die unterschiedlichen Anwendungsbereiche und Belastungen der
Getriebe in denen die Schmierstoffe eingesetzt werden. Für Motorräder sind nur Getriebe der API Klassifikation API GL-
4 und API GL-5 interessant. Ein Getriebeöl der API Klasse GL-4 ist ein typisches Schaltgetriebeöl, welche hauptsächlich
seine Anwendung in Getrieben von 2Takt Motoren und bei Fahrzeugen mit separatem Getriebe( z.B. BMW Boxer )
eingesetzt wird. Getriebeöle der API GL 5 werden in Kardanantrieben verwendet. Diese können aber auch in
Schaltgetrieben verwendet werden solange diese Getriebe keine Synchronisation haben.

Sollte, wie bei einigen 2Takt Motoren, aufgrundder geringen
Drehmomente, die diese Getriebe übertragen, ein Materenöl
SAE lOW-40 empfohlen werden,
( HIER GEHTS UM UNSERE MOTORENÖLE FÜRS GETIEBE !! )
 ist es möglich ein Getriebeöl
SAE 75W-140 wie z.B. Castrol MTX Fully Synthetic einzusetzten.
Gespeichert

rolf

  • Oldi-Liebhaber
  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 174
  • Offline
  • Beiträge: 18387
  • ommmmmh
  • Mitglied seit: 27/06/2002
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Welche Öle für R26 ?
« Antwort #18 am: 27 Dezember 2013, 23:49:56 »

es geht um Buntmetalle :schlaf:
Gespeichert
und wieder know-how... kostenlos....dürfen sich sogar Werkstätten abgreifen

tdr2503ck

  • Schrauber-Lehrling
  • *
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 60
  • I love BMW-Einzylinder
    • 21423
    • Niedersachsen
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 11/10/2012
    YearsYearsYearsYearsYears
Re: Welche Öle für R26 ?
« Antwort #19 am: 28 Dezember 2013, 01:22:30 »

Ach Rolf, das wusste ich nicht.
Entschuldigung.
Ich dachte, es geht um die Schmierung, der Schaltbarkeit, sowie der Dämpfung an den Getrieberädern.
Ich weiß jetzt aber was Buntmetall ist.

Buntmetall
Buntmetalle ist eine Sammelbezeichnung für eine Untergruppe der Nichteisenmetalle unter Ausschluss der Edelmetalle. Zu ihnen zählen Metalle wie Cadmium (Cd), Cobalt (Co), Kupfer (Cu), Nickel (Ni), Blei (Pb), Zinn (Sn) und Zink (Zn).[1] Diese unedlen Schwermetalle sind selbst farbig oder bilden farbige Legierungen, wie Messing, Bronze und Rotguss, wobei die Legierungen auch zu den Buntmetallen gezählt werden.
( Quelle Wikipedia )

Gruß Ralle
Gespeichert

Manfred250

  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 49
  • Offline
  • Beiträge: 8035
  • Unterwegs mit R25/2 und R90/6
  • Mitglied seit: 07/09/2005
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Welche Öle für R26 ?
« Antwort #20 am: 28 Dezember 2013, 01:59:10 »

Ralle, wenn Du mal die Suche einschaltest findest Du Beiträge ohne Ende über Motoren+Getriebeöle. (Lesestoff für das Jahr 2014 ist gesichert).
Wenn einer meint er muß unbedingt Syntetiköle ins Getriebe schütten kann er es gerne tun. Sich aber nicht wundern wenn beim Ölwechseln immer so einer gelblicher Schimmer dabei ist.

Manfred
Gespeichert
Der Weg ist das Ziel.
Ohne Ziel kein Weg.

rolf

  • Oldi-Liebhaber
  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 174
  • Offline
  • Beiträge: 18387
  • ommmmmh
  • Mitglied seit: 27/06/2002
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Welche Öle für R26 ?
« Antwort #21 am: 28 Dezember 2013, 02:21:07 »

"Buntmetall
Buntmetalle ist eine Sammelbezeichnung für eine Untergruppe der Nichteisenmetalle unter Ausschluss der Edelmetalle. Zu ihnen zählen Metalle wie Cadmium (Cd), Cobalt (Co), Kupfer (Cu), Nickel (Ni), Blei (Pb), Zinn (Sn) und Zink (Zn).[1] Diese unedlen Schwermetalle sind selbst farbig oder bilden farbige Legierungen, wie Messing, Bronze und Rotguss, wobei die Legierungen auch zu den Buntmetallen gezählt werden.
( Quelle Wikipedia )"
An wen erinnert mich das bloß?...Aneinanderreihung von Ballastwissen ohne Bezug zur Thematik.
Fahre GL5 und gut ist....bloß bitte ohne technischen (??) Kommentar.
Gespeichert
und wieder know-how... kostenlos....dürfen sich sogar Werkstätten abgreifen

Heiko

  • Oldi-Liebhaber
  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 90
  • Offline
  • Beiträge: 10796
  • R 26, MM 3 1/2 S, CB 200, MG Midget
    • 45525
    • Hattingen/Ruhr
    • NRW
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 25/06/2002
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Welche Öle für R26 ?
« Antwort #22 am: 28 Dezember 2013, 08:40:03 »

Zur Info, wir schreiben in wenigen Tagen das Jahr 2014.

Zur Info, unsere BMWs werden aber auch nicht jünger und da sind einige Besonderheiten, wie z.B. Öl im Getriebe zu beachten.

Zur Info (nochmal) GL 5 greift Buntmetalle an und, siehe Hugo, überlegt mal was ein Hypoidgetriebe wirklich ist und deshalb nicht an unseren Einzylindern im Hinterradantrieb zu finden ist.


Heiko
Gespeichert
Man muss auch mal die Schuld bei anderen suchen!

professor buxus

  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 26
  • Offline
  • Beiträge: 3158
  • R27 - R6O/2 - R25/2
    • Wuppertal
  • Mitglied seit: 14/02/2011
    YearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Welche Öle für R26 ?
« Antwort #23 am: 28 Dezember 2013, 10:23:36 »

Noch einfacher: > 10 Beiträge direkt unter diesem !

Hast Recht gehabt!   ;)

Zum Thema: "Sythetik-Motoröl" lege ich mal die Antwort des Öl-Lieferanten meines Betriebes in die Anlage.
Warum soll man einen neu überholten Motor nicht mit sowas fahren?
Vielleicht zum Einfahren ein mineralisches Einbereichsöl und danach umstellen auf "Synthetik".

Gruß Buxus
« Letzte Änderung: 28 Dezember 2013, 12:19:41 von professor buxus »
Gespeichert
Freie Fahrt für freie Einzylinder!  

Dappsull

  • Meister-Schrauber
  • ****
  • Karma: 8
  • Offline
  • Beiträge: 833
  • Warum sind andere Maschinen sauberer als meine?
  • Mitglied seit: 27/06/2006
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Welche Öle für R26 ?
« Antwort #24 am: 28 Dezember 2013, 11:42:55 »

Um mal so richtig vom Thema abzuschweifen (wird langsam Zeit): ich frage mich immer wieder, in wie weit ich jemandem vertrauen kann, der 'das' nicht von 'dass' zu unterscheiden in der Lage ist. Ein intellektueller Vorgang, der mir erheblich einfacher vorkommt, als zu beurteilen, ob die Lager synthetisches Oel vertragen ;^).
Was meint Ihr?
Gespeichert

BenW

  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 31
  • Offline
  • Beiträge: 2816
  • R26 Bj.'59
    • 55218
    • Ingelheim
    • Rheinland-Pfalz
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 23/04/2009
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Welche Öle für R26 ?
« Antwort #25 am: 28 Dezember 2013, 12:13:02 »

Na ja, es wäre schön, wenn er es könnte, aber man muss nicht zertifizierter Lektor sein, um Durchblick in der Technik zu haben.
Du glaubst nicht, mit welchen Texten man auch von promovierten Akademikern belästigt wird, die vor Rechtschreibfehlern nur so strotzen. In diesem Forum wäre man mit einer Schreibeschwäche allerdings falsch aufgehoben:
http://www.schreibwerkstatt.de

Grüsse
BenW (er einen Rechtschreibfehler findet, darf ihn behalten)



berndr253

  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 100
  • Offline
  • Beiträge: 7715
  • R25/3 (54) * R50/2 (64) * R27 (66) * R50/5 (70)
    • 44319
    • Dortmund
    • NRW
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 20/05/2009
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Welche Öle für R26 ?
« Antwort #26 am: 28 Dezember 2013, 12:20:01 »

In dem von Rolf empfohlenen Buch "Praxishandbuch Öl" wird das ganze Thema Öl und Schmierung sehr schön abgehandelt.
Nachdem, was ich bisher gelesen habe werde ich KEIN Motoröl mehr in das Getriebe kippen.
Es ist wohl so, dass die alten Einbereichsöle anders additiviert waren als heute und somit die Angabe der Viskosität alleine nicht ausschlaggebendes Kriterium sein kann.
In das Getriebe werde ich Getriebeöl GL3 SAE 80 füllen und ins Hinterachsgetriebe GL3 SAE90. In den Motoren der R25/3 und R50 weiterhin mineralisches Mehrbereichsöl 20W50 aus dem Baumarkt.

Grusz

Bernd
Gespeichert
Leben und Leben lassen

professor buxus

  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 26
  • Offline
  • Beiträge: 3158
  • R27 - R6O/2 - R25/2
    • Wuppertal
  • Mitglied seit: 14/02/2011
    YearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Welche Öle für R26 ?
« Antwort #27 am: 28 Dezember 2013, 12:26:30 »

Hallo Bernd,

danke für den Hinweis, dieses Buch werde ich mir auch zulegen!

Was die Rechtschreibung angeht, habe ich eine weitere Datei mit korrekter Bezeichnung beigefügt.   ::)
Jetzt kann jeder das öffnen was er will.   ;D

Gruß Buxus
Gespeichert
Freie Fahrt für freie Einzylinder!  

Manfred250

  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 49
  • Offline
  • Beiträge: 8035
  • Unterwegs mit R25/2 und R90/6
  • Mitglied seit: 07/09/2005
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Welche Öle für R26 ?
« Antwort #28 am: 28 Dezember 2013, 12:34:31 »

Zitat
Es ist wohl so, dass die alten Einbereichsöle anders additiviert waren als heute und somit die Angabe der Viskosität alleine nicht ausschlaggebendes Kriterium sein kann.
In das Getriebe werde ich Getriebeöl GL3 SAE 80 füllen und ins Hinterachsgetriebe GL3 SAE90. In den Motoren der R25/3 und R50 weiterhin mineralisches Mehrbereichsöl 20W50 aus dem Baumarkt.

Gut. Wenn ich nun ein Miller oder ein Rohde Öl reinkippe, die ja damit werben, das das Öl nach den damaligen Rezepte hergestellt wird, müsste man dieses Motorenöl auch ins Getriebe schütten. So wie es BMW empfohlen hat.
Das Buch Öl lese ich auch gerade. Bin gerade bei der Einleitung ;D
Gespeichert
Der Weg ist das Ziel.
Ohne Ziel kein Weg.

isie

  • Gast
Re: Welche Öle für R26 ?
« Antwort #29 am: 28 Dezember 2013, 16:24:26 »

@ BenW: Die /eine (wissenschaftliche) Promotion sagt nichts über die Befähigung einer Person aus - überhaupt nichts. Höchstens etwas zur Ausdauer, die Sache dann doch noch zu Ende zu bringen.

Man glaubt gar nicht wieviel Doofe nein Xxxdoofe mit dem Extra Vornamen herumlaufen. "Merkwürdiger"weise sind es gerade die Xxxdoofen, die besonders standesbewusst sind - und auch noch mit dem Vornamen unterschreiben ...

Hatte neulich ein Arbeitszeugnis in der Hand in der die Person sich als "Dipl. Ing" (ohne "-") bezeichnete.
 
Hättet Ihr gedacht, dass das Penizillin mit seiner bekannten Wirkung (AntiIdiotikum ...(...)) bereits Ende der 2oer erfunden wurde (ein Schotte) - aber offenbar hatten das nur die Allies im Feld genutzt ?!

Zuletzt: Wer braucht schon Öl ?
« Letzte Änderung: 28 Dezember 2013, 16:57:22 von isie »
Gespeichert

BMW Einzylinder-Forum

« am: »

 

Sitemap 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 

anything