Kupplung R26
login
- +

BMW Einzylinder-Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Kupplung R26  (Gelesen 2193 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

r26_jo

  • Profi-Schrauber
  • ***
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 353
  • BMW R26, Bj. 1959
  • Mitglied seit: 10/10/2008
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Kupplung R26
« am: 13 Oktober 2017, 09:33:32 »

Hallo Schrauber,
Da ich die Schwungscheibe abziehen muß, da der Simmerring undicht ist, musste ich ja erst die Kupplung abbauen. Dabei sah ich, dass die Reibscheibe vorn und hinten nur im äusseren Drittel an der Druckplatte und am Druckring anlag. Der Druckring hat nach innen einen Lichtspalt von 0,15 mm.
Nachdem ich mit der Kupplung bisher keine Probleme hatte, die Frage:
Einfach ignorieren, alles sauber machen und wieder so einbauen oder was soll ich machen?
Die Reibscheibe scheint nicht verölt zu sein, das Schwarze ist nur oberflächig und konnte mir einem 240er Schleifpapier ziemlich entfernt werden.
Gespeichert

BMW Einzylinder-Forum

Kupplung R26
« am: 13 Oktober 2017, 09:33:32 »

rolf

  • Oldi-Liebhaber
  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 174
  • Offline
  • Beiträge: 18359
  • ommmmmh
  • Mitglied seit: 27/06/2002
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Kupplung R26
« Antwort #1 am: 13 Oktober 2017, 10:18:18 »

Die tragen eigentlich nie auf der ganzen Fläche...wenn sie vorher funktionierte...so wieder einbauen
Gespeichert
und wieder know-how... kostenlos....dürfen sich sogar Werkstätten abgreifen

Hodima

  • Meister-Schrauber
  • ****
  • Karma: 3
  • Offline
  • Beiträge: 556
  • R26 R60AME
    • 21423
    • Winsen
    • Niedersachsen
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 14/03/2006
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Kupplung R26
« Antwort #2 am: 13 Oktober 2017, 15:38:54 »

Was funktioniert ist schon einmal gut, da hat Rolf schon Recht, aber
es sieht fast so aus, als ob die Scheibe "nur" zu ca. 50% Kontakt hat.
Gruß
Horst-Dieter
Gespeichert
WASBRAUCHTEINMANNMEHRALSEINENZYLINDER

berndr253

  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 100
  • Offline
  • Beiträge: 7678
  • R25/3 (54) * R50/2 (64) * R27 (66) * R50/5 (70)
    • 44319
    • Dortmund
    • NRW
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 20/05/2009
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Kupplung R26
« Antwort #3 am: 13 Oktober 2017, 15:51:03 »

Wenn sie nicht verölt ist und die Kupplung im Betrieb vorher nicht durchgerutscht ist würde ich die auch wieder montieren!

Bernd
Gespeichert
Leben und Leben lassen

Heiko

  • Oldi-Liebhaber
  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 90
  • Offline
  • Beiträge: 10777
  • R 26, MM 3 1/2 S, CB 200, MG Midget
    • 45525
    • Hattingen/Ruhr
    • NRW
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 25/06/2002
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Kupplung R26
« Antwort #4 am: 13 Oktober 2017, 19:19:33 »

Ich würde die auch wieder einbauen wenn es vorher keine Probleme gab.
Gespeichert
Man muss auch mal die Schuld bei anderen suchen!

r26_jo

  • Profi-Schrauber
  • ***
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 353
  • BMW R26, Bj. 1959
  • Mitglied seit: 10/10/2008
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Kupplung R26
« Antwort #5 am: 13 Oktober 2017, 19:29:08 »

...ich habe noch einen zweiten gebrauchten Druckring in meiner Sammelkiste. Hier ebenfalls 0,15 mm Abfall nach innen.
Kann dieser konkave Verzug durch Reibungshitze entstehen, oder ist der Druck der Tellerfeder die Ursache, oder ist das Material zu dünn (ca. 5 mm)?
Ist dieser Zustand eventuell eine Krankheit  bei den R26/27.

Gruß Jo
Gespeichert

OldsCool!

  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 9
  • Offline
  • Beiträge: 1815
  • BMW Z3 und R26
    • Nähe Ulm
    • Baden-Württemberg
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 21/06/2015
    YearsYears
Re: Kupplung R26
« Antwort #6 am: 13 Oktober 2017, 19:30:07 »

Nö warum? Funktioniert doch wie gedacht  :bike:
Gespeichert
Ich bin auf dem Dorf aufgewachsen. Ich wurde nicht erzogen, ich habe ÜBERLEBT!

mekgyver

  • Tips-Editor
  • Oldtimer-Veteran
  • *
  • Karma: 69
  • Offline
  • Beiträge: 4811
  • R 25/3 seit 1977 LiMa-Werkstatt Reparatur und Test
    • Wattenscheid
    • Ruhr-Pott
  • Mitglied seit: 11/01/2004
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Kupplung R26
« Antwort #7 am: 13 Oktober 2017, 22:39:36 »

Zitat von: r26_jo
... Hier ebenfalls 0,15 mm Abfall nach innen.
Kann dieser konkave Verzug durch Reibungshitze entstehen, oder ist der Druck der Tellerfeder die Ursache, oder ist das Material zu dünn (ca. 5 mm)?
Ist dieser Zustand eventuell eine Krankheit  bei den R26/27.

Hi Joe,
wieso nun dieser konkave Verschleiß entsteht kann, weiß ich auch nicht.
(Bzw : habe nicht die Muße dazu, dies fachgerecht zu ergründen, bestimmt ist die Gegenpatte mit 5mm recht dünn ausgefallen) *
Es ist aber typisch für diese Bauart von Kupplungen,
ist am Auto auch so, also nix Spezifisches an R26/27.

Mach Dir darüber mal keine Gedanken, wenn sie bislang getragen hat,
dann macht sie es auch 100Tkm auch weiter so.


* es ist immer hilfreich bei den nachfolgenden Modellen nachzuschauen, was sich im Detail verändert hat,
die BMW Konstukteure lernen schließlich aus Ihren Fehler/Nachlässigkeiten,
wie es jeder Konstrukteur auch machen sollte, auch 60 Jahre später  ::)

Gruß mek  :bike:  :schrauber:  :prost:
« Letzte Änderung: 13 Oktober 2017, 22:50:58 von mekgyver »
Gespeichert
Ich bedanke mich bei all denen, die zum Thema nichts beizutragen hatten und geschwiegen haben.

r26_jo

  • Profi-Schrauber
  • ***
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 353
  • BMW R26, Bj. 1959
  • Mitglied seit: 10/10/2008
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Kupplung R26
« Antwort #8 am: 14 Oktober 2017, 13:47:17 »

die Suche war erfolgreich.
Der Simmerring ist undicht. Aber wie kriege ich den raus? ::)
Mit einem kleinen Innenabzieher habe ich nur die Gummiflanken verbogen.
Vielleicht kann mir jemand einen Tipp geben.

Gruß Jo
Gespeichert

Anulu

  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 17
  • Offline
  • Beiträge: 2062
  • R25/3
    • Moin aus
    • Schleswig Holstein
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 14/10/2013
    YearsYearsYearsYears
Re: Kupplung R26
« Antwort #9 am: 14 Oktober 2017, 15:32:49 »

Hey Jo,

guck mal in die Tips und Tricks.
Geht zB so wie Ute das gemacht hat: http://bmw-einzylinder.de/forum/index.php?topic=8935.msg117349#msg117349

Aber es ist und bleibt ein mieses Gefrockel. Ich leg mir immer etwas Wischrollenpapier mit aufs Lager damit mir nix ins Gehäuse kommt wenn sich Stücke lösen.

Viel Erfolg.
Gespeichert
Gruß Manuel

rolf

  • Oldi-Liebhaber
  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 174
  • Offline
  • Beiträge: 18359
  • ommmmmh
  • Mitglied seit: 27/06/2002
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Kupplung R26
« Antwort #10 am: 14 Oktober 2017, 17:04:41 »

Mit einem Schraubenzieher raushebeln geht nicht?
Gespeichert
und wieder know-how... kostenlos....dürfen sich sogar Werkstätten abgreifen

Hodima

  • Meister-Schrauber
  • ****
  • Karma: 3
  • Offline
  • Beiträge: 556
  • R26 R60AME
    • 21423
    • Winsen
    • Niedersachsen
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 14/03/2006
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Kupplung R26
« Antwort #11 am: 14 Oktober 2017, 17:33:37 »

Es gibt da sicher viele Wege. Bei mir hat sich dieses Teil bewährt.
Gruß Horst-Dieter
Gespeichert
WASBRAUCHTEINMANNMEHRALSEINENZYLINDER

cledrera

  • Oldi-Liebhaber
  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 88
  • Offline
  • Beiträge: 11398
  • Lieber Einzylinder als zwei Fallschirme
    • Köln
  • Mitglied seit: 04/06/2006
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Kupplung R26
« Antwort #12 am: 14 Oktober 2017, 18:14:24 »

Das Teil von Hodima ist klasse.
Was auch geht, bitte nicht lachen, ist ein klassischer Korkenzieher.
Spitze bitte plattfeilen.
Sachte in die Gummilippe des Wedi`s reindrehen, so, dass das geschliffene Ende von der Welle wegsteht.
Eine Hand zieht das Werkzeug von der Welle weg.
Die andere zieht..
Plöpp.

Ich finde es wichtig, dass man den Wedi langsam und kontrolliert zieht und möglichst jede Gefahr des Abrutschens ausschließt.
Gespeichert
Du bist im Recht; nun sieh zu, wie du da wieder heraus kommst. (v. Chamisso)

Josler

  • Schrauber-Lehrling
  • *
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 55
  • 1 Zylinder 2 Zylinder 3 Zylinder ...no Problem
    • 87452
    • Frauenzell
    • Bayern
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 15/10/2015
    YearsYears
Re: Kupplung R26
« Antwort #13 am: 14 Oktober 2017, 19:17:25 »

Guten Abend
Was auf jedenfall geht ist das mit den Spax , nur würde ich im Gegegnsatz zu dem verlinkten Tip die Löcher nicht bohren ( Späne im Lager  :P ) sondern mit einer sehr spitz angeschliffenen geraden Reißnadel " anpicken " so daß die Spaxe fassen . Dann sauber abhebeln .Bei so einem großen Wedi bestimmt gut machbar . Hat bis jetzt bei mir immer geklappt  ;)
Man muß natürlich auf das Lager dahinter aufpassen , is doch Chlor würde der Bademeister sagen  ;D
Grüße Hubert
Gespeichert
Leute , versauft nicht euer ganzes Geld , trinkt lieber n´Bier !

r26_jo

  • Profi-Schrauber
  • ***
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 353
  • BMW R26, Bj. 1959
  • Mitglied seit: 10/10/2008
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Kupplung R26
« Antwort #14 am: 15 Oktober 2017, 19:30:21 »

...so der Simmerring ist raus :D
Danke für die Tipps.
Ich habe mich für Ute`s Spax-Lösung entschieden, allerdings etwas abgewandelt über einen selbstgebastelten Abzieher.
Der Simmerring saß bombenfest.
Ich überlege natürlich warum dieser undicht wurde, da er erst vor 8 Jahren und ca. 7000 km von einem Fachbetrieb eingesetzt wurde.
Die Lauffläche auf der Schwungscheibe habe ich poliert und sieht gut aus. Ein paar winzige Macken, aber ausserhalb der Lippenspur.
Die Schwungscheibe dürfte eine überholte sein. Das heißt, der "Bund" könnte schon mal nachgearbeitet worden sein.
Ich habe mal nachgemessen, der Durchmesser ist 51,67 mm.
Weiß jemand, ob dieser Wert noch im Sollmaß liegt?

Gruß Jo
Gespeichert

Heiko

  • Oldi-Liebhaber
  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 90
  • Offline
  • Beiträge: 10777
  • R 26, MM 3 1/2 S, CB 200, MG Midget
    • 45525
    • Hattingen/Ruhr
    • NRW
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 25/06/2002
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Kupplung R26
« Antwort #15 am: 15 Oktober 2017, 19:55:16 »

Naja,

acht Jahre war ja nicht gerade gestern und andererseits 7000 km sind auch nicht viel. Ich denke eher, dass der Dichtring mittlerweile vielleicht etwas versprödet war und ggf. minimalst ausgebrochen ist was zu der Undichtigkeit führte. Sind ja Fahrzeuge und keine Stehzeuge.  ;)


Heiko
Gespeichert
Man muss auch mal die Schuld bei anderen suchen!

Anulu

  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 17
  • Offline
  • Beiträge: 2062
  • R25/3
    • Moin aus
    • Schleswig Holstein
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 14/10/2013
    YearsYearsYearsYears
Re: Kupplung R26
« Antwort #16 am: 15 Oktober 2017, 19:58:03 »

 Geiler Abzieher


Gruß Manuel
Gespeichert
Gruß Manuel

r26_jo

  • Profi-Schrauber
  • ***
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 353
  • BMW R26, Bj. 1959
  • Mitglied seit: 10/10/2008
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Kupplung R26
« Antwort #17 am: 15 Oktober 2017, 20:43:06 »

Zitat
Sind ja Fahrzeuge und keine Stehzeuge

7000 km : 8 : 360 = 2,43 km pro Tag.
Von wegen Stehfahrzeug ;D

Gruß Jo
Gespeichert

OldsCool!

  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 9
  • Offline
  • Beiträge: 1815
  • BMW Z3 und R26
    • Nähe Ulm
    • Baden-Württemberg
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 21/06/2015
    YearsYears
Re: Kupplung R26
« Antwort #18 am: 15 Oktober 2017, 21:18:19 »

Geiler Abzieher


Gruß Manuel

Absolut!  :respekt: :schrauber:
Gespeichert
Ich bin auf dem Dorf aufgewachsen. Ich wurde nicht erzogen, ich habe ÜBERLEBT!

cledrera

  • Oldi-Liebhaber
  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 88
  • Offline
  • Beiträge: 11398
  • Lieber Einzylinder als zwei Fallschirme
    • Köln
  • Mitglied seit: 04/06/2006
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Kupplung R26
« Antwort #19 am: 15 Oktober 2017, 22:38:32 »

Der Abzieher ist klasse gemacht.

Wenn der Wedi aber so fest saß, könnte es auch ein Einbaufehler sein.
Gespeichert
Du bist im Recht; nun sieh zu, wie du da wieder heraus kommst. (v. Chamisso)

rolf

  • Oldi-Liebhaber
  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 174
  • Offline
  • Beiträge: 18359
  • ommmmmh
  • Mitglied seit: 27/06/2002
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Kupplung R26
« Antwort #20 am: 15 Oktober 2017, 22:50:30 »

7000 km : 8 : 360 = 2,43 km pro Tag.
Von wegen Stehfahrzeug ;D

Gruß Jo
das gehe ich schon zum Clo
Rolf (62)
Gespeichert
und wieder know-how... kostenlos....dürfen sich sogar Werkstätten abgreifen

campingmeile

  • Hobby-Schrauber
  • **
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 133
  • Fehler machen kluch, drum ist einer nicht genuch.
    • 45468
    • Mülheim-Ruhr
    • NRW
    • Germany
  • Mitglied seit: 18/11/2015
    YearsYears
Re: Kupplung R26
« Antwort #21 am: 15 Oktober 2017, 23:09:59 »




Ich habe mal nachgemessen, der Durchmesser ist 51,67 mm.
Weiß jemand, ob dieser Wert noch im Sollmaß liegt?

Gruß Jo

Freudenberg sagt h11 ,
das wäre bei ≤ 50 -0,16 mm
Ich habe das Wellenmaß nicht zur Hand, deshalb noch die Toleranz für Wellen  von >50 ≤ 80 . Das wäre -0,19 mm. Deine Schwungscheibe sollte wohl eine Speedi sleeve bekommen?

Gruß Werner
   

Gespeichert
Gruß
Werner
--
BMW R26      : Matching numbers
Produziert     : 25.11.1955
Auslieferung  : 17.02.1956 an BMW Philipps, Backnang
EZ               :April 1956

Borgward

  • Meister-Schrauber
  • ****
  • Karma: 2
  • Offline
  • Beiträge: 568
  • R23, R60/5, R90/6, Borgward Isabella Coupe
    • Bayern
  • Mitglied seit: 27/01/2014
    YearsYearsYears
Re: Kupplung R26
« Antwort #22 am: 16 Oktober 2017, 10:30:11 »

wenn speedi sleeve, dann am besten bei agroparts kaufen - ist wesentlich günstiger als bei den anderen Verdächtigen

https://www.agroparts.com/agroparts/

Hubi
Gespeichert

r26_jo

  • Profi-Schrauber
  • ***
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 353
  • BMW R26, Bj. 1959
  • Mitglied seit: 10/10/2008
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Kupplung R26
« Antwort #23 am: 21 Oktober 2017, 21:29:00 »

...so langsam geht es weiter, die Ersatzteile sind da.
Auf der Schwungscheibe sitzt nun ein speedi sleeve, danke für den Tipp Werner.
Damit ich nun nichts falsch mache:

Wie tief sitzt der Wedi (Kurbelwelle/Schwungscheibe) in dem angefasten Einbausitz vom Motorgehäuse,
a) parallel zum Gehäuse, oder
b) am Ende der Fase, also ca 1 mm tiefer?

Mit was wird das Ritzel der Getriebeantriebswelle, auf der die Kupplungsnabe sitzt, geschmiert,
a) mit Staburags
b) mit Kupferpaste?

Gilt dies analog auch für die Mitnehmerverzahnung vom Hinterrad ?

Gruß Jo
Gespeichert

professor buxus

  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 26
  • Offline
  • Beiträge: 3150
  • R27 - R6O/2 - R25/2
    • Wuppertal
  • Mitglied seit: 14/02/2011
    YearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Kupplung R26
« Antwort #24 am: 21 Oktober 2017, 22:03:41 »

Parallel zum Gehäuse, bzw. nicht deutlich tiefer.
Im Bereich zwischen dem Dichtring und dem Kugellager befindet sich "unten" eine kleine Bohrung durch die eventuell angestautes Öl wieder
in den Motorraum fließen kann.
Diese Bohrung soll nicht durch den Dichtring verschlossen sein. Dies passiert, wenn er spak an der Lagerschale anliegt.

Fällt mir grad ein: Ich kenne das von der R27. Ich gehe davon aus, dass es bei der R26 auch so ist.
Da sollten die Experten mal was zu sagen!    :)

Schmieren: Staburags, wie bei der Mitnehmerverzahnung auch.

Gruß Buxus
« Letzte Änderung: 21 Oktober 2017, 22:13:11 von professor buxus »
Gespeichert
Freie Fahrt für freie Einzylinder!  

OldsCool!

  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 9
  • Offline
  • Beiträge: 1815
  • BMW Z3 und R26
    • Nähe Ulm
    • Baden-Württemberg
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 21/06/2015
    YearsYears
Re: Kupplung R26
« Antwort #25 am: 21 Oktober 2017, 22:58:08 »

Genau so isses Schorsch

Gruß Steffen E(xpertenanwärter)
Gespeichert
Ich bin auf dem Dorf aufgewachsen. Ich wurde nicht erzogen, ich habe ÜBERLEBT!

professor buxus

  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 26
  • Offline
  • Beiträge: 3150
  • R27 - R6O/2 - R25/2
    • Wuppertal
  • Mitglied seit: 14/02/2011
    YearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Kupplung R26
« Antwort #26 am: 22 Oktober 2017, 09:53:06 »

Das habe ich mir gedacht!

Buxus der Schorsch    ;D

Obwohl hier leider etwas Dichtfläche von der Wellendichtung verloren geht.     :gewissen:
Da stellt sich die Frage wie bedeutend das Löchlein ist. Ob es nicht besser ist, den Ring weiter einzutreiben damit er besser sitzt.
Mir ist nämlich mal ein frisch montiertes Teil im Betrieb wieder rausgeflutscht. (oh ja - meine R27 hat nichts ausgelassen  :-\\ )

Gruß Detlef der Buxus    :)
Gespeichert
Freie Fahrt für freie Einzylinder!  

Anulu

  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 17
  • Offline
  • Beiträge: 2062
  • R25/3
    • Moin aus
    • Schleswig Holstein
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 14/10/2013
    YearsYearsYearsYears
Re: Kupplung R26
« Antwort #27 am: 22 Oktober 2017, 09:58:07 »

Also bei meiner /3 ging der Dichtring so rein das er komplett anliegt und das Loch frei ist. Vieleicht gibts hier entweder unterschiedliche Gehäuse oder unterschiedliche Wedis ( obwohl auf Grund der Bemaßung das ja eigentlich wegfällt)




Gruß Manuel
Gespeichert
Gruß Manuel

professor buxus

  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 26
  • Offline
  • Beiträge: 3150
  • R27 - R6O/2 - R25/2
    • Wuppertal
  • Mitglied seit: 14/02/2011
    YearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Kupplung R26
« Antwort #28 am: 22 Oktober 2017, 09:59:58 »

Anliegen ja, aber hier geht es ja darum den Ring bis zum Ende der Phase reinzutreiben.

Gruß Buxus
Gespeichert
Freie Fahrt für freie Einzylinder!  

Manfred250

  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 49
  • Online
  • Beiträge: 7971
  • Unterwegs mit R25/2 und R90/6
  • Mitglied seit: 07/09/2005
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Kupplung R26
« Antwort #29 am: 22 Oktober 2017, 10:28:16 »

Zitat
Schmieren: Staburags, wie bei der Mitnehmerverzahnung auch.

Hierzu eine kleine  Anmerkung. Staburags ist nicht schlecht. Verliert aber nach
3 Monate seine Eigenschaften. Von castrol gibt es ein vergleichbares Mittel. (z.B. Rabenbauer) Kann man aber länger lagern.
Manfred
Gespeichert
Der Weg ist das Ziel.
Ohne Ziel kein Weg.

BMW Einzylinder-Forum

« am: »

 

Sitemap 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19