Hardyscheibe 2
- +

BMW Einzylinder-Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Hardyscheibe  (Gelesen 2702 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

r26_jo

  • Profi-Schrauber
  • ***
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 353
  • BMW R26, Bj. 1959
  • Mitglied seit: 10/10/2008
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Hardyscheibe
« am: 04 Oktober 2017, 20:41:39 »

Hallo Schrauber,

die Hardyscheibe an meiner R26 hat sich während der Fahrt in Luft aufgelöst. Warum, keine Ahnung. Ich nehme an, Materialermüdung.
Bei der Suche nach einer Neuen kam ich verwundert zu folgenden Ergebnissen:

Uli,  schwarze Scheibe für 19,50 Euro,
Stemler,  Stern für 19,85 Euro,
Rabenbauer, beiger Stern aus Urethan für 30 Euro.

Bei mir war ein rotbrauner Stern verbaut (seit einigen Jahrzehnten)!
Welches Ersartzteil soll ich jetzt nehmen?
Gibt es hier seitens der Qualität Erfahrungswerte?

Gruß Jo
Gespeichert

BMW Einzylinder-Forum

Hardyscheibe
« am: 04 Oktober 2017, 20:41:39 »

Heiko

  • Oldi-Liebhaber
  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 90
  • Offline
  • Beiträge: 10777
  • R 26, MM 3 1/2 S, CB 200, MG Midget
    • 45525
    • Hattingen/Ruhr
    • NRW
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 25/06/2002
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Hardyscheibe
« Antwort #1 am: 04 Oktober 2017, 20:52:47 »

Rabenbauer würde ich wählen.
Gespeichert
Man muss auch mal die Schuld bei anderen suchen!

Schorsch

  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 31
  • Offline
  • Beiträge: 2972
  • I love BMW Einzylinder
    • 48155
    • Münster
    • NRW
    • D
  • Mitglied seit: 13/06/2013
    YearsYearsYearsYears
Re: Hardyscheibe
« Antwort #2 am: 04 Oktober 2017, 21:02:10 »

Tja,

meine alte Hardyscheibe war auch rotbraun, ich glaube, die verfärben sich im Laufe der Jahrzehnte.
Unterschiede zwischen den Sternen Rabenbauer/Stemler kenne ich nicht.

Beim Einbau in den Ring,
erst den Sprengring in den Ring legen, dann den Stern in den Ring, Achtung, der Stern hat umlaufend auf einer Seite eine Fase, mit der Seite zuerst reindrücken.
Ich habe es gut mit Schraubstock und einer großen Mutter, Eisenbahn Schienenmutter bewerkstelligen können. Immer nur ein bisschen reindrücken, umsetzen, weiter gehts, rumdrum.

Schorsch
Gespeichert
Ölflecken werden wie neu, wenn man immer wieder Öl nachfüllt.

Manfred250

  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 49
  • Online
  • Beiträge: 7971
  • Unterwegs mit R25/2 und R90/6
  • Mitglied seit: 07/09/2005
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Hardyscheibe
« Antwort #3 am: 04 Oktober 2017, 21:30:09 »

Würde auch Rabenbauer nehmen. Die Qualität ist einfach besser
Aber das sich so ein Ding einfach in Luft auflöst? Stell mal Bilder ein.
Manfred
« Letzte Änderung: 05 Oktober 2017, 09:57:42 von Manfred250 »
Gespeichert
Der Weg ist das Ziel.
Ohne Ziel kein Weg.

berndr253

  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 100
  • Offline
  • Beiträge: 7678
  • R25/3 (54) * R50/2 (64) * R27 (66) * R50/5 (70)
    • 44319
    • Dortmund
    • NRW
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 20/05/2009
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Hardyscheibe
« Antwort #4 am: 04 Oktober 2017, 22:12:15 »

Die schwarze Scheibe ist aus Vollgummi - das gleiche Material wie das, was für die 25er Serie eingesetzt wird. Also Material was bei den unbändigen 18 PS der R27 nur ein paar Monate halten wird  ;D .
Ich hab so einen Schrott sowohl in meiner 25/3 als auch in meiner 27 - in der 25/3 seit etlichen Jahren.
Fakt ist, dass Kunststoffe halt auch altern. Mit zunehmender Gebrauchsdauer nimmt der Effekt der Alterung überproportional zu - was bedeutet, dass es zu einem recht plötzlichen "Versagen" im Betrieb kommen kann.
Ich würde beim Ersatz einer Hardyscheibe zu Gummiprodukten greifen - auch wenn ich das Ende einer neuen PU-Variante wohl nicht mehr erleben werde.

Bernd
« Letzte Änderung: 04 Oktober 2017, 22:46:58 von berndr253 »
Gespeichert
Leben und Leben lassen

mekgyver

  • Tips-Editor
  • Oldtimer-Veteran
  • *
  • Karma: 69
  • Offline
  • Beiträge: 4811
  • R 25/3 seit 1977 LiMa-Werkstatt Reparatur und Test
    • Wattenscheid
    • Ruhr-Pott
  • Mitglied seit: 11/01/2004
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Hardyscheibe
« Antwort #5 am: 04 Oktober 2017, 23:03:53 »

Ich habe seit vielen Jahren die schmale schwarze 20mm Scheibe aus Remscheid drin.
Die 4 Abstandsringe dann nicht vergessen, damit die Scheibe mittig bleibt.
Hält nicht ewig , aber erstaunlich lange.
Zwischendurch mal nachschauen ist nicht verkehrt  ;)
Habe versucht im Gespräch etwas zur Gummimischung zu erfahren .... nichts genaues wird erzählt, ändert sich wohl öfter.

Das Ganze gehört zur Wartung, etwa so wie Lenkkopflagerspiel,
nicht jeden Tag nachschauen, aber alle 2 Jahre wäre angebracht.

Übrigens : die dicke 30mm Scheibe verwende ich seit zig Jahren nicht mehr : zu viel Walkarbeit ...Feintuning  8)

Gruß mek  :bike:  :schrauber:
Gespeichert
Ich bedanke mich bei all denen, die zum Thema nichts beizutragen hatten und geschwiegen haben.

Heiko

  • Oldi-Liebhaber
  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 90
  • Offline
  • Beiträge: 10777
  • R 26, MM 3 1/2 S, CB 200, MG Midget
    • 45525
    • Hattingen/Ruhr
    • NRW
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 25/06/2002
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Hardyscheibe
« Antwort #6 am: 05 Oktober 2017, 06:16:45 »


Ich hab so einen Schrott sowohl in meiner 25/3 als auch in meiner 27 - in der 25/3 seit etlichen Jahren.

Hi,

von Schrott hat ja keiner gesprochen und es ging hier um die Erfahrungswerte bezüglich der Mitnehmerscheibe. Ich habe für Rabenbauer votiert, da ich die Urethan-Scheibe schon seit mindestens 15 Jahren in meiner R 26 verbaut habe und auch nach regelmäßiger Kontrolle sehr zufrieden damit bin. Wer lieber die Gummischeibe einbauen möchte soll dies tun.

Obwohl in den Ersatzteillisten immer die Gummischeibe abgebildet ist, wurde irgendwann Anfang der 60er auf Vulkolan bzw. Urethan umgestellt. Ich kann mir gut vorstellen, dass  die Gummischeibe noch ein Relikt aus der Geradwegzeit war um noch als zusätzlicher Ruckdämpfer zu dienen, damit das Kreuzgelenk der Kardanwelle noch etwas mehr geschont wurde beim Lastwechsel. Nicht umsonst hat Mercedes noch heute z. B. je eine Gummischeibe zwischen Getriebe und Kardanwelle und zwischen Kardanwelle und Differential.


Was Mek geschrieben hat ist zu beachten, denn die zeitweise angebotenen 30mm dicken Scheiben erzeigen wirklich mehr Walkarbeit und sollten nicht eingebaut werden. Die Distanzgummis dürfen dann natürlich nicht vergessen werden.

Ich weiß jetzt nicht ob die Beemer Seite was hergibt, auf die Schnelle habe ich nichts gefunden. Außer, dass bei R 27, die in tropische Länder gehen, die Gummischeibe eingebaut werden soll laut Service Mitteilung von 06/1966.

Nur meine Meinung.


Heiko

« Letzte Änderung: 05 Oktober 2017, 08:15:54 von Heiko »
Gespeichert
Man muss auch mal die Schuld bei anderen suchen!

Timmmäh

  • Meister-Schrauber
  • ****
  • Karma: 10
  • Offline
  • Beiträge: 926
  • R27 (63) R75/5 (73)
    • 45134
    • Essen
    • NRW
  • Mitglied seit: 19/02/2011
    YearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Hardyscheibe
« Antwort #7 am: 05 Oktober 2017, 07:32:59 »

Ich habe aktuell auch die Vollgummischeibe (Von Uli glaue ich) bei mir drin.
Am Anfang erzeugte diese ordentlich knarzende Geräusche weil das Fett nicht unbedingt hielt und die Scheibe immer hin und her geschoben wird.
Gummi auf Metall reibt trocken eben ordentlich.
Jetzt sind die Geräusche weg, vermutlich ist die Scheibe mittlerweile etwas ausgelutscht.
Ich hatte Schorschs Hardyscheibe (den Stern von Rabenbauer) in der Hand und konnte beide direkt vergleichen.
Habe aber den Stern nicht eingebaut.
Für mich wirkte der Stern wertiger, besser, wie auch immer.
Dürfte auch besser auf Metall gleiten wenn der Kardan abgewinkelt wird.

Grüße,
Tim
Gespeichert

berndr253

  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 100
  • Offline
  • Beiträge: 7678
  • R25/3 (54) * R50/2 (64) * R27 (66) * R50/5 (70)
    • 44319
    • Dortmund
    • NRW
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 20/05/2009
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Hardyscheibe
« Antwort #8 am: 05 Oktober 2017, 10:12:27 »

Die Hardyscheibe hab ich noch nie gefettet - liegt ja auch an einer "selbstfettenden" Stelle am Getriebe. Vulkollan ist glaube ich lediglich ein "Markenname" - das Material gehört auf jeden Fall zur Stoffgruppe der Polyurethane.
Interessant, dass für tropische Länder die Gummischeibe von BMW empfohlen wird.

Zu den Zeiten, als es für unsere Maschinen "noch nichts gab" hab ich mir mal eine Hardyscheibe selber geschnitzt. Das Material war das gleiche, das für Förderbänder benutzt wurde - der "Zuschnitt" erfolgte aussen mit einer Stichsäge, die Nut für den Haltering hab ich mir einer Raspel reinge"feilt" - die Löcher für die Zapfen und das große Loch in der Mitte mit "Locheisen" manuell reingeschnitten. Das hat einige Tage gedauert, denn nach kurzer Zeit hatte man die Hände voller Blasen und musste ne Zwangspause einlegen.
Eine oder zwei dieser Scheiben hab ich heute noch - allerdings ohne die Löcher ... toll, dass es solche Teile inzwischen zu kaufen gibt.

Bernd
« Letzte Änderung: 05 Oktober 2017, 10:18:35 von berndr253 »
Gespeichert
Leben und Leben lassen

Timmmäh

  • Meister-Schrauber
  • ****
  • Karma: 10
  • Offline
  • Beiträge: 926
  • R27 (63) R75/5 (73)
    • 45134
    • Essen
    • NRW
  • Mitglied seit: 19/02/2011
    YearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Hardyscheibe
« Antwort #9 am: 05 Oktober 2017, 10:34:13 »

Hallo Bernd,

was meinst du mit selbstfettend?

Ich hab die Scheibe geschmiert weil die aus Gummi ist, bei abgewinkelten Kardan wird die Scheibe immer hin und her geschoben durch die nicht parallel stehenden Flansche.
Dies erzeugt dann ein angenehmes quietschen und knarzen wenn die Scheibe nicht rutschen kann.
Der Abstand der beiden Flansche ist eingemessen nach WHB und die vier Gummiringe sind auch drauf.

Grüße,
Tim
Gespeichert

Ulrich6027

  • Profi-Schrauber
  • ***
  • Karma: 2
  • Offline
  • Beiträge: 275
  • R 26 / R27 / R60/2+S500
    • 44139
    • Dortmund
    • NRW
  • Mitglied seit: 20/05/2014
    YearsYearsYears
Re: Hardyscheibe
« Antwort #10 am: 05 Oktober 2017, 10:38:28 »

Vulkollan ist eigentlich ein Super Zeug, ja nach dicke verbraucht es sich aber auch nach einiger Zeit. Meine ca 1 mm dünnen Vulkollanbänder im Betrieb sind nach spätestens 5 Jahren fertig.

http://www.pleiger-kunststoff.de/de/download/category/39-formenlisten?download=143:formenliste-kupplungsscheiben

Ich habe die Maße der Scheibe nicht griffbereit aber das hier könnte einer der Hersteller sein.

Ulrich
« Letzte Änderung: 05 Oktober 2017, 10:41:45 von Ulrich6027 »
Gespeichert

berndr253

  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 100
  • Offline
  • Beiträge: 7678
  • R25/3 (54) * R50/2 (64) * R27 (66) * R50/5 (70)
    • 44319
    • Dortmund
    • NRW
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 20/05/2009
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Hardyscheibe
« Antwort #11 am: 05 Oktober 2017, 11:02:02 »

Hallo Tim,
selbstfettend ist nicht der korrekte Ausdruck - ich hätte vielleicht "fettend durch Verslustschmierung" schreiben sollen  ;) ! Ein wenig Öl suppt eigentlich fast immer über den Abtriebsflansch nach draussen...

Grusz

Bernd
Gespeichert
Leben und Leben lassen

rolf

  • Oldi-Liebhaber
  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 174
  • Offline
  • Beiträge: 18359
  • ommmmmh
  • Mitglied seit: 27/06/2002
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Hardyscheibe
« Antwort #12 am: 05 Oktober 2017, 11:17:22 »

und das geht zur Hardyscheibe?

TIMMÄH: wenn "fetten" dann mit Silikon....du hast hoffentlich kein Fett genommen?
Gespeichert
und wieder know-how... kostenlos....dürfen sich sogar Werkstätten abgreifen

berndr253

  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 100
  • Offline
  • Beiträge: 7678
  • R25/3 (54) * R50/2 (64) * R27 (66) * R50/5 (70)
    • 44319
    • Dortmund
    • NRW
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 20/05/2009
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Hardyscheibe
« Antwort #13 am: 05 Oktober 2017, 11:31:41 »

Ja, das geht bis zur Hardyscheibe.
Im Stand wird das Öl auf der Scheibe langsam nach unten abfliessen und bildet unten einen Tropfen. Ob der dann "abtropft" hängt von vielen Faktoren ab. Zudem ragt die Hardyscheibe über den Rand des Abtriebflansches hinaus, Öl wird, zumindest bei der dicken Gummischeibe, auch noch die Hardyscheibe benetzen.

Bernd
Gespeichert
Leben und Leben lassen

Timmmäh

  • Meister-Schrauber
  • ****
  • Karma: 10
  • Offline
  • Beiträge: 926
  • R27 (63) R75/5 (73)
    • 45134
    • Essen
    • NRW
  • Mitglied seit: 19/02/2011
    YearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Hardyscheibe
« Antwort #14 am: 05 Oktober 2017, 12:17:14 »

TIMMÄH: wenn "fetten" dann mit Silikon....du hast hoffentlich kein Fett genommen?

Erst normales Fett. Hat aufgrund von Kavitiation  ;D nicht lange gehalten.
Hab dann Staburags genommen.

Grüße,
Tim
Gespeichert

27-steib

  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 1
  • Offline
  • Beiträge: 1284
  • Mitglied seit: 17/04/2007
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Hardyscheibe
« Antwort #15 am: 05 Oktober 2017, 12:21:31 »

je nachdem welche Fette man verwendet , reagiert Kusstoff und Gummi da sehr empfindlich drauf, verspröden und zerbröseln.

Mit Silikon ist das schon besser

Gespeichert

Timmmäh

  • Meister-Schrauber
  • ****
  • Karma: 10
  • Offline
  • Beiträge: 926
  • R27 (63) R75/5 (73)
    • 45134
    • Essen
    • NRW
  • Mitglied seit: 19/02/2011
    YearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Hardyscheibe
« Antwort #16 am: 05 Oktober 2017, 12:23:53 »

Ich weiß aber jetzt is eh zuspät  ;D
Gespeichert

Manfred250

  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 49
  • Online
  • Beiträge: 7971
  • Unterwegs mit R25/2 und R90/6
  • Mitglied seit: 07/09/2005
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Hardyscheibe
« Antwort #17 am: 05 Oktober 2017, 12:45:01 »

Huch. Und ich schmiere seit 1992 auf die Gummihardyscheibe immer Molykote Fett.
Manfred
Gespeichert
Der Weg ist das Ziel.
Ohne Ziel kein Weg.

Heiko

  • Oldi-Liebhaber
  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 90
  • Offline
  • Beiträge: 10777
  • R 26, MM 3 1/2 S, CB 200, MG Midget
    • 45525
    • Hattingen/Ruhr
    • NRW
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 25/06/2002
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Hardyscheibe
« Antwort #18 am: 05 Oktober 2017, 13:13:20 »

Oder man nimmt das.

Gespeichert
Man muss auch mal die Schuld bei anderen suchen!

Stefan

  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 42
  • Offline
  • Beiträge: 2216
  • Ich 'abe gar kein BMW!
  • Mitglied seit: 26/06/2002
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Hardyscheibe
« Antwort #19 am: 05 Oktober 2017, 15:16:01 »

je nachdem welche Fette man verwendet , reagiert Kusstoff und Gummi da sehr empfindlich drauf, verspröden und zerbröseln.

Es ist meistens der minderwertige Kunststoff und nicht das Fett die Ursache für Unverträglichkeiten.

Gruß
Stefan
Gespeichert
"Das Leben ist zu kurz um drei Takte lang auf einen Funken zu warten!"

4Taktix

  • Tips-Editor
  • Oldtimer-Veteran
  • *
  • Karma: 29
  • Offline
  • Beiträge: 2845
  • Hatte fertig
  • Mitglied seit: 09/09/2010
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Hardyscheibe
« Antwort #20 am: 05 Oktober 2017, 15:54:42 »

Fett löst "Gummi" an, macht es schwammig, weich, klebrig, zersetzt es letztlich auf die Dauer.
Siehe Stößelgummis !
Silikone sind OK, oder klassisches Talkumpuder, geht auch. Muss man dann öfter auftragen.
Gruß,
Sascha
Gespeichert
Das Gras wächst nicht schneller, wenn man dran zieht!

professor buxus

  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 26
  • Offline
  • Beiträge: 3150
  • R27 - R6O/2 - R25/2
    • Wuppertal
  • Mitglied seit: 14/02/2011
    YearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Hardyscheibe
« Antwort #21 am: 05 Oktober 2017, 15:59:42 »

Silikon kann man auch "zwischendurch" mal reinsprühen.

Gruß Buxus
Gespeichert
Freie Fahrt für freie Einzylinder!  

Heiko

  • Oldi-Liebhaber
  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 90
  • Offline
  • Beiträge: 10777
  • R 26, MM 3 1/2 S, CB 200, MG Midget
    • 45525
    • Hattingen/Ruhr
    • NRW
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 25/06/2002
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Hardyscheibe
« Antwort #22 am: 05 Oktober 2017, 16:17:25 »

Kann auch ein Kondom über jeden Zapfen der Mitnehmer ziehen.
Gespeichert
Man muss auch mal die Schuld bei anderen suchen!

4Taktix

  • Tips-Editor
  • Oldtimer-Veteran
  • *
  • Karma: 29
  • Offline
  • Beiträge: 2845
  • Hatte fertig
  • Mitglied seit: 09/09/2010
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Hardyscheibe
« Antwort #23 am: 05 Oktober 2017, 16:21:27 »

Hehe, geniale Idee.
Sollten dann aber die von "Blaupunkt" sein. Wenn man da die Spitze abschneidet, ist der Empfang besser ! Oder war's doch "Blausiegel" ?  8)
Gespeichert
Das Gras wächst nicht schneller, wenn man dran zieht!

r26_jo

  • Profi-Schrauber
  • ***
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 353
  • BMW R26, Bj. 1959
  • Mitglied seit: 10/10/2008
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Hardyscheibe
« Antwort #24 am: 05 Oktober 2017, 21:42:24 »

Zitat
Aber das sich so ein Ding einfach in Luft auflöst? Stell mal Bilder ein.
Manfred
nach 100 km ruhiger Fahrt, die letzten 25 km unter lautem Geschepper ohne Hardyscheibe.
Nur noch heim !!!

Gruß Jo
Gespeichert

Schorsch

  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 31
  • Offline
  • Beiträge: 2972
  • I love BMW Einzylinder
    • 48155
    • Münster
    • NRW
    • D
  • Mitglied seit: 13/06/2013
    YearsYearsYearsYears
Re: Hardyscheibe
« Antwort #25 am: 05 Oktober 2017, 22:34:38 »

Oh Mann,

erst zerbröselt, dann die Reste weggeflogen.

Beileid

Gruß
Schorsch
Gespeichert
Ölflecken werden wie neu, wenn man immer wieder Öl nachfüllt.

cledrera

  • Oldi-Liebhaber
  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 88
  • Offline
  • Beiträge: 11398
  • Lieber Einzylinder als zwei Fallschirme
    • Köln
  • Mitglied seit: 04/06/2006
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Hardyscheibe
« Antwort #26 am: 05 Oktober 2017, 23:05:50 »

Jo,
mein Beileid.

Clemens
Gespeichert
Du bist im Recht; nun sieh zu, wie du da wieder heraus kommst. (v. Chamisso)

campingmeile

  • Hobby-Schrauber
  • **
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 133
  • Fehler machen kluch, drum ist einer nicht genuch.
    • 45468
    • Mülheim-Ruhr
    • NRW
    • Germany
  • Mitglied seit: 18/11/2015
    YearsYears
Re: Hardyscheibe
« Antwort #27 am: 05 Oktober 2017, 23:56:39 »

Kann auch ein Kondom über jeden Zapfen der Mitnehmer ziehen.
Bei jedem Ritt??

Duck und wech

Werner
Gespeichert
Gruß
Werner
--
BMW R26      : Matching numbers
Produziert     : 25.11.1955
Auslieferung  : 17.02.1956 an BMW Philipps, Backnang
EZ               :April 1956

Heiko

  • Oldi-Liebhaber
  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 90
  • Offline
  • Beiträge: 10777
  • R 26, MM 3 1/2 S, CB 200, MG Midget
    • 45525
    • Hattingen/Ruhr
    • NRW
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 25/06/2002
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Hardyscheibe
« Antwort #28 am: 06 Oktober 2017, 06:26:54 »

Bei jedem Ritt??

Gibt ja seit dieser Woche auch ein erschwingliches Mittel zur HIV Prophylaxe....  ;D


@Jo: Würde mit die Zapfen der hinteren Stoßdämpferflansch mal genau anschauen. Der vordere Zapfen sieht aus als wäre er am Übergang angerissen.
Gespeichert
Man muss auch mal die Schuld bei anderen suchen!

CarlBorgward

  • Meister-Schrauber
  • ****
  • Karma: 5
  • Offline
  • Beiträge: 639
  • R 60; R 60/2 m. Steib S 250; R 27 + Borgward B4500
    • 47877
    • Willich
    • NRW
    • Germany
  • Mitglied seit: 11/02/2011
    YearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Hardyscheibe
« Antwort #29 am: 06 Oktober 2017, 07:14:24 »

nach 100 km ruhiger Fahrt, die letzten 25 km unter lautem Geschepper ohne Hardyscheibe.

So habe ich meine R 27 bekommen, der Ring war noch da, aber die Hardyscheibe fehlte auch komplett. Nu iss abber allet wieder jut...

Stefan
Gespeichert
Besser 'ne Gummikuh als Rinderwahn!

BMW Einzylinder-Forum

« am: »

 

Sitemap 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19