Guten Abend aus Düren!
- +

BMW Einzylinder-Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Guten Abend aus Düren!  (Gelesen 4005 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

professor buxus

  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 26
  • Offline
  • Beiträge: 3196
  • R27 - R6O/2 - R25/2
    • Wuppertal
  • Mitglied seit: 14/02/2011
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Guten Abend aus Düren!
« Antwort #30 am: 11 Januar 2014, 22:35:49 »

Hallo Kevin,

das ist ja sozusagen ein mind. "Zweijahresplan"!   :o
Da werden viele Fragen aufkommen.
Eine schon mal vorab: Meinst Du mit Rahmen beschichten: "Pulverbeschichten"?
Da gibts Vor- und Nachteile.
Ich würde es nicht mehr machen. Wenn es soweit ist, dann mach Dich hier im Form mal schlau
oder gib mal "Pulverbeschichten" in die Suche ein.
Deinen letzten Punkt finde ich besonders gelungen.
Das ist in der Tat so, Du kannst nicht davon ausgehen, dass die Dame nach der Restauration
vernüftig läuft. Da ist dann noch viel Einstellungsarbeit und "Feinschliff" angesagt.

Ich wünsche Dir viel Erfolg!

Buxus
Gespeichert
Freie Fahrt für freie Einzylinder!  

BMW Einzylinder-Forum

Re: Guten Abend aus Düren!
« Antwort #30 am: 11 Januar 2014, 22:35:49 »

Kevm1502

  • Schrauber-Lehrling
  • *
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 22
  • Ich muss noch viel lernen..
    • 52351
    • Düren
    • NRW
    • D
  • Mitglied seit: 17/08/2013
    YearsYearsYearsYearsYears
Re: Guten Abend aus Düren!
« Antwort #31 am: 25 Januar 2014, 16:24:56 »

Hallo!
Danke für den Tipp mit dem Pulverbeschichten, es stimmt... Es ist einfach nicht Zeitgemäß.. Aber so wie sich der Rahmen jetzt zeigt, muss er auf jeden fall zumindest neu lackiert werden.
Realistisch muss ich mit 1-2 Jahren rechnen, danach sollte sie aber zumindest schon wieder die ersten Töne von sich geben ;)

Hier habe ich mal die Bedienelemente am Lenker fotografiert, vielleicht kann ja jemand etwas damit anfangen. Ich bin mir nicht sicher, da ich noch keine Spannung angelegt habe, ob überhaupt sämtliche vom TÜV vorgeschriebenen Funktionen bedient werden können :D
Sieht mir sehr nach selbstgebautem Zeug aus.







« Letzte Änderung: 23 Februar 2014, 18:27:08 von Karl »
Gespeichert
Heute morgen gab es Kaffee mit Energy Drink anstatt Wasser.
Ich hab erst auf der Autobahn gemerkt, dass ich mein Auto vergessen habe...

cledrera

  • Oldi-Liebhaber
  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 88
  • Offline
  • Beiträge: 11554
  • Lieber Einzylinder als zwei Fallschirme
    • Köln
  • Mitglied seit: 04/06/2006
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Guten Abend aus Düren!
« Antwort #32 am: 25 Januar 2014, 18:42:47 »

Die Schalterelemente sind nicht Original.
Die Griffe dahingegen dürften es sein.

Sei vorsichtig mit den Dingern. Die sind rar und teuer.
Schau mal, was alleine die Anbauschalter bei Meyer kosten.

Ich würde Dir empfehlen, Dich ganz ruhig bei ebay auf die Lauer zu legen.

Clemens
Gespeichert
Du bist im Recht; nun sieh zu, wie du da wieder heraus kommst. (v. Chamisso)

Schorsch

  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 31
  • Offline
  • Beiträge: 3138
  • I love BMW Einzylinder
    • 48155
    • Münster
    • NRW
    • D
  • Mitglied seit: 13/06/2013
    YearsYearsYearsYearsYears
Re: Guten Abend aus Düren!
« Antwort #33 am: 25 Januar 2014, 19:55:38 »

Hmmmm !

Den hier im Tret abgebildeten Schalter bei einer R 26 ?
Dachte immer, dass der nur bei den späten R 27 zur Verwendung kam. Vorher waren die verchromten Schalter von Bosch in Schwange. Oder ?
Blinkerschalter nicht nötig (wenn man keine Blinker will ) Vorschrift ist das bei einer R 26 nicht.



Schorsch
Gespeichert
R 27 fahren macht gleichgültig, aber, mir doch egal.

Kevm1502

  • Schrauber-Lehrling
  • *
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 22
  • Ich muss noch viel lernen..
    • 52351
    • Düren
    • NRW
    • D
  • Mitglied seit: 17/08/2013
    YearsYearsYearsYearsYears
Re: Guten Abend aus Düren!
« Antwort #34 am: 22 Februar 2014, 15:20:18 »

Mahlzeit zusammen!

Hier nochmal ein aktueller Stand:
Erstmal vielen Dank für die ganzen hilfreichen Antworten, ich bin schon um einiges schlauer ;)
Auf die Suche nach einer passenden Batterie mache ich mich aber jetzt noch nicht. Erstmal habe ich mich dazu entschlossen (nachdem ich endlich mal meine Werkstatt einrichten konnte) bei der Restauration "dem Weg der Luft" zu folgen und mich erstmal um das technische zu kümmern, bevor es daran geht irgendwelche Radnabendeckel und den Rahmen wiederaufzuarbeiten.
Ich habe also mit dem Luftfilter angefangen (war glaube ich eine der eher leichteren Aufgaben des Projektes ;) ) danach kam der Vergaser... Ich sag euch, nach knapp 30 Jahren betriebstechnischer Abstinenz war das kein schöner Anblick. Ich hab leider kaum Fotos vom Inneren gemacht, aber:

- Schieber hing komplett fest (Grünspahn etc.)
- Schiebernadel fest
- sämtliche Düsen und Löcher zu
- Schwimmer fest.... etc.

Ein bisschen was ist auf den Bildern zu sehen, aber darauf muss man sich ja gefasst machen bei Restaurationen (ist meine erste ;) )
Naja also habe ich alles mit Schleifpads und viel Bremsenreiniger/WD40 wieder glänzend und (es wird sich noch zeigen ob es wirklich so ist oder nicht) funktionsfähig und leichtgängig gemacht.
Als nächstes werde ich bei Zeiten den Motor ausbauen und zerlegen. Inwiefern ist das sinnvoll? Bzw. wie weit sollte man bei der Zerlegung gehen um an alles relevante ranzukommen bzw. es überprüfen zu können? Oder seid ihr der Überzeugen: Wenn schon, dann ganz?
Und des Weiteren: Ich brauche einen Deckel für mein "spezielles Problem" den Dynastarter... Original ist auf der Isetta da ein Lüfterrad verbaut, aber ich glaube das mich der Tüv mit so einer Fleisch- und Knochenfräse nicht in den Verkehr lässt ;) jetzt suche ich nach einer passenden und zeitgemäßen Alternative. Vielleicht hat ja einer von euch ne schöne Idee.
Die Bilder zeigen den momentanen Verlauf und die Zewatücher den Dreck aus dem Vergaser ;)

Freue mich schon auf eure Antworten!

Lieben Gruß Kevin

http://www.directupload.net/file/d/3541/c4rittqc_jpg.htm

http://www.directupload.net/file/d/3541/t5naeygx_jpg.htm

http://www.directupload.net/file/d/3541/u3qutead_jpg.htm

http://www.directupload.net/file/d/3541/g7oa5oj5_jpg.htm

http://www.directupload.net/file/d/3541/3j86ewe2_jpg.htm

EDITH sagt: Der Fleck untendrunter ist der Bremsenreiniger vom Block-waschen ;) Keine Panik!
« Letzte Änderung: 22 Februar 2014, 15:22:05 von Kevm1502 »
Gespeichert
Heute morgen gab es Kaffee mit Energy Drink anstatt Wasser.
Ich hab erst auf der Autobahn gemerkt, dass ich mein Auto vergessen habe...

rolf

  • Oldi-Liebhaber
  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 174
  • Offline
  • Beiträge: 18545
  • ommmmmh
  • Mitglied seit: 27/06/2002
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Guten Abend aus Düren!
« Antwort #35 am: 22 Februar 2014, 16:11:13 »

Mache mal ein Foto von deinem Lüfterproblem.
Gespeichert
und wieder know-how... kostenlos....dürfen sich sogar Werkstätten abgreifen

Andre.Hubein

  • Oldi-Liebhaber
  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 27
  • Offline
  • Beiträge: 2741
  • Hauptsache die Technik stimmt
    • 13469
    • Berlin
    • Berlin
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 21/12/2003
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Guten Abend aus Düren!
« Antwort #36 am: 22 Februar 2014, 16:48:33 »

Ich kann mir auch nicht recht vorstellen wie das aussehen soll,Bilder wären da hilfreich. Passt denn der Dynastarter überhaupt an den Motor?
Die Welle ist doch viel dicker vorn. Und geht dann die Gabel noch dran vorbei?
Gruß
André
Gespeichert

Kevm1502

  • Schrauber-Lehrling
  • *
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 22
  • Ich muss noch viel lernen..
    • 52351
    • Düren
    • NRW
    • D
  • Mitglied seit: 17/08/2013
    YearsYearsYearsYearsYears
Re: Guten Abend aus Düren!
« Antwort #37 am: 22 Februar 2014, 16:53:54 »

Nene der dynastarter ist schon verbaut gewesen, allerdings fehlt vorne die Kappe (bei der isetta ist da das lüfterrad verbaut.
Die Bilder sind in dem thread in meinem ersten Post zu sehen ;)
Gespeichert
Heute morgen gab es Kaffee mit Energy Drink anstatt Wasser.
Ich hab erst auf der Autobahn gemerkt, dass ich mein Auto vergessen habe...

Oldtimerfahrer

  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 62
  • Offline
  • Beiträge: 4440
  • R 25 (1951), R 25/3 (1955), VW Kübel (1973)
  • Mitglied seit: 15/09/2007
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Guten Abend aus Düren!
« Antwort #38 am: 22 Februar 2014, 16:56:24 »

Wenn ich den Kevin richtig verstanden habe, sucht er eine Abdeckung für den Starter.

Gruß Rudi
Gespeichert
2011 Schottland  I  2012 Großglockner-Hochalpenstraße  I  2013 Schottland  I  2014 Lettland/Litauen I 2017 England

Kevm1502

  • Schrauber-Lehrling
  • *
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 22
  • Ich muss noch viel lernen..
    • 52351
    • Düren
    • NRW
    • D
  • Mitglied seit: 17/08/2013
    YearsYearsYearsYearsYears
Re: Guten Abend aus Düren!
« Antwort #39 am: 22 Februar 2014, 18:19:16 »

Hi Rudi!
Genau das meine ich. Bei der normalen Lima ist dort eine Art blechdeckel verbaut (sieht aus wie ne Schüssel mit löchern für die Schrauben) und ich brauche sowas nur in größer, weil das Originale nich passt und bei der isetta dort das lüfterrad draufsitzt. Ich suche jetzt nach ner Eleganten Lösung um den dynastarter wetterfest zu machen ;) und damit da keine drehenden Teile frei zugänglich sind.

Gruß
Gespeichert
Heute morgen gab es Kaffee mit Energy Drink anstatt Wasser.
Ich hab erst auf der Autobahn gemerkt, dass ich mein Auto vergessen habe...

rolf

  • Oldi-Liebhaber
  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 174
  • Offline
  • Beiträge: 18545
  • ommmmmh
  • Mitglied seit: 27/06/2002
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Guten Abend aus Düren!
« Antwort #40 am: 22 Februar 2014, 18:59:04 »

Wieviel Luft ist denn zur Schwinge?
Gespeichert
und wieder know-how... kostenlos....dürfen sich sogar Werkstätten abgreifen

mekgyver

  • Tips-Editor
  • Oldtimer-Veteran
  • *
  • Karma: 69
  • Offline
  • Beiträge: 4848
  • R 25/3 seit 1977 LiMa-Werkstatt Reparatur und Test
    • Wattenscheid
    • Ruhr-Pott
  • Mitglied seit: 11/01/2004
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Guten Abend aus Düren!
« Antwort #41 am: 22 Februar 2014, 23:54:06 »

Hallo Kevin,
hast da ein besonderes Projekt  :blumen:  :applaus:  :koenig:
Es ist eine R26, die eine Dynastartanlage hat. Hast vielleicht sogar eine 300er Maschine drin ,
weil sich Dein Vorgänger ein bissi Mühe gemacht hat  :applaus:

Wegen dem Deckel vorne kann Dir hier keiner helfen, da bist Du im Bereich Prototypenbau  ;D
Die upper class hier im Sektor  8)
Wenn auch zunächst mit einer sehr kleinen Anfangsaufgabe.

Ich empfehle, das Luftleitblech mit den 4 Schrauben zu entfernen (wird in diesem Sinne nicht mehr gebraucht)
und einen Deckel zu bauen, der die 4 Gewindelöcher nutzt, gestützt durch 4 Abstandshalter.
Die Abdichtung gegen das Motorgehäuse ist anspruchsvoll, wegen der 100°C Gehäusetemp.
Normale Karosseriedichtmeterware ist nicht in diesem Temp-bereich einsetzbar.

Vielleicht passen die Edelstahlherdabdeckplatten, die haben aber nur ca 15mm Höhe, deren Höhe man anpassen kann.
Vielleicht passen andere handelsübliche VA-Teile aus dem Kaufhaus in der Haushaltsabteilung.

Für die Dynastartanlage gibt es reichlich technische Hilfe im Netz. Läuft auf 12V und kann 100W !
Die Anlage kann den Motor starten, sie muss es aber nicht und kann als gewöhnliche Gleichstrom-LiMa arbeiten.
Dafür reichen dann ein paar Ah, aber der Batteriekasten kann auch einen dicken Akku mit der Hawker-Technologie aufnehmen.
Suche nach "Spiral Cells" . Die sind hochstromfähig (für den Start) und sehr niedrig im Selbsentladestrom, darauf kommst an !!

Für den Ausbau des Motors solltest Du Dich nach meinen bisherigen Erkenntnissen von hinten nach vorne vorarbeiten,
also erstmal Hinterrad raus, Schutzblech ab, Schwinge ab, wegen der Abstände zw Antrieb und Motor, geht nicht anders.

Vermurks die Schrauben nicht ! Frag hier, Du weißt bestimmt inzwischen wer nur rumschwafelt und wer nicht  8)
Kauf den 13er Ring-Maul von Hazett oä für Deine gesamte Schrauberzeit, nicht Billigwerkzeug.... das führt zu Blutungen  :o

Guß mek  :prost:

« Letzte Änderung: 23 Februar 2014, 00:11:39 von mekgyver »
Gespeichert
Ich bedanke mich bei all denen, die zum Thema nichts beizutragen hatten und geschwiegen haben.

Kevm1502

  • Schrauber-Lehrling
  • *
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 22
  • Ich muss noch viel lernen..
    • 52351
    • Düren
    • NRW
    • D
  • Mitglied seit: 17/08/2013
    YearsYearsYearsYearsYears
Re: Guten Abend aus Düren!
« Antwort #42 am: 23 Februar 2014, 08:17:53 »

Guten morgen mek!
Du bist aber auch einer der seinem Namen gerecht wird! ;) schonmal vielen dann für deine ausführliche Antwort, ich bin dann dieser wieder ein Stückchen weitergekommen. Vielleicht probier ich es einfach mal mit etwas zeitgemäßem (naja, ein paar Jahre später), einem original-bmw-Teil dass sich aufgrund des designs auch an den anderen Maschinen messen kann:
Einer originalradkappe vom 2002.
http://bit.ly/1gsJuyL

Ich finde, dass auch das bmw-logo fortwehe gut passt, findet sich ja auch bei fast allen anderen Modellen.
Was meit ihr?
Der Tipp mit dem luftleitblech und den Gewindebohrungen ist auch Super, das könnte ich bei der Radkappe warscheinlich sogar realisieren.
Mit der Dichtung muss ich mich dann nochmal genauer auseinandersetzen, aber da wird sich sicher nochwas finden.

Gruß Kevin
Gespeichert
Heute morgen gab es Kaffee mit Energy Drink anstatt Wasser.
Ich hab erst auf der Autobahn gemerkt, dass ich mein Auto vergessen habe...

Knaudel

  • Oldi-Liebhaber
  • Meister-Schrauber
  • ****
  • Karma: 22
  • Offline
  • Beiträge: 834
  • Jeder so, wie er mag!
  • Mitglied seit: 22/08/2004
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Guten Abend aus Düren!
« Antwort #43 am: 23 Februar 2014, 13:06:20 »

Vielleicht probier ich es einfach mal mit etwas zeitgemäßem (naja, ein paar Jahre später), einem original-bmw-Teil dass sich aufgrund des designs auch an den anderen Maschinen messen kann:
Einer originalradkappe vom 2002.

Gruß Kevin

Hallo Kevin,

habe es soeben mal ausprobiert: Radkappe 2002 hat etwa 245mm außen. Wenn der Lüfterkanal abgefräst ist, brauchst Du vermutlich irgendwas um 205mm.
Eine Abdeckung ähnlich einer Radkappe sollte sich aber problemlos und formschön aus Alu drehen lassen.
Vermutlich brauchst du aber mehr Höhe, um das Ganze vernünftig abzudecken.

Gruß Knaudel
« Letzte Änderung: 23 Februar 2014, 13:10:59 von Knaudel »
Gespeichert
Keiner hat immer Recht!!

Seltener hier als Rolf und Heiko!!!

Rawost

  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 22
  • Offline
  • Beiträge: 2013
  • 2x R27 Bj.63, Projekt R27US, R100S
    • 39606
    • Osterburg
    • Sachsen-Anhalt
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 07/04/2005
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Guten Abend aus Düren!
« Antwort #44 am: 23 Februar 2014, 16:00:09 »

Es gibt auch jemanden im Forum, der hat einen Kochtopf als Deckel!
Gruß
Rainer
Gespeichert
If you want to be happy for a day,drink. If you want to be happy for a year,marry. If you want to be happy for a life time, ride a BMW R27

Kevm1502

  • Schrauber-Lehrling
  • *
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 22
  • Ich muss noch viel lernen..
    • 52351
    • Düren
    • NRW
    • D
  • Mitglied seit: 17/08/2013
    YearsYearsYearsYearsYears
Re: Guten Abend aus Düren!
« Antwort #45 am: 23 Februar 2014, 16:21:02 »

Vielen Dank für die Maße ;) ich hab mir eben eine bestellt. Mal schauen was ich draus mache, in meiner Firma haben wir ne drehbank, da lass ich mir schon was einfallen. Ich finde nur das bmw-logo auf dem Deckel so passend. Über nen Kochtopf hab ich auch schon nachgedacht und als Option in Erwägung gezogen. Mal schauen wie ich das Löse.
Ich hab gedacht dass es evtl einen passenden Deckel dafür gibt, aber wenn es andere auch selber gelöst haben, werde ich mich damit mal intensiver auseinandersetzen.

Heute habe ich mal den Tacho ausgebaut und zerlegt, einen neuen chromring gibt es nicht hier im Forum zufällig? ;) der alte war schon an ein paar Stellen eingerissen.

Gruß Kevin
Gespeichert
Heute morgen gab es Kaffee mit Energy Drink anstatt Wasser.
Ich hab erst auf der Autobahn gemerkt, dass ich mein Auto vergessen habe...

Kevm1502

  • Schrauber-Lehrling
  • *
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 22
  • Ich muss noch viel lernen..
    • 52351
    • Düren
    • NRW
    • D
  • Mitglied seit: 17/08/2013
    YearsYearsYearsYearsYears
Re: Guten Abend aus Düren!
« Antwort #46 am: 24 Februar 2014, 20:48:27 »

Eine "dumme" Frage noch:

Wie zum Teufel bekomme ich den Tankdeckel auf, ohne ihn zu beschädigen? :D
Er war schon seid 30 Jahren nicht mehr geöffnet worden, und sitzt bombenfest...
Gibts da ein Hausmittelchen oder kennt jemand nen Trick?

Gruß  Kevin
Gespeichert
Heute morgen gab es Kaffee mit Energy Drink anstatt Wasser.
Ich hab erst auf der Autobahn gemerkt, dass ich mein Auto vergessen habe...

cledrera

  • Oldi-Liebhaber
  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 88
  • Offline
  • Beiträge: 11554
  • Lieber Einzylinder als zwei Fallschirme
    • Köln
  • Mitglied seit: 04/06/2006
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Guten Abend aus Düren!
« Antwort #47 am: 24 Februar 2014, 20:59:24 »

Frag mal Sascha.
Der würde jetzt glatt wieder auf seinen Oelfilterschluessel hinweisen.

Ne, im Ernst.
Versuch mal, ob ein einstellbarer Oelfilterschluessel nicht langt.
Band um Tankdeckel, festziehen und drehen.
Gegen den Uhrzeigersinn.   ;D
Gespeichert
Du bist im Recht; nun sieh zu, wie du da wieder heraus kommst. (v. Chamisso)

Oldtimerfahrer

  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 62
  • Offline
  • Beiträge: 4440
  • R 25 (1951), R 25/3 (1955), VW Kübel (1973)
  • Mitglied seit: 15/09/2007
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Guten Abend aus Düren!
« Antwort #48 am: 24 Februar 2014, 21:01:45 »

Wie zum Teufel bekomme ich den Tankdeckel auf,
Ordentlich frühstücken?  ;)

Versuch das mal mit dem Ölfilterschlüssel.

Gruß Rudi
Gespeichert
2011 Schottland  I  2012 Großglockner-Hochalpenstraße  I  2013 Schottland  I  2014 Lettland/Litauen I 2017 England

heinz leichtfuss

  • Profi-Schrauber
  • ***
  • Karma: 3
  • Offline
  • Beiträge: 434
  • R25/2, 1937 Miele, 1938 Miele, 1939 Dürkopp
    • 21423
    • Winsen
  • Mitglied seit: 29/04/2011
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Guten Abend aus Düren!
« Antwort #49 am: 24 Februar 2014, 21:06:32 »

Hallo Kevin,
zufällig gibts einen Tachoring mit Dichtung, hast ´ne PM
Gruß
Stefan
Gespeichert
...egal! Ich lass das jetzt so.

Kevm1502

  • Schrauber-Lehrling
  • *
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 22
  • Ich muss noch viel lernen..
    • 52351
    • Düren
    • NRW
    • D
  • Mitglied seit: 17/08/2013
    YearsYearsYearsYearsYears
Re: Guten Abend aus Düren!
« Antwort #50 am: 11 April 2014, 18:04:30 »

Guten Abend zusammen!
Aktueller Stand:

- Rahmen fast nackig
- Motorblock bis auf Kurbelgehäuse zerlegt und zum Teil schon gereinigt
- Tank endlich geöffnet und überrascht in welch gutem Zustand er sich befindet ;)
- Dynastarter zerlegt und gereinigt
- Brennraum/Zylinderkopf gereinigt
- Kolben gereinigt
- Ölwanne und Ölpumpe zerlegt und gereinigt
- Material für die Neuverlegung der Elektrik zusammengestellt

Als nächstes wird der Motorblock nun wieder zusammengebaut und dann zusammen mit dem Vergaser getestet.

Ausgaben bis jetzt:

- Motorblockdichtungssatz ~ 50€
- Auspuffkrümmermutter ~ 7€
- Batteriefachdeckel ~ 70€
- Vergaserdichtungssatz ~ 7€
- ca 10 Dosen Bremsenreiniger
- ca 5 Dosen WD40

Defekte Teile die noch beschafft werden müssen (bis jetzt):

- Tachowelle
- Fahrersattel
- Gepäckbrücke oder alternativ Beifahrersattel
- Vorder- und Hinterreifen
(Falls mir jemand bei der Beschaffung der Teile helfen kann, ruhig melden!)


Hier noch ein paar Bilder zum aktuellen Stand ;-)












Gruß Kevin

Gespeichert
Heute morgen gab es Kaffee mit Energy Drink anstatt Wasser.
Ich hab erst auf der Autobahn gemerkt, dass ich mein Auto vergessen habe...

Kevm1502

  • Schrauber-Lehrling
  • *
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 22
  • Ich muss noch viel lernen..
    • 52351
    • Düren
    • NRW
    • D
  • Mitglied seit: 17/08/2013
    YearsYearsYearsYearsYears
Re: Guten Abend aus Düren!
« Antwort #51 am: 24 Mai 2014, 13:41:25 »

Sooo, da meine letzte Antwort etwas knapp gehalten wurde, und ich jetzt nun endlich wieder etwas mehr Freizeit habe, wollte ich mich nochmal bei allen mithelfenden Usern hier bedanken, Ihr habt mich sehr viel weiter gebracht mit den ganzen Info's.
Auf die ganzen Angebote von euch, ein Ründchen zu drehen wenn die Dame dann wieder Ihren Lebenswillen wiedergefunden hat, werde ich selbstverständlich dann noch zurückkommen! Wobei es sich warscheinlich wirklich eher anbieten würde, mal nen kleinen Grillabend mit vorheriger Ausfahrt zu unternehmen.
Kann man ja sich ja mal im Hinterkopf halten ;)
An Clemens: Ich komme ursprünglich aus Kreuzau, bin dort auch zur Schule gegangen. Wie lange ist deine GAW-Zeit denn schon vorüber?

Hatte zwischenzeitlich noch ein anderes Projekt in der Werkstatt, mein Vater hat noch aus seiner Fahrlehrerzeit eine Piaggio Ciao (Bj.: 1992), welche seid 1996 aufgrund eines neu angeschafften 50ccm Rollers der auf 25 km/h gedrosselt ist (und Ihrer Farbe ;) ), ihr Dasein in der Garage fristete.
Es tat mir so leid, dass wir Ihr wieder auf die Räder helfen mussten! Der Zustand des Mofas ist als neuwertig zu betrachten, da sie bis jetzt nur knapp 500km gelaufen hatte. Also 4 Std "Schnellrestaurierung" und viel Starterspray.. Aber dann sprang sie an und nach 20 Min Warmlaufen zog sie dann auch trotz nicht ganz aufgepumpten Hinterreifen mit knapp 30 beinharten Sachen den Berg hoch! Mission completed! ;)




Zum Eintopf:
Ich habe jetzt soweit den Rahmen freigelegt, sodass ich mit dem Abschleifen beginnen kann (mir graut es schon vor dieser Arbeit.. :D)
Den Motorblock haben wir zerlegt, wohl leider nicht das Kurbelgehäuse. Kann man den Ölschleuderring (von dem ich hier schon abenteuerliches gehört habe) irgendwie von außen einsehen? Momentan ist vom Motor nur noch das Kurbelgehäuse, Steuerkette etc zusammen, wie auf den Fotos im letzten Post zu ersehen. Haben unten die Ölpumpe ausgebaut, gereinigt und das Tropfgitter darüber auch. Dann alles mit 2 Dosen Bremsenreiniger durchgespült und wieder eingeölt. Reicht das als "Reinigung"? Oder kann ich mir das Blech mit nem Zahnarztspiegel oder so mal genauer anschauen?

Gruß Kevin

Gespeichert
Heute morgen gab es Kaffee mit Energy Drink anstatt Wasser.
Ich hab erst auf der Autobahn gemerkt, dass ich mein Auto vergessen habe...

Kevm1502

  • Schrauber-Lehrling
  • *
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 22
  • Ich muss noch viel lernen..
    • 52351
    • Düren
    • NRW
    • D
  • Mitglied seit: 17/08/2013
    YearsYearsYearsYearsYears
Re: Guten Abend aus Düren!
« Antwort #52 am: 31 Oktober 2017, 18:29:16 »

Einen wunderschönen Abend miteinander,

ich melde mich nun hier auch nochmal zu Wort, nachdem ich das ganze Themanun knapp 4 Jahre hab schleifen lassen (aufgrund Meisterschule etc.) mit den freudigen Neuigkeiten, dass der Motor nun endlich überholt und wieder komplettiert ist.
Aufgrund meiner Dynastart-Anlage fallen die originialen Schaltpläne der R26 leider weg, jedoch konnte ich mir die doch übersichtliche Elektronik (falls man das so nennen mag) anhand der Isetta-Pläne relativ leicht interpretieren.
Also nun hier die ersten Startversuche des 40 Jahre im Schlaf befindlichen Motörchens:

1. Versuch mit laufender Elektrik und ohne Endtopf


2. Versuch mir Endtopf:


Ich - als gelernter Elektroniker - bin schon sehr stolz auf den laufenden Motor. Als ich Das Motorrad gekauft habe, war der Motor komplett voll mit schwarzen Bröckchen und Öl und Teer-Stücken und ich hatte, bis auf ein paar Rollertuningumbauten und etwas Schrauberei am Auto, keine Ahnung von der Materie... Aber einfach anfangen und gut is...
Dann hab ich mich einfach strickt an die Anleitungen im Netz und das geniale Buch von Ernst Leverkus gehalten, und dann jetzt die ersten Erfolge. Das gibt einem ein gutes Gefühl :-)

Heute habe ich mir dann - aufgrund diverser inkontinenten Stellen nochmals den Vergaser zu Gemüte geführt und jetzt ist der auch soweit fertig.
Als nächstes stehen noch das Einspeichen der Felgen an, und der Rahmen muss noch entlackt und neu lackiert werden..
Hat da jemand nen guten Tipp zum abbeizen des Lackes? Oder ist es besser alles händisch abzuschleifen?
Des Weiteren benötige ich nun noch einen Fahrer- und Sozius-Sattel, also falls da jemand was rumfliegen hat, können wir uns gerne mal unterhalten ;-)

einen schönen Abend/Feiertag euch allen!
Gespeichert
Heute morgen gab es Kaffee mit Energy Drink anstatt Wasser.
Ich hab erst auf der Autobahn gemerkt, dass ich mein Auto vergessen habe...

Krottenkopp

  • Hobby-Schrauber
  • **
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 169
  • R 25/2
    • Hessen
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 15/12/2015
    YearsYearsYears
Re: Guten Abend aus Düren!
« Antwort #53 am: 31 Oktober 2017, 19:15:41 »

Hallo,
DAS ist ja mal ein tolles Projekt!

Gruß Heiko/2


Jedes Öl ist besser als kein Öl...
Gespeichert
Bin ich ölich, bin ich fröhlich! 😊

Anulu

  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 17
  • Offline
  • Beiträge: 2350
  • R25/3
    • Moin aus
    • Schleswig Holstein
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 14/10/2013
    YearsYearsYearsYearsYears
Re: Guten Abend aus Düren!
« Antwort #54 am: 31 Oktober 2017, 19:23:25 »

Hut ab!


Gruß Manuel
Gespeichert
Gruß Manuel

Allways Ball to the Wall !!

Borgward

  • Meister-Schrauber
  • ****
  • Karma: 2
  • Offline
  • Beiträge: 598
  • R23, R60/5, R90/6, Borgward Isabella Coupe
    • Bayern
  • Mitglied seit: 27/01/2014
    YearsYearsYearsYears
Re: Guten Abend aus Düren!
« Antwort #55 am: 31 Oktober 2017, 19:57:45 »

Als nächstes stehen noch das Einspeichen der Felgen an, und der Rahmen muss noch entlackt und neu lackiert werden..
Hat da jemand nen guten Tipp zum abbeizen des Lackes? Oder ist es besser alles händisch abzuschleifen?
Bei mir waren die besten Ergebnisse mit Sandstrahlen und Pulverbeschichten; abschleifen und lackieren hab ich auch mal gemacht, abschleifen ist aber einerseits recht mühsam, und der heutige Lack ist auch nicht mehr was er einmal war. Pulverbeschichten ist da doch um einiges haltbarer und optisch gibt's da (wenigstens für mich) keinen Unterschied
Gespeichert

Nordmann

  • Schrauber-Lehrling
  • *
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 76
  • BMW R26
    • Schleswig-Holstein
  • Mitglied seit: 26/12/2016
    YearsYears
Re: Guten Abend aus Düren!
« Antwort #56 am: 31 Oktober 2017, 20:03:53 »

Den Rahmen und andere Teile auch würde ich strahlen und pulvern lassen.

Jörg
Gespeichert

Borgward

  • Meister-Schrauber
  • ****
  • Karma: 2
  • Offline
  • Beiträge: 598
  • R23, R60/5, R90/6, Borgward Isabella Coupe
    • Bayern
  • Mitglied seit: 27/01/2014
    YearsYearsYearsYears
Re: Guten Abend aus Düren!
« Antwort #57 am: 31 Oktober 2017, 20:20:32 »

Tank und Schutzbleche hab ich lackieren lassen, wenn die Teile pulverbeschichtet sind wird es mit dem Linieren komplizierter
Gespeichert

cledrera

  • Oldi-Liebhaber
  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 88
  • Offline
  • Beiträge: 11554
  • Lieber Einzylinder als zwei Fallschirme
    • Köln
  • Mitglied seit: 04/06/2006
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Guten Abend aus Düren!
« Antwort #58 am: 01 November 2017, 12:50:55 »

Zitat
Wie lange ist deine GAW-Zeit denn schon vorüber?

Ähnlich lange, wie die Antwort auf deine obigen Frage: Asbach
1982, also 35 Jahre
Gespeichert
Du bist im Recht; nun sieh zu, wie du da wieder heraus kommst. (v. Chamisso)

BMW Einzylinder-Forum

« am: »

 

Sitemap 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 

anything