Seite drucken - R26 Ladekontrolle leuchtet immer

BMW Einzylinder-Forum

ALLES RUND UM´S THEMA OLDIE-RESTAURATION => Unerklärliche Phänomene / Motor rumpelt & es qualmt ... => Thema gestartet von: rowa40 am 08 September 2017, 16:15:56

Titel: R26 Ladekontrolle leuchtet immer
Beitrag von: rowa40 am 08 September 2017, 16:15:56
Hallo Einzylindergemeinde!

ich bin der Hans aus dem süd.-ost Österreich, Burgenland und habe vor 15 Jahren eine R 26 komplett restauriert. Jetzt wollte ich sie wieder zum Leben erwecken und siehe da, sie springt zwar an, aber die Ladekontrolle leuchtet ständig. Beim Gas geben stottert sie und nimmt kein Gas an. Habe damals einen elektronischen Regler, Zündspule und Kondensator neu gegeben. Auch die Kohlen sind neu. Die Federn des Fliehkraftreglers sind ebenfalls neu. Zündung und Unterbrecher wurden damals bei der Restaurierung eingestellt und seit dem nie wieder. Bin ja auch keine 50km damit gefahren.

Vielleicht weis ja einer Rat von euch um mir bei meinem Problem zu helfen.


vielen Dank und Gruß


Hans
Titel: Re: R26 Ladekontrolle leuchtet immer
Beitrag von: Hape25/3 am 08 September 2017, 16:27:45
Hallo,
1. tragen die neuen Kohlen schon? Evtl. brauchen die ein bisschen.
2. sind am Fliehkraftregler auch unterschiedliche Federn verbaut? Vergaser/Tank kannst du ausschließen?
Gruß
Hans Peter
Titel: Re: R26 Ladekontrolle leuchtet immer
Beitrag von: mekgyver am 08 September 2017, 16:34:28
HH, Hallo Hans  ;D
erstmal herzlich willkommen auf unserem Board.  :blumen:

Polarisiere mal die LiMa, bei stehendem Motor :

Unten am Klemmbrett der LiMa, B+ 30/51 mit D+ 61 für 1sec brücken.
Kannst dafür einen Schraubendreher nehmen, die Klemmen liegen auf der linken Seite nebeneinander.

Gruß mek  :schrauber:  :prost:
Titel: Re: R26 Ladekontrolle leuchtet immer
Beitrag von: 4Taktix am 08 September 2017, 16:39:30
eine neue! und voll! geladene Batterie hilft sehr oft. Alte mitnehmen, spart 7,50 Pfand.
Das muss nicht die primäre Ursache sein, aber eher früher als später wirst Du über Batterieladeprobleme stolpern, bei der Vorgeschichte.
Mach's direkt, wird sowieso unumgänglich sein. Dann hast Du das schon mal vom Zettel und als Fehlerursache ausgeschlossen.
Gruß,
Sascha
Titel: Re: R26 Ladekontrolle leuchtet immer
Beitrag von: rowa40 am 08 September 2017, 16:42:50
Hallo Mek!

Danke. Meinst du das Überbrücken während die Maschine auf Standgas läuft?


4Taktix: Danke, habe einen neuen 6V Akku, müsste also gehen.

Gruß

Hans
Titel: Re: R26 Ladekontrolle leuchtet immer
Beitrag von: mekgyver am 08 September 2017, 16:48:16
HH, stehender Motor heißt : n= 0 U/min

 :blumen:
Titel: Re: R26 Ladekontrolle leuchtet immer
Beitrag von: rowa40 am 08 September 2017, 16:51:29
Ja sorry
Titel: Re: R26 Ladekontrolle leuchtet immer
Beitrag von: 4Taktix am 08 September 2017, 17:12:18
4Taktix: Danke, habe einen neuen 6V Akku, müsste also gehen.

Wie lange ist der denn schon neu ?  ;)  und voll !!! geladen ? Hält er auch die Ladung ? 1 Tag nach der Voll-Ladung:
--> Voltmeter an Plus und Minus, Wert notieren, dann Abblendlicht an - um wieviel fällt die Spannung ?
Sollte auch mit Licht über 6 Volt sein.
Du wärst nicht der erste, der überzeugt ist, eine "gute" Batterie zu haben, dann alles mögliche tauscht und herumprobiert,
um am Ende doch die ~ 10 Euro für eine neue auszugeben.
Aber wenn der "Test" wie oben OK ist, dann weiter im Text.
Gruß,
Sascha
Titel: Re: R26 Ladekontrolle leuchtet immer
Beitrag von: rowa40 am 08 September 2017, 18:50:49
4Taktix
Der Akku ist etwa 2 Monate alt und hab alles nach deinen Angaben gemessen. Bei eingeschaltetem Licht hat der Akku eine Spannung von 6,18 Volt.

Gruß

Hans
Titel: Re: R26 Ladekontrolle leuchtet immer
Beitrag von: OldsCool! am 08 September 2017, 20:36:50
Nach 15 Jahren würde ich mal den Vergaser komplett zerlegen und reinigen. Wer weiß was da an Spritresten die Kanäle und Düsen zugesetzt hat. Und auch frischen Sprit rein, falls noch nicht geschehen. Benzinhahnsieb reinigen...
Alle Öle wechseln is eh gloar!?

Elektrik siehe Meister mek  :)

Gruß Steffen
Titel: Re: R26 Ladekontrolle leuchtet immer
Beitrag von: rowa40 am 09 September 2017, 10:27:29
OldsCool!
Vergaser wurde komplett gereinigt und auch neuer Sprit ist drinnen, da kanns nich liegen.

mekgyver!

Sorry nochmal, hab das falsch verstanden. Hab alles so gemacht, wie du geschrieben hast. Erster Erfolg, sie Läuft jetzt viel besser, nur kann ich jetzt nicht damit zur Fahrprobe, da bei uns nur Regen. Aber am Stand geht sie schön auf Gas und die Ladekontrolle leuchtet nicht mehr. Habe auch die Lima abgebaut und den Anker und die Kohlen gereinigt.

Sobald ich mal zum Fahren komm, melde ich mich wieder, danke vorerst.

Gruß

Hans
Titel: Re: R26 Ladekontrolle leuchtet immer
Beitrag von: mekgyver am 09 September 2017, 11:22:28
Moin Hans,
na, das freut doch den mek  ;D

Unsere Bikes sind eben Fahrzeuge, nicht Standzeugen vergangener Zeiten.

Weiterhin viel Spass mit Deiner R26  :bike:

Gruß mek  :kaffee:
Titel: Re: R26 Ladekontrolle leuchtet immer
Beitrag von: Aaron am 09 September 2017, 12:39:17
LKL... Problem kenne ich bzw KANNTE ich...

Nach allem messen im Stand, bei der Fahrt, Batterie neu, Regler neu, rumvergasieren (denn sie lief auch nicht richtig) bekam ich einen Tipp eines uns allen aus Dortmund bekannten BMW-Gurus: Aaron, hast Du Dir denn schon mal den Kabelbaum angesehen?

Der Kabelbaum unter war unter dem Tank total zerbröselt!
Die Kabel im Inneren lagen teilweise komplett blank - nach X Jahren auch kein Wunde
Leerlauf alles einigermaßen cool, Drehzal = Schwingung = ZZZZZZZZZZAAAAAAP Kurzen

Steht hier glaube ich auch noch iwo im Forum :schrauber:
Wie sieht´s mit Deiner aus? Vor 15Jahren komplett restauriert, inkl. neuem Kalbelbaum ? :koenig:
Titel: Re: R26 Ladekontrolle leuchtet immer
Beitrag von: rowa40 am 09 September 2017, 16:12:30
Freudiges Hallo!

Bin heute mal eine Runde gefahren, zwar nur einige hundert Meter aber die Maschine fährt jetzt wieder gut. Kein Leuchte der Ladekontrolle mehr, freu. Nur der Vergaser leckt irgendwo ein wenig, muß wieder neue Dichtungen rein, sind sicher schon hart geworden.

mekgyver!

Vielen Dank, dein Hinweis war der Richtige mit der Polarisierung der LIMA, seit dem funzt sie wieder.

Aaron!

Danke, aber der Kabelbaum wurde damals auch neu gemacht.

Zum Vergaser hätte ich noch eine Frage: Wie hoch sollte denn die Düsennadel gehängt werden?


Gruß

Hans
Titel: Re: R26 Ladekontrolle leuchtet immer
Beitrag von: rolf am 10 September 2017, 12:51:10
Erstmal wie im Handbuch angegeben
Titel: Re: R26 Ladekontrolle leuchtet immer
Beitrag von: Josler am 10 September 2017, 15:13:32
Was sich dem Leser leider noch nicht erschließt :  War jetzt der Restmagnetismus futsch und deswegen keine Ladung möglich oder hat der Motor wegen Magerpatschen oä. die Drehzahl nicht erreicht bei der dann die LK erlischt ? ???

Grüße Hubert

Titel: Re: R26 Ladekontrolle leuchtet immer
Beitrag von: rowa40 am 10 September 2017, 16:02:21
Rolf!

Sorry, aber im Handbuch habe ich nichts über die Einstellung der Düsennadel gefunden.



Josler!

Nach dem ich den super Tipp von " mekgyver! doch die Polarisierung der LIMA durch überbrücken zweier Kontakte durchgeführt hatte, war das Aufläuchten der Ladekontrolle weg. Jetzt dreht sie gut hoch und fährt auch gut.

Gruß

Hans
Titel: Re: R26 Ladekontrolle leuchtet immer
Beitrag von: Hape25/3 am 10 September 2017, 16:26:01
Seite 76, Pos.3

http://cms.bmw-einzylinder.de/index.php/literatur/bmw-handbuecher-und-ersatzteillisten.html
Titel: Re: R26 Ladekontrolle leuchtet immer
Beitrag von: Borgward am 10 September 2017, 17:05:01
... heißt 3.Kerbe von oben...
Titel: Re: R26 Ladekontrolle leuchtet immer
Beitrag von: rowa40 am 10 September 2017, 17:18:08
Vielen Dank, hab das leider übersehen. Hab zwar einen 1/26/93 Vergaser, aber das wird ja ident sein.

Gruß

Hans
Titel: Re: R26 Ladekontrolle leuchtet immer
Beitrag von: Schorsch am 10 September 2017, 17:26:07
Tach,

in meinem WHB steht für den 1/26/93 (das ist der Pumpenvergaser) Nadelposition 2.

Schorsch
Titel: R26 Ladekontrolle leuchtet immer
Beitrag von: Anulu am 10 September 2017, 17:28:33
... heißt 3.Kerbe von oben...




Nö.
2. te von oben.
Guckst du: http://www.bmw-einzylinder.de/Start/tips/handbuecher/BING_Vergaser/Bing_Vergaser.pdf




Gruß Manuel


Der Schorsch war schneller...
Titel: Re: R26 Ladekontrolle leuchtet immer
Beitrag von: Borgward am 10 September 2017, 18:17:12
.. aber nicht in
http://cms.bmw-einzylinder.de/index.php/literatur/bmw-handbuecher-und-ersatzteillisten.html
 ;D
Titel: Re: R26 Ladekontrolle leuchtet immer
Beitrag von: Anulu am 10 September 2017, 18:32:17
Hä?


Gruß Manuel
Titel: Re: R26 Ladekontrolle leuchtet immer
Beitrag von: Schorsch am 10 September 2017, 18:44:53
Borgward,

natürlich nicht, dort ist nur der 1/26/68 aufgeführt.
Das ist Stand 1960, der Pumpengasi kam erst später.
Ich glaube ab 1965, zusammen mit dem Papierluftfilter.

Schorsch
Titel: Re: R26 Ladekontrolle leuchtet immer
Beitrag von: Heiko am 10 September 2017, 19:30:00
Tach,

in meinem WHB steht für den 1/26/93 (das ist der Pumpenvergaser) Nadelposition 2.

Schorsch

.... ist denn bei dem von Hans auch eine Pumpe drin?

...und bezüglich LKL und der Frage von Hubert:

Was war es wohl, wenn der Tip von Mek geholfen hat? Tip: Hat dann bestimmt nichts mit dem Vergaser zu tun.   ;D
Titel: Re: R26 Ladekontrolle leuchtet immer
Beitrag von: rowa40 am 10 September 2017, 20:35:55
Heiko!
Zu Vergaser, nein habe keine Pumpe drinnen.

...und bezüglich LKL und der Frage von Hubert: Habe das ober bereits geschrieben: der Tip von Mek war, die Polarisierung der LIMA, und zwar das überbrücken zweier Kontakte , nachher war das Aufläuchten der Ladekontrolle weg.

Gruß

Hans
Titel: Re: R26 Ladekontrolle leuchtet immer
Beitrag von: OldsCool! am 10 September 2017, 20:40:48
Also davon ausgehend, dass Du zwar ein jüngeres Gehäuse, aber original R26 Bestückung (ohne Pumpe) hast, dann wäre 3. Position von oben richtig. Alternativ auch 2. von unten, je nach Sonnenstand  ;D

Gruß Steffen
Titel: Re: R26 Ladekontrolle leuchtet immer
Beitrag von: mekgyver am 10 September 2017, 20:48:26
Heiko ... Du ewiger Nögler aus der Loge,

Hans hat in #10 und #13 geschrieben, dass er wieder ordentlich fahren kann,
es war also nur die Polarisierung nötig, um nach der langen Standzeit die LiMa wieder zu aktivieren.
Für mich nix Neues, bin da Profi und an jedem Prob interessiert.
Sorry , wenn ich da einen Treffer gelandet habe  :koenig:

Gruß mek  :schrauber:
Titel: Re: R26 Ladekontrolle leuchtet immer
Beitrag von: Heiko am 10 September 2017, 21:44:53
Wieso ewiger Nörgler?

War nur ein Denkanstoß für Hubert und hatte damit zu tun, dass Dein Lösungsansatz richtig war Du ewiger Selbstbeweihräucherer.


Heiko
Titel: Re: R26 Ladekontrolle leuchtet immer
Beitrag von: cledrera am 11 September 2017, 10:03:41
Irgendjemand Chips oder Bier? 
In der zweiten Runde erwarten wir Tier- und Straßennamen. ;D
Titel: Re: R26 Ladekontrolle leuchtet immer
Beitrag von: Josler am 11 September 2017, 10:26:42
Also noma

Wenn...........die Karre so lange gestanden hat , ist wohl der Restmagnetismus verflogen ..... das kurierte ich immer mit einem einmaligen kurzen drücken am Regler Rückstromschalter ( Zündung an , Motor aus ! ..hätte man eine sehr starke Batterie würde die Lima als Anlasser wirken , rein theoretisch  ;D).
Wenn......aber der Motor infolge Husten ( Düsen verstopft , Spritzufuhr schlecht etc.... ) nicht über die Drehzahl kommt bei der die LK erlischt , haben wir ja auch eine  " nicht erlöschende " LK . Das war eigentlich meine Frage , hätte ja auch sein können nich waah .

Grüße Hubert
Titel: Re: R26 Ladekontrolle leuchtet immer
Beitrag von: OldsCool! am 11 September 2017, 10:30:23
Theoretisch, Hubert ;)

Praktisch sollte die LKL bereits kurz über Leerlaufdrehzahl erlöschen, wenn die Lima in Ordnung ist.

Gruß Steffen
Titel: Re: R26 Ladekontrolle leuchtet immer
Beitrag von: Josler am 13 September 2017, 11:26:02
Jo nu hab ich in einem anderen Beitrag gelesen daß die 6 Volt Lima erst bei 1600 U/min richtig Saft liefert und entsprechend spät die LK ausgeht . Das ist recht " spät " und wenn ein Motor wegen mangelhaftem Gemisch nicht gut auf Drehzahl geht kann das og. eintreten , nicht nur theoretisch sondern auch wenn die Lima i.O. ist .
Ich denke jetzt hat man meine Frage verstanden , ist halt so wenn man die Tücken kennt und alles ganz genau wissen will  :D

Grüße Hubert
Titel: Re: R26 Ladekontrolle leuchtet immer
Beitrag von: Heiko am 13 September 2017, 12:17:04
Was meinst Du denn mit Saft?  ;D Du weisst unter welchen Bedingungen die LKL ausgeht?

Hatte deine Frage auch vorher verstanden... wenn die bei 1600U/min nicht ausgeht liegt was anderes im Argen. Meine Meinung


Heiko
Titel: Re: R26 Ladekontrolle leuchtet immer
Beitrag von: Josler am 13 September 2017, 12:32:26
Was meinst Du denn mit Saft?  ;D


...........B I E R   ;D



 in dem Fall meinte ich Spannung . Möchte nicht nochmal alles aufdröseln , wurde ja schon paar mal erläutert wie das geht und zwischen welchen Anschlüssen die LK hängt .Passt schon  ;)

Grüße Hubert
Titel: Re: R26 Ladekontrolle leuchtet immer
Beitrag von: rolf am 13 September 2017, 12:34:21
Saftige Ampère! ;D
Trotzdem soll die LKL schon bei erhöhter Leerlaufdrehzahl ausgehen....nämlich wenn die Lima schon ca. 6V liefert...selbst wenn bei der Drehzahl noch erklecklich Ampère aus der Batterie gesogen wird.

PS
Wer hat denn das geschrieben....mit spät ausgehen wegen erst ab 1600 U/Min Leistung?
Titel: Re: R26 Ladekontrolle leuchtet immer
Beitrag von: OldsCool! am 13 September 2017, 18:57:27
Anhängend mal ein Versuch, die Funktion/Schaltung der LKL mal einfach zu erklären...

Gruß Steffen
Titel: Re: R26 Ladekontrolle leuchtet immer
Beitrag von: rolf am 13 September 2017, 20:37:18
Leider auch falsch ;D
Titel: Re: R26 Ladekontrolle leuchtet immer
Beitrag von: OldsCool! am 13 September 2017, 21:42:00
So bitte ich untertänigst um Korrektur Euer Durchlaucht
Titel: Re: R26 Ladekontrolle leuchtet immer
Beitrag von: mekgyver am 14 September 2017, 09:05:34
Hallo Steffen,
schöne Darstellung !
Hast Dir viel Arbeit gemacht,
ist für Leute, die Schaltpläne lesen können,
hier wird die Funktion der LKL schnell ersichtlich.

Vielen Dank,
Gruß mek  :kaffee:
Titel: Re: R26 Ladekontrolle leuchtet immer
Beitrag von: Manfred250 am 14 September 2017, 09:14:45
Leider auch falsch ;D

Ja. Die Kavikation fehlt.
Ach nee. Heißt doch Gravitation.  ;D
Manfred
Titel: Re: R26 Ladekontrolle leuchtet immer
Beitrag von: mekgyver am 14 September 2017, 09:27:21
Du meinst Gratifikation, oder ?
Titel: Re: R26 Ladekontrolle leuchtet immer
Beitrag von: Manfred250 am 14 September 2017, 09:53:53
Stimmt. Die fehlt ja auch
Manfred
Titel: Re: R26 Ladekontrolle leuchtet immer
Beitrag von: Karl am 14 September 2017, 10:00:44
Anhängend mal ein Versuch, die Funktion/Schaltung der LKL mal einfach zu erklären...

Klasse erklärt  :applaus:
Wenn es okay ist, übernehme ich mal deine Grafik in die Archiv-Rubrik "Tipps&Tricks" 
Titel: Re: R26 Ladekontrolle leuchtet immer
Beitrag von: rolf am 14 September 2017, 10:04:14
Mach das, Karl....mein Einwand war wieder mal vorschnell...ich hatte nur (fälschlicherweise) gelesen LKL aus= Batterie wird geladen

Oldschool: :-*
Titel: Re: R26 Ladekontrolle leuchtet immer
Beitrag von: OldsCool! am 14 September 2017, 10:47:40
Selbstverständlich Karl, deswegen hab ich mir ja die Mühe gemacht :)

Rolf ich muss Dich warnen... ich lass mir gerade für den Gentleman's Ride wieder etwas Bart stehen... Frau und Tochter verweigern im Moment jegliche Küsschen  ;D
Titel: Re: R26 Ladekontrolle leuchtet immer
Beitrag von: rolf am 14 September 2017, 11:12:34
Du nimmst auch was kommt ...was? ;D
Titel: Re: R26 Ladekontrolle leuchtet immer
Beitrag von: cledrera am 14 September 2017, 16:02:13
Die Hoffnung stirbt zuletzt.  :lol: :lol:
Titel: Re: R26 Ladekontrolle leuchtet immer
Beitrag von: rowa40 am 19 September 2017, 09:21:16
Servus Beisammen!
Habe jetzt den Vergaser neue Dichtungen gegönnt und ist dieser jetzt dicht. Nur springt meine R 26 jetzt nicht mehr an. Batterie ist gut, Zündfunke ist auch da, keinen Plan mehr, was soll ich tun?

Lief zuletzt wirklich gut und sprang auch sehr gut an.

Gruß

Hans
Titel: Re: R26 Ladekontrolle leuchtet immer
Beitrag von: mekgyver am 19 September 2017, 10:16:47
Moin Hans,
mach doch einfach mal den Schwimmerdeckel ab, vllt ist gar kein Sprit drin.
Musst halt das Teil untersuchen.

gruß mek  :kaffee:
Titel: Re: R26 Ladekontrolle leuchtet immer
Beitrag von: rowa40 am 19 September 2017, 11:00:02
Hallo Mek!
Danke, aber Sprit ist in Ordnung, kann es der Fliehkraftregler sein, die neuen Federn von Ullis Motorradladen sind sehr dünn und schwach ausgeführt. Kerze ist immer sehr nass, hab auch schon eine andere probiert, springt einfach nicht mehr an.

Gruß

Hans
Titel: Re: R26 Ladekontrolle leuchtet immer
Beitrag von: OldsCool! am 19 September 2017, 11:31:41
Hallo Hans,

wenn die Kerze nass ist kommt also Sprit an. Entweder ist es zu viel (Schwimmerkammer läuft über), oder der Zündfunke schafft es zwar an der frischen Luft, nicht aber unter Kompression im Brennraum.

Sprit läuft nicht aus? Wie alt ist die Zündspule?

Gruß Steffen
Titel: Re: R26 Ladekontrolle leuchtet immer
Beitrag von: rowa40 am 19 September 2017, 19:56:12
OldsCool!
Schwimmerkammer läuft nicht über und die Zündspule ist neu und keine 100km gelaufen. Für mich ist alles unerklärlich, ist doch vor einigen Tagen noch super gelaufen.

Kann es auch am Fliehkraftregler liegen?

Hab gerade wieder eine Stunde probiert, springt leider nicht mehr an.

Gruß

Hans
Titel: Re: R26 Ladekontrolle leuchtet immer
Beitrag von: Manfred250 am 19 September 2017, 20:04:38
Auch wenn der FKR nicht verstellt sollte sie anspringen. Zündkabel ist fest an der neuen Spule dran? Kerzenstecker + Kerze mal ausgetauscht?
Kerzenstecker sauber in das Zündkabel gedreht? Auch wenn die Kerze neu sein sollte nochmal tauschen.
Manfred
Titel: Re: R26 Ladekontrolle leuchtet immer
Beitrag von: Borgward am 19 September 2017, 20:58:18
Anscheinend hast du seitdem sie richtig gelaufen ist nur die Vergaserdichtungen erneuert - dann sollte das Problem eigentlich auch nur am Vergaser liegen.

ansonsten:
hast du überhaupt einen Zündfunken?
Wenn ja, stimmt der Zündzeitpunkt?

Titel: Re: R26 Ladekontrolle leuchtet immer
Beitrag von: rowa40 am 19 September 2017, 21:41:07
Manfred2501
Zündkabel und Kerzenstecker alles in Ordnung, Kerze ist zwar keine 100km alt , werde sie aber auch tauschen.

Borgward!
Ja, habe nur alle Dichtungen am Vergaser erneuert und wollte dann starten und da war Schluss, seid dem springt sie nicht mehr an.
Zündfunke ist sehr gut, ca 1 cm Funke vom Kabel ohne Kerzenstecker, der Zündzeitpunkt ist mein Problem, kenne mich da nicht wirklich aus. Hab sie zwar damals nach der Restauration eingestellt, weis aber nicht mehr wie. Habe zwar schon mehrere Oldtimer Motorräder restauriert, aber mit der Zündung hatte ich immer meine Probleme.

Aber das sollte ja eigentlich passen, das Motorrad ist sicher 5 Jahre ohne Bewegung gestanden und ist nach dem zweiten Kick sofort angesprungen. Nur seit ich eben den Vergaser unten hatte, geht sie nicht mehr an. grrrr

An der ganzen Zündung ist eigentlich alles neu,  außer dem Anker und dem Fliehkraftregler.

Gruß

Hans
Titel: Re: R26 Ladekontrolle leuchtet immer
Beitrag von: Manfred250 am 19 September 2017, 22:02:29
Zündung grob prüfen:
Kerze rausschrauben + auf den Kerzenstecker stecken.
Zündung ein.
Leerlauf rein. Motor mit dem Kicker langsam bewegen. Wenn das S auf der schwungscheibe und mittig im Schauloch erscheint muss an der Kerze der Funken überspringen
Manfred
Titel: Re: R26 Ladekontrolle leuchtet immer
Beitrag von: OldsCool! am 19 September 2017, 22:12:30
Zündzeitpunkt kannst Du ganz einfach statisch prüfen indem Du eine Prüflampe (ich hab einfach nen kabel an eine 12V Sofittenbirne gelötet, ans andere Ende Krokodilklemmen) zwischen Kondensator/Unterbrecher und Masse hängst. Bei S im Schauloch (Schwungscheibe) muss die Lampe angehen (Unterbrecher öffnet -> Zündfunke).
Lief sie denn auch schon mal, nachdem Du die Zündung alles erneuert hast? Man kann da einiges falsch machen (z.B. Fliehkraftregler-Nocken um 180° verdreht einbauen).

Falls ja, nochmal den Vergaser checken, ob da innen alles richtig zusammengebaut wurde. Nicht dass eine Düse fehlt.... es gibt ja nix was es nicht gibt :)
Gemischschraube 1,5 Umdrehungen raus?

Gruß Steffen
Titel: Re: R26 Ladekontrolle leuchtet immer
Beitrag von: rowa40 am 19 September 2017, 23:47:56
Zündzeitpunkt werde ich mir mal ansehen, wenn ichs denn hinbringe.
Motorrad lief nach der Polarisierung nach Anleitung von Mek sehr gut am Stand und bin auch gefahren, alles bestens. Nun nichts weiter gemacht, als den Vergaser neue Dichtungen gegönnt und nun geht nix mehr. Verstehe ich nicht?

Gruß

Hans
Titel: Re: R26 Ladekontrolle leuchtet immer
Beitrag von: Anulu am 20 September 2017, 06:16:32
Stinkt sie extrem nach Sprit beim Kicken oder ist die Kerze nass?
Hat sich vieleicht einfach Schiet in den Bremsluftbohrungen gesammelt?
Wenn sie vorher sauber lief und nach dem dichten nicht mehr, was um himmelswillen wollt ihr bei der Zündung?
( vorrausgesetzt da war wirklich keiner drann oder bei der Demontage des Vergaseres ist nicht ein Kabel angeknackst)


Gruß Manuel
Titel: Re: R26 Ladekontrolle leuchtet immer
Beitrag von: OldsCool! am 20 September 2017, 09:54:05
Manuel, JETZT ist erst klar, dass nur der Vergaser angefasst wurde. Deswegen schrub ich ja auch schon, den Vergaser nochmal zu zerlegen und alles zu checken.

Gruß Steffen
Titel: Re: R26 Ladekontrolle leuchtet immer
Beitrag von: rowa40 am 20 September 2017, 17:00:41
So, Vergaser zigmal zerlegt und alles geprüft, ist aber alles wie es sein soll. Neue Kerzen probiert, wieder kein Start. Ventile neu eingestellt, wieder kein Start. Zündung muß ich noch prüfen, aber vorher lief sie ja richtig gut. Zündfunke ist nach wie vor sehr gut.

Mit Startpilot probiert, wieder kein Start.
Muß sie wohl in eine Werkstatt stellen, mein Können ist dann am ende. 
Weis nicht mehr weiter.

Gruß

Hans
Titel: Re: R26 Ladekontrolle leuchtet immer
Beitrag von: berndr253 am 20 September 2017, 17:06:19
letzter Versuch - Zündkerze tauschen!

Bernd
Titel: Re: R26 Ladekontrolle leuchtet immer
Beitrag von: Borgward am 20 September 2017, 17:08:05
neue Kerze hat er schon probiert
Titel: Re: R26 Ladekontrolle leuchtet immer
Beitrag von: rolf am 20 September 2017, 18:40:26
Wirklich eine Neue....oder nur  eine Andere´?


Was hast du denn beim abdichten alles (!)  getan/gemacht?
Titel: Re: R26 Ladekontrolle leuchtet immer
Beitrag von: rowa40 am 20 September 2017, 18:59:55
Ja, habe heute zwei neue Kerzen gekauft und probiert, kein Start. Habe lediglich die Verschraubungen am Vergaser mit neuen Dichtungen versorgt, sonst nichts gemacht. Heute hab ich im Schauloch die Marke OT und dann die Ventile neu eingestellt. Hoffe, das war auch ok so?
Titel: Re: R26 Ladekontrolle leuchtet immer
Beitrag von: Anulu am 20 September 2017, 20:10:17
Ich Naivling will auch nochmal: Ventile aufs richtige OT eingestellt?
Im übrigen: AUFGEBEN IST NICHT!


Gruß Manuel
Titel: Re: R26 Ladekontrolle leuchtet immer
Beitrag von: rowa40 am 20 September 2017, 20:23:00
Hm, richtige OT? Im Schauloch kommt doch nur eine Marke OT oder?

Ja, ich bin kurz vorm Aufgeben, es kann doch nicht sein, das innerhalb eines Tages alles Kaputt ist?
Titel: Re: R26 Ladekontrolle leuchtet immer
Beitrag von: OldsCool! am 20 September 2017, 20:41:13
Nur Geduld Hans,

irgendwas hat sich verändert/verstellt dabei. Die Gemischregulierschraube hast du wieder in Grundeinstellung 1,5 Umdrehungen raus? Leerlaufdüse richtig drin?

Bislang haben wir noch jeden Fehler irgendwann gefunden  ;D

Gruß Steffen
Titel: Re: R26 Ladekontrolle leuchtet immer
Beitrag von: Anulu am 20 September 2017, 20:49:43
Bevor ich das erklärt habe, 14‘er Schlüssel und Handy gezückt.

Guckst du;
http://www.youtube.com/watch?v=vcF40kkswio

So ich muss, mir ist das bummeln nicht gegeben und die Nacht so kurz


Gruß Manuel
Titel: Re: R26 Ladekontrolle leuchtet immer
Beitrag von: mekgyver am 20 September 2017, 21:24:10
HH, Hallo Hans,
nicht beirren lassen : das Ventilspiel kann immer dann eingestellt werden, wenn die jeweilige Nocke im Grundkreis läuft.
Das sieht man, lern das !
Gruß mek  :schrauber:
Titel: Re: R26 Ladekontrolle leuchtet immer
Beitrag von: rowa40 am 20 September 2017, 21:28:02
OldsCool!
Danke, Gemischregulierschraube ist in Grundstellung, und Leerlaufdüse ist richtig drinnen, hab ja seit sie gut gelaufen ist nur die Dichtungen gewechselt.

Anulu!

Vielen Dank für das Video, jetzt sollte auch ich das hinkriegen, werde das morgen gleich machen.

Könnte der  Fehler des nicht Anspringen an der Lima liegen, Kondensator, Zündspule, Regler ist zwar alles fast neu aber vielleicht ist irgend etwas davon kaputt?

mekgyver!

ach Grundkreis, aha jetzt bin ich beeirrt.

Gruß

Hans
Titel: Re: R26 Ladekontrolle leuchtet immer
Beitrag von: mekgyver am 20 September 2017, 21:35:24
Na, siehste mal, mit mehr Grundwissen hat man mehr Freiheiten  ;D
Titel: Re: R26 Ladekontrolle leuchtet immer
Beitrag von: rowa40 am 20 September 2017, 21:41:08
mekgyver !

Entschuldige, das ich nicht so viel Grundwissen von alten Motorrädern wie du habe und danke für deine Hilfe.
Titel: Re: R26 Ladekontrolle leuchtet immer
Beitrag von: mekgyver am 20 September 2017, 21:55:52
So wars nicht gemeint, eher : eigne Dir das Wissen an, um mehr Freiheiten zu haben .
Im anderern Thread wird gschrieben : " wenn die Stößelstangen sich drehen lassen "
das kann man auf dem Grundkreis der Nocke.

Wenn man das mal begriffen hat, braucht man keine Eselsbrücken, wie OT, von dem es auch noch 2 gibt.
Gerade dieser Mist führt ja zu Fehleinstellungen ! Es ist Unfug solche Anweisungen zu verbreiten.

Gruß mek  :prost:

Ps : und sorry , ich bin seit 40 Jahren im Sektor
       dieser Kappes mit der OT-Anweisung  :spinnt:
       soll ich das mal am See vorführen ? mach ich gerne, jederzeit .... ist erhellend  ;D
Titel: R26 Ladekontrolle leuchtet immer
Beitrag von: Anulu am 20 September 2017, 21:57:14
Keine Panik das mit dem Grundkreis hab ich auch noch nicht gecheckt, hab den Hertweck aber auch erst halb durch.



Gutes Buch kann ich dir nur absolut empfehlen.
Rest kommt beim machen. Ich bin bloß’n Elektriker und habe auch erst vor ziemlich exakt ein Jahr mit diesem bescheurten, zeitfressenden , geldvernichtenden Rosthobby angefangen.... also auch bei ziemlich 0.

Und ich genieße jede Minute und jedes noch so kleine Erfolgserlebnis!!!!

Jeder so wie er klar kommt und ich finde die gezeigt Methode am „ begreiflichsten“ und sofort durchführbar ohne erstmal Stundenlang andere Methoden zu studieren.

Das kann man noch im Winter vorm Ofen.
Jetzt zählen( jedenfalls für mich ) Erfolge.

Hand aufs Herz! Als du die Dichtungen erneuert hast, warst du da auch schon am Ventile einstellen??

Wie dem auch sei, check das und dann morgen posten nicht vergessen!!!


Gruß Manuel
Titel: Re: R26 Ladekontrolle leuchtet immer
Beitrag von: rowa40 am 20 September 2017, 22:17:01
mekgyver !

Habe schon Stunden verbracht, hier Threads zu lesen. Auch den mit dem drehen der Stößelstangen. Nur konnte ich mit den verschiedenen Ot s nichts anfangen.

Anulu!

Die Ventile habe ich zum letzten mal bei der Restauration vor 15 Jahren eingestellt, bin allerdings keine 100 km damit gefahren, stand nur in der Garage.

Ich vermute, wie schon geschrieben die Elektrik oder Fliehkraftregler? oder oder oder?????
Titel: Re: R26 Ladekontrolle leuchtet immer
Beitrag von: Heiko am 20 September 2017, 22:18:35
Hi,

das Problem ist nur, dass man den Grundkreis der Nocken von aussen nicht sieht. Deshalb die OT Angaben Mek.... auch wenn es leider zwei gibt, aber das hatten wir schon mal.


@rowa:

Wann kommt denn der Funke? Ist die Batterie voll? Wieso FKR? Ist der gespreizt?


Heiko
Titel: Re: R26 Ladekontrolle leuchtet immer
Beitrag von: OldsCool! am 20 September 2017, 22:36:29
Batterie!!! Das hatten wir noch nicht oder?

Das führt zu den fiesesten Fehlern... auch wenn vermeintlich an der frischen Luft ein Funke da ist.

Gruß Steffen
Titel: Re: R26 Ladekontrolle leuchtet immer
Beitrag von: mekgyver am 20 September 2017, 22:37:19
Den Grundkreis kann ich auch nicht sehen, Du Naseweis  ;D
Man kann aber am Kipphebel mit dem Finger in Stoßstangenrichtung Bewegung erzeugen,
wenns geht , sitzt der Stößel auf den Grundkreis,
wenns fest ist, schiebt die Nocke den Kipphebel.
You see, so einfach ist das.
 ;D
Titel: Re: R26 Ladekontrolle leuchtet immer
Beitrag von: rowa40 am 20 September 2017, 22:41:55
Heiko!

@rowa:

Wann kommt denn der Funke? Ist die Batterie voll? Wieso FKR? Ist der gespreizt?

Ja, Batterie ist voll, lade sie extra immer auf bevor ich ans Starten gehe. Funke an der frischen Luft ist gut, nur geprüft mit Kerze im Kerzenstecker auf dem Motorblock und Kicker runter.

Der Fliehkraftregler hat von mir  neue Federn von Ullis Motorradladen gekriegt und sind diese sehr dünn und schwach ausgeführt, deshalb meine ich. Irgendwie sind dadurch die Fliehgewichte ziemlich locker und leichtgängig. War ja auch nur eine Vermutung von mir, da ich irgendwie den Fehler einzugrenzen versuche.
Titel: Re: R26 Ladekontrolle leuchtet immer
Beitrag von: Manfred250 am 20 September 2017, 22:48:08
Mit dem FKR und den neuen Federn lief sie aber schon mal?
Funke ist da. Springt der Funke bei S über? So wie ich vorgeschlagen habe.?
Wenn das stimmt geht es an den Vergaser.
Manfred
Titel: Re: R26 Ladekontrolle leuchtet immer
Beitrag von: rowa40 am 20 September 2017, 22:56:09
Manfred250!

Motor mit dem Kicker langsam bewegen. Wenn das S auf der schwungscheibe und mittig im Schauloch erscheint muss an der Kerze der Funken überspringen.

Ja gut, werde das auch morgen mal testen, aber wie sieht man das S auf der Schwungscheibe und gleichzeitig den Funken?
Wenn ich den Kicker so langsam bewegen muss entsteht da überhaupt ein Funke, wusste ich nicht. Werde es testen und berichten.
Titel: Re: R26 Ladekontrolle leuchtet immer
Beitrag von: Manfred250 am 20 September 2017, 23:46:20
Kerze rausschrauben und auf den Kerzenstecker stecken und gegen Masse halten. Dann mit dem Kicker den Motor langsam durchdrehen. Bei S sollte es funken. Am besten in der Garage machen. Oder eine 6 Volt Lampe basteln wie es Steffen vorgeschlagen hat. WEnn es nicht genau bei S funkt oder leuchtet macht das auch nix. Wir wissen aber dann das die Richtung stimmt.
Manfred
Titel: Re: R26 Ladekontrolle leuchtet immer
Beitrag von: rolf am 21 September 2017, 00:42:26
Mek...deine "Anweisung" ist für "Fortgeschrittene".....für Anfänger ist das kontraproduktiv
Titel: Re: R26 Ladekontrolle leuchtet immer
Beitrag von: Heiko am 21 September 2017, 07:49:19
Mek...deine "Anweisung" ist für "Fortgeschrittene".....für Anfänger ist das kontraproduktiv

Das meine ich du Profi.
Titel: Re: R26 Ladekontrolle leuchtet immer
Beitrag von: 27-steib am 21 September 2017, 09:17:19
zum richtigen OT:

dreh den Motor, wenn das Einlassventil hochgeht und gerade geschlossen ist, dann ist der nächste OT der richtige.

Dann Ventile prüfen, ev Spiel einstellen.  Dann zur Probe den Motor genau eine Drehung weiterdrehen. Wenn die Ventile stramm sind ist alles richtig, wenn du dann grosses Ventilspiel hast ist es falsch, und du stellst das Spiel auf diesem OT noch einmal ein.

Mit dieser Methode braucht man auch kein Verständnis vom Grundkreis.

Grüsse Jan
Titel: Re: R26 Ladekontrolle leuchtet immer
Beitrag von: Schorsch am 21 September 2017, 09:39:39
Grundkreis??🤔

Ich dachte immer, den gibt es nur in Stonehenge.

Schorsch, völlig erstaunt
Titel: Re: R26 Ladekontrolle leuchtet immer
Beitrag von: rowa40 am 21 September 2017, 15:26:38
So, hab heute mal einen Teil getestet. Also der Funke ist tatsächlich bei "S" da, habe auch mit der Prüflampe gegen Masse und Kondensator getestet und bei "S" leuchtet die Lampe auf und beim hin und her bewegen der Schwungscheibe geht dir Lampe wieder aus.
Auch habe ich das mit dem OT nochmal geprüft und ich lag doch richtig mit meiner Einstellung. Auf meiner Schwungscheibe ist ein F, ein S ein UT und ein OT bezeichnet. Habe alles so wie ihr geschrieben habt, bzw. wie auf dem Video von Anulu(Manuel) zu sehen ist gemacht.
Vergaser habe ich nochmal zerlegt und alles durchgeblasen, den muss ich allerdings noch einbauen und dann weiter testen.

Werden weiter berichten.
Titel: Re: R26 Ladekontrolle leuchtet immer
Beitrag von: Borgward am 21 September 2017, 15:39:39
Wenn du die Möglichkeit hast, gönn dem Vergaser ein Ultraschallbad. Beim Durchblasen kann man auch schon mal Dreck in einem Kanal oder einer Düse festblasen
Titel: Re: R26 Ladekontrolle leuchtet immer
Beitrag von: rowa40 am 21 September 2017, 15:59:14
Borgward!

Nein leider hab ich keine Möglichkeit.

Habe da einen Gel Akku mit 6 Volt und 11 AH drinnen, hoffe, das nicht der das Problem sein könnte das sei nicht mehr anspringt. Vorher hats aber funktioniert?
Titel: Re: R26 Ladekontrolle leuchtet immer
Beitrag von: mekgyver am 21 September 2017, 16:11:27
6V / 11Ah tönt nach Blitz-schnell kaputt  :blumen:
teste mal einen anderen 6V Akku, um nicht den 4,5Ah-Akku von Panasonic zu nennen  ;D
Titel: Re: R26 Ladekontrolle leuchtet immer
Beitrag von: rowa40 am 21 September 2017, 16:14:58
Hab leider momentan keinen anderen zu Verfügung.
Titel: Re: R26 Ladekontrolle leuchtet immer
Beitrag von: OldsCool! am 21 September 2017, 18:06:18
Kannst du die Spannung messen? Sollte mit Licht an nicht unter 6V fallen.
Statt Ultraschall geht auch ne Stunde in Backpulverlösung  ::) nur nicht von Bernd dabei erwischen lassen  ;D
Titel: Re: R26 Ladekontrolle leuchtet immer
Beitrag von: Manfred250 am 21 September 2017, 18:52:51
Wenn der Zündfunke stark ist dürfte doch die Batterie i.O sein. Oder?
Manfred
Titel: Re: R26 Ladekontrolle leuchtet immer
Beitrag von: rowa40 am 21 September 2017, 19:02:14
Ach freu, habe jetzt noch Vergaser gereinigt und wieder zusammengebaut, ganze Lima abgebaut und Anker gereinigt, Kohlen nochmal gereinigt, Unterbrecherkontakte gereinigt, alles wieder angebaut. Provisorischen Benzintank montiert, Batterie rein und gestartet und siehe da, die gute läuft. Nicht sauber am Stand, aber das muss ich noch versuchen genauer einzustellen.

Titel: Re: R26 Ladekontrolle leuchtet immer
Beitrag von: Borgward am 21 September 2017, 19:23:43
 :applaus:
da war wohl noch Dreck im Vergaser
Titel: Re: R26 Ladekontrolle leuchtet immer
Beitrag von: OldsCool! am 21 September 2017, 20:26:07
  :o :o :o Lüsterklemme und gelbe Kabel

Vergaser... sag ich doch  :P
Titel: Re: R26 Ladekontrolle leuchtet immer
Beitrag von: rowa40 am 21 September 2017, 20:38:10
Ich bin zwar froh, das sie angesprungen ist, bin aber vorsichtig damit, denn, erst wenn sie Morgen wieder läuft bin ich einigermaßen zu frieden.
Vergaser, weis nicht, war vorher auch sauber, ich vermute den Wurm irgendwo anders. Muss ja alles wieder zusammenbauen und sehen, ob sie dann auch noch läuft. Bi da vorsichtig mit Freude.
Vielleicht waren ja auch meine ganzen Reinigungsarbeiten an der Lima usw. im Zusammenhang mit dem Vergaser erfolgreich.
Ja, die gelben Kabel sind im Regler eingegossen. Die Lüsterklemme gehört da natürlich nicht hin, aber zur Not ist sie gut genug.
Titel: Re: R26 Ladekontrolle leuchtet immer
Beitrag von: OldsCool! am 21 September 2017, 20:51:08
Heidewitzka! Die blitzt aber  :D
Nur Mut, wenn sie heute lief, läuft sie auch morgen  :bike:
Titel: Re: R26 Ladekontrolle leuchtet immer
Beitrag von: Borgward am 22 September 2017, 09:05:52
Mit dem (Nicht-)Anspringen hat die Lima aber nix zu tun...
Titel: Re: R26 Ladekontrolle leuchtet immer
Beitrag von: Heiko am 22 September 2017, 09:21:55
Richtig.... ausserdem ist die Nut im Anker für den FKR ausgeschlagen und die Isolierung des Zündkabels an der Zündspule ist defekt.... dadurch eventuell Überschlag zum Limadeckel wenn montiert.


Heiko
Titel: Re: R26 Ladekontrolle leuchtet immer
Beitrag von: OldsCool! am 22 September 2017, 12:06:38
Gibts noch irgendwo heile Ankernuten?  ;D
Eine Seite ist ja noch als Anschlag zu gebrauchen. Muss man halt festhalten beim Anziehen der Ankerschraube. Wenn sich der ZZP mit der Unterbrecherplatte nicht mehr im gewohnten Rahmen einstellen lässt, dann muss man hier aber als erstes das Problem suchen.

Gruß Steffen
Titel: Re: R26 Ladekontrolle leuchtet immer
Beitrag von: rowa40 am 22 September 2017, 17:31:23
Hallo Zusammen!

Ja heute Mittags gehe ich in die Garage, Benzinhahn auf, zwei Kick und das Motorrad läuft(Freude). Am Nachmittag alles wieder zusammengebaut wie es sich gehört und siehe da, springt wieder nicht an. Schraube mich zu einem Idioten und nix da, springt und springt nicht mehr an. Ich verzweifle total.
Was kann da nur sein, gibt es doch nicht.

1, Kann es sein, das der Vergaser beim Flansch zum Kopf falsche Luft zieht?
2, Was Passiert, wenn die Klemme 30 mit Klemme 51 vertauscht wird?

Verzweifelte Grüsse


Hans
Titel: Re: R26 Ladekontrolle leuchtet immer
Beitrag von: Borgward am 22 September 2017, 17:44:26
Am Nachmittag alles wieder zusammengebaut wie es sich gehört und siehe da, springt wieder nicht an.
was genau hast du da gemacht?

könnte z.B. sein, dass du einen Masseschluss verursacht hast (z.B. ein Kabel gequetscht)
Titel: Re: R26 Ladekontrolle leuchtet immer
Beitrag von: rolf am 22 September 2017, 17:48:38
Genau....was hast du, nachdem sie angesprungen ist denn zusätzlich getan? Limadeckel aufgesetzt?
Titel: Re: R26 Ladekontrolle leuchtet immer
Beitrag von: rowa40 am 22 September 2017, 17:52:17
Hm Vergaser wieder runter, Luftfiltergehäuse und Batteriegehäuse wieder montiert, Vergaser montiert, Tank montiert, Limadeckel wieder montiert, Batterie eingebaut und starten probiert. Das wars eigentlich.
Kabel ist keines gequetscht.
Titel: Re: R26 Ladekontrolle leuchtet immer
Beitrag von: rolf am 22 September 2017, 17:55:21
Warum Vergaser runter etc nachdem sie angesprungen war?
Titel: Re: R26 Ladekontrolle leuchtet immer
Beitrag von: rolf am 22 September 2017, 17:56:08
PS
nimm mal den Limdeckel runter und probiere es nochmal
Titel: Re: R26 Ladekontrolle leuchtet immer
Beitrag von: rowa40 am 22 September 2017, 18:03:54
rolf!

Vergaser habe ich runtergenommen, das ich zum Montieren des Luftfilterkastens dazu kam.
Limadeckel habe ich natürlich gleich wieder runter, nix da. Dachte habe vielleicht Kabel vertauscht bei LIma und 30 mit 51 vertauscht und probiert, wieder nix.
Titel: Re: R26 Ladekontrolle leuchtet immer
Beitrag von: Borgward am 22 September 2017, 18:14:55
ist evtl der Luftfilter dicht?
Titel: Re: R26 Ladekontrolle leuchtet immer
Beitrag von: rowa40 am 22 September 2017, 18:24:02
Ja, glaube nicht, habe so einen, aber ohne ist sie heute Vormittag gelaufen.
Titel: Re: R26 Ladekontrolle leuchtet immer
Beitrag von: Heiko am 22 September 2017, 21:55:02
War der Limadeckel runter beim Startversuch?
Titel: Re: R26 Ladekontrolle leuchtet immer
Beitrag von: mekgyver am 22 September 2017, 23:57:26
Den weit abstehenden Anschluß des Zündkabels sehe ich auch als mögliche Störungsquelle,
könnte zu dicht am Deckel sein. Nachschauen ob es da Brandspuren gibt. Das sind dann schwarze Pünktchen im Lack innen.

Und 30 ist mit 51 am Klemmbrett durch eine Messingblechbrücke verbunden : Test mit Ohmmeter --> 0 Ohm Sollwert.

Gruß mek  :prost: